vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
Da PAN
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Fr 04 Apr 2008 13:01
Wohnort: Berlin

vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

#1 Beitrag von Da PAN » Fr 22 Sep 2017 12:49

Hallo,

nachdem ich hier schon ziemlich lange mitlese und mittlerweile mein drittes Wohnmobil (aus-)baue, wollte ich das aktuelle Projekt mal vorstellen. Aufgrund der Nachwuchssituation läuft der Bau nur sehr langsam, aber es geht doch steig voran :)

Im April 2015 ist mir ein 1419F zugeflogen:
IMG_20150412_121741b.jpg
1419F aussen links
IMG_20150412_121757b.jpg
1419F aussen rechts
Auch wenn der Zustand nicht der allerbeste war, hatte ich mich sofort in des Vehikel verliebt. Gerade auch wegen der ungewöhnlichen Ausstattung. Der Wagen hat links und rechts eine Markise, links und rechts eine Tür mit einer schönen Treppe, hinten auch noch eine schöne Treppe, links und rechts eine Arbeits-/Koch-/Windelwechsel-Klappe, sechs eingetragene Sitzplätze, eine angemessen erhöhte Endgeschwindigkeit durch einen Tausch der Zahnräder der Hinterachse und eine Differenzialsperre.
IMG_20150412_172825b.jpg
1419F rechts mit Markise
IMG_20150412_173107b.jpg
1419F hinten mit Markise
Der Wagen war auf einfache Art und Weise schon für das Reisen mit einer Familie ausgebaut, so dass wir gleich ein paar kurze Touren damit gefahren sind...

Viele Grüße
Henry

Da PAN
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Fr 04 Apr 2008 13:01
Wohnort: Berlin

Re: vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

#2 Beitrag von Da PAN » Fr 22 Sep 2017 12:55

Hallo,

hier geht der Bericht weiter. :)

Die ersten kurzen Touren zeigten, dass wir doch noch die eine oder andere Kleinigkeit ändern, anpassen und restaurieren müssen, so dass das Auto recht schnell von innen so aussah:
IMG_20151129_125538.jpg
Baustelle innen
IMG_20151213_142710.jpg
Baustelle innen
Insgesamt waren es bestimmt fünf Kubikmeter, Holz, Isolierung, Kabel, Plastik,.... die entsorgt werden wollten. Danach kam das mühselige Entrosten, Risse schweissen, Kofferunterkanten teilweise tauschen,...

Gruß
Henry

Da PAN
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Fr 04 Apr 2008 13:01
Wohnort: Berlin

Re: vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

#3 Beitrag von Da PAN » Fr 22 Sep 2017 13:07

Und weiter...

Es wurden auch zusätzliche Träger in den Boden eingeschweisst. Danach wurde aus 9mm Siebdruckplatten ein Boden gebaut, der diverse Wartungsöffnungen für die darunter liegenden Fahrzeugaggregate enthalten musste.
20160313_133207.jpg
Boden vorne mit angedeutetem Durchgang
20160306_142713.jpg
Boden vorne mit Wartungsöffnungen
20160410_151328.jpg
Boden hinten, lackierte Falze
In Richtung Fahrerhaus wurde ein kleiner Durchschlupf vorbereitet.
Dann wurde der Boden ein wenig mit Styropor gedämmt und drauf schwimmend der Bodenbelag aus 6mm Birke Multiplex verlegt
20160415_183343.jpg
Bodendämmung
und anschließend lasiert (mit zwei unterschiedlichen Farben, was aber nicht schlimm ist, das noch ein Bodenbelag darauf kommt)
20160424_150423.jpg
Boden lasiert
Gruß
Henry

Da PAN
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Fr 04 Apr 2008 13:01
Wohnort: Berlin

Re: vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

#4 Beitrag von Da PAN » Fr 22 Sep 2017 13:11

Die im Aufbau verbaute nicht einrastende T4 Rückbank wurde entsorgt und durch ein herausnehmbare, frei stehende und mit integrierten Dreipunktgurten aus einem Ford Transit ersetzt :
20160221_121518.jpg
neue Sitzbank bei der Anprobe für das Lochbild
Leider habe ich die Variante ohne Rädchen erwischt, ist aber trotzdem ein tolles Teil.

Gruß
Henry
Zuletzt geändert von Da PAN am Fr 22 Sep 2017 14:40, insgesamt 1-mal geändert.

Da PAN
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Fr 04 Apr 2008 13:01
Wohnort: Berlin

Re: vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

#5 Beitrag von Da PAN » Fr 22 Sep 2017 13:14

Auch die Isolierung der Wände ging (gaaaanz langsam voran):
20160417_140938.jpg
Erste Schicht Isolierung
PANO_20160417_204623.jpg
Gesamtansicht
20160922_182327.jpg
zweite Schicht Isolierung
Die Fächer wurden mit 40mm XPS ausgekleidet, darüber kam noch eine Schicht 10mm XPS und einige Holzleisten, um später daran Dinge befestigen zu können...

Gruß
Henry
Zuletzt geändert von Da PAN am Fr 22 Sep 2017 13:20, insgesamt 1-mal geändert.

Da PAN
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Fr 04 Apr 2008 13:01
Wohnort: Berlin

Re: vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

#6 Beitrag von Da PAN » Fr 22 Sep 2017 13:19

Der im Aufbau mitfahrende Teil der Familie hatte sich beschwert, dass man nicht so viel von der Umgebung sehen könne, deswegen wurde links und rechts noch zwei neue Fenster hinter der Tür eingesetzt und auch die Durchgangstür nach vorne bekam ein Fenster.
20161016_125015.jpg
neue Fenster
20161016_120058.jpg
Fenster aussen
Soweit für heute. Ich bin schon ein wenig weiter mit den Arbeiten, habe aber gerade keine Bilder davon im Zugriff. :shock: Fortsetzung folgt.

Viele Grüße
Henry

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5647
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

#7 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Fr 22 Sep 2017 14:17

... die Entwicklungsgeschichte läßt sich gut an - ich bin gespannt auf mehr!

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (21.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4022
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

#8 Beitrag von holger4x4 » Fr 22 Sep 2017 18:33

Schönes Fahrzeug hast du da, dann mal weiter viel Erfolg.
Und ein Rundhauber steht da ja auch noch rum ;-)

Wie hoch ist denn der Wohnkoffer innen? Sieht fast was niedrig aus.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Da PAN
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Fr 04 Apr 2008 13:01
Wohnort: Berlin

Re: vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

#9 Beitrag von Da PAN » Fr 22 Sep 2017 20:42

Vielen Dank :-) Der Koffer ist innen in der Mitte 1,9m hoch, zum Rand hin wird er zwei Zentimeter niedriger. Mit meinen 1,91m kann ich aber immerhin gut unter einer der vier Dachluken stehen. Der Rest der Familie ist deutlich kleiner und hat keine Probleme...

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

Benutzeravatar
paul stettiner
Experte
Beiträge: 121
Registriert: Sa 10 Aug 2013 09:52

Re: vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

#10 Beitrag von paul stettiner » Sa 23 Sep 2017 12:32

Da PAN hat geschrieben:Die im Aufbau verbaute nicht einrastende T4 Rückbank wurde entsorgt und durch ein herausnehmbare, frei stehende und mit integrierten Dreipunktgurten aus einem Ford Transit ersetzt :

Leider habe ich die Variante ohne Rädchen erwischt, ist aber trotzdem ein tolles Teil.

Gruß
Henry
Servus Henri, erzähl mal bitte mehr über den Sitzbankumbau. Das steht mir bei meinem Schulbus auch noch bevor.

Danke, schöne Grüße!

Da PAN
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Fr 04 Apr 2008 13:01
Wohnort: Berlin

Re: vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

#11 Beitrag von Da PAN » Sa 23 Sep 2017 22:17

Hallo Paul,

ich hatte folgende Anforderungen an die Sitzbank:

- frei stehend (also ohne Rasten o.ä. an den Fahrzeugwänden und mit Gurtpeitschen, die ebenfalls an der Bank enden)
- Dreipunktgurte
- Sitzlehne waagerecht (nach vorne) kippbar
- Kopflehnen
- eingermaßen bequem
- ohne Werkzeug entnehmbar
- bezahlbar

Schön wäre noch gewesen:
- 2* Isofix
- diese Rädchen, damit ich das schwere Teil besser bewegen kann

Bei meiner Suche bin ich dabei immer wieder auf die Dreierbank aus der letzten Reihe vom Ford Transit gestoßen. Die gibt es verschiedenen Varianten, aber eigentlich immer steht sie auf vier Krallenfüßen, die in massiven Sockeln einrasten. Die Sockel sind auf zusätzlichen eingeschweissten Trägern verschraubt. Und mit ein bisschen Seilzugakrobatik kann ich ich auch alle Löse-/Kippfunktionen von vorne auslösen, so dass sie direkt an der Rückwand des Fahrgastraumes stehen kann.

Viele Grüße
Henry

Benutzeravatar
paul stettiner
Experte
Beiträge: 121
Registriert: Sa 10 Aug 2013 09:52

Re: vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

#12 Beitrag von paul stettiner » So 24 Sep 2017 11:18

Ah, danke für die Info! Die Sitzbank von der Transe hatte ich noch garnicht auf dem Schirm!

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2731
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

#13 Beitrag von nunmachmal » So 24 Sep 2017 13:24

paul stettiner hat geschrieben:Ah, danke für die Info! Die Sitzbank von der Transe hatte ich noch garnicht auf dem Schirm!
Aufpassen, das Teil wiegt fast 90kg.
Es gibt Mobile, da baust du die ein und keiner darf mehr mitfahren. :D
Ist definitiv nix für Wolfgang und Co.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Da PAN
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Fr 04 Apr 2008 13:01
Wohnort: Berlin

Re: vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

#14 Beitrag von Da PAN » Do 19 Okt 2017 21:05

Hallo,
hier in chronologisch nicht korrekter Reihenfolge ein paar Eindrücke von der Konstruktion des Solarmoduls:
20170917_135914.jpg
Modul liegend
20170928_103631.jpg
Modul nach hinten gestellt
20170928_103909.jpg
Modul nach rechts gestellt
Es kann liegend genutzt oder in alle vier Richtungen augestellt werden.

Gruß
Henry

Da PAN
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Fr 04 Apr 2008 13:01
Wohnort: Berlin

Re: vom Atemschutz zum Wohnmobil mit einem MB 1419F

#15 Beitrag von Da PAN » Do 19 Okt 2017 21:36

Hallo,

hier zwei Bilder von der ersten Anprobe der Küchenzeile und den Geräten (ja ich weiß - ich könnte mal wieder aufräumen :shock: ):
20170910_101852[1].jpg
Küche links mit Waschbecken und Kühltruhe
20170910_120326[1].jpg
Küche rechts mit dem Ofen und der Gasflasche
Zwischen den beiden Seiten befindet sich ein Durchgang nach vorne, der mit einer ausklappbaren Küchenplatte überbrückt werden soll.

Gruß
Henry

Antworten