Dexter 4x4

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 316
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Kontaktdaten:

Re: Dexter 4x4

#346 Beitrag von Myk » So 06 Jan 2019 20:25

Must Du aus dem Fenster gucken ....


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 316
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Kontaktdaten:

Re: Dexter 4x4

#347 Beitrag von Myk » Di 08 Jan 2019 18:37

Myk hat geschrieben:
So 06 Jan 2019 20:25
Must Du aus dem Fenster gucken ....
Hier mal ein Bild von Sonntag aus dem Landkreis Miesbach, wir haben hier immer noch offiziell Katastrophenalarm.
DexterMütze.JPG
Dexter hat ne Mütze bekommen, ca. 40 cm hoch. Jetzt hat er definitiv Übergewicht :cry:

Grüße,
Myk

Benutzeravatar
ST1100
womobox-Spezialist
Beiträge: 267
Registriert: So 18 Dez 2016 23:02

Re: Dexter 4x4

#348 Beitrag von ST1100 » Di 08 Jan 2019 23:58

Na immerhin fährt die BOB ab Holzkirchen.

Ich hab heut früh ne Stunde gebraucht für nur 2 km, weil so ein paar LKWs bei nur 10 cm Schnee die kleine Steigung zur ZF nicht mehr hochgekommen sind :x
Am Bus im Graben bin ich noch vorbeigekommen. Aber Du kannst die Karre ja nicht einfach stehn lassen und zu Fuß gehen.

Landkreis Deggendorf hat morgen nördlich der Donau auch schulfrei.

Tom

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5580
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Dexter 4x4

#349 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 14 Jan 2019 09:59

Hi Myk
Myk hat geschrieben:
So 06 Jan 2019 16:01
...Aber heute haben sich die Reifen schon bewährt. Hier in Oberbayern ist ja Schneechaos (50cm Neuschnee), mit Allrad und Untersetzung und den Reifen gibt es keine Halten mehr.
Verstehe ich Dich richtig, daß Du AT-Reifen als Winterreifen verwendest? Mir hatte man gesagt, daß AT-Reifen aufgrund der fehlenden Lamellen für Schnee und Winter eher weniger geeignet wären, deshalb plane ich eher, AT-Reifen statt der Sommerreifen aufzuziehen und im Winter mit reinrassigen Winterreifen zu fahren, aber ich lasse mich gerne von Besserem belehren!

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang


P.S.: habe ich von Dir mal Rohrbiegewerkzeug ausgeliehen? Ich habe da gerade in meinem Wust was wieder gefunden, was ich mal zurück geben sollte. Ich weiß aber nicht mehr, an wen.... :roll:
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (21.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Karsten61
Junior
Beiträge: 47
Registriert: Di 29 Dez 2015 13:44

Re: Dexter 4x4

#350 Beitrag von Karsten61 » Mo 14 Jan 2019 10:12

@Wolfgang,
Nokian Roviita z.B. haben Lamellen und gehen super durch winterliche Verhältnisse.
Warum die trotz Flocke und Bergsymbol als Sommerreifen beworben werden verstehe und weiss ich nicht...

Gruss Karsten

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5580
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Dexter 4x4

#351 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 14 Jan 2019 17:01

Hi Karsten,

interessante Reifen - zwar als Sommerreifen beworben, aber mit Wintereignung. Wobei letzteres für mich schon sehr wichtig ist. Der AT geht geschwindigkeitsmäßig sehr gut, hat aber nur 850kg Traglast, das ist spätestens bei (Papier-)Auflastung ein Problem. Der AT plus hat da deutlich mehr Reserve, ist aber auch nur für 180km/h zugelassen. Wobei auch das reichen sollte, ich glaube, ich bin nur ein einziges mal schneller gefahren, um zu sehen, was der Bus kann. ;-)

Danke für Deinen Hinweis
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (21.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2373
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Dexter 4x4

#352 Beitrag von mrmomba » Mo 14 Jan 2019 18:04

Was hast du denn offiziell in den Papieren stehen? Wenn da weit über 180kmh drin steht, dann wird das ein Problem. Zumindest wurde damals bei den Winterreifen ein Aufkleber an das Armaturenbrett geklebt.

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 316
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Kontaktdaten:

Re: Dexter 4x4

#353 Beitrag von Myk » Mo 14 Jan 2019 19:39

Leerkabinen-Wolfgang hat geschrieben:Hi Myk
Myk hat geschrieben:
So 06 Jan 2019 16:01
...Aber heute haben sich die Reifen schon bewährt. Hier in Oberbayern ist ja Schneechaos (50cm Neuschnee), mit Allrad und Untersetzung und den Reifen gibt es keine Halten mehr.
Verstehe ich Dich richtig, daß Du AT-Reifen als Winterreifen verwendest? Mir hatte man gesagt, daß AT-Reifen aufgrund der fehlenden Lamellen für Schnee und Winter eher weniger geeignet wären, deshalb plane ich eher, AT-Reifen statt der Sommerreifen aufzuziehen und im Winter mit reinrassigen Winterreifen zu fahren, aber ich lasse mich gerne von Besserem belehren!

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang


P.S.: habe ich von Dir mal Rohrbiegewerkzeug ausgeliehen? Ich habe da gerade in meinem Wust was wieder gefunden, was ich mal zurück geben sollte. Ich weiß aber nicht mehr, an wen.... :roll:
Hallo Wolfgang,
ich möchte die AT-Reifen das ganze Jahr drauf lassen. Bisher habe ich aber nur minimal Erfahrung damit, weshalb meine Aussagen noch nicht belastbar sind.
Die gemachten Erfahrungen waren durchweg positiv, bei viel Schnee haben sie super gegriffen. Ob das bei Matsch und Nässe auch so ist, kann ich noch nicht sagen.
Ich fahre jedoch maximal 140km/h damit, das ist anders als bei Dir.

Und ja, die Rohrbiegezange ist meine. Ich habe sie bisher nicht vermisst und brauche sie so schnell auch nicht.

Viele Grüße,
Myk


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 510
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Dexter 4x4

#354 Beitrag von Urs » Mo 14 Jan 2019 22:09

Hallo zusammen,

Ich bin ja seit knapp 55tkm auf Cooper ST Maxx unterwegs. Diesen würde ich irgendwo zwischen AT und MT Reifen einordnen. Cooper gab mal 30% Gelände 70% Strasse an, was es sehr gut trifft. In den vergangenen Jahren hab ich die eine oder andere Erfahrung auf verschiedenste Terrains damit sammeln können. Sei dies auf Asphalt, Natursträsschen, vom feinem bis gröbstem Schotter, Schlamm ganz wenig Sand und bis hin zu 2x Lofoten und Nordkap im Februar/März, also im tiefsten Winter und somit auf Schnee und Eis. Für mich hat sich der Reifen für mein Womo und dafür wo ich hinfahre als perefekter Allrounder herausgestellt. Leider gibt es den, Dank an alle Europa-Politiker, hier nicht mehr in meiner Grösse und Traglast...bin grad dran 4 Stück von Amerika zu holen, aber das ist eine andere Geschichte.
Naturgemäss ist ein Allrounder einem Spezialisten in gewissem Masse unterlegen. Daher würde ich keinen AT oder MT für den täglichen Einsatz empfehlen, vor allem nicht im Winter. Mein Cooper funktioniert recht gut im Schnee und als Bergler hab ich da recht hohe Ansprüche, kommt aber nie und nimmer an einen echten Winterreifen ran. Auf Eis, also nicht die kompakte Skandinavische Eis/Schneedecke, sondern richtiges Blitzeis sind AT/MT's nichts aber da kommt jeder Reifen am Anschlag. Vorteil der AT/MT: Man kann problemlos Spikes reinschrauben. Die vollbringen keine Wunder, aber gerade für Norwegen im Winter würde ich die nachwievor jedem empfehlen. Noch ein Tip am Rande: In vielen Skandinavien-Foren wird geschrieben das man ohne freigegebene Winterreifen Probleme bekommt...ich bin da oben x mal in Kontrollen gekommen, Reifen kontrollieren waren nebst Alkohol immer zuoberst auf der Liste, ich hab aber nie ein Problem gehabt, im Gegenteil, fragte ich wie die Strassenverhältnisse weiter auf der Strecke wären bekam ich mehrmals die Antwort dass ich mit den Reifen absolut kein Problem haben werde, die waren aber vom Profil her auch neuwertig. Mit AT/MT Reifen fährt man halt entsprechend vorsichtiger, man ist ja in den Ferien und hat Zeit...Will man rennen gegen die Einheimischen (vor allem Busfahrer) und LKW fahren ist man besser damit beraten echte Winterreifen mit Spikes aufzuziehen.
Noch einen Nachteil haben AT/MT auf einen Daily driver: Der Verbrauch auf der Strasse geht in die Höhe. Ich würde aus meinen Erfahrungen von 5-10% mehr als mit echten Strassenreifen ausgehen. Für ein Womo welches, wie meiner, auch mal im unwegsamen Gelände unterwegs sein will kann ich das aber sehr gut verschmerzen, vor allem in Anbetracht dessen dass ich jeder Zeit ins Gelände kann und dort massiv verbesserte Traktion, Selbstreinigung (Schlamm) und Festigkeit gegen Durchstiche verglichen mit Strassenreifen habe.
Auch die Geräuschkulisse wird mit AT/MT weniger angenehm, wobei mein cooper da für das doch recht aggressive Profil erstaunlich leise ist.

Ob AT/MT nun als Sommer oder Ganzjahresreifen verkauft werden scheint irgendwie irgendwo gewürfelt oder sonstwie geknobelt zu werden. Besstes Beispiel, bis auf die Weissen Buchstaben absolut identische Reifen...
Auch meiner wurde im 2013 als Bespikebarer Winterreifen verkauft, kurz darauf war es nur noch ein Ganzjahresreifen, und 2 Jahre später ein Bespikebarer Sommerreifen!

Mein Fazit: Auf einem halbwegs geländegängigem oder wenigstens Schlechtwegetauglichem 100% Womo würde ich nachwievor einen AT oder sogar einen MT das ganze Jahr über montieren. Auf einem Basisfahrzeug welches die meiste Zeit als Daily Driver und nur ein paar Wochen als Womo betrieben wird würde ich echte Winterreifen beschaffen und im Sommer je nach geplante Destinationen und prozentualem Anteil von Ferien zu Daily-Driving AT's oder Strassenreifen montieren. Den Rotiiva AT würde ich da als guter Kompromiss sehen (wäre einer der wenigen Reifen den ich hier noch legal fahren dürfte, ist mir persönlich aber zu zivilisiert).

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Karsten61
Junior
Beiträge: 47
Registriert: Di 29 Dez 2015 13:44

Re: Dexter 4x4

#355 Beitrag von Karsten61 » Di 15 Jan 2019 08:33

Hallo,
für mich war die Wintereignung der wichtigste Punkt, deshalb war es mit dem Rotiiva eher ein Versuch da ich mir durch die Kennzeichnung und das ungute Gefühl bezüglich Allrounder unsicher war.
Nachdem ich im Winter sowohl im Norden als auch in unseren Breiten unterwegs war. bin ich von dem Reifen völlig begeistert.
Wg der Geländeeignung kann ich nicht soo viel sagen, da der Sprinter eh kein Unimog ist und ich mich nur ungern Bergen lasse...

Gruss Karsten

Sorry Myk für das kurze kapern deines Threats

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4003
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Dexter 4x4

#356 Beitrag von Picco » Di 15 Jan 2019 09:07

Hoi zämä

Ich hab gute Erfahrungen mit dem hier gemacht (Klick mich!).
Im Vergleich zu den Winterreifen die mein PickUp als Salzfahrzeug der Gemeinde Heiden (in den Voralpen des Appenzellerlandes gelegen, recht hügelig bzw. für deutsche Verhältnisse bergig und mit genügend Schneesicherheit dass auch Skilifte betrieben werden) drauf hatte haben die im Nassen und erst recht auf Schnee und Eis massiv mehr Gripp!
Im Gelände war ich damit zwar noch nicht aber einige steigige und kiesige Feldwege sowie einige schlammige Wiesen haben den Reifen keine Blösse gegeben.
Ich hab auch kaum Steinchen oder Schlamm in den Reifen gesehen, die Selbstreinigung ist wohl auch nicht so schlecht...ich werd ihn wieder kaufen wenn die mal durch sind!

ralf1964
Experte
Beiträge: 56
Registriert: Fr 09 Nov 2007 12:09

Re: Dexter 4x4

#357 Beitrag von ralf1964 » Di 15 Jan 2019 11:00

Es braucht keine Schweizer Berge um an steilen Steigungen hängen zu bleiben
oder in der Abfahrt ins Rutschen zu kommen.
Daher sind echte Winterreifen und an einigen Stellen auch Schneeketten nicht von Nachteil.

Antworten