Grisu: '89er T3 Syncro Doka

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4394
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Grisu: '89er T3 Syncro Doka

#166 Beitrag von holger4x4 » Di 21 Apr 2020 21:24

Du kannst zumindest froh sein Ende des Jahres noch eine schöne Reise gemacht zu haben. Dein ursprünglicher Plan wäre sicher ziemlich in die Hose gegangen.Von daher, think positive :wink:
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Halbgott
Beiträge: 600
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Grisu: '89er T3 Syncro Doka

#167 Beitrag von Varaderorist » Mi 22 Apr 2020 11:13

Hallo Sven,

na, da hast Du ja trotz Nicht-Abreise nach Südamerika viel erlebt.
Süd- und Mittelamerika sind wohl zur Zeit auch nicht unbedingt die angenehmsten Aufenthaltsgebiete.

Mit dem Motor hast Du ja richtig Pech. Ist denn der neue Original-Turbo optimal auf dem Motor angepasst?
Dann sollte doch die versprochene Leistung kommen. Aber 55 km/h bergauf deuten wirklich auf weit weniger als die versprochenen 90 PS hin.

Aber Du hast (wie wir leider auch) ja jetzt erstnal genug Zeit zum Planen......... :(
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
KingWarin
Experte
Beiträge: 113
Registriert: Fr 06 Mai 2016 09:01

Re: Grisu: '89er T3 Syncro Doka

#168 Beitrag von KingWarin » Mi 22 Apr 2020 23:10

Ahoi,
holger4x4 hat geschrieben:
Di 21 Apr 2020 21:24
Du kannst zumindest froh sein Ende des Jahres noch eine schöne Reise gemacht zu haben.
Der Jahresabschluss (und der Jahresbeginn) waren definitiv noch gut und vorallem erkentnissreich!

Varaderorist hat geschrieben:
Mi 22 Apr 2020 11:13
Mit dem Motor hast Du ja richtig Pech. Ist denn der neue Original-Turbo optimal auf dem Motor angepasst?
Das ist tatsächlich ein Punkt bzw der Punkt an dem ich gerade dran bin. Aktuell ist ein Originaler Turbo vom JX (1,6l TD) verbaut, bei dem der Ladedruck allerdings etwas angehoben wurde.
Mein Vertrauensmechaniker (quasi Familie) und sein Altmeister haben aber auch gemeint das der wahrscheinlich die 1,9l nicht ordentlich befeuert kriegt, ein Motorumbauer aus Bayern mit dem ich zwischenzeitlich Kontakt hatte ist der gleichen Meinung und ging sogar weiter und sagte "so kann der garnicht ordentlich laufen". Die Person von der ich den Motor habe bauen lassen behauptet felsenfest das er Zeitgleich einen gleichen Motor nach Österreich verkauft hat und der einwandfrei läuft :roll:

Aktuell bin ich am überlegen welcher Turbolader besser mit dem Motor harmonieren könnte, ob ich da den vom AAZ (1.9l Vorkammer-TD mit 75PS, rein mechanisch) oder den vom 1Z (1.9l TDI mit 90PS, Direkteinspritzer aber Turbo noch per Wastegate-Steuerung) bevorzugen sollte... Wahrscheinlich den 1Z-Turbo...

Gruß
Sven

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2926
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Grisu: '89er T3 Syncro Doka

#169 Beitrag von mrmomba » Do 23 Apr 2020 14:31

Moin,

Ich fahre in meinem Auto auf dem Nachfolgermotor vom 1z ( nennt sich agr) ein Garret GT1544.
Der ist ebenfalls wastegate gesteuert .
Zusätzlich habe ich mein Turbo bei einer Firma in 86676 Ehekirchen verbessern lassen.
Bzw. Er hat einen 1544komett auseinander genommen, hat mir einen größeren Verdichter bei gleichbleibender Turbine verbaut. So bin ich über die Jahre mit einem ordentlich gemachten Motor gefahren.
Möglicherweise liegt die Firma bei dir um die Ecke. PS Ich bin testweise mit dem Turbo 1.5bar boost bei 1.3bar Haltedruck bis in den Bregenzer gefahren.... OK gab noch kleine andere Veränderungen. Schlussendlich - Funk den sonst Mal an.

Ich kenne die Berge nicht, aber Abfall von 95 auf 55 klingt bei deinem Geschoss nicht als unrealistisch. Mit dem 112 PS Motor im Mondeo und 780kg an der AHK MUSSTE der Wagen auch gut kämpfen. Und bei 12% Steigung war nach dem 2. Gang halt Schluss.

Benutzeravatar
KingWarin
Experte
Beiträge: 113
Registriert: Fr 06 Mai 2016 09:01

Re: Grisu: '89er T3 Syncro Doka

#170 Beitrag von KingWarin » Sa 23 Mai 2020 10:34

Ahoi,
mrmomba hat geschrieben:
Do 23 Apr 2020 14:31
Zusätzlich habe ich mein Turbo bei einer Firma in 86676 Ehekirchen verbessern lassen.
Danke für den Tipp, ich bin noch am schauen, möchte (bei theoretisch anfälligen Teilen) eigentlich möglichst unmodifizierte Teile verbauen, der Standard 1Z Turbo (da gibt es zwei Modelle, eins von Garret und eins von 3K) sollte für mich aber auch ausreichend sein, momentan versuche ich (nach wie vor) rauszufinden wo (ob) es unterschiede zwischen dem Garret und dem 3K gibt und falls es welche gibt welcher von beiden der way-to-go ist.
mrmomba hat geschrieben:
Do 23 Apr 2020 14:31
Ich kenne die Berge nicht, aber Abfall von 95 auf 55 klingt bei deinem Geschoss nicht als unrealistisch. Mit dem 112 PS Motor im Mondeo und 780kg an der AHK MUSSTE der Wagen auch gut kämpfen. Und bei 12% Steigung war nach dem 2. Gang halt Schluss.
Sagen wir so: die Berge waren noch weit von den 12% Steigung entfernt (letztes Wochenende zum Beispiel der Hienberg-Aufstieg auf der A9 (4,5% Steigung)) und ob die Kabine drauf ist oder nicht macht leider auch keinen großen Unterschied, man merkt in beiden Fällen das ihm der Druck fehlt und er das dann einfach nicht halten kann.


Aber gibt auch schöne Dinge zu vermelden:
Eigentlich hatte ich ja nicht geplant die Mefro-Felgen eintragen zu lassen (Reifengröße war sowieso schon eingetragen) weil sie wie die originalen Felgen aussehen.
Da ich aber im Reisefertigen Zustand schon an den zulässigen 2,5t gekratzt hab gab es nun eine Papierauflastung auf 2,8t und im Zuge der Änderung wurden die Felgen dann auch mit eingetragen (die sind auch eine Auflage für die Auflastung, da die Mangels und die originalen Felgen dafür nicht genug Traglast hätten).
Somit kann ich jetzt auch mit Lebensmitteln und Wasserreservern losfahren und hab noch Gewichtsreserven... Und bevor die Frage kommt ob der Wagen das Gewicht (dauerhaft) ab kann: Eventuell spendiere ich ihm jetzt noch neue Federn, aber an sich ist alles auf "sehr schwere Fahrzeuge" (also 2,8 - 3t) ausgelegt.

Gruß
Sven

Benutzeravatar
sieschonwieder
Experte
Beiträge: 173
Registriert: Fr 27 Feb 2015 18:23
Wohnort: Ffm

Re: Grisu: '89er T3 Syncro Doka

#171 Beitrag von sieschonwieder » Sa 23 Mai 2020 14:20

Da spielen aber noch mehr Faktoren eine Rolle.

Förderbeginn, Einspritzpumpe Förderkolben, DÖD, LLK

Wenn deine Pumpe nicht richtig steht oder der Kegel vom LDA nicht passt, bzw. (Stichwort Qutschraube PID) kannst du mit verschiedenen Turbos pech haben.

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2926
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Grisu: '89er T3 Syncro Doka

#172 Beitrag von mrmomba » So 24 Mai 2020 00:30

Nun, damals hat man beim Tuning auf die Garret-Lader beim Dieselmotor gesetzt.
Aber für Stock-Motoren ist es egal ob KKK03 oder vermutlich den GT1544S.
Technisch kann ich dir keine Unterschiede aufzeigen will ich die nicht kenne.
Ich hatte beide drin ...

Antworten