Wohnkabinenanfänger

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Antworten
Message
Autor
Partisan
frisch-dabei
Beiträge: 5
Registriert: So 09 Okt 2016 16:33

Wohnkabinenanfänger

#1 Beitrag von Partisan » So 09 Okt 2016 17:04

Möchte mich mal kurz vorstellen, da ich demnächst sicher mit der einen oder anderen Frage aufwarten werde.
Komme aus Thüringen und bin das Wagnis des Eigenbaus eingegangen. 6 Monate Bastelzeit und jede Menge friesisches Traditionsgetränk.
Gruß
Jens

Und hier mal das Ergebnis
IMG_1249.JPG
IMG_1256.JPG
IMG_1287 Kopie.JPG
IMG_1288.jpg
IMG_1620.JPG
boot.jpg
Und mehr Bilder gibt es ab und zu mal hier: http://meinshovel.blogspot.de/
Zuletzt geändert von Partisan am So 09 Okt 2016 17:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2731
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Wohnkabinenanfänger

#2 Beitrag von nunmachmal » So 09 Okt 2016 17:11

Schön!!
Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1090
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Wohnkabinenanfänger

#3 Beitrag von wiru » So 09 Okt 2016 18:07

Schick! Aber nach Kältebrücken darf man nicht fragen?

Gruß, Willi
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2564
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Wohnkabinenanfänger

#4 Beitrag von mrmomba » So 09 Okt 2016 18:14

Wiru, dass ist wie in mein Bulli, wir haben keine kältebrücken, wir sind eine einzige Brücke und haben partiellisoliert :D :D

Benutzeravatar
dreamteam
womobox-Halbgott
Beiträge: 807
Registriert: Sa 30 Jan 2010 10:50
Wohnort: Slowenien
Kontaktdaten:

Re: Wohnkabinenanfänger

#5 Beitrag von dreamteam » So 09 Okt 2016 20:24

Mrmomba, ihr habt also Dämmbrücken... :lol:

Achso, sieht schick aus das Kabinchen! 8)
LG,
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2564
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Wohnkabinenanfänger

#6 Beitrag von mrmomba » Mo 10 Okt 2016 08:09

dreamteam hat geschrieben:Mrmomba, ihr habt also Dämmbrücken... :lol:
Ja so kann man sagen :)
-> ne für ein Kasten vor allem ein T3 würde ich die Dämmung als gut bezeichnen (4-8cm)
Aber die Frontscheiben taugen nicht :)

Aber bei einem Aufstelldach über Kältebrücken zu lamitieren finde ich .... witzig :D :D

Mir gefällt die Kabine sehr gut, auch mal wieder eine im klassichen Baustihl! Das gefällt mir. Ebenfalls interessant, der Block, auch wenn ich da nicht zwischen den Zeilen lesen kann :)

Partisan
frisch-dabei
Beiträge: 5
Registriert: So 09 Okt 2016 16:33

Re: Wohnkabinenanfänger

#7 Beitrag von Partisan » Di 11 Dez 2018 17:04

Nun bin ich mit der Kabine schon seit 2 Jahren und ca. 20.000 km unterwegs. Hatte eigentlich das eine oder andere Problem erwartet, aber außer ein paar Kleinigkeiten ist noch alles in bester Ordnung.
Es ist keine echte Kabine, der „Aufsatz“ ist nur wie das Hardtop mit der Bordwand verbunden (Klemmung) und im Türrahmen mit zwei Schräubchen gesichert.
Eintragung wollte die DEKRA nicht machen, die waren der Meinung „glit als Hardtop oder halt als Ladung“. Nun ja, die Freunde und Helfer hatten bislang auch noch nichts dran auszusetzen.
Die Möbel lassen sich einfach ein- und ausbauen. Sind nur reingestellt und die Bodenplatte verklemmt diese.

Letztes Jahr eine Diesel-Standheizung, eine Zweitbatterie und ein MT BCB 20/20 IUoU von Büttner Elektronik eingebaut.
Wegen der Kondenswasserbildung an der Bespannung des Hubdachs noch eine Isolierung zum Einknüpfen genäht, was im Zusammenspiel mit der Warmluftheizung unerwartet gut funktioniert.

Da mir VW den Gefallen tat, einen Amarok mit V6 zu bauen, habe ich von 2.0 auf 3.0 gewechselt. Alle für den Aufbau wichtigen Maße sind gleich und die Kabine passt auf den mm genau.
Mit ca. 560 kg Reisegewicht zwar nicht unbedingt nötig, aber trotzdem ist jetzt eine Zusatzluftfederung verbaut worden. Absolute Empfehlung meinerseits... das hätte ich viel früher machen sollen.

Auf jeden Fall gibt´s immer was zu tun ....
Gruß
Jens
k1.jpg
k11.jpg
k12.jpg
k13.jpg
k4.jpg
k3.jpg
k2.jpg

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 354
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Kontaktdaten:

Re: Wohnkabinenanfänger

#8 Beitrag von Myk » Di 11 Dez 2018 20:59

Hallo Jens,

schaut gut und praktikabel aus, Respekt.

Aber sag‘ mal, was ist den das für eine gelbliche Flüssigkeit in dem Tank auf Bild K1?
Bier? Dann wäre das eine Lösung für Wiru. Oder Urin, aber der Einfüllstutzen wäre dann noch nicht mal für Kerle tauglich? Oder was anderes?

Viele Grüße,
Myl


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Toby
Experte
Beiträge: 61
Registriert: Fr 25 Nov 2016 23:29

Re: Wohnkabinenanfänger

#9 Beitrag von Toby » Di 11 Dez 2018 21:19

Myk hat geschrieben:
Di 11 Dez 2018 20:59
Aber sag‘ mal, was ist den das für eine gelbliche Flüssigkeit in dem Tank auf Bild K1?
Bier? Dann wäre das eine Lösung für Wiru. Oder Urin, aber der Einfüllstutzen wäre dann noch nicht mal für Kerle tauglich? Oder was anderes?
Knapp daneben, Diesel für die darunter montierte Heizung ;)

Bin wohl nicht der Einzige, der einen seperaten Tank für die Heizung hat.

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4435
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Gelber Saft im Tank?

#10 Beitrag von ThomasFF » Mi 12 Dez 2018 00:33

Quatsch...Diesel, das ist ein Teil der TTT, der momentan abgestellt worden ist und auf die Entleerung wartet..... :wink:
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2564
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Wohnkabinenanfänger

#11 Beitrag von mrmomba » Mi 12 Dez 2018 08:02

... Außerdem brauch man doch jetzt Harnstoff, für die EU6-Standheizungen...

=>
Ein wirklich cooler Ausbau!
Vor allem, dass du das über die Ladebordwände so dicht bekommen hast. Super!

Partisan
frisch-dabei
Beiträge: 5
Registriert: So 09 Okt 2016 16:33

Re: Wohnkabinenanfänger

#12 Beitrag von Partisan » Mi 12 Dez 2018 08:03

Myk hat geschrieben:
Di 11 Dez 2018 20:59
Hallo Jens,

schaut gut und praktikabel aus, Respekt.

Aber sag‘ mal, was ist den das für eine gelbliche Flüssigkeit in dem Tank auf Bild K1?
Bier? Dann wäre das eine Lösung für Wiru. Oder Urin, aber der Einfüllstutzen wäre dann noch nicht mal für Kerle tauglich? Oder was anderes?

Viele Grüße,
Myl


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Mit einer Bierheizung würde man in Deutschland wohl lebenslänglich bekommen :mrgreen:
Aber 10 Liter Bier lassen sich darin hervorragend nach Norwegen schmuggeln.

Partisan
frisch-dabei
Beiträge: 5
Registriert: So 09 Okt 2016 16:33

Re: Wohnkabinenanfänger

#13 Beitrag von Partisan » Mi 12 Dez 2018 08:18

mrmomba hat geschrieben:
Mi 12 Dez 2018 08:02

Vor allem, dass du das über die Ladebordwände so dicht bekommen hast. Super!
Darüber bin ich selbst erstaunt. Zwischen Aufbau und Ladebordwand liegt eine Neoprendichtung, die durch das Eigengewicht gut zusammengedrückt wird. Ich nahm an, dass die Fuge zwischen Aufbau und Laderaum die Schwachstelle an sich sein wird und habe es deshalb so konstruiert, dass wenn Wasser reinlaufen würde, es über den profilierten Boden der Ladefläche wieder ablaufen kann. Die Sorge war unbegründet ... bislang alles trocken geblieben.

Multivan
Experte
Beiträge: 76
Registriert: Mo 27 Mär 2017 13:31

Re: Wohnkabinenanfänger

#14 Beitrag von Multivan » Mi 12 Dez 2018 21:55

Gefällt mir richtig gut!!!

Was hast du denn für den Rahmen für Profile verwendet?

Gruß

Holger

Partisan
frisch-dabei
Beiträge: 5
Registriert: So 09 Okt 2016 16:33

Re: Wohnkabinenanfänger

#15 Beitrag von Partisan » Fr 14 Dez 2018 08:14

Hallo Holger,

Rahmen siehst Du auf den ersten Bildern am Anfang des Threads.
Es sind Vierkantrohre aus Alu. Rahmenteile habe ich verschweißt, die Alu-Bleche darauf geklebt und zusätzlich noch vernietet. Da ich keine Erfahrung hatte und auf Nummer Sicher gehen wollte, ist wohl alles etwas überdimensioniert gewählt. Man kann damit wohl locker den Nahkampf mit einem T-14 aufnehmen.
Wie auch immer.... ist jedenfalls sehr verwindungssteif und stabil.

Gruß
Jens

Antworten