Einbau Android-Lösung?

Radio, TV, Funk, Satelitenanlage, Rückfahrkamara, Mobiles Internet, Navigation, Werkzeug, uvm.
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 1786
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen

Einbau Android-Lösung?

#1 Beitrag von Krabbe » Mo 17 Jun 2019 16:00

Hallo zusammen,

evtl. hat ja von Euch schon mal so etwas gesehen und hat eine Bezugsquelle für mich.

Ich bin auf der Suche nach einem kleinen Android-Gerät zum Einbau. Ca. in Smartphone-Größe.
Bluetooth und ggf. WLAN reichen, eine SIM-Karte muss es nicht haben. Einen Akku auch nicht.
Gerne direkt mit 12 V- Anschluss.
Und eine einigermaßen aktuelle Android-Version wäre wünschenswert. Nicht das es sonst Probleme mit den gewünschten Apps gibt.

Wozu das Ganze?
Ich wollte es als zusätzliches Anzeigemodul ins Wohnmobil bauen, um z. B. die Victron- Truma- und Votronic-Apps drauf laufen zu lassen und zwei / drei Bluetooth-Thermometer.
Eine Nutzung für Musik wäre auch möglich, wenn auch nicht primär erforderlich.

Das ganze würde ich gerne zum „Infopanel“ bauen.
Ein normales Android-Autoradio soll es wegen der Bautiefe / Abmessungen nicht sein.

Im Haustechnik-Bereich habe ich von Hager und einem weiteren Anbieter zwei schicke Displays in 7“ Größe gefunden. Nur ca. 1200 - 1400 € sind mir für die „Spielerei“ doch zu viel.

Oder hat jemand Erfahrung damit ein altes Handy zu schlachten und das Display sauber in eine Aluplatte einzupassen? Wenn ja, welches Smartphone wäre dafür geeignet?
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4059
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Einbau Android-Lösung?

#2 Beitrag von holger4x4 » Mo 17 Jun 2019 18:53

Hi,

nimm doch dafür ein kleines Tablet. 7" gibs für unter 100€, für ein Acer Tablet in 10" hab ich 139€ bezahlt. Das wird daheim als Display für die Homeautomation benutzt, und darf im Urlaub auch mit, als normales Tablet.
Alle Bastellösungen mit Raspi + Touchscreen sind teurer und schlechter was den Bildschirm angeht.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 1786
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen

Re: Einbau Android-Lösung?

#3 Beitrag von Krabbe » Mo 17 Jun 2019 20:06

Hallo Holger,

ja, ein kleines Tablet wäre eine Lösung.
Da müsste ich dann schauen, wie ich das sauber in das „Bedien- und Infopanel“ einbauen / einpassen kann.
Denn einfach ein Tablet oder Smartphone „Aufputz“ verbauen möchte ich im neuen Mobil nicht.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2685
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Einbau Android-Lösung?

#4 Beitrag von mrmomba » Mo 17 Jun 2019 20:27

Moin,
Sonst gibt es von waveshare Touchscreen mit HDMI und USB. Die sind in der openframe Bauweise. Ich habe den in 10"
...
Und habe auch direkt beim Hersteller schon Ersatzteile bekommen, Rad lief erstaunlich reibungslos, dafür das es ein chinesischer Hersteller ist.
Für den raspberry gibt es elementaryOS, ein Android System.

* vertan, das Betriebssystem heißt emteriaOS : https://emteria.com/

** Ich sehe gerade, dass die Waveshare wohl auch unterstüzen - ich muss es wohl mal ausprobieren. aktuell habe ich kein bedarf...
https://help.emteria.com/kb/devices-rpi-3

visual
womobox-Spezialist
Beiträge: 200
Registriert: Do 10 Dez 2015 16:20

Re: Einbau Android-Lösung?

#5 Beitrag von visual » Mo 17 Jun 2019 23:47

Krabbe hat geschrieben:Hallo Holger,

ja, ein kleines Tablet wäre eine Lösung.
Da müsste ich dann schauen, wie ich das sauber in das „Bedien- und Infopanel“ einbauen / einpassen kann.
Denn einfach ein Tablet oder Smartphone „Aufputz“ verbauen möchte ich im neuen Mobil nicht.
ich hab sowas schon öfter im Auto verbaut, mit einem gefrästen Rahmen lässt sich das sehr sauber integrieren.
alternativ geht auch GFK-wenn man denn geschickt damit umgehen kann.

Antworten