Dexter 4x4

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 375
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Kontaktdaten:

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

#46 Beitrag von Myk » Do 03 Mär 2016 21:23

Martin hat geschrieben: Falls ich das richtig verstanden habe: du klebst breitere 4mm Leisten auf die 15mm Leisten auf, um einen Absatz zu haben, um die 4mm Füllung einkleben zu können. Dann wäre ja der Rahmen 19mm stark :?: :!:
Warum klebst du nicht auf die 4mm Füllung ( fertige Türgröße) 11mm Rahmen auf, dann hättest du 15mm :roll:
Hallo Martin,

ja, das hast Du richtig verstanden. Aber Du hast vollkommen recht, das geht dünner. Habe gerade noch mal geprüft, für die Push-Lock reichen 16 mm Wandsrärke. Ich nehme also 12+4 mm statt 15+4 mm. Macht immerhin auch vier Kilo, was etwas mehr ein ein gigantischer Promille meines Gesamtgewichts ist :idea: .
Danke für die "kleine " Idee.
Restler hat geschrieben: Auf deinen Beispielfotos sind mir deine "Monsterscharniere" auf gefallen. Ich habe diese ganz mikrigen Metallwinkelchen genommen (pro Stück 20 g?) und dazu separate leichte (verstellbare) Aufsteller, pro Klappe einen.
Hallo Restler,

Respekt vor der tollen handwerklichen Arbeit, die Du an Deinen Türen geleistet hast. Aber ehrlich gesagt bin ich froh, dass ich bei meiner Leistenkonstruktion nur die Kappsäge brauche und die Oberfräse im Schrank stehen lassen kann. Aber danke für die Info. Was die Holzstärke angeht, bin ich mit jetzt 16mm am Rahmen ganz bei Dir.
Die Mosterscharniere benötige ich, weil sie die Klappen beim Öffnen etwas vom Rahmen abheben. Auf diesem klebt direkt über der Klappe eine LED-Leiste. Die braucht diesen Platz.

Regards,
Myk

restler
womobox-Halbgott
Beiträge: 652
Registriert: Sa 17 Jul 2010 18:16

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

#47 Beitrag von restler » Do 03 Mär 2016 22:44

Hallo Myk
Ich tu es ungern, zumal ich den Mund so voll genommen habe. Ich habe dich angelogen :oops: . Die Klappe mit den 1,9kg hat ledigich 80 x 55 cm. Die Klappen sind aber dennoch recht leicht. Die der beiden Küchen-Hängeschränke z.B. je 1kg, alle 3 Klappen eines weiteren Hängeschrankes zusammen 2,8kg.
Den übrigen Korpus der Hängeschränke habe ich aus 10mm Material gemacht. Hätte nicht so stabil sein müssen. Die Goldbarren verstaue ich jetzt an anderer Stelle. Heute würde ich auf 6mm reduzieren. Dann käme solch ein Hängeschrank auf vielleicht 5,5 statt 8kg.
Martin hat geschrieben:Was hast du denn für eine Oberfräse?
Ist von Festo. Frag mich nicht nach der Typbezeichnung, jedenfalls nicht die stärkste des Programms. Ich denke aber, die Fräser sind fast wichtiger als die Fräse. Die Nuten für die 4mm Füllung habe ich übrigens mit einer Lamellofräse gemacht. Aber auch eine Makita ist kein Präzisionsinstrument. Zu Beginn erst immer einen Probeschnitt in einer Abfallleiste machen. Beide Maschinen waren Investitionen extra für den Bau, wobei es wegen der immer dünner geplanten Holzstärken irgendwann kein Material zum "Lamellieren" mehr da war :roll: .
Gruß Restler

Benutzeravatar
Jogibär
womobox-Spezialist
Beiträge: 278
Registriert: Mo 16 Jan 2012 13:46
Wohnort: Daun
Kontaktdaten:

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

#48 Beitrag von Jogibär » Fr 04 Mär 2016 14:12

Hallo Myk,

ich habe seit rund 2 Jahren flache, aufgeklebte Dünnschicht-Module von Uni-Solar auf dem Dach, insgesamt 270 WP.
Aufgrund des geringeren Wirkungsgrades dieser Technik braucht man halt mehr Fläche bei gleichem Ertrag im Vergleich zu Mono-Kristallinen Modulen.

Der Kleber war bei mir bereits angebracht, hatte aber die gleiche Konsistenz wie Butyl o.ä. Klebern/Dichtmassen, wie sie auch für Fenster verwendet wird.
Bisher gibt es am Dach auch an den heißesten Tagen keinerlei Wölbungen auf dem Dach (1,5mm Gfk, 4cm Schaum) und alle Panels halten noch bombenfest.

Dann noch gutes Gelingen beim Bau!

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 375
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Kontaktdaten:

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

#49 Beitrag von Myk » Fr 04 Mär 2016 23:16

Jogibär hat geschrieben:Hallo Myk,

ich habe seit rund 2 Jahren flache, aufgeklebte Dünnschicht-Module von Uni-Solar auf dem Dach, insgesamt 270 WP.
Aufgrund des geringeren Wirkungsgrades dieser Technik braucht man halt mehr Fläche bei gleichem Ertrag im Vergleich zu Mono-Kristallinen Modulen.

Der Kleber war bei mir bereits angebracht, hatte aber die gleiche Konsistenz wie Butyl o.ä. Klebern/Dichtmassen, wie sie auch für Fenster verwendet wird.
Bisher gibt es am Dach auch an den heißesten Tagen keinerlei Wölbungen auf dem Dach (1,5mm Gfk, 4cm Schaum) und alle Panels halten noch bombenfest.

Dann noch gutes Gelingen beim Bau!

Gruß
Jürgen
Danke Jürgen,

so ähnlich hatte ich es mir vorgestellt. Ich denke, dass drei Dünnschichtmodule locker soviel Ertrag bringen, wie ein einzelnes, genauso schweres Standardmodul.
Ich kann mir vorstellen, die Module mit leichtem Abstand (Aluvierkantrohr 25x10mm) mit 3M VHB Klebebändern aufzukleben. Dann könnte etwas Hitze nach unten weg. Aber ist nur so eine erste Idee.

Regards,
Myk
Zuletzt geändert von Myk am Sa 05 Mär 2016 16:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 375
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Kontaktdaten:

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

#50 Beitrag von Myk » Fr 04 Mär 2016 23:24

campo hat geschrieben:
Hallo Myk
Ich will nicht stören, nur kritisch sein, aber Ich sehe bis jetzt keine Ultra light Bauweise !?
Verschiedene haben anstatt light bereits ULTRA light gebaut auf Sprinter4x4 mit 1 Radstand kurzer. Dan erreichen die mit Ultralight, also ohne Holz, um die 200kg Zuladung als Endergebnis.
Um Probleme und vor allen Diskussionen nachher zu vermeiden unterschreibe ich was Restler sagt ! Vorab Fahrgestell wiegen, schriftlich auf Papier und mit Bildbeweis.
Was da im Vergangenheit mehrmals passiert ist (ich sage nicht bei Bimobil) werde ich hier nicht schreiben.

Gruesse Campo
So, heute wurde das Fahrgestell gewogen, der erste Moment der Wahrheit. Das Fahrgestellt ist tatsächlich stolze 8 kg schwerer als von Mercedes angegeben.
Uff, da fällt mir ein Stein vom Herzen.

Nächster Meilenstein ist das Gewicht der Kabine, ich bin sehr gespannt und immer noch zuversichtlich.

Regards,
Myk

Benutzeravatar
Rudi
womobox-Halbgott
Beiträge: 553
Registriert: Mo 30 Okt 2000 16:58
Wohnort: München

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

#51 Beitrag von Rudi » Sa 05 Mär 2016 08:54

Myk hat geschrieben: So, heute wurde das Fahrgestell gewogen, der erste Moment der Wahrheit.
Das Fahrgestellt ist tatsächlich stolze 8 kg schwerer als von Mercedes angegeben.
Ein Skandal,da würd ich mich beschweren.

Du könntest Bimobil anrufen , die müßen 8 kg einsparen.
Die sollen statt eine 12 er Bodenplatte eine 9er einbauen.
Sind mindestens 8 kg weniger.

war natürlich ein Scherz :D

Im Ernst , nur 8kg mehr ist o.k.
da hab ich schon anderes erlebt.
Gruß Rudi

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4100
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

#52 Beitrag von holger4x4 » Sa 05 Mär 2016 09:25

Das finde ich auch, da kann man nicht meckern!
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3908
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

#53 Beitrag von VWBusman » Sa 05 Mär 2016 18:15

Hallo,

kann es sein das bei den 8Kg ein Denkfehler anliegt?
Mercedes gibt beim Leergewicht doch bestimmt auch 75Kg für einen Fahrer an!?

Aber selbst mit 83Kg Abweichung wäre das noch gut.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 375
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Kontaktdaten:

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

#54 Beitrag von Myk » Sa 05 Mär 2016 18:39

VWBusman hat geschrieben:Hallo,

kann es sein das bei den 8Kg ein Denkfehler anliegt? Mercedes gibt beim Leergewicht doch bestimmt auch 75Kg für einen Fahrer an!?
Aber selbst mit 83Kg Abweichung wäre das noch gut.

Gruß Christopher
Hallo Christopher,

hast Du wirklich so viele schlechte Erfahrungen gemacht? Du scheinst ja immer vom Schlimmsten auszugehen.

Im konkreten Fall ist es so, dass bimobil 1.930 kg gewogen hat. Ich vermute, dass der Tak fast leer ist, fehlen also 95l Diesel (0,83 l/kg) = 79kg. Weiter fehlt der Fahrer, ist mit 75 kg anzusetzten, da hast Du recht. Und ausserdem ist die Blechrückwand (vom Fahrerhaus) noch montiert, macht laut Mercedes 34 kg Abzug. 1.930 + 79 + 75 - 34 = 2.050 kg. Mercedes hatte 2.042 kg angegeben.
Aber eigentlich stimmt das so gar nicht ganz genau, fällt mir gerade auf. Denn gemessen wird ja nur mit 90% Tankfüllung, nicht mit 100%. Macht noch einmal 8 kg Abzug von meinen ermittelten 2.050 kg.

Spektakuläres gewogen/gerechnetes Zwischenfazit: :D Differenz 0 kg. :D
Aber eigentlich kann ich das gar nicht glauben, dass die Angabe von Mercedes so genau sein kann .....

Regards,
Myk
Zuletzt geändert von Myk am Sa 05 Mär 2016 19:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2841
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

#55 Beitrag von nunmachmal » Sa 05 Mär 2016 18:53

Myk hat geschrieben:.
Hallo Christopher,

hast Du wirklich so viele schlechte Erfahrungen gemacht? ......
Nein, aber Christopher ist schon 10 Jahre hier im Forum aktiv. Da kriegst du so manches mit und möchtest ja nicht das sich das wiederholt. Wir helfen uns hier gegenseitig und machen uns nicht nieder (nur verbal und im Spaß) :wink:

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3908
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

#56 Beitrag von VWBusman » Sa 05 Mär 2016 18:55

Hallo Myk,

nein, ich habe nicht njur schlechte Erfahrungen gemacht. Nur mal kritisch hinterfragt.
Allerdings habe ich bis jetzt leider immer nur auf einer Waage wiegen können welche in 20Kg Schritten wiegt.
Da hat man schon mal Toleranzen drin die sehr ungenau sind.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3908
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

#57 Beitrag von VWBusman » Sa 05 Mär 2016 18:58

Peter, Du hast ja so recht :D
Ich mache jetzt seit ca.20Jahren Camping vom einfachen VW Bus über den 609er bis jetzt zum Bus mit Kabine und habe schon so manches Teil
gewogen das ich in Benutzung habe und nach dem wiegen auch schon oft einen leichteren Ersatz gekauft.
Es ist schon erstaunlich was man so alles mit rum fährt ohne zu wissen wie schwer das Fahrzeug tatsächlich ist.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 375
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Kontaktdaten:

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

#58 Beitrag von Myk » Sa 05 Mär 2016 20:46

Passt schon, nachdem ich ja momentan noch fast ausschließlich theoretisch unterwegs bin, habe ich ja auch leicht Reden. :?
Wie schon oben geschrieben, habe ja damit gerechnet, dass mein Projekt von den "Besten" gemessen wird.

Bleibe aber trotz Eurer kritischen Fragen und Anmerkungen notorisch optimistisch und freue mich, wenn der Plan aufgeht. Aber irgendein Hammer wird schon kommen ..

Regards,
Myk

Benutzeravatar
campo
womobox-Guru
Beiträge: 1006
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

#59 Beitrag von campo » So 06 Mär 2016 14:31

Hallo Myk
Danke für deine Antworten. Du gibst der richtigen Input und wie du mit etwas Kritik umgehest ist Beispielhaft. Dadurch kriechst du ein Haufen gute Ideen zusammen. Auch bin ich angenehm überrascht das das Basisfahrzeug plötzlich gewogen ist und damit ist ein wichtiges Startpunkt bekannt. Schreibe es gut auf und auch was inklusive war.

Gewichts Maßnahmen, ein paar Möglichkeiten:
Schranke ohne Türe
Regal aus Alu Frame und Euronorm plastikbox
Schranke mit Plastik Lücken anstatt Holztüren
(die meiste von diese Losungen finde ich gut aber nicht so schön)
Alles mit Alucobond material niks Holz. Dabei sind Befestigung von Scharniere und Locks etwas schwieriger. (Ich finde außerdem das Holz besser passt in eine alte Berghütte als in ein wasserfestes design Allrad Fzg)


Kein Waschbecken im Toilette, auf nur ein Meter Entfernung steht bereit eine…

Flexibel klebesolar anstatt Glasvariante mit alurahmen

Kochen mit Gas heizen mit Diesel
Keine 11kg Gasflasche aber Campinggas 907 oder Alu mini 2kg und Außen Montage unterflur.
Sanitär Wasser Heizen per direkt Wärmetauscher mit Diesel Heizung anstatt 10 Liter Boiler.

Batterie: Lithium 120 Ah anstatt 200 Ah blei GEL oder AGM

Anhänger Kuppelung und Querträger weg bauen bei nicht Verwendung.
Reserverad ohne Felge Befestigung nicht mit Stahl aber mit Alu

Grüße Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 375
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Kontaktdaten:

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

#60 Beitrag von Myk » So 06 Mär 2016 15:27

campo hat geschrieben:Hallo Myk
Danke für deine Antworten. Du gibst der richtigen Input und wie du mit etwas Kritik umgehest ist Beispielhaft. Dadurch kriechst du ein Haufen gute Ideen zusammen. Auch bin ich angenehm überrascht das das Basisfahrzeug plötzlich gewogen ist und damit ist ein wichtiges Startpunkt bekannt. Schreibe es gut auf und auch was inklusive war.
...

Grüße Campo
Hallo Campo,

danke für Deine Vorschläge, ich werde mir jeden einzelnen genau ansehen, bewerten, vielleicht rückfragen und dann entscheiden ...
Einige der Vorschläge sind schon Teil der Planung, andere sind neu.
Wenn Du magst kannst Du Dir ja hier einmal einen Überblick verschaffen ...https://bergmannmitzel.wordpress.com/20 ... 0-elektro/

Regards,
Myk

Antworten