Seite 2 von 25

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Verfasst: Mo 29 Feb 2016 22:52
von Myk
Hallo Holger,

die rechte Klappe ist mit 104x92 cm so klein nicht, oder? Ich finde, das ist ein riesen Loch!!!!
Die linke ist aus Kosten- und Gewichtsgründen dann doch kleiner geworden.

Niedriger geht das Bett leider nicht, weil ich sonst mein Mountainbike und das eBike meiner Frau nicht stehend hinein bekomme. Von der Oberkante der Matratze bis zum Dach sind es 85 cm, da kann ich gut sitzen.

Regards,
Myk

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Verfasst: Mo 29 Feb 2016 22:53
von bl550
Myk hat geschrieben:Hallo Sascha,

danke für Dein Willkommen und für die Idee. Hast recht, ich muss die Dinger ja nicht gleich als erstes draufkleben.

Grundsätzlich war meine Idee, das drei vollverklebte leichte Module zusammen weniger wiegen und trotz der Inneffizienz (mit der Wärme wirst Du sicher recht haben) mehr bringen als ein normales Modul. Falsch gedacht?

Regard,
Myk
Da kann ich dir leider keine Antwort zu geben. Da müsstest du mal in anderen Foren Auschau halten, die solche Module in Benutzung haben.

Grüße

Sascha

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Verfasst: Di 01 Mär 2016 11:18
von TorstenS
Tolles Projekt und gewichtsmäßig eine echte Herausforderung!

Über geklebte Solarmodule hatte ich auch nachgedacht. Es gab mal irgendwo einen Test, wo im Durchschnitt von Wetter- und Tagesverläufen die flachen Module nicht schlechter waren als die konventionellen. Verworfen habe ich das vor allem aus wärmetechnischen Gründen: Die geklebten Module werden im Sonnenlicht heiß und übertragen auf recht großer Fläche diese Hitze direkt in die Sandwichplatte des Dachs. Abhängig vom genutzten Kleber im Inneren der Sandwichplatte ist das früher oder später meiner Ansicht nach nicht förderlich für die Haltbarkeit des Dachs. Deshalb gab's bei uns ein konventionell hinterlüftetes Solarmodul.

Gruß
Torsten

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Verfasst: Di 01 Mär 2016 11:22
von visual
Woher hast du das schöne Modell vom Sprinter?

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Verfasst: Di 01 Mär 2016 12:31
von mrmomba
Meinst du wirklich, dass ein Alurahmen-Multiplexmöbelbau leichter ist als Sperrholz? Ich glaube nicht. Verrate mir doch mal bitte das Gewicht und die Fläche deines Würfels.
Ich messe dann mal mein "Kleiderschrank" und wiege das Gewicht. (15mm Speerholz - Pappel)
Wenn du tatsächlich leichter bist, werde ich meine Möbel aufjeden Fall noch einmal überdenken, da es dann vermutlich auch günstiger ist.

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Verfasst: Di 01 Mär 2016 15:39
von VWBusman
Hallo Myk,

meine Module sind von dem Hersteller http://www.solarswiss.de/

Das Problem mit der etwas schlechteren Leistung ist das die Wärme nicht abgeleitet werden kann wie bei unterlüfteten Modulen.
Im Süden bei voller Sonneneinstrahlung ist das schon eine enorme Hitze - ich würde keine aufgeklebten Module mehr verwenden und nur noch
Rahmenmodule nehmen. Auch wenn die flachen Module einiges leichter sind bringen sie meiner Meinung nach deutlich mehr Nachteile mit sich.

Gruß Christopher

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Verfasst: Di 01 Mär 2016 17:55
von Börni
Willkommen hier im Forum und in unserer Gewichtsklasse :D
mrmomba hat geschrieben:Meinst du wirklich, dass ein Alurahmen-Multiplexmöbelbau leichter ist als Sperrholz? Ich glaube nicht. Verrate mir doch mal bitte das Gewicht und die Fläche deines Würfels.
Ich messe dann mal mein "Kleiderschrank" und wiege das Gewicht. (15mm Speerholz - Pappel)
Wenn du tatsächlich leichter bist, werde ich meine Möbel aufjeden Fall noch einmal überdenken, da es dann vermutlich auch günstiger ist.
Das wäre jetzt sehr interessant, unser Möbelbau wird ähnlich, komplett aus Aluvierkant-Stecksystem, tw. ausgefacht mit 9 bzw. 4 mm Multiplex, an besonderen Stellen (Schubladen) verstärkt. 15 mm nur an den Böden wo der Kühlschrank, die Batterien bzw. der Backofen draufstehen werden, wegen dem Gewicht, obwohl 9 mm es wohl auch tun würden, aber wir wollen Nummer sicher gehen.

Günstiger bezweifel ich, das Alustecksystem ist kein Schnäppchen.

Grüße
Börni

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Verfasst: Di 01 Mär 2016 19:07
von Myk
visual hat geschrieben:Woher hast du das schöne Modell vom Sprinter?
Hallo visual,

ich vermute, Du meinst die CAD-Datei vom Fahrgestell? Die habe ich mir von der amerikanischen Mercedes-Seite herunter gezogen. Stell ich Dir gerne zur Verfügung, brauche dazu nur Deine Mailadresse. Es ist eine DXF-Datei, Du brauchst zum Bearbeiten also ein entsprechendes Programm. Bitte, wenn Du interessiert bis, per PN Mailadresse senden.

Regards,
Myk

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Verfasst: Di 01 Mär 2016 19:17
von visual
In Deutschland geben ja leider weder MB noch VW dir Daten raus - ich gucke morgen mal und wenn ich die da nicht selber finde melde ich mich nochmal bei dir! Viele Dank für die Info

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Verfasst: Di 01 Mär 2016 19:45
von Myk
visual hat geschrieben:In Deutschland geben ja leider weder MB noch VW dir Daten raus - ich gucke morgen mal und wenn ich die da nicht selber finde melde ich mich nochmal bei dir! Viele Dank für die Info

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
Hab's gleich wieder gefunden, hier der Link für alle:

https://www.upfitterportal.com/en-ca/te ... /2d/lim/30

Zur Erklärung: Hier findet Ihr DXF-Dateien für Sprinterfahrzeuge.

Regards,
Myk

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Verfasst: Di 01 Mär 2016 19:53
von visual
Ah ups, das dxf hab ich überlesen :D
Die bekommt man auch auf der deutschen Seite, nur die 3D Modelle gibt es leider nirgends :(

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Verfasst: Di 01 Mär 2016 20:06
von holger4x4
3D Modelle wirst du auch nicht bekommen, da ist ja das ganze Knowhow des Herstellers drin und jeder Chinese könnte damit das Auto nachbauen.
Außerdem hat so ein komplettes Modell mal schnell 6-8GB an Daten!

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Verfasst: Di 01 Mär 2016 20:43
von nunmachmal
visual hat geschrieben:In Deutschland geben ja leider weder MB noch VW dir Daten raus - ich gucke morgen mal und wenn ich die da nicht selber finde melde ich mich nochmal bei dir! Viele Dank für die Info

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
Bei Mercedes kein Problem.
Ich habe da eine Anfrage gesendet und habe Zugang zu allen Daten und Zeichnungen erhalten!

Gruß Nunmachmal

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Verfasst: Di 01 Mär 2016 20:45
von visual
Holger, 3D Modell als Step oder ähnliches - also ohne unterbaugruppen bzw zusammengefasst...
Da gäbe es schon einige Möglichkeiten ohne das Know-how rauszugeben

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

Re: Und noch ein neues Mobil mit Fahrer

Verfasst: Di 01 Mär 2016 21:13
von Myk
mrmomba hat geschrieben:Meinst du wirklich, dass ein Alurahmen-Multiplexmöbelbau leichter ist als Sperrholz? Ich glaube nicht. Verrate mir doch mal bitte das Gewicht und die Fläche deines Würfels.
Ich messe dann mal mein "Kleiderschrank" und wiege das Gewicht. (15mm Speerholz - Pappel)
Wenn du tatsächlich leichter bist, werde ich meine Möbel aufjeden Fall noch einmal überdenken, da es dann vermutlich auch günstiger ist.
Da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt. Alu kommt bei mir gar nicht zur Anwendung, ich baue komplett aus Birke Multiplex. Wenn ich ehrlich bin, ist das vor allem eine Frage der Optik. Ich mag ganz einfach die Optik der Multiplexplatten und -kanten. Die Fertigmöbelbauplatten mit Beschichtung finde ich optisch und haptisch nicht ansprechend.
Nachdem Multiplex aber eher schwer ist, braucht es besondere Bauweisen um aus dem Nachteil einen Vorteil zu machen.

Ich nehme als Beispiel mal die Schranktüre, bei mir ist sie ca. 110 ca x 60 cm groß. Gemäß der Produktinformation von Reimo liegt der m² 15mm Pappelsperrholz bei 7,5 kg. Macht also ohne Beschläge und Umleimer 4,95 kg Gewicht für die Schranktüre.

Ich verwende für den Rahmen zwei Schichten Multiplexleisten 1x 4mm stark und 46mm breit, einmal 1x 15mm stark und 42 mm breit. Dazu kommt noch die Füllung, wieder aus 4mm Multiplex.
Die Leisten werden miteinander verleimt, die Füllung von hinten eingesetzt. Die Türe wiegt dann, ebenfalls ohne Beschläge (und zugegeben ohne Leim ;-)) 3,03 kg.

Hier ein paar Fotos meiner Probetüre (Staukastenklappe), da habe ich ausprobiert ob das System funktioniert und baubar ist. Die verschiedenen Farben des Holzes waren Musterflächen für die Auswahl des richtigen Hartwachsöls.

Hier mit Füllung aus weisser MDF
IMG_0585.JPG
IMG_0585.JPG (31.61 KiB) 5061 mal betrachtet
IMG_0586.JPG
IMG_0586.JPG (34.96 KiB) 5061 mal betrachtet
IMG_0588.JPG
IMG_0588.JPG (50.92 KiB) 5061 mal betrachtet
IMG_0589.JPG
IMG_0589.JPG (45.22 KiB) 5061 mal betrachtet
Was meint Ihr?

Regards,
Myk