Seite 6 von 6

Re: Der Alkoven T4 vom Alten Hans: Ormocar Festaufbau

Verfasst: So 04 Aug 2019 22:08
von mrmomba
Mich interessiert es!
Es zeigt, dass deine Kabine schon einiges gesehen hat und die Art deines Aufbaus sich durchaus bewährt

Re: Der Alkoven T4 vom Alten Hans: Ormocar Festaufbau

Verfasst: So 04 Aug 2019 22:55
von Alter Hans
Danke sehr.
Bin sehr zufrieden mit dem Mobilchen und fahre es auch sehr gerne.
Zudem ist es wirtschaftlich. Verbrauch über die gesamte Zeit errechnet: 8,7 l/100 km.

Re: Der Alkoven T4 vom Alten Hans: Ormocar Festaufbau

Verfasst: Mo 05 Aug 2019 07:18
von Picco
Hoi Hans
Alter Hans hat geschrieben:
So 04 Aug 2019 20:33
PS: Womobox-Halbgott bin ich ja nun wahrlich nicht.
Sei doch einfach froh dass wir Dich nicht 'Womobox-Ganzgott' nennen! 8) :wink: :lol:

Re: Der Alkoven T4 vom Alten Hans: Ormocar Festaufbau

Verfasst: Mo 05 Aug 2019 08:58
von Alter Hans
Hallo Picco!
Da hast auch wieder recht.
Grüsse nach Schaffhausen und ins Rheintal.
Bleib gesund!

Re: Der Alkoven T4 vom Alten Hans: Ormocar Festaufbau

Verfasst: Mo 05 Aug 2019 09:16
von mrmomba
Bei euch 'Inventarisierten' Mitgliedern müsste noch sowas wie Abzeichen hinter den Namen geben :-)
- Grün für 5 Jahre
- Rose für 10 Jahre
- Kristal für 15 Jahre
- Teller für 20 Jahre - wenn es soweit ist

:-D

Re: Der Alkoven T4 vom Alten Hans: Ormocar Festaufbau

Verfasst: Mo 05 Aug 2019 09:30
von Alter Hans
In 17 Jahren nur gut 500 posts von mir?
Das finde ich aber schwach. :(
Eigentlich bin ich Leser, der auch selten was schreibt.

Kann halt leider nicht viel Neues berichten.
Hab aber viel gelernt im Forum. Dafür meinen Dank an Euch alle!

Re: Der Alkoven T4 vom Alten Hans: Ormocar Festaufbau

Verfasst: Sa 10 Aug 2019 21:07
von bl550
Na, dann bin ich mal gespannt was unsere Kabine von Ormocar in ein paar Jahren zeigen wird. Wenn ich deinen Post lese bin ich guter Hoffnung. Der Sprinter hält hoffentlich auch so lange durch.

Re: Der Alkoven T4 vom Alten Hans: Ormocar Festaufbau

Verfasst: Sa 10 Aug 2019 21:27
von holger4x4
Nach 11 Jahren sehe ich noch keine Defizite an unserer Kabine. Und die steht immer draußen!

Re: Der Alkoven T4 vom Alten Hans: Ormocar Festaufbau

Verfasst: Sa 22 Feb 2020 20:04
von Alter Hans
Hallo miteinander,

Der Jahresbericht für 2019 ist überfällig:
Ich bringe den Vorjahrespost der Jahresbilanz auf den Stand 31.12.2019:

(Der T4 wird hier als Kfz betrachtet.)
Ca 328 Tkm seit Erstzulassung in 2001.
In 2019 ca 10 Tkm: Reisen nach Slowenien, Nordsee, Tessin, Alpen/Venedig.
Kürzere Reisen Bregenzer Wald und Bodensee. Einige Ausflüge. Alltagseinsatz. Insgesamt 113 Übernachtungen.
Unfall- und Pannenfrei. Ganzjahresbetrieb, abgestellt im Carport.

Kosten und Werkstatt:

Hinterrad- und Handbremse kpl. erneuert. Radlager hi.re. neu, zusammen 1970 €. Plus Kleinigkeiten ca 100 €.
Gesamtkostensumme incl. Abschreibung, seit Beginn: Gut 38 Ct/km . Sehr leicht gesunken.
Davon laufende Betriebskosten (ohne Steuer, Versicherung und Abschreibung) 18 Ct/km, davon Diesel 10, sowie KD, Kfzreparaturen und Reifen knapp 8 Ct/km. Zusätzlich feste Kosten ca 4 Ct/km.
Plus ca. 0,6 Ct/km für einrichtungsspezifische Reparaturkosten: 250€ Bordakku. Kühlbox und Truma 2800 arbeiten noch.
Den Restwert des Mobilchens habe ich mit 4,5 T€ eingerechnet (viel zu nieder).
Dieselverbrauch knapp 8,7 l/100 km. Errechnet über die gesamte Laufstrecke. Unverändert. Fahre seit Mai 2018 Superdiesel von Aral mit dem der Motor schöner läuft., leichter anspringt und weniger rußt.
TÜV und AU in 08/2019 ohne Mängel mit gutem Abgas. Im Alter von 18 Jahren.
Kaum Schäden an Aufbau und Einrichtung.
Bisher keine größeren Filterprobleme beim DPF (seit ca 100 Tkm) obwohl die Freiblaserei mit Rußentwicklung lästig ist. Wurde durch Superdiesel aber weniger.

Der T4 läuft einwandfrei mit voller Leistung (bisher keine Motor- und Getrieberep. ausser KD). Reifenlebensdauer jeweils knapp 100 Tkm. Leichte Anzeichen für "Weichwerden" von Fahrgestell und Aufbau (Fahrerhaustüren klemmen leicht wenn der T4 zum Reifenwechsel aufgebockt wird) haben sich nicht verstärkt. Seit etwa 2012 erheblich weniger schlechte Strassen gefahren.
Keine Nebengeräusche vom Fahrzeug und Aufbau. Allerdings Geräusche durch schlecht verstaute Gegenstände in den Truhen und Schränken.

Wir hoffen weiterhin auf problemlose Reisen. An Ersatz des Fahrzeugs denken wir nicht.

Sorge bereitet mir, dass die Ersatzteilversorgung von VW zurückgefahren sei. Das könnte für uns mit dem syncro kritisch werden. Jedoch:
da der T4 sehr gefragt ist und hoch gehandelt wird, sowie die Tendenz zum Liebhaberauto sichtbar ist hoffe ich auf eine wieder vermehrte Ersatzteilversorgung.
Hat mich aber bisher nicht getroffen. Die benötigten Teile waren alle sehr schnell verfügbar.

Vor wenigen Tagen wurde die Windschutzscheibe erstmals wegen Steinschlag erneuert sowie der Scheibenrahmen entrostet und lackiert.

Viele Grüße vom AltenHans

"Ond bleibat gsond"!

Aus 2018:

Bild

Re: Der Alkoven T4 vom Alten Hans: Ormocar Festaufbau

Verfasst: So 23 Feb 2020 15:30
von carthago malibu
Danke für die Aktualisierung deiner langjährigen Statistik!
Als ebenfalls T4-Fahrer natürlich interessant.

Unser 99er T4 (Erstbesitz!) hat nun 316.000 km auf der Uhr. Und läuft auch problemlos. Von 2017-19 hat er uns 2 Jahre (fast am Stück) und rund 62.000 problemlos kreuz und quer durch Europa gebracht (-> Signatur).

Ok, genau wie du kümmern wir uns auch um den Erhalt und regelmäßigen Service des Busses. Wie höre ich immer in der von besuchten Werkstatt: "Unbedingt erhalten! Sowas gibt es nicht mehr, vor allem in Bezug auf den Motor (2.5 TDI)."

Dir auch dieses Jahr schöne Reisen!

PS: Auf die Kabine sind wir schon recht neidisch. :wink:

Re: Der Alkoven T4 vom Alten Hans: Ormocar Festaufbau

Verfasst: So 23 Feb 2020 18:45
von Alter Hans
Danke für die Rückmeldung.
Da sind wir sozusagen "Brüder im Wohnmobil". Hab ebf. den 2,5 TDI als AXL. Ja, de Kabine bietet deutlich mehr Raum als die Kastenkarosserie und ist ausgezeichnet isoliert.
Auch Dir weiterhin viele schöne Reisen!

PS auch mein VW Werkstattmeister rastet fast aus vor Entzücken wenn er unseren T4 mal Probefahren darf. Er gesteht mir dann dass er ein bisschen länger gefahren war um den Empfang des Radios mit der neuen Antenne an der neuen Scheibe zu testen. :D

LG vom
AltenHans

Re: Der Alkoven T4 vom Alten Hans: Ormocar Festaufbau

Verfasst: Mo 24 Feb 2020 09:12
von carthago malibu
Ja, anno 1999 hatten wir halt andere Prämissen, so dass es ein Campingbus wurde. Heute würde das auch anders aussehen. Aber trotzdem können wir von unserem (noch) nicht trennen. Das wird sowieso mal sehr schwer ... emotional gesehen.

Mein Werkstattmeister muss keine Extra-Runden drehen - er hat selber zwei T4 auf dem Hof stehen ... :wink:

Re: Der Alkoven T4 vom Alten Hans: Ormocar Festaufbau

Verfasst: Mi 26 Feb 2020 18:12
von Alter Hans
carthago malibu hat geschrieben:
Mo 24 Feb 2020 09:12
Aber trotzdem können wir von unserem (noch) nicht trennen. Das wird sowieso mal sehr schwer ... emotional gesehen.

. :wink:
Seltsam dass einem eine Maschine so ans Herz wachsen kann. :o
Bei mir wirds ähnlich werden.
Noch viel Freude mit Deinem Malibu.
LG
AlterHans

Re: Der Alkoven T4 vom Alten Hans: Ormocar Festaufbau

Verfasst: Do 27 Feb 2020 09:36
von carthago malibu
Danke! Dasselbe wünsche ich dir mit deinem Ormocar!
Und wer weiß, vielleicht fährt man sich mal zufällig über den Weg ...