Iveco Magirus 110-17 als Wohnmobil

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
Benutzeravatar
mountain
Experte
Beiträge: 104
Registriert: So 09 Okt 2011 21:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Iveco Magirus 110-17 als Wohnmobil

#46 Beitrag von mountain » Mi 02 Mai 2018 21:32

Hallo,

nach langer Zeit mal wieder was neues: Heute habe die Umschreibung als So-Kfz Wohnmobil > 2.8t machen können und die neuen Reifen 385/65R22.5 eintragen lassen. Jetzt fehlt nur noch die Oberflächengestaltung innen und aussen, dann bin ich nach 5 Jahren Bauzeit endlich fertig.

Viele Grüße
Raimund
110-17-28.jpg
110-17-29.jpg
110-17-30.jpg
110-17-31.jpg
110-17-32.jpg

Benutzeravatar
sieschonwieder
Experte
Beiträge: 129
Registriert: Fr 27 Feb 2015 18:23
Wohnort: Ffm

Re: Iveco Magirus 110-17 als Wohnmobil

#47 Beitrag von sieschonwieder » Mi 02 Mai 2018 21:48

Glückwunsch da bist du weiter wie ich. Sieht schick aus.

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3848
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: Iveco Magirus 110-17 als Wohnmobil

#48 Beitrag von VWBusman » Do 03 Mai 2018 10:04

Hallo Raimund,

herzlichen Glückwunsch zur Umschreibung.
Sieht gut aus.

Gruß Christopher

PS. schicker Backofen :wink:
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1342
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Iveco Magirus 110-17 als Wohnmobil

#49 Beitrag von Anton » Do 03 Mai 2018 11:35

mountain hat geschrieben: dann bin ich nach 5 Jahren Bauzeit endlich fertig.

Hallo

eine Gratulation auch von mir, Raimund - herzlichen Glückwunsch! 8)

Aber: fertig bist Du nur für kurze Zeit! Der Erfüllte Wunsch bekommt automatisch Junge! :mrgreen:


Viele Grüße und viel Spaß in Bodenheim

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Stoppie
womobox-Spezialist
Beiträge: 478
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Iveco Magirus 110-17 als Wohnmobil

#50 Beitrag von Stoppie » Do 17 Mai 2018 03:35

Hallo mountain,
wie bist Du nach nunmehr ca. 3 Jahren Nutzung mit dem Fertigparkett zufrieden? Macht sich da eine partielle Abnutzung im Gehbereich bemerkbar oder gibt es andere Probs?
Bei mir steht in diesem Jahr auch der Fußbodenbelag an und ich weiß noch nicht, welcher?
Fertigparkett hat ja einen sehr hohen wohnlich/kuscheligen Aspekt. Ich weiß aber leider nichts von einer Anwendung im WoMo.
Gruß, Stoppie
Man(n) fährt MAN :)

Benutzeravatar
mountain
Experte
Beiträge: 104
Registriert: So 09 Okt 2011 21:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Iveco Magirus 110-17 als Wohnmobil

#51 Beitrag von mountain » Do 17 Mai 2018 07:14

Hallo Stoppie,
Ich habe ein 14mm starkes Fertigparkett direkt auf Styrodur verlegt. Damit habe ich gleichzeitig eine festen und dekorativen Boden bekommen. Er ist komplett in der ganzen Kabine eingebaut. Im Wohnbereich habe ich allerdings einen Teppich liegen, weil der leichter zu reinigen ist, weicher ist und nicht so fusskalt ist. Den Teppich wechsle 1 mal im Jahr aus. Empfindlich ist das Parkett nicht, ich hatte das gleiche 30 Jahre im Wohnzimmer verbaut. Alle Einbauten und Möbel konnte ich direkt in den Boden verschrauben. Problematisch wird es allerdings bei grösserer Feuchtigkeit/Wasserbeladtung. Eine längere Undichtkeit im Wassersystem bleibt nicht ohne sichtbare Spuren.
Fazit: mechanische Eigenschaften sehr gut, optische Qualität ebenfalls, Probleme bei Wassereinbruch
Viele Grüsse
Raimund

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 953
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Iveco Magirus 110-17 als Wohnmobil

#52 Beitrag von campo » Fr 18 Mai 2018 20:34

Hallo Mountain
Du darfst stolz sein auf deine Realisation !
Ich finde es ein Beispiel von wie man mit ein normales Budget sehr viel erreichen kann !
Alleine an der Optik vom Fahrerhaus wurde ich jetzt noch was machen.
Gruess aus Belgien Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
mountain
Experte
Beiträge: 104
Registriert: So 09 Okt 2011 21:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Iveco Magirus 110-17 als Wohnmobil

#53 Beitrag von mountain » Sa 19 Mai 2018 09:07

Hallo,

@all
danke für die Glückwünsche. Es war ein langwieriges und zeitaufwendiges Projekt, da für mich fast alles Neuland gewesen ist.

@campo
Klar, die Aussengestaltung ist noch nicht fertig, wird aber hoffentlich im Sommer erfolgen.

Viele Grüße
Raimund

Benutzeravatar
mountain
Experte
Beiträge: 104
Registriert: So 09 Okt 2011 21:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Iveco Magirus 110-17 als Wohnmobil

#54 Beitrag von mountain » Di 22 Mai 2018 16:06

Jetzt muß ich meinen Mann mal loben. Er hat innen, bis auf das TTTchen, fertig.
Und so sieht es aus.

Jetzt freue ich mich doppelt auf unseren nächsten Urlaub.

LG Barbara BildBildBildBildBildBild

Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2663
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Iveco Magirus 110-17 als Wohnmobil

#55 Beitrag von nunmachmal » Di 22 Mai 2018 17:42

Das ist richtig gut geworden. Mit den neuen Schuhen sieht er außen genauso toll aus wie jetzt innen. ( Schulterklopf )

Gruß Peter
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

restler
womobox-Halbgott
Beiträge: 637
Registriert: Sa 17 Jul 2010 18:16

Re: Iveco Magirus 110-17 als Wohnmobil

#56 Beitrag von restler » Di 22 Mai 2018 18:35

Super wohnlich, Raimund. Hast du ganz prima hin bekommen.
Kannst du bitte noch ein Wort zur Art der Tapete und zum verwendeten Kleister sagen. Keine großen Schwierigkeiten beim Tapezieren auf GFK?
Gruß Restler

Benutzeravatar
mountain
Experte
Beiträge: 104
Registriert: So 09 Okt 2011 21:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Iveco Magirus 110-17 als Wohnmobil

#57 Beitrag von mountain » Di 22 Mai 2018 22:03

Die Tapeten sind scheuerbeständige Vinyltapeten auf Vliesträger. Geklebt habe ich die Tapeten mit Glutolin TFX-Tapetenfixierung. Vorteil der Fixierung ist sauberes Kleben ohne Kleisterflecken und -schmiereien. Ob die Tapeten nach längerer Zeit trocken wiederlösbar sind, so wie im Merkblatt beschrieben, wage ich zu bezweifeln. Oberschicht abziehen und dann die Reste mit Tapetenlöser lösen wird trotzdem nötig werden.

Die Fixierung wird wie Wandfarbe gleichmäßig satt aufgetragen, 6 bis 8 Stunden trocknen lassen und dann wird die Tapete trocken auf die Kleberschicht angedrückt und an den Ecken mit den Cuttermesser beschnitten. Gfk und Holzflächen habe ich ohne weitere Vorbehandlung direkt beklebt.

Viele Grüße
Raimund

Antworten