Ein neuer mangiari-Ausbau

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4435
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Aha... desterwegen....

#31 Beitrag von ThomasFF » Mi 28 Mär 2018 23:19

Wenn ich das recht sehe, ist der Nachwuchs im Kindersitz auf einem der Rücksitze im Auto untergebracht...

Wenn Du nicht verrückt genug bist, um das Kind am Abschleppseil auf einem Dreirädchen hinter Dir her zu ziehen, dann gehts halt nicht anders...hihi

Gibts für den Scudo nicht eine Zweiersitzbank für Beifahrer? Da könntest Du doch auch den Kindersitz festschnallen, oder?

Damit hättest Du hinten Freiraum genug.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4080
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Aha... desterwegen....

#32 Beitrag von Picco » Do 29 Mär 2018 07:42

Hoi zämä
ThomasFF hat geschrieben:Gibts für den Scudo nicht eine Zweiersitzbank für Beifahrer? Da könntest Du doch auch den Kindersitz festschnallen, oder?
Doch, in der Kombi-Version (Handwerkerversion) gibts die!

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

Re: Ein neuer mangiari-Ausbau

#33 Beitrag von mangiari » Fr 30 Mär 2018 09:22

Joa, habe ich auch überlegt mit den drei Sitzen vorne. Insbesondere habe ich lange überlegt ob wir vielleicht doch mit nem Caddy-Maxi oder was ähnlichem zurecht kommen, aber es gab keine gute Kombi aus
- hinten Sitzbänke mit Beinvertiefung
- vorne drei Sitze
- Langversion verfügbar

Wenn es den langen Caddy-Maxi mit verglasung und Sitzbank hinten UND drei Sitzen vorne geben würde, wäre das vermutlich unser Mobil geworden und würde erheblich Sprit sparen im Vergleich zum Scudo, der ja ne ganze Ecke schwerer ist. Gibt es aber nicht. Die Blechvarianten der langen verfügbaren Hochdachkombis mit drei Sitzen vorne waren mir hinten zu niedrig. Da wäre es nicht gut möglich gewesen eine Sitzbank zu bauen, bei der man die Knie nicht am Uhr hat und den Kopf nicht einziehen muss. Es hat ja Gründe warum die Hersteller die Glasvariante mit Sitzbänken nicht mit durchgezogenem Blechboden bauen, sondern vor den Sitzbänken Vertiefungen vorgesehen sind.

Jetzt im Scudo bin ich froh um die 2 EInzelsitze vorne, weil es dafür sehr billige einfache Drehkonsolen gibt und damit der Fahrzeugraum viel besser genutzt werden kann. Außerdem haben wir 4 Sitzplätze zur Verfügung, kann mal noch wer anders mitfahren und wer weiß ob wir für immer nur zu dritt bleiben wollen. Diese Entscheidung würde ich ungerne vom Auto abhängig machen :mrgreen:

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4435
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Tja, die Schwerpunkte......

#34 Beitrag von ThomasFF » Fr 30 Mär 2018 09:51

Dann wirste mit dem etwas umständlichen Bettenbau leben müssen.

Ich weiß nicht, wie genau die Maße im Scudo sind und ob man die Sitze wegen Bettplatz zB ganz dicht hinter die Vordersitze schiebbar machen kann, vielleicht dort auch drehbar, um die Füße nachts auf die Sitzfläche legen zu können....aber das ist nun die letzte Idee, die ich zu dem Thema beisteuern kann....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

Re: Tja, die Schwerpunkte......

#35 Beitrag von mangiari » Fr 30 Mär 2018 17:01

ThomasFF hat geschrieben:Dann wirste mit dem etwas umständlichen Bettenbau leben müssen.
Ach so umständlich ist das doch nicht, die zwei Sitze umzuklappen und die Tischbretter quer drüber zu legen und die Matratzen oben drauf. Meist bin ich vor dem Schlafengehen noch so zurechnungsfähig dass mich das nicht überfordert ;)
ThomasFF hat geschrieben:Ich weiß nicht, wie genau die Maße im Scudo sind und ob man die Sitze wegen Bettplatz zB ganz dicht hinter die Vordersitze schiebbar machen kann, vielleicht dort auch drehbar, um die Füße nachts auf die Sitzfläche legen zu können....
Ja gehen tut alles irgendwie, gibt ja auch diverse Systeme von den Reisemobil-Zubehörausstattern. Schienensysteme mit tollen Bänken, die man umklappen kann zum Bett..
Ist aber halt auch alles relativ teuer und auch umständlich zum Ausbauen. Ich hab den Scudo gewählt weil er sehr günstig war in der Anschaffung und weil wir nicht viel tun müssen, damit wir damit auch mal im Auto schlafen können. Von einem perfektionistischen Ausbau wird das ganz weit weg sein. Wer vor kurzem kleine Kinder großgezogen hat und keine Großeltern in der Nähe hat, wird nachvollziehen können, warum wir nicht mehr als nötig Arbeit/Geld in den Ausbau stecken wollen.
ThomasFF hat geschrieben:aber das ist nun die letzte Idee, die ich zu dem Thema beisteuern kann....
Ich glaube Deine Bettkastenidee ist gar nicht so weit entfernt von dem was mir auch vorschwebt. Ich hätte es nur nicht Bettkasten genannt ;)

Auch wenn ich viele Ideen abgetan habe, habe ich in den letzten Wochen hier extrem guten Input bekommen, insbesondere für die Gasanlage, da ist jetzt ein Kompromiss entstanden, der mir um Welten besser gefällt als alle Ideen auf dem Weg dahin. Kannste halt nur die Version mit den Propanflaschen oder eben LPG-Tank unterflur. Dass es noch so viel andere Optionen gibt, war mir nicht bekannt.

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4435
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Bettkasten....

#36 Beitrag von ThomasFF » Sa 31 Mär 2018 01:22

Namen sind Schall und Rauch.... nenn es Boardport und alles ist gut...hihihi..... :wink: :roll:
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

Re: Ein neuer mangiari-Ausbau

#37 Beitrag von mangiari » Di 03 Apr 2018 15:32

Im Moment kämpfe ich an einer völlig neuen Front: Nachdem ich den komischen Chemie-Stinke-Baum vom Vorbesitzer raus geworfen habe und sich dessen Gestank so allmählich etwas reduziert hat, kommt ein ziemlich fieser muffiger Geruch zu Tage, schlimmer als in unserem letzten völlig tropfnassen Altbaukeller. Bin mir noch nicht sicher ob's aus der Lüftung kommt oder aus dem inneren des Wagens, aber das trübt die Freude über den schönen Kauf doch erheblich. Ich werd jetzt mal alles raus schmeißen, was man raus schmeißen kann (fahrzeugspezifische Fußmatten im gesamten hinteren Bereich) und sämtliche Filter für Klima und Lüftung auswechseln, aber wenn das nicht zum Erfolg führt, werd ich das Ding wohl entkernen müssen, also auch den verklebten Velour vom Boden raus hauen müssen. Ich sprach ja schon an, dass wir beide sehr geruchsempfindlich sind und das letzte was man mit kleinem Nachwuchs will, ist ne Schimmelbelastung in der Luft, noch dazu wenn man da schläft und sich dadurch erheblich länger im Mobil aufhält als übliche PKW-Nutzer. :evil:

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2564
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Ein neuer mangiari-Ausbau

#38 Beitrag von mrmomba » Di 03 Apr 2018 16:34

Mach mal bitte den Innenraumfilter neu und wenn Klimaautomatik das auch austauschen.
Generell völlig normal. Du kannst ja auch mal Klima auf Volle-Eis-Schockdröhnung stellen und wenn abgekühlt ausschalten und nur Gebläse laufen lassen. die Scheiben sollten trocken bleiben / nicht beschlagen, wenn doch, dann ist Innenraumfilter schon sowas von übersättigt.
--- Vorher würde ich nichts anderes machen ---

Antworten