Neu mit TGM 13290

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 953
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Neu mit TGM 13290

#46 Beitrag von campo » Do 04 Feb 2016 21:38

Vielen Dank…Dreamteam, Picco, Nunmachmal, Mrmomba (danke fur PB) und Syt… für so viel Lob. Das wirkt wirklich ganz motivierend um weiter zu schreiben/Dokumentieren und zu bauen. Danke die Motivation kann man brauchen weil die Treppe Geschichte echt etwas länger ausfällt wie erst gedacht. Deutlich nicht meine Spezialität umso was zu bauen…aber ich werde nachher sagen können ich habe es alles selber getan. Wie ein Marathon Laufer in diesen fall. :mrgreen:

Es kommen natürlich sofort die richtige fragen, ich hatte es von euch nicht anders erwartet. :lol:
Darum erst mal die Antworten:

Handbedient ?
Elektrisch mit Aktuator war erst gedacht. Nach der ersten Konstruktion aber festgestellt das es leicht mit Hand geht und dann mittels Unterstützung von 2 Stuck ZUG Zylinder von +/- 200Nm. Habe bei Hahn Preis gefragt und das war in V4A dann Plötz über 400 € per Stuck die verrückten.
Also aus dem jetzigen Sicht mache ich es wieder mit 2 Stuck Zug Aktuator von je +/- 650Nm ? synchron.
Bin auf der Suche nach ein Lieferant.
Hub mindestens 250mm (lieber 260mm) , ZUG, 24VDC , Synchronisier bar, V2A oder V4A, IP6x, Preis/ Stuck <200 € und …so kurz wie möglich.
Wer kann helfen ?

Stutzpunkt verstellbar ?
Schwebend ohne Stutzen auf der Boden. Ah ja !
Hangend am Aufbau befestigt nicht am Rahmen (Feder Lagerung off Road)

Abmessungen ?
4 Tritte 60cm Breit und 24 cm Tiefe
+ 1 Tritt (Plattform) im Fahrzeug Tür auf 11 cm unterhalb Flurniveau
1ste Tritt steht auf 30 cm von Boden und alle andere sind auf 22cm Hohe Distanz von einander.

Verstärkungen ?
Alles in 5mm V2A Wasserstrahl geschnitten nach meine Zeichnungen.
Nachher alles verstärkt mit Verdopplung auf 2x5mm wo nötig.
Alu tritt Stufe Internet Shop und nachher auch diese intern verstärkt
… Ja genauso ist es wie bei Syt … gegangen. Verstärken und dann abstützen oder abstürzen … bis 150kg war meine Idee

Gewicht ?
Heute nochmals gewogen.
Treppenkonstruktion ist 41 kg
Befestigung käfig wiegt 31 kg
Sonstiges mit Aktuator wird maximal 10kg
Total +/-82kg (minus der weggebauten Vorgänger von 40 kg)

Protoarbeit ?
+100 Treppen fotografiert
Schnelle Zeichnungen mi Abmessungen.
4 Prototypen gebaut. Wovon eine mit externes Plattform
Dann Neue Kraftstoftank gekauft (300 Liter rechts reduziert auf 230 Liter um Platz zu machen)

Prozedur?
Zeichnen, schneiden, schrauben, bohren, messen, verstarken, wieder schrauben, usw

Gruesse Campo


PS: Deadline Bodenheim :D
TGM 13290 4x4 in Aufbau

syt
womobox-Spezialist
Beiträge: 382
Registriert: Do 20 Nov 2014 17:11

Re: Neu mit TGM 13290

#47 Beitrag von syt » Fr 05 Feb 2016 07:37

Moin campo,oder die unterste Stufe nach unten hin mit schnellverstellbaren Stützfüssen abztützen ?
So würdest du die Last,von 150 Kg gut abgefangen ?
Der Hebelarm bei deiner ,mit zwei zusätzlich Stufen ist ca.40 cm länger als bei unserer Stufe,die schon bei 100 Kg nachgegeben hat,obwohl bestimmt berechnet,aber sie zu schwach ausgelegt wurde :oops:

Schon mal errechnet,wieviel Last die Halterung aushalten sollte,wenn du mit 150 Kg über diesen Hebelarm,80 cm ? , belastest ?

Der syt

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 953
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Neu mit TGM 13290

#48 Beitrag von campo » Sa 06 Feb 2016 09:22

Hallo Syt
Errechnet habe ich es nicht.
Konstruiert auf Basis von vergleichbare Modelvarianten die ich gesehen habe.
Ob's starketechnisch reicht werde ich in Kurzen sagen konnen.

Hast du ein guten Lieferant fur solche Aktuatoren ?

https://www.firgelliauto.com/collections/all

Anbei ein alteres Bild von die Unterflursituation und fruhere Tankproblematik.
(wegen TUV war die Luftfederung darmals ein bischen down programmiert)



Bild

Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1342
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Neu mit TGM 13290

#49 Beitrag von Anton » Sa 06 Feb 2016 10:16

campo hat geschrieben:Konstruiert auf Basis von vergleichbare Modelvarianten die ich gesehen habe.
Ob's starketechnisch reicht werde ich in Kurzen sagen konnen.
Hallo

coole Treppe hast Du da gebaut, Campo! :D

Die wird auch halten! Beguckt euch mal die Fertigtreppen von Omistore oder so, die halten auch und sind nicht so Stabil gebaut.

Interessiren würd mich wie Du sie am Koffer festmachst!?

VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
dreamteam
womobox-Halbgott
Beiträge: 807
Registriert: Sa 30 Jan 2010 10:50
Wohnort: Slowenien
Kontaktdaten:

Re: Neu mit TGM 13290

#50 Beitrag von dreamteam » Sa 06 Feb 2016 11:14

Zwei Kollegen haben konstruktionsmässig die gleiche Treppe gebaut. Die Öffnungsproblematik wurde bei einem so gelöst das er einen Schweibenwischermotor mit Zahnrädern und Kette ausgestattet und an das System angepasst hat, beim zweiten, weil LKW, wurde es Luftdruckunterstützt gelöst.
Vlt. eine Überlegung wert für dich...
LG,
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 953
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Neu mit TGM 13290

#51 Beitrag von campo » So 07 Feb 2016 00:35

@ Anton
Befestigungsantwort folgt später mit Bild

@ Beni
Ja das mit ein Scheibenwischer Motor habe ich auch gesehen in meine Studierunde.
Aber irgend finde ich so was mit Zahnrad und Riemen nicht mein Ding. Ich habe da auch keine Erfahrung oder Teilen rumliegen.

Dan bleiben elektrische, pneumatische oder hydraulische Heber übrig.
Pneumatisch wurde gehen habe ich genügend vorrätig, so lange der nicht im stand 20x nach einander öffnet
aber Synchronisation links/rechts entriegelt sich vielleicht. Und was bei minus 30 grad ?
Hydraulisch mit Pumpe auf 24V und Reservoir. Ich habe nichts rumliegen also Mehrpreis schätze ich auf 1000 € auch wegen der Bedienknopf oben im Fahrzeug.
Deswegen elektrisch 200 €/stuck und der Rest kostet wenig weil alles dabei ist.

Grtz Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1342
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Neu mit TGM 13290

#52 Beitrag von Anton » So 07 Feb 2016 06:19

campo hat geschrieben:Hydraulisch mit Pumpe auf 24V und Reservoir.
Hallo Campo,

so eine Pumpe hab ich noch neuwertig und ungebraucht rumliegen. Die wollte ich für meine Stützen am Auto nehmen, sie passte aber nicht genau zu der Anlage. Für Deinen Zweck wäre sie aber mehr als ausreichend. Wenn Du Interesse hast, schick ich die gern ein paar Bilder und genaue Angaben. Die Pumpe geb ich für wenig Geld wieder ab.

VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

syt
womobox-Spezialist
Beiträge: 382
Registriert: Do 20 Nov 2014 17:11

Re: Neu mit TGM 13290

#53 Beitrag von syt » So 07 Feb 2016 16:25

Moin kampo,ist es denn möglich,sie an den Belasteten Stellen auf zu doppeln ?
Geht bei meiner jetzt nicht,weil die muss ja zusammen fahren können.Also wenn,müsste sie gleich so gebaut werden,das genug Platz vorhanden ist.
Wenn es diese Treppe schon gibt,und sie so hält und nicht verzieht,sollte das schon passen.
Bei unser kleinen zweistufigen Teppe,wird die linke Seite mehr belastet,nur dort hat sie sich verzogen.Dann denkst du ,die werden getestet ? Aber nicht über längere Zeit.
Wie willst du sie an der Kabine befestigen ? Oder ist es möglich,vom Fahrgestell eine Haltetung zu bauen ?

Gruss,der syt

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 953
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Neu mit TGM 13290

#54 Beitrag von campo » So 07 Feb 2016 19:48

Anton hat geschrieben:so eine Pumpe hab ich noch neuwertig und ungebraucht rumliegen. Die wollte ich für meine Stützen am Auto nehmen, sie passte aber nicht genau zu der Anlage. Für Deinen Zweck wäre sie aber mehr als ausreichend. Wenn Du Interesse hast, schick ich die gern ein paar Bilder und genaue Angaben. Die Pumpe geb ich für wenig Geld wieder ab.
Hallo Anton.
Das ist sehr freundlich und sicher überlegenswert.
Jetzt bin ich erst weiter auf der Suche na Info in Sache die elektrische Aktuatoren.
Wenn es nicht geht werde ich vielleicht umsteigen müssen auf deine Hydraulik. Dann komme ich sicher auf dich zu.
Ein Nachteil von Hydraulik ist die Bedienung weil dann muss ich Hydraulik Leitungen im Fahrzeug bringen und so ein Großes 3 Wege Ventil. Urologe hat das mal gezeigt.

Wunschliste
2 Stuck Aktuator von je +/- 650N ?
Ich glaube dynamisch brauche ich 500N also 1000N Statisch ist besser (glaube Mann braucht Faktor 2)
ZUG variante !
synchronisier bar
Hub mindestens 284mm also besser 290mm oder 300mm
24VDC = bis 29V
V2A oder V4A
IP67
so kurz wie möglich (aber wird wohl >700mm werden)
Temperaturbereich -30 bis +60°C oder besser


Hallo Syt
Befestigung ist oben am Aufbau, Extra Querträger ist jetzt eingeschweißt.
(habe leider kein Bild davon gemacht)
Rahmen und Aufbau beide geht nicht weil Feder Lagerung (also flexibel)
Ja sicher doppelt weil sonst schief gezogen wird.
Bei meine erste Test vor der Zusammenbau war es mit eine Federwaage 23 kg per Seite bevor das trittstuffen Gewicht und ein paar extra Verstärkungen oben darauf gekommen sind.
Deshalb schätze ich der Anlaufs kraft auf 50 kg (500N) pro Seite
Die Treppe dreht um 2 x 2 Stuck M14 Schrauben

Gruesse Campo

Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 953
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Neu mit TGM 13290

#55 Beitrag von campo » Mi 22 Jun 2016 23:21

Ich sehe das hier ein paar weitere Bilder fehlen.

Bild

Bild

Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5625
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Neu mit TGM 13290

#56 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Do 23 Jun 2016 16:03

Hi Campo,

das mit der Auszugsküche gefällt mir! So ähnlich stelle ich mir das auch vor - und doch wieder ganz anders ;-)
Hinter die Stauklappe kommt bei mir ein Wasseranschluß für eine Außendusche, die ich auch als Wasserhahn zum Spülen nutzen will. Und mein Kocher wird möglicherweise dieses Campinggaz-Gerät. Ordentliche Brennerleistung, anscheinend im WoMo benutzbar (der einzige Kocher aus diesem Bereich ohne Hinweis, daß er in Räumen nicht genutzt werden darf), und gleichzeitig extern auch bei Wind ganz gut einsetzbar. Sozusagen die eierlegende Wollmilchsau der Grill-Kocher ;-)

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang


P.S.: kennt jemand das Gerät und kann von Erfahrungen berichten?
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (21.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3976
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Neu mit TGM 13290

#57 Beitrag von holger4x4 » Do 23 Jun 2016 21:19

@Wolfgang: schöner Kocher, aber da steht nichts von Zündsicherung. Also darf der innen nicht verwendet werden.

@Compo: Den Auszugskocher hast du uns in Bodenheim ja voerenthalten :x
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 953
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Neu mit TGM 13290

#58 Beitrag von campo » Do 23 Jun 2016 23:25

Hallo
Stimmt. Der Kocher war in Bodenheim noch nicht eingebaut. Mein Womo wird schon eingesetzt aber ganz fertig ist so ein Ding nie. Bevor ich Überlegungen mache um Sachen um zu bauen werde ich erst ein paar ursprünglich geplante Ideen umsetzen.
Der Handels unterbau Bawer Koffer ist nur 60 cm breit also ein Problem weil solche schmale Küchen gibt’s nicht. Dann habe ich es doch bei dem Dometic gefunden und angefangen. Sicherheitsfuhler und abschalten ist dabei aber Piezo 12V Zündung nicht. Geleiter sind teleskopisch 60 cm und Preisgünstige V2A aber nichts besonders stark oder bestand gegen schmutz.
Ihnen koche ich mit klein Gasflasche 907 (2,8 kg reicht für 1 Monat) also will ich Außen unbedingt meine 907 Reserve Flasche benutzen. So ein Windschutzblech kommt sicher drum.
Warm und Kaltwasser habe ich Außen aber leider auf die andere Fahrzeug Seite. Ich habe keine Lust um die zu verlegen und außerdem wieder frostsicher zu machen. Also Hand Füllung ist geplant dann brauche ich kein Hahnproblem zu losen.
Gruesse Campo


Bild

Bild





Trendy ist aber diese Kochplatte:

Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 953
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Neu mit TGM 13290

#59 Beitrag von campo » Di 01 Aug 2017 22:18

Mal was anders von Unterwegs auf km stand 47.500 bei 85 km/h


Bild

Bild

Bild

Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Stoppie
womobox-Spezialist
Beiträge: 480
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Neu mit TGM 13290

#60 Beitrag von Stoppie » Mi 02 Aug 2017 00:25

Oh man Campo, solche Räder wechseln neben der Straße macht mal so richtig "Spaß". :twisted:

Wo ist denn bei Deinem Fahrzeug das Reseverad untergebracht? Doch nicht etwa auf der Fahrerhausdach, oder? Die sind von da oben immer so sch...e runter zu bekommen.

Wie ist denn der Platten passiert? 47.000 km ist ja nicht unbedingt die Lebensdauer solcher Reifen.

Gruß, Stoppie
Man(n) fährt MAN :)

Antworten