T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
Flotte Berta
frisch-dabei
Beiträge: 11
Registriert: Di 29 Mär 2016 20:08

Re: T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

#16 Beitrag von Flotte Berta » Sa 15 Apr 2017 08:48

Hallo

Nach längerer Zeit meld ich mich mal wieder zurück. War letzte Woche bei der Typisierung. Alles kein Problem, allerdings konnte ich das Wohnmobil nicht als Ladung typisieren sondern als Teilbescheid mit Wohnmobilzulassung. Jetzt kann ich nur hoffen dass unser liebes Finanzamt nicht anklopft und NOVa einfordert. Und es gibt auch einen Wiegeschein: 2620kg vollgetankt und fertig eingerichtet.
Nach wie vor bin ich auf der Suche nach einer Lösung für ein härteres Fahrwerk. Meine Federn sind sowieso kaputt. Kann mir jemand was empfehlen?

Grüße

Christoph

Hotty666
Beiträge: 1
Registriert: Sa 24 Feb 2018 22:03

Re: T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

#17 Beitrag von Hotty666 » Mi 28 Mär 2018 12:13

Hi Christoph,

dein letzter Beitrag ist ja schon etwas her.
Konntest du mittlerweile ein paar Erfahrungen sammeln, was das Fahrwerk von Seikel betrifft?
Würde mich interessieren, wie sich das "HD-Fahrwerk" (für dauerhafte Belastungen von ca. 4-500kg) in leerem
Fahrzustand des Busses verhält? Ist das noch vertretbar oder ist der Bus nur noch am hüpfen?
Schließlich reden wir ja hier von einer "Absetzkabine".

Würd mich über ein paar Erfahrungen, vielleicht auch von anderen Fahrern, freuen.

MfG Jürgen

Kompass_
Beiträge: 3
Registriert: Do 01 Nov 2018 19:35

Re: T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

#18 Beitrag von Kompass_ » Do 01 Nov 2018 20:07

Guten Abend zusammen,

Ich krame den Beitrag nochmal hervor da ich gerne eine Kabine für den T5 4 Motion mit DoKa bauen würde. Ich denke da an eine ähnliche Kabinenform wie die aus diesem Beitrag jedoch als dauerhafter Aufbau.
Ich hoffe ihr könnt zu meinen Fragen Anregungen einbringen

1) gibt es Erfahrungen mit einem „Durchbruch“ zur Fahrerkabine? Stell mir das vor mit drehbaren Frontsitzen und einem herausgenommenen hinteren Sitz.

2) Welche Kosten kommen denn ungefähr auf einen zu wenn man eine Kabine nach Maß fertigen lässt? Das zusammenbauen würde ich mir sogar zutrauen wenn es eventuell eine kleines how to vom „plattenhersteller“ gibt.
Ich finde dazu nirgends auch nur irgendwelche Angaben.

Hoffe ihr könnt mir etwas Licht ins Dunkel bringen
Gruß Kompass

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2317
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10
Kontaktdaten:

Re: T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

#19 Beitrag von mrmomba » Do 01 Nov 2018 21:50

Hallo,

leider kein T5 aber ein T4. Der 'Alte Hans' hier im Forum fährt ein T4 4Motion mit Festaufbau und schon ziemlich imposanten >300.000km. Und der Wagen hat mehr als nur Teer und Kopfsteinflaster gesehen.
Der Auschnitt ist jedoch nicht sooo groß wie von die Angestrebt.

Ebenfalls beim T4 gab es von Karmann die Seriencamper, da ist die Rückwand definitiv komplett rausgeschnitten, die sind auch zum Teil mit großen Laufleistungen unterwegs.

Benutzeravatar
Alter Hans
womobox-Spezialist
Beiträge: 495
Registriert: Fr 03 Mai 2002 22:11
Wohnort: Süddeutschland
Kontaktdaten:

Re: T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

#20 Beitrag von Alter Hans » Do 01 Nov 2018 22:34

Da meld ich mich mal gerne selber:
Mein Festaufbau auf T4 syncro mit Fahrerhaus (keine Doka) hat sich bewährt.
Der Durchstieg ist etwas eng weil ich das Fahrerhaus möglichst wenig schwächen wollte. Drehsitz am Beifahrerplatz ging trotzdem. Man sitzt ein wenig schräg, aber bequem.
Die Leerkabine liess ich von ormocar bauen und war/bin zufrieden. Hatte damals (2001) 18.800 DM gekostet - ca 9.500 €. Lese aber immer wieder von sehr langen Lieferzeiten.

Bildergalerie findest Du unten im link.

Kompass_
Beiträge: 3
Registriert: Do 01 Nov 2018 19:35

Re: T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

#21 Beitrag von Kompass_ » Fr 02 Nov 2018 10:45

Hallo Hans,

ein schönes Wägelchen hast du da :-)
So in etwa habe ich mir das ganze vorgestellt!
Da ich aus dem Süden komme wollte ich mal die camping nomads ansprechen und mir für meine Vorstellungen mal eine grobe Kostenrechnung abholen. Dann werde ich am CAD meinen Entwurf finalisieren!

Bezüglich des “Einstiegs” in die Kabine.
Wie genau hast du die Abdichtung bzw. die Verbindung beider Kabinen bewerkstelligt? Hast du eventuell noch detailliertere Bilder dazu? Würde mich sehr interessieren!

Gruß Kompass

Benutzeravatar
Alter Hans
womobox-Spezialist
Beiträge: 495
Registriert: Fr 03 Mai 2002 22:11
Wohnort: Süddeutschland
Kontaktdaten:

Re: T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

#22 Beitrag von Alter Hans » Fr 02 Nov 2018 11:17

Hallo Kompass,

danke für Deine Antwort.
Die Kabinen sind fest miteinander verschraubt (vielleicht auch zusätzlich verklebt?), ohne zusätzliche Abdichtung. Der Übergang ist von aussen noch mit Gfk Platten versteckt worden.
Hier sieht man das ungefähr:

Bild

Bild

Obwohl ich und auch Herr Bohrer von ormocar dabei ein wenig Bauchweh hatten hab ich ich deswegen bis heute keine Schäden daran entdecken können.

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3194
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

#23 Beitrag von Balu » Fr 02 Nov 2018 12:20

Alter Hans hat geschrieben:
Fr 02 Nov 2018 11:17
Bild

Obwohl ich und auch Herr Bohrer von ormocar dabei ein wenig Bauchweh hatten hab ich ich deswegen bis heute keine Schäden daran entdecken können.
Da merkt man wieder, wie der Mut (oder die Erfahrung?) wächst. Bei meinem T5 ist der Anschluss im Prinzip genau so gelöst. Nur hat Herr Bohrer ohne mit der Wimper zu zucken auch noch den Querholm hinten oben im Fahrerhaus herausgetrennt, damit die Durchgangsgröße optimal ist. Er hätte sogar das komplette Dach vom Fahrerhaus weggenommen. Das hielt ich aber bei meinem Ausbau für unnötig. Ich wollte die Fahrerhaussitze als separate Frühstücksecke in die Kabine drehen.
Halten tut das Konstrukt übrigens problemlos seit 2007. Trotz immer wiederkehrender Einsätze abseits vom Teer (Albanien, Marokko).
Das Motto vom 4motion-Fahrer ist ja bekanntlich: "Da stecken bleiben, wo andere nicht hinkommen..."

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
Alter Hans
womobox-Spezialist
Beiträge: 495
Registriert: Fr 03 Mai 2002 22:11
Wohnort: Süddeutschland
Kontaktdaten:

Re: T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

#24 Beitrag von Alter Hans » Fr 02 Nov 2018 14:38

Hallo Herby,
das Bauchweh von Herrn Bohrer resultierte eher daraus, dass der Kabinenrückwandausschnitt so klein war. Das sei ungünstig für die Hebelkräfte an den Schrauben am Ausschnittsrand.

Es wäre ihm wohl lieber gewesen wenn die Kabine nicht so starr (wegen kleinem Ausschnitt) wäre wie ich das wollte. So wären die Kräfte zwischen Fahrerhaus und Leerkabine besser verteilt und damit auch geringer gewesen. Letzteres sind meine eigenen statischen Überlegungen.
Auf einseitigem Wagenheber nur vorne verwindet sich das Fahrerhaus nur wenig. (Merkt man beim Türenschliessen).

Freut mich zu lesen dass Du mit Deiner Kabine auch noch zufrieden bist. :D

"Da stecken bleiben, wo andere nicht hinkommen..."
Das hab ich nun auch mal geschafft in einem sehr sandigen Trockenflussbett. :evil:

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3194
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

#25 Beitrag von Balu » Fr 02 Nov 2018 15:33

Alter Hans hat geschrieben:
Fr 02 Nov 2018 14:38
das Bauchweh von Herrn Bohrer resultierte eher daraus, dass der Kabinenrückwandausschnitt so klein war. Das sei ungünstig für die Hebelkräfte an den Schrauben am Ausschnittsrand.

Es wäre ihm wohl lieber gewesen wenn die Kabine nicht so starr (wegen kleinem Ausschnitt) wäre wie ich das wollte. So wären die Kräfte zwischen Fahrerhaus und Leerkabine besser verteilt und damit auch geringer gewesen. Letzteres sind meine eigenen statischen Überlegungen.
Auf einseitigem Wagenheber nur vorne verwindet sich das Fahrerhaus nur wenig. (Merkt man beim Türenschliessen).
Die Steifigkeit hat bei meinem auch nicht gelitten. Beim Reifenwechsel kann ich auch die Türen problemlos öffnen, egal an welchem Rad der Wagenheber sitzt. Auch unterwegs ab und an ein Beinchen heben ist kein Thema - und das gewichtsmäßig immer am Limit.
Ich heiße ja nicht Wolfgang! Ich habe viel unbeschwerter gebaut und lade auch so :wink: :lol:

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
Alter Hans
womobox-Spezialist
Beiträge: 495
Registriert: Fr 03 Mai 2002 22:11
Wohnort: Süddeutschland
Kontaktdaten:

Re: T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

#26 Beitrag von Alter Hans » Fr 02 Nov 2018 16:58

Das zeigt auch dass Rahmen und Kabine von VW T4/T5/T6 recht stabil dimensioniert sind. Die Rahmen sehen alle sehr ähnlich aus. Möchte fast sagen: gleich.
Da hätt ich mir meinen Durchstieg nach vorne bequemer (größer) machen können.
Wieviel km hast jetzt drauf, Herby?

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3194
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

#27 Beitrag von Balu » Fr 02 Nov 2018 17:19

Alter Hans hat geschrieben:
Fr 02 Nov 2018 16:58
Wieviel km hast jetzt drauf, Herby?
Noch nicht so viele wie du. Bei mir sind's erst 220 tkm.
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
Alter Hans
womobox-Spezialist
Beiträge: 495
Registriert: Fr 03 Mai 2002 22:11
Wohnort: Süddeutschland
Kontaktdaten:

Re: T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

#28 Beitrag von Alter Hans » Sa 03 Nov 2018 10:16

Danke Herby,

werde mich zukünftig etwas zurückhalten mit Fahren. Dann kannst mich vielleicht einholen. Hab halt 5? Jahre Vorsprung gehabt.

Gruß vom AltenHans

Kompass_
Beiträge: 3
Registriert: Do 01 Nov 2018 19:35

Re: T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

#29 Beitrag von Kompass_ » Sa 03 Nov 2018 13:01

Hallo auch an dich Balu !

Da haben ich ja gerade die richtigen gefunden, super! :-)

Gibts von deinem Schmuckstück auch eine Bilderstrecke?

Ich bin noch am überlegen ob es eine DoKa oder eine Single werden soll, bin also noch auf Fahrzeugsuche (T4 oder T5). Es soll aber sicher ein Syncro bzw. 4motion werden das ich mit nem Seikel Fahrwerk ausstatten möchte.
Ich würde eigentlich gerne vorab schon am CAD den Innenraum “designen”. Habt ihr maße eurer Box die ihr Teilen könntet damit ich die groben Limits habe und fröhlich loslegen könnte? Ansonsten fang ich Eingang mal mit groben Werten an.

Interesse hätte ich Desweiteren noch an Infos wie ihr die Heizung und Wasserversorgung (Tanks) gelöst und wo ihr diese untergebracht habt!

Bin neu im WoMo Bereich und für jede Denkanstöße dankbar!

Gruß
Kompass

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3194
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: T5 4motion mit Absetzkabine - Eigenbau

#30 Beitrag von Balu » Sa 03 Nov 2018 18:05

Hallo Kompass,
um evtl. ein großes Missverständnis aus dem Weg zu räumen:
Sowohl der alte Hans als auch ich haben Festaufbauten!
Ob sich unsere Erfahrungen mit Festaufbauten in Sachen Durchstieg ohne weiteres auf dein Projekt (Absetzkabine) adaptieren lassen, wage ich zu bezweifeln. Beim Bau hatte ich leider nicht den Nerv, auch noch mit Kamera herumzumachen. Aber Ich mache gerne Fotos für dich und gebe dir Infos , was ich gemacht habe und was ich heute vielleicht anders machen würde...

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Antworten