Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
WMFStefan
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Fr 22 Dez 2017 08:47

Re: Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

#91 Beitrag von WMFStefan » Di 12 Nov 2019 19:47

...die selbstgebaute Duschwanne hat eine Duschrinne, (400 mm), als Abfluss bekommen (die VA-Einfassung fehlt noch auf dem Bild) und ist mit Glasmosaik belegt worden. Fertig zum Einbau.
Dateianhänge
rps20191112_193855.jpg

WMFStefan
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Fr 22 Dez 2017 08:47

Re: Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

#92 Beitrag von WMFStefan » Di 12 Nov 2019 19:55

Der Heckstaukasten wurde epoxiert und mit 2 K Lack lackiert. (Ist unser Keller, nicht das Wohnzimmer :) )
Später sollen die Campingmöbel darin einziehen.
Dateianhänge
rps20191112_182543_447.jpg
rps20191112_182421_131.jpg

WMFStefan
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Fr 22 Dez 2017 08:47

Re: Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

#93 Beitrag von WMFStefan » Di 12 Nov 2019 20:01

Das letzte der vier Fenster hat auch seinen Platz gefunden.
Das Licht soll durch die Glastür der Nasszelle in den Wohnbereich scheinen. (Tut es auch ) :)

Grüße

Stefan
Dateianhänge
rps20191112_201337_693.jpg
rps20191112_182337.jpg
Zuletzt geändert von WMFStefan am Di 12 Nov 2019 20:18, insgesamt 1-mal geändert.

WMFStefan
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Fr 22 Dez 2017 08:47

Re: Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

#94 Beitrag von WMFStefan » Di 12 Nov 2019 20:11

Aktuell bin ich bei der Stromversorgung. Drei 2-polige FI-Schalter für für die 230 Volt Kreise wurden verbaut.
Der Umschalter ist, um von Eigenstromversorgung auf Landanschluss, umzuschalten. Alle 230 Volt Kabel
habe einen Mantel aus Polyurethan und werden getrennt von den 12 Volt Kabeln verlegt.

Stefan
Dateianhänge
rps20191112_183157_962.jpg
rps20191112_182503_345.jpg
rps20191112_182841_241.jpg

WMFStefan
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Fr 22 Dez 2017 08:47

Re: Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

#95 Beitrag von WMFStefan » So 02 Feb 2020 19:21

Hallöchen,

die Dusche mit Glastür, (lässt sich um 180° umschwenken, mit hydraulischer gebremster Arretierung),
ist so gut wie fertig.
Ein kleines Handwaschbecken ist noch dazu gekommen.

Grüße

Stefan
Dateianhänge
Duschtasse und Vorraum.JPG
Handwaschbecken fertig.jpg
Handwaschbecken.JPG
Duschtür geschlosssen.JPG

WMFStefan
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Fr 22 Dez 2017 08:47

Re: Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

#96 Beitrag von WMFStefan » So 02 Feb 2020 19:39

Auf meiner kleinen Fräsmaschine habe ich mir Rahmen aus HPL-Resten
gefräst. Da sollen später diverse Schalter und Anzeigen ihren Platz finden

LG Stefan
Dateianhänge
Rahmen 2.jpg
Rahmen 1.jpg

WMFStefan
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Fr 22 Dez 2017 08:47

Re: Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

#97 Beitrag von WMFStefan » So 02 Feb 2020 20:03

Das Schwarzwasserventil und das Grauwasserventil werden über zwei Schalter mit Wechslerkontakten angesteuert.
Eine grüne und eine rote LED ist als "Zustandsmeldung" mit eingebaut.
Bei der Verdrahtung der Wechselschalter kam einiges an Kabeln zusammen.
Ich habe die Funktion der Schalter vorab mit einem kleinen Getriebemotor auf korrekten Rechts und linkslauf (auf und zu) getestet.
Dateianhänge
UMpol fertig.jpg
Stromknäuel.jpg
Abwasserventile Test.jpg

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4312
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

#98 Beitrag von holger4x4 » So 02 Feb 2020 20:09

Du weisst dass das Dymoprint-Zeugs im Thermoprint Verfahren gedruckt wird?
Unter UV Einstrahlung wird das transparente Band leicht bräunlich und die schwarze Schrift verschwindet langsam.
Ich mache so Beschriftungen von Frontplatten lieber am PC und drucke dann im Laserdrucker auf transparente selbstklebende Folie.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

WMFStefan
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Fr 22 Dez 2017 08:47

Re: Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

#99 Beitrag von WMFStefan » So 02 Feb 2020 20:30

So, eine Schalttafel von Philippi mit 12 Volt Automatiksicherungen ist auch eingezogen.
Die ersten Stromkreise sind in Betrieb. Der Batteriecomputer arbeitet, die Heizung läuft.

Um das ganze Mäusekino nicht direkt im Blickfeld zu haben, wurde alles in die
äußere Seitenwand des Küchenblocks verbannt.

Die ersten Kabel wurden bereits vor 1,5 Jahren, schon beim Bau der Kabine verlegt.
Endlich fügt sich alles langsam zusammen :)

Grüße

Stefan
Dateianhänge
Strom fertig.jpg

WoMo_Udo
frisch-dabei
Beiträge: 12
Registriert: Di 09 Aug 2011 16:02

Re: Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

#100 Beitrag von WoMo_Udo » Mo 03 Feb 2020 09:14

Hallo Stefan,
ein seeehr schönes Projekt hast du da umgesetzt. Ich baue mir im Moment ebenfalls einen Daily um. Willst du mir verraten wo du den Beschlag für die Duschtüre her hast? Ich möcchte mir auch eine Glastüre einbauen die jedoch nur 50cm breit ist. dazu finde ich aber nichts richtiges. für eine kurze Info wäre ich dankbar.

Grüße Udo

WMFStefan
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Fr 22 Dez 2017 08:47

Re: Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

#101 Beitrag von WMFStefan » Mo 03 Feb 2020 20:05

Hallo Udo,

danke für dein positives Feedback.

Ich hatte mich von Ralf Beck beraten lassen. Er ist selbstständiger Schreinermeister und vom Fach!
Er hat auch alles vor Ort im Daily mit dem Laser vermessen. Ralf hat dann alle Teile für
mich bestellt. Der Einbau ist kein Hexenwerk.

Anbei die Adresse. Nimm doch einfach mal Kontakt auf.

Grüße

Stefan



Schreinerei Beck

Schwarzbachstr. 6

63179 Obertshausen

06104-71096

r.beck(at)schreiner-beck.de

WMFStefan
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Fr 22 Dez 2017 08:47

Re: Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

#102 Beitrag von WMFStefan » Mo 03 Feb 2020 20:10

holger4x4 hat geschrieben:
So 02 Feb 2020 20:09
Du weisst dass das Dymoprint-Zeugs im Thermoprint Verfahren gedruckt wird?
Unter UV Einstrahlung wird das transparente Band leicht bräunlich und die schwarze Schrift verschwindet langsam.
Ich mache so Beschriftungen von Frontplatten lieber am PC und drucke dann im Laserdrucker auf transparente selbstklebende Folie.
Ok, wusste ich nicht.
Werde die Sache mal beobachten.

Finde dein neues Projekt auf jeden Fall mega spannend.

WMFStefan
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Fr 22 Dez 2017 08:47

Re: Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

#103 Beitrag von WMFStefan » Do 13 Feb 2020 16:33

Hallo,

die Solartechnik ist auch eingetroffen. :)

Ich habe mich für drei flexible 140 Watt Aktive Wire Marine Module von Wattstunde aus Lüneburg entschieden.
Die Module sind gerade mal 4 mm dick und wiegen nur 4,6 Kg pro Stück. :D Die Module können direkt auf's Dach geklebt werden.

Ein zweipoliger Trennschalter von Suntree wurde zwischengeschaltet. Der Schalter ist zwar nicht unbedingt nötig
war mir aber wichtig.


Die Beratung von Wattstunde war wirklich super! Da habe ich auch alles komplett bestellt.

Sie hatten mir auch noch zusätzlich zu einem "smart batterie sense" von Victron geraten,
um keine Temperaturprobleme am Lipoakku zu bekommen. (Das kleine schwarze Kästchen auf der Autobatterie)

Der smart sense kommuniziert mit dem Laderegler, ebenfalls von Victron, der sendet dann ans Telefon.

Den aktuellen Ladezustand kann ich auf meinem Handy ablesen.

Mein Sohn und ich haben die ganze Solargeschichte mal kurz verdrahtet um die Funktion zu testen.
Eine Autobatterie wurde dafür zweckentfremdet.
Leider hatte wir durch den bedeckten Himmel keinen Solareintrag, daher nur das eine einsame Watt. :?

LG Stefan
Dateianhänge
Solar Test.jpg
Solar Anzeige.PNG

WMFStefan
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Fr 22 Dez 2017 08:47

Re: Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

#104 Beitrag von WMFStefan » Sa 22 Feb 2020 21:08

Hallöchen,

meine drei Marinemodule haben einen kleinen Unterbaurahmen aus Alu-Vierkantrohren
bekommen. Normalerweise werden die Solarplatten ja direkt auf das Bootsdeck geklebt.
Ich hatte aber Angst vor einer Delaminierung, da 80° auf den Modulen im Sommer wohl
häufiger vorkommen können. Ich denke, ein einlagiges Bootsdeck kann man mit einem
GFK/Sandwichdach nicht vergleichen.
Der kleine Unterbaurahmen ist nicht auf Stoß verklebt, so kann immer ein Luftaustausch
zwischen der Dachhaut und den Modulen stattfinden.

Sobald das Wetter besser wird, wir alles aufs Dach verklebt.

LG Stefan
Dateianhänge
Solarplatten.jpg

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 1917
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen

Re: Der Weg vom Daily zum Wohnmobil

#105 Beitrag von Krabbe » Mo 24 Feb 2020 23:58

Liegen die Module in der Mitte auch auf? Oder nur außen auf dem Rahmen?
Wenn letzteres, dann gehe ich davon aus, dass die Module aufgrund von Schwingungen etc. nicht sehr lange leben werden.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Antworten