Rennwomo

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2564
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Rennwomo

#31 Beitrag von mrmomba » Di 14 Jun 2016 09:07

Hat der keine Anhängerkupplung? Da bin ich jetzt fast von ausgegangen :)
Nunja, so sind eh alle optionen offen. Der Vorteil beim Anhänger ist ganz klar, dass du die Last vom Heck wegnimmst. Durch den langen hebel hinter der Achse wirst du womöglich ärger, auch wegen den noch längeren Überhang, haben. Ich kann mir sehr gut Vorstellen, ohne Gegengewicht auf der Vorderachse, dass der hoppelt. Wenn du es pauschalt einplanst ist aber alles gut.
Unbenannt.png
Unbenannt.png (11.51 KiB) 5020 mal betrachtet
Nur mal so als Beispiel.

Beim T3 sitzt z.B. der Motor hinter der Achse, daher muss ich schauen, dass ich möglichst viel Gewicht Richtung Front verschiebe, Daher kommt Wassertank und Abwassertank und 2x Bleigel nach vorne. + Fahrer und Beifahrer kriege ich meinen V6 zumindest etwas ausgeglichen.

stejo hat geschrieben:Natürlich darf Ladung in Dtl. seitlich überstehen - wie transportieren denn die Schweizer ihre Fahrräder?
Der Picco ist Schweizer und sollte es daher etwas besser wissen. In DE habe ich ja bereits meine Vermutung geschrieben und du hast sie Dank §§§ bestätigt , danke :)

Pustefix
Junior
Beiträge: 27
Registriert: Do 09 Jun 2016 08:52

Re: Rennwomo

#32 Beitrag von Pustefix » Di 14 Jun 2016 10:32

Nee, der hat noch keine Anhängerkupplung was mich beim Kauf auch sehr gefreut hat-das heisst der musste auch nie schwer ziehen :wink:
ich hatte jetzt auch aus dem Bauch raus das Gefühl der kann ne 1 meter Plattform mit ca-250 Kilo ab-der Motor sitzt vor der Achse-und es ist schliesslich ein LKW-
aber da beisst die Maus keinen Faden ab-die Physik sagt letztendlich wo es lang geht-danke für den Hinweis-Zusatzbatterie soll eh unter den Beifahrersitz ...
mal schauen-und wieder-es bleibt spannend :roll:

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4080
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Rennwomo

#33 Beitrag von Picco » Di 14 Jun 2016 11:07

Hoi zämä
stejo hat geschrieben:Natürlich darf Ladung in Dtl. seitlich überstehen...
Hat auch niemand etwas anderes behauptet.
stejo hat geschrieben:...wie transportieren denn die Schweizer ihre Fahrräder? Bei allen PKW ragen beim Heckträger die Fahrräder leicht seitlich über...
Das hab ich den Mann von der MFK nicht gefragt...hab ich bei uns auch schon gesehen, aber etwas schon gesehen zu haben sagt nicht dass das legal war.
Pustefix hat geschrieben:Mir kam das auch ziemlich komisch vor , weil ich immer auch PKW gesehen habe, die MX und Enduromopeds hinten quer transportieren.
Das darf man ja zumindest ausserhalb der Schweiz, ich hab ja klar und deutlich
Picco hat geschrieben:In der Schweiz zählt die Breite der Carosserie ohne Anbauteile wie Spiegel...
geschrieben.
Schweiz und Deutschland ist nicht daselbe :wink:

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4435
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Brauchst keinen ausgesprochenen.....

#34 Beitrag von ThomasFF » Di 14 Jun 2016 11:40

...Mopedanhänger, denn der mit einer Haube drauf ist teuer....

Ein normaler leichter Pritschenanhänger mit Plane und Spriegel drauf reicht aus, denn Deine Sportmoppeds sind leicht und schmal. Ein Brett mit vier Leisten für die Führung der Hinterräder passgenau zwischen die Seitenwände, vorne an die Wand was Blech drauf, damit du die Reifen dort anlegst, Zurr-Ösen und ein Brett als Rampe und gut ists.... Ach ja, Stützen sollten dran sein (vorn auch gern stattdessen ein Stützrad zum Kurbeln), damit der Hänger auch allein sauber und fest steht, zB. um drauf zu schlafen oder als begehbare Basis für ein Zeltdach.

Wenn Du natürlich außerhalb des Sportbetriebs dicke Straßenmotorräder transportieren können willst wie Goldwings oder Harleys, dann ist ein richtiger Motorradhänger angesagt mit ner Kunstststoffhaube drüber, der ist dann gebremst....diese Moppeds passen bestimmt nicht auf die Plattform...hihi
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Pustefix
Junior
Beiträge: 27
Registriert: Do 09 Jun 2016 08:52

Re: Rennwomo

#35 Beitrag von Pustefix » Di 14 Jun 2016 12:30

nee-mit den dicken "Schrotthaufen" hab ich zum Glück nix mehr zu tun :D
das Schwerste was ich hab wiegt vollgetankt 110 kg-ich muss das ja auch immer mal wieder aufheben können...
es wurden allerdings schon zusätzliche Schlammgewichte von über 25 Kilo gemeldet :D
der sport oder Moped Anhänger ist halt sehr praktisch-kein Holz keine Plane der kann sauber abtrocknen-kommst gut ran zum verzurren-
und wenn ich mal meine Mopeten vor UV oder Regen schützen will könnte ich immer noch ein Regencape drüberwerfen-
die Mopedanhänger sind in der Regel etwas breiter und haben nen tieferen Schwerpunkt-was sich in Sachen Fahrstabilität auch gut auswirken dürfte....
dann die Sache mit der Geschwindigkeit-ich habe Sicherung Nummer vier gezogen ,das heisst mein Guter ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Rennwomo-
100 kmH macht der locker :D also vielleicht einen Hänger der das auch darf-auch wenn ich es grundsätzlich wohl nicht darf-1000 Sachen zu Bedenken und Entscheiden...hätte nie gedacht das dieses Thema so umfangreich ist......alles wird gut.... :D
kommt Zeit kommt Rat und Antwort.....

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4435
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Da haste wohl recht.....

#36 Beitrag von ThomasFF » Di 14 Jun 2016 13:12

...ich wollte sie , die Moppelz, im Prinzip aus den Augen haben, also unauffällig, zweitens Dir Geld sparen und drittens dachte ich an die Zeltfunktion der Plane.....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Pustefix
Junior
Beiträge: 27
Registriert: Do 09 Jun 2016 08:52

Re: Rennwomo

#37 Beitrag von Pustefix » Di 14 Jun 2016 14:11

Thomas, nicht das das irgendwie falsch verstanden wird , ich bin für jede Anregung dankbar und hoffe auch sehr das das nicht falsch rüberkommt wenn ich meine Gedanken so schweifen lasse-meine Für und Wider so blauäugig und unreflektiert in den Äther werfe-das Deine Ratschläge von höchster Qualität sind ist unbestritten und möchte ich hiermit auch ausdrücklich feststellen- :D
ich wollte die Mopeds eigentlich bis vor kurzem noch selbst -inkognito dabei haben-aber warum eigentlcih ????
so geht mir das momentan ständig -da denkste Dir, das und das wär wichtig, dann setzte Dich hin denkst drüber nach und stellst fest-vollkommener Mumpitz-
was auf jeden Fall feststeht-die Meinungsfindung in meinem Fall braucht Zeit :D und viel Humor, aber dann irgendwann passts für gewöhnlich auch- :wink:
muss los -....
VG

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4435
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Na ja, dann hab ich ja.....

#38 Beitrag von ThomasFF » Di 14 Jun 2016 17:02

..was angerichtet....hihi

Aber es ist natürlich so, dass die Denke...in höherer Stufe auch die Nachdenke.... :oops: :lol: .....Dein wertvollstes Instrument ist, zu einem befriedigenden Ergebnis zu kommen.

Beispiel Moppeds inkognito: Moppeds verstecken macht Sinn für eine private Urlaubsreise, damit Klemm und Klau nicht auf falsche Gedanken kommen. Du parkst ja, legst viel Strecke zurück, übernachtest frei usw. Bei der Anreise zum Sportevent düst Du auf den letzten Drücker los und durch zum Ziel, machst unterwegs durch dein Erscheinungsbild Reklame für den Sport und ggf auch das Event, und im Fahrerlager genießt du den Schutz der Kumpels...da passiert selten was.... Da ist eine Entwicklung vom Normalfall zu Deinen speziellen Gegebenheiten erfolgt.

Es gibt noch eine wirksamere Strategie bei solchen Sachen, nämlich systematisch vorgehen und die Ideen auch notieren. Wenn Du ne Sammlung zu einem Thema zusammen hast, kannst Du alles nachvollziehen und und Deine Argumente auch bewerten. Daraus ergeben sich die konkreten Maßnahmen fast automatisch, vor allem, wenn man Kosten und Zeitbedarf, aber auch eigenes Können in Betracht zieht.

Ich selbst würde mich trotz vorhandener neuer vorteilhafter Möglichkeiten und Produkte nie an elektronische Steuerungen trauen, weil ich nix davon verstehe und auch nicht reparieren kann, wenns unterwegs mal ausfällt. Das ist mir früher mal mit der K-Jetronic bei meinem Wettbewerbswagen passiert. Weil ich die nicht soooo genau kannte, hab ich irrtümlich zwei oder drei Anschlüsse bei der Kaltlaufsteuerung vertauscht und das Ding ging bei höheren Temperaturen in den Notlauf. Der Spezialist hat sich ne Viertelstunde drauf konzentriert, hat in einer Minute dann umgesteckt und alles war in Ordnung. Mich hatte es aber den möglichen Sieg in zwei Veranstaltungen und damit vielleicht den Titel gekostet.....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2564
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Rennwomo

#39 Beitrag von mrmomba » Di 14 Jun 2016 17:30

Pustefix hat geschrieben:so geht mir das momentan ständig -da denkste Dir, das und das wär wichtig, dann setzte Dich hin denkst drüber nach und stellst fest-vollkommener Mumpitz-was auf jeden Fall feststeht-die Meinungsfindung in meinem Fall braucht Zeit und viel Humor, aber dann irgendwann passts für gewöhnlich auch-
Pustefix hat geschrieben:Es gibt noch eine wirksamere Strategie bei solchen Sachen, nämlich systematisch vorgehen und die Ideen auch notieren. Wenn Du ne Sammlung zu einem Thema zusammen hast, kannst Du alles nachvollziehen und und Deine Argumente auch bewerten. Daraus ergeben sich die konkreten Maßnahmen fast automatisch, vor allem, wenn man Kosten und Zeitbedarf, aber auch eigenes Können in Betracht zieht.
:roll: :roll: :roll: ach wie mir das bekannt vorkommt :roll: :roll: :roll:

Bestes Beispiel ist wohl mein Elektronikschaltkasten.... der ist so dimensioniert und verplant gewesen, da hätte ich ne Ferienwohnung mit 12V Beschalten können. Dann unter Anbetracht, von Zeit, Kosten, Optimierung, Wohlwollen brauche ich nur noch 3 .... oder 4 Kabel :)
Damals hielt ich das für "sau-schlau" heute für überflüssig :)

Pustefix
Junior
Beiträge: 27
Registriert: Do 09 Jun 2016 08:52

Re: Rennwomo

#40 Beitrag von Pustefix » Di 14 Jun 2016 18:51

wie war das, geteiltes Leid ist halbes Leid -
schön das man mit dieser Problematik nicht alleine ist-
der Korrektheit halber -der zweite von Dir zitierte Block ist nicht von mir sondern von ThomasFF ( wieso eigentlich zwei F-ich kenn nur drei F :D )
Die von Thomas FF beschriebene wirksamere Strategie.... das sind ja schon höhere Weihen...
ich kriegs ja hin mir ab und zu gute Ideen zu notieren aber das ist dann wirklich nicht strukturiert-also nur von der Angst getrieben meine ach so geniale Idee ggf nicht zu vergessen-diesen ganzen Ablauf in die bewusste Gestaltung rüberzuholen, ist für mich, wahrscheinlich wesensbedingt, sehr aufwändig.
Deshalb find ich so ein Forum auch so toll-weil es hier einen Erfahrungsaustausch gibt-wie das Beispiel mit der K-jetronic-
Denn es können bei noch so grosser Präzision in der Vorüberlegung immer noch Kardinalfehler drin sein, die einen Aussenstehenden mit der entsprechenden Erfahrung niemals passieren würden.Die Hilfe, die Zeit und Kostenersparnis, die man durch den Erfahrungsaustausch in so einem Forum erlangt ist meines Erachtens eine echte Errungenschaft. :D
VG

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2730
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Rennwomo

#41 Beitrag von nunmachmal » Di 14 Jun 2016 20:15

Pustefix hat geschrieben:...
Denn es können bei noch so grosser Präzision in der Vorüberlegung immer noch Kardinalfehler drin sein, die einen Aussenstehenden mit der entsprechenden Erfahrung niemals passieren würden......
Es muss nicht immer ein Außenstehender mit Erfahrung sein. Oft genügt es, wenn jemand dumm fragt und man seine Gedankengänge erklären muss.
Da fällt es einem wie Schuppen aus den Haaren.
Ich diskutiere viel mit meiner Frau (sehr anstrengend ), aber da kann man vieles abklopfen.
Und immer dran denken: vieles will man - wenig brauch man.
Wenn ich zu meinem Bruder auf die Baustelle komme (XXXL-Kabine) dann finde ich vieles was er nicht richtig durchgekaut hat. Es tut, aber wenn man vorher darüber geredet hätte wäre es viel einfacher gegangen. Egal, Hauptsache es tut alles.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4435
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

OT...K-Jetronik...

#42 Beitrag von ThomasFF » Mi 15 Jun 2016 14:47

...dazu muss man wissen, dass ich für den Motor ne komplette W 116 S-Klasse als üblen Heckunfall (LKW) gekauft hatte. Aus dem hab ich den kompletten Kabelbaum mit allen Fifis wie ESP, ABS und den 100.000 Luxuszubehören rausseziert (Da gabs Massepunkte mit 64 Kabeln...hihi... und im Auto waren um die 40 Stellmotoren drin) und dann auf das Notwendigste gestrippt, was ich allein für den Motorbetrieb brauchte. Da kommt schonmal was durcheinander......ich habe übrigens 3000 DM für den Schrott bezahlt und für fast 3600 DM Teile in ebay vertickt.
ABS und ESP? hihi...die Unimogachsen hatten Trommelbremsen und schaltbare 100% Sperren, der Proto keine Fahrbeleuchtung.....Nennt man das downsizing?
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2564
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: OT...K-Jetronik...

#43 Beitrag von mrmomba » Fr 17 Jun 2016 08:43

ThomasFF hat geschrieben:ABS und ESP? hihi...die Unimogachsen hatten Trommelbremsen und schaltbare 100% Sperren, der Proto keine Fahrbeleuchtung.....Nennt man das downsizing?
VW hat ein anderes Wort dafür: Rightsizing!

(was dahinter sich versteckt ist aber dennoch der gleiche Eckel, bzw. noch schlimmer!)

Pustefix
Junior
Beiträge: 27
Registriert: Do 09 Jun 2016 08:52

Re: Rennwomo

#44 Beitrag von Pustefix » Sa 16 Jul 2016 19:40

Mal die Rückwand und die Verkleidungen ausgebaut-
jetzt hats endlich Licht und Platz-
waren die Tage mal damit am Meer-einfach Matratze hinten rein und ab dafür-
das trägt enorm zur Bedarfsfindung bei :D
Folgende Fragen-
1)wie lang darf ich hinten raus wenn ich eine Plattform baue-
der Radstand beträgt 425 cm und es ist der grosse Koffer-
ist ein 616 also 5,99 Tonnen -Anhängelast 3,5 Tonnen
2) habe gesehen das von Mercedes anscheinend Dachfensteraussparungen vorgesehen sind -ist das so und hat
jemand von Euch da Tipps wo man die bekommt -ggf. original oder was nimmt man am besten--und wie baut man die ein, schneidet ihr da mit der flex oder macht ihr das mit ner Knabber?
3) habe gesehen das die Holme die das Dach tragen unterschiedlich sind -was für nen Grund hat das?
4) welche Sitze kann ich nehmen für die zweite Sitzreihe die ich einbauen möchte ?
5) kann ich jeden luftgefederten LKW Sitz im Internet kaufen um den als Beifahrersitz zu nehmen-wenn ich ne Mercedeskonsole habe?
sind für Euch wahrscheinlich immer die selben Fragen mit denen ich hier angedödelt komme-
deshalb danke für jede Meldung und auch Eure Geduld :D
Dateianhänge
IMG_2062.jpg

Pustefix
Junior
Beiträge: 27
Registriert: Do 09 Jun 2016 08:52

Re: Rennwomo

#45 Beitrag von Pustefix » Di 19 Jul 2016 21:27

Seid Ihr alle in Urlaub :D

Antworten