Neu mit TGM 13290

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5647
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Neu mit TGM 13290

#61 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mi 02 Aug 2017 10:02

Hi caompo,

85km/h? Kein Wunder, da bist Du ja immer vieeel zu schnell unterwegs, das hält kein Reifen aus... :P
Den Kotflügel scheint Dein Reifenplatzer auch etwas mitgenommen zu haben - ich hoffe, damit sind auch genügend Schäden entstanden oder ist noch mehr kaputt gegangen?

Ich hatte bislang das Glück, Reifenplatzer nur auf Zwillingsreifen gehabt zu haben, davon habe ich bis auf ein plötzliches 'klack-klack-klack' nichts von bemerkt...

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (21.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Benutzeravatar
bl550
Experte
Beiträge: 129
Registriert: Mi 21 Aug 2013 17:03

Re: Neu mit TGM 13290

#62 Beitrag von bl550 » Mi 02 Aug 2017 16:40

Hallo Campo,

den Reifen hat's dir aber kräftig zerlegt. :( Wie lange braucht man für solch einen Radwechsel? :?:

Mein letzter Reifenplatzer war auch hinten rechts beim ersten Womo. Zum Glück war der Reifen auf der Felgen geblieben und hatte keine Schäden verursacht.

Grüße

Sascha
MB Sprinter 515 CDI mit Ormocar-GFK-Kabine

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 972
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Neu mit TGM 13290

#63 Beitrag von campo » So 06 Aug 2017 23:14

Für der Reifenwechsel habe ich alles zusammen 1std gebraucht.
Inklusive nachdenken, schwitzen, Sicherheit pflegen….

Gestern habe ich es ausgesucht .
Total geplatzt ist bei 85 km/h in einen Autobahn Auffahrt kurve nach Trip von 450km.
TPMS System hat sofort Alarm geschlagen aber das habe ich wirklich nicht gebraucht.
Es war schwierig um mein Spur zu halten (der TGM hat geschleudert) um ich habe 150 m gebraucht um in Stand zu kommen.

Untersuchung hat jetzt ausgewiesen das es ein dazu gekauften gebrauchtreifen DOT Bau Datum 45/2007 war. Optisch in guter Zustand und meistens gefahren bei 5,5 bar Reifendruck kalt.
Und zwar nach 27.000 km damit gefahren zu sein.
Meine andere neu gekaufte XZL sind Bau Datum Ende 2011 und mit km Leistung 48.000 gut für weitere 20.000 km.

Neuen Kotflugel ist bestellt aber es gibt kein anderen Schaden.
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1090
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Neu mit TGM 13290

#64 Beitrag von wiru » Fr 11 Aug 2017 08:27

Put, Glück gehabt! Ich hab so die Schnauze voll von Gebrauchtreifen...Hatte mal "runderneuerte" auf dem Pkw..Die hat es mir innerhalb von 4 Wochen an 3 Reifen zerlegt (Ablösung Karkasse)...Du siehst halt nicht, was drin ist bzw was der Vorgänger gemacht hat...Wenn der Gürtel defekt ist, hilft das schönste Profil nix...
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Antworten