Dexter 4x4

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Beitragvon visual » Di 01 Mär 2016 22:22

Gefällt! Was wiegt die Tür?

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
visual
Experte
 
Beiträge: 128
Registriert: Do 10 Dez 2015 17:20

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Beitragvon Börni » Di 01 Mär 2016 22:33

Sieht gut aus!

Multiplex ist auch aus den von dir genannten Gründen auch unser Favorit. Allerdings werden wir die Fronten bei uns aus BirkeMultiplex mit weisser Melaminbeschichtung werden, damit es den Raum etwas aufhellt und aufgrund dessen dass wir einen Hund haben brauchen wir es pflegeleichter und kratzfester als nur die gewachste Oberfläche, wir haben an den Wänden und Decke sonst überall Holz, das könnte sehr drückend werden.
Benutzeravatar
Börni
Experte
 
Beiträge: 178
Registriert: So 15 Nov 2015 02:02

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Beitragvon Myk » Di 01 Mär 2016 22:44

visual hat geschrieben:Gefällt! Was wiegt die Tür?

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk


Die Klappe ist 59x29 cm groß und wiegt ohne Beschläge 1,2 kg. Mit Standard-Möbelbauplatten wäre Sie minimal schwerer, nämlich 1,3 kg. Klingt banal, sind aber 8% Unterschied.
Nachdem bei dem System das wahre Gewicht im Rahmen liegt, spielt es seine Stärke erst bei größeren Formaten aus. Dann wenn der Flächenanteil der Füllung verhältnismäßig groß ist.

In Summe lohnt es aber. Ich brauche für alle Möbel inkl. Zwischenböden, etc., etc. etwa 37 m² Holz verschiedener Stärken und 323 m Leisten aller möglichen Formate. Das wiegt zusammen 202 kg und kostet in hochwertiger Qualität ca. 900 EUR. Ist allerdings ein Freundschaftspreis vom Schreiner.

Mit Möbelbauplatten käme ich auf ungefähr 280 kg. Und bei Reimo würde ich dafür bei EUR 70 pro m² stolze EUR 2.600 bezahlen. Und ein paar Leisten und Latten kämen ja dann auch noch dazu.

Also knapp 80 kg leichter und EUR 1.700 günstiger.

Regards,
Myk

P.S: Hoffentlich habe ich keinen Fehler in meinen Kalkulationen....
Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 244
Registriert: So 28 Feb 2016 22:29

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Beitragvon nunmachmal » Di 01 Mär 2016 22:49

Myk hat geschrieben:..
P.S: Hoffentlich habe ich keinen Fehler in meinen Kalkulationen....


Das hoffen wir immer alle.... :mrgreen:

Was hat eine Freundin gesagt: Ich habe so viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Gruß Nunmachmal
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2316
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Beitragvon restler » Di 01 Mär 2016 23:32

Myk hat geschrieben:Ich nehme als Beispiel mal die Schranktüre, bei mir ist sie ca. 110 ca x 60 cm groß. Gemäß der Produktinformation von Reimo liegt der m² 15mm Pappelsperrholz bei 7,5 kg. Macht also ohne Beschläge und Umleimer 4,95 kg Gewicht für die Schranktüre. ..... Türe wiegt dann, ebenfalls ohne Beschläge (und zugegeben ohne Leim ;-)) 3,03 kg. Was meint Ihr?
Sieht wirklich gut aus. Nachdem ich gerade gelesen habe, dass du bereits das ganze Material gekauft hast, sollte ich das jetzt vielleicht garnicht mehr abschicken. Bei der "FahrzeuggewichtsIage" wollte ich dich noch ein wenig anspornen. Meine Schranktür mit vergleichbaren Maßen wie deine hat 1,9 kg :D . Die Klappen / Türen auf dem nachfolgenden Bild wiegen zwischen 0,9 und 2,3 kg.
Allerdings bin ich ein gutes Beispiel dafür, dass man seine Gewichtsobergrenze auch locker verfehlen kann, wenn man manche Dinge leicht baut.
P1120114.jpg
Hat eine Weile gedauert, bis es so weit war

Gruß Restler
restler
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 598
Registriert: Sa 17 Jul 2010 18:16

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Beitragvon nunmachmal » Di 01 Mär 2016 23:53

Tja, Gewicht und Preis in gutem Verhältnis - und das ohne großen Aufwand.
Ich habe bei der Auflösung von Praktiker meine 8 Profil-Türen (199,5x39,4) für je 8€ gekauft. Da wiegt die ganze Türe nur 4,1kg und ist schon fertig.
Gut, die Oberfläche muss noch behandelt werden, das Zeug wiegt auch was, aber für mich ist das okay.
Beim Design muss ich mich nicht umgewöhnen. :D

Gruß Nunmachmal
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2316
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Beitragvon wiru » Mi 02 Mär 2016 01:22

kaum ist man man mal einen Tag unterwegs. ..hab auch einen sprinter 4x4 mit 3.5t realisiert,gleiche fragen gelöst. Um nicht alles aufzuzählen: www.caribou.blogg.de

Gruß, Willi
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de
Benutzeravatar
wiru
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 969
Registriert: Do 22 Jan 2015 14:39
Wohnort: Treuchtlingen

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Beitragvon Myk » Mi 02 Mär 2016 08:03

Hallo Restler,

das sieht ja auch seeehhhhrrr interessant aus. Und nein, das Holz ist angefragt aber noch nicht bestellt. Kannst Du mir bitte ein paar Details zu der Konstruktion Deiner Türen geben? Ich vermute einen sehr dünnen Rahmenaufbau, wie machst Du denn da die Beschläge fest? Und benutzt Du Push-Locks?

Danke schon mal,
Myk


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 244
Registriert: So 28 Feb 2016 22:29

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Beitragvon Myk » Mi 02 Mär 2016 08:13

Hallo Willy,

Habe gestern Abend Deinen Blog als Gute Nacht Lektüre gelesen. Bin dann prompt eingeschlafen ;-) Lag aber nicht am Blog, sondern an der Uhrzeit ;-)

Gratuliere Dir zum tollen Wohnmobil und zu Deinem gelungenen Blog. Du hast ja einige unkonventionelle Lösungen realisiert. Zwei Fragen wollte ich Dir eh stellen.

Ersten, wie viel wiegt denn Dein Mobil jetzt, wo es fertig ist? Und was war der berechnete Wert vorher?

Zweitens, was wiegt Dein Motorrad denn und wie ist es mit soviel Extragewicht hinter der Hinterachse?

Danke schon mal,
Myk

Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 244
Registriert: So 28 Feb 2016 22:29

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Beitragvon campo » Mi 02 Mär 2016 10:01

restler hat geschrieben:
Myk hat geschrieben:Ob Bimobil gewogen hat kann ich Dir nicht sagen, tun wollten Sie es EIGENTLICH.
Hallo Myk,
...Und du rechnest mit einer "Reserve" von 100kg!?
Ich weiß nicht, wie Bimobil seine Gewichtszusagen einhält, aber ich würde ihn zwingend daran erinnern, das Fahrgestell zu wiegen. ...Gruß Restler


Hallo Myk
Ich will nicht stören, nur kritisch sein, aber Ich sehe bis jetzt keine Ultra light Bauweise !?
Verschiedene haben anstatt light bereits ULTRA light gebaut auf Sprinter4x4 mit 1 Radstand kurzer. Dan erreichen die mit Ultralight, also ohne Holz, um die 200kg Zuladung als Endergebnis.
Um Probleme und vor allen Diskussionen nachher zu vermeiden unterschreibe ich was Restler sagt ! Vorab Fahrgestell wiegen, schriftlich auf Papier und mit Bildbeweis.
Was da im Vergangenheit mehrmals passiert ist (ich sage nicht bei Bimobil) werde ich hier nicht schreiben.

Gruesse Campo

PS deine Möbel finde ich zu schwer.
TGM 13290 4x4 in Aufbau
Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 846
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Beitragvon ichotolot » Mi 02 Mär 2016 10:35

Moinsen Michael,

interessantes Projekt. Erinnert mich ein wenig an den EX 345 von Bimobil. Das war mal mein Traumauto.
Wenn ich nochmal bauen würde, ging es in die Richtung.
Zum Thema Möbel/Gewicht.
Ich habe damals bei meinem 75er die Möbel aus Aludibond und Eschenholz gebaut. Aus Esche wurden Rahmen gefräst
in die das Dibond eingelassen wurde (geklebt). Alle Kanten waren somit sichtbare Holzkanten.
Sehr leicht, sehr stabil (pistenfest). Leider finde ich die Fotos nicht mehr.
Zwei Sitzkisten (ca. 100/50/50) und zwei Schränke (100/60/50) wogen zusammen knapp unter 50 kg icl. Klappen, Böden, Auszügen und Beschlägen.
Die Optik war dem Zweck angemessen - aber das kann man ja entsprechend gestalten.
Der Bau war sehr aufwändig (sagte mein Schreiner :mrgreen: ) das Ergebnis hat sich gelohnt.

Chut chon
Maik

Bild
Neben einem Hund ist ein Buch Dein bester Freund. In einem Hund ist es zu dunkel zum Lesen.
ichotolot
Experte
 
Beiträge: 68
Registriert: Do 23 Okt 2014 15:06

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Beitragvon restler » Mi 02 Mär 2016 12:12

Myk hat geschrieben:Kannst Du mir bitte ein paar Details zu der Konstruktion Deiner Türen geben? ... Rahmenaufbau ... Beschläge ... Push-Locks?
Hallo Myk
Rahmen: Habe mir vom Schreiner Ahornleisten besorgen / schneiden lassen. Die "Rohlinge" waren 16 mm stark (in Anlehnung an die Reimo-Platten, damit die Push-Locks rein passten), etwa 220 cm lang und bereits geschliffen. Von der Festigkeit hätte es die 16 mm bei weitem nicht gebraucht, das Ahorn ist schon seeehr stabil. Dann die Rahmen auf gewünschte Breite gebracht (ich glaube, ich habe 50 mm gewählt), mit Oberfräse profiliert, innen genutet und 4 mm Füllung eingesetzt. Theoretisch könntest du die Füllung auch einfach hinten drauf kleben, so wars in meinem alten Womo von der Stange, dann ginge es noch leichter.
Ich habe 4, 6, und 10 mm verbaut. Alles Sperrholz mit Ahornoberfläche aus dem Bootsbau. Fand ich mit 1200,- € sauteuer (aber irgendwie waren wir bei unserer Auswahl bei Ahorn gelandet). Bei Holzoberfläche musst du bei der Mengenabschätzung besonders aufpassen, denn du kannst das Holz nicht wahllos aus der Platte schneiden, sondern möchtest ja bei jeder Fläche einen bestimmten Maserungsverlauf. Und mal eben eine Platte nach kaufen geht auch nicht so einfach. Zudem habe ich bei den geringen Wandstärken fast nichts schrauben können, sonder habe überwiegend geklebt. Sichtbare Schrauben wollte ich sowieso nicht.
Auf deinen Beispielfotos sind mir deine "Monsterscharniere" auf gefallen. Ich habe diese ganz mikrigen Metallwinkelchen genommen (pro Stück 20 g?) und dazu separate leichte (verstellbare) Aufsteller, pro Klappe einen.
Hier die Klappen im Detail.
Gruß Restler
Dateianhänge
P1120118.jpg
restler
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 598
Registriert: Sa 17 Jul 2010 18:16

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Beitragvon Martin » Mi 02 Mär 2016 13:11

Myk hat geschrieben:Ich verwende für den Rahmen zwei Schichten Multiplexleisten 1x 4mm stark und 46mm breit, einmal 1x 15mm stark und 42 mm breit. Dazu kommt noch die Füllung, wieder aus 4mm Multiplex

Falls ich das richtig verstanden habe: du klebst breitere 4mm Leisten auf die 15mm Leisten auf, um einen Absatz zu haben, um die 4mm Füllung einkleben zu können. Dann wäre ja der Rahmen 19mm stark :?: :!:
Warum klebst du nicht auf die 4mm Füllung ( fertige Türgröße) 11mm Rahmen auf, dann hättest du 15mm :roll:

restler hat geschrieben:mit Oberfräse profiliert, innen genutet und 4 mm Füllung eingesetzt


Kompliment, das sieht ja profimäßig aus. Was hast du denn für eine Oberfräse?

Und wie macht ihr die Korpusse ??

schöne Grüße Martin
Benutzeravatar
Martin
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 369
Registriert: Di 05 Okt 2004 13:04
Wohnort: Tirol

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Beitragvon wiru » Mi 02 Mär 2016 22:14

Hallo Myk,
das echte, reisefertige Gewicht mit Motorrad und 150l Wasser hab ich noch nicht, warte erst noch auf die Lackierung (nach Ostern)...dann kommt die Stunde der Wahrheit. Das "Vorstellungsgewicht" bei der TÜV-Abnahme (mit Möbel und Womo-Technik, aber noch ohne Motoradkran und anderem Kleinkram) war gut 2,6t (Wassertank leer, Dieseltank voll, 2x5kg Gasflaschen (Platz ist für 2x11kg)). Also meine Kabine kommt auf gut 600kg...unbeladen... ich mach mir wegen dem Gewicht keinen Kopp, weil ich ja ein reines 2-Personenmobil habe (sind auch nur 2 Plätze eingetragen) und mit dem 150l-Wassertank etwas "Spielmasse" habe (muss ja nicht voll sein...).
Zum Möbelbau: egal wie aufwändig du bauen willst: am wenigsten wiegen nicht vorhandene Teile! (klingt ziemlich banal, hat aber was: ich hab z.B. Schranktüren einfach weggelassen, die Schubladen bestehen aus Kunststoffkisten mit einer dünnen Frontplatte draufgeschraubt usw.). Die 3,5t werde ich wohl nicht reissen, aber auf die Hinterachse muss ich (mit Motorrad) schon achten...allerdings ist die gesamte Technik im vorderen drittel unmittelbar hinter der Vorderachse, da wirds bei vollem Wassertank und leerer Heckgarage eher für die Vorderachse problematisch...;-)
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de
Benutzeravatar
wiru
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 969
Registriert: Do 22 Jan 2015 14:39
Wohnort: Treuchtlingen

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Beitragvon Myk » Do 03 Mär 2016 22:10

[
campo hat geschrieben:Hallo Myk
Ich will nicht stören, nur kritisch sein, aber Ich sehe bis jetzt keine Ultra light Bauweise !?
Verschiedene haben anstatt light bereits ULTRA light gebaut auf Sprinter4x4 mit 1 Radstand kurzer. Dan erreichen die mit Ultralight, also ohne Holz, um die 200kg Zuladung als Endergebnis.
Um Probleme und vor allen Diskussionen nachher zu vermeiden unterschreibe ich was Restler sagt ! Vorab Fahrgestell wiegen, schriftlich auf Papier und mit Bildbeweis.
Was da im Vergangenheit mehrmals passiert ist (ich sage nicht bei Bimobil) werde ich hier nicht schreiben.
Gruesse Campo
PS deine Möbel finde ich zu schwer.


Hallo Campo,

wenn ich nicht an Euren Meinungen interessiert wäre, würde ich das hier nicht vorstellen. Du störst also nicht.
Ich habe die Kollegen von bimobil bereits an das Wiegen erinnert. Zudem kaufe ich Fahrgestell und Kabine gemeinsam von bimobil, so dass die Verantwortung bei ein und dem selben Laden liegt. Auch wenn ich am Ende nichts davon habe, wenn es nicht klappt. Dann habe ich zwar recht, aber das Mobil ist trotzem zu schwer :evil:

Zur Prüfung habe ich einmal von diesen Modellen 'weggerechnet`.

Die Basis meines Fahrzeugs ist diese: http://www.bimobil.com/modell/bimobil-ex-366/.
Wenn ich zu den dort genannten 3.050 kg
+ 30 kg für den längeren Radstand
+ 50 kg Rückhaltesystem hinten
+ 50 kg weitere Sonderausstattung
+ 45 kg längere Kabine
-80 kg leichterer Ausbau
hinzurechne, komme ich auf 3.145 kg.

Auch dieses Modell http://www.bimobil.com/modell/bimobil-lbh-510/ wird gleich gebaut, ist sogar um 80 cm länger als meiner.
Wenn ich zu den dort genannten 3.075 kg
+ 30 kg für den längeren Radstand
+ 135 kg für Allrad
+ 50 kg Rückhaltesystem hinten
+ 50 kg weitere Sonderausstattung
-50 kg kürzere Kabine
-100 kg leichterer Ausbau
hinzurechne, komme ich auf 3.170 kg.

Und in beiden Berechnungen sind noch nicht alle Reserven in meinem Ausbau gezogen. Ich bleibe also zuversichtlich :D

Hast Du Vorschläge für leichtere Möbel, die ähnlich wohnlich aussehen? Dann nur immer her damit. Wäre eine große Hilfe.

Und nervt nur weiter, das regt mich zum Denken an ....

Regards,
Myk
Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 244
Registriert: So 28 Feb 2016 22:29

VorherigeNächste

Zurück zu Sieh mal einer an!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast