Frage Tabletnavigation

Radio, TV, Funk, Satelitenanlage, Rückfahrkamara, Mobiles Internet, Navigation, Werkzeug, uvm.
Message
Autor
Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
Beiträge: 491
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Frage Tabletnavigation

#16 Beitrag von pseudopolis » Do 02 Jul 2020 23:54

Hi

IGo und OSMAnd+.
OSMAnd hat phantastisches kartenmaterial und ist auch gut für offroad, rad oder wandern zu nutzen. Hätte OSMAnd 3D navigation und "alternative routen finden", würde ich ganz auf IGo verzichten. Aber IGo ist hier und da etwas komfortabler und hübscher.
Google maps ist oft für die online-suche die beste wahl. Um dann das ziel ins navigationsprogramm, zur offline routenführung, zu übernehmen (oder auch zwischen den verschiedenen navigationsapps zu teilen), nutze ich "send to navigation".

Als tablet kannst du auch ein billiges chinateil mit gps verwenden. Die technischen ansprüche einer naviapp sind nicht besonders hoch.
Ich für meinen teil nehme einfach das handy. Das habe ich eh dabei und kann überall schnell eine route programmieren, ohne warten zu müssen, dass ich wieder im auto bin.

Michi

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1280
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage Tabletnavigation

#17 Beitrag von Hartwig » Fr 03 Jul 2020 11:51

ich habe bis zu 3 Handys gleichzeitig für verschiedene Anwenungen laufen. Das Tablet dient zu 90% zur Fahrt auf entlegenen Straßen mit offline maps.me.
Letztes jahr in Irland habe ich oft nicht gesehen wohin der Weg geht, bzw. man verliert etwas die Orientierung durch das zoomen bei kleinen Handydisplays.
Das Tablet wird nun auch so platziert, daß man die Hand auflegen kann beim eintippen, so ist auch während der langsamen Fahrt auf schlechten Wegen ein fehlerarmes tippen möglich.

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 408
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage Tabletnavigation

#18 Beitrag von Myk » Fr 03 Jul 2020 18:07

Für die normale Strassennavigation in D nutze ich mein IPhone mit Googlemaps, welches via CarPlay mit dem Radio verbunden ist. Klappt sehr gut bei LTE-Empfang. Damit lassen sich auch Satellitenbilder zum Routen verwenden.
Für knifflige Wege und ohne LTE wechsle ich auf mein IPad Air 2 mit der App Pocket Earth.
Und dann steht da noch ein klassisches Garmin Camper für die große Fahrt zur Verfügung, die Routenplanung erfolgt dann über Basecamp.

Viele Grüße,
Myk


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Surfy
womobox-Spezialist
Beiträge: 230
Registriert: Mi 19 Jan 2011 12:59
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frage Tabletnavigation

#19 Beitrag von Surfy » Sa 18 Jul 2020 15:02

Hier die Apps (Tablet / Smartphone) die sich auf meinen Reisen als besonders nützlich herausgestellt haben, mit Begründung und jeweiligem Use-Case:

https://www.4x4tripping.com/2020/07/die ... 0-fur.html

Von weltweiter offline Strassennavigation mit Turn-by-Turn Führung (in 50m links in die Heinrichstrasse abbiegen) , Wildcampspots finden, Track Navigation und anderem nützlichen.

Denke das dürfte hier auch einigen eine Anregung sein, die bislang Maps.me für den offline Einsatz nutzen :D

Gegen Google-Maps ist kein Kraut gewachsen, aber nicht immer hat man auch 3G/4G Abdeckung.

Hat hier jemand spezielle Apps für die "Truck" Navigation im Einsatz (ausser Garmin Camper (danke für den Tip)), wo man noch die Fahrzeughöhe / Breite angeben kann? Hierzu gibt es ja auch Apps - aber die Reviews sind nicht gerade berauschend - persönlich brauche ich sie nicht, weil Brummie noch normale Masse aufweist, auch mit Dachbox.

Surfy
______________________________
Trans-Afrika, November 2012
http://transafrica2012.blogspot.de

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1280
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage Tabletnavigation

#20 Beitrag von Hartwig » Sa 18 Jul 2020 21:31

Es ist nun ein Samsung Galaxy Tab A 10.1 Wi-Fi geworden. Dieses, sowie 2 weitere Handys, werden mit Wifi durch einen Huawei 51071 MTB versorgt.
Die Halterung und die neue Mittelkonsole ist fertig, funktioniert alles einwandfrei und wackelt nix.
Danke an alle.

Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Guru
Beiträge: 1013
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Frage Tabletnavigation

#21 Beitrag von Gode_RE » So 19 Jul 2020 01:36

Hallo Hartwig,

das ist wie immer - wie man es von Dir kennt - ne professionelle mechanische Konstruktion geworden. Wahrscheinlich wertvoller, als die ganze Elektronik, die davon gehalten wird. Super!

Aber sag mal ...
Edit Odi: Beitragsteil gelöscht, da nur Anlaß zu Reibereien ist, ohne zum Thema beizutragen und in Zitaten immer wieder hochzukochen droht....
Nur mal so am Rande...

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1280
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage Tabletnavigation

#22 Beitrag von Hartwig » So 19 Jul 2020 08:12

Hallo Gode_RE. Diesbezüglich haben wir völlig unterschiedliche Meinungen.
Edit Leerkabinen-Wolfgang: Beitragsteil gelöscht, da nur Anlaß zu Reibereien ist, ohne zum Thema beizutragen und in Zitaten immer wieder hochzukochen droht....
Ich denke wir sollten in diesem Thread lieber von Navigation und Urlaub schreiben, wo das hinführt wenn man über anderes diskutiert, haben wir ja bei meinem Eigenbaufred gesehen.

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1280
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage Tabletnavigation

#23 Beitrag von Hartwig » So 19 Jul 2020 08:26

Surfy, Danke für die Vorschläge. Eine App wo man die Fahrzeugmaße eingeben kann suche ich auch schon lange. Allerdings funktioniert das auch bei reinen LKW Navis nicht immer, ich hatte mal Sygic Truck getestet, da wird man genauso navigiert wie mit dem PKW.
Hast du auch einen Tip wie ich die Gesamtroute eines Urlaubes (4Wochen 6500km) aufzeichnen kann? Ich würde davon gerne eine Kartenansicht haben. Über mein Googlekonto und verschiedene Apps die Radfahrer nutzen, habe ich das schon probiert, gefiel mir aber alles nicht so zu 100%. Die App muß halt im Hintergrund permanent laufen. Ich lasse sowieso immer Handys und nun auch das Tablet im Urlaub 24/7 an.
Nachtrag:
Ich habe mir deine Homepage angesehen. Du schreibst u.a. über Anhänger von afrikanischen und australischen Herstellern. Beachte bitte, daß diese nicht immer zulassungsfähig sind in Deutschland. Ich selber baue Anhänger (die Aufbauten werden von den Kunden meist selbst gemacht) die nach militärischen Vorgaben geprüft sind. Wenn du möchtest kannst du den Link auf deiner Seite aufführen.

http://moself.de/index.php?id=54

Gruß Hartwig
Zuletzt geändert von Hartwig am So 19 Jul 2020 08:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
womobox-MOD
Moderator
Beiträge: 23
Registriert: Do 18 Mai 2017 08:02
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Frage Tabletnavigation

#24 Beitrag von womobox-MOD » So 19 Jul 2020 08:38

Hallo

@Gode: Bitte lass politische Themen bleiben, die gehören nicht in dieses Forum und führen nur zu Streit.

@Hartwig: Danke für Deine besonnene Antwort.


@All: Politik hat in diesem Forum nichts zu suchen, bitte diskutiert das woanders.

mfg

womobox-MOD

WoMoG
womobox-Spezialist
Beiträge: 331
Registriert: Sa 18 Jan 2014 22:06

Re: Frage Tabletnavigation

#25 Beitrag von WoMoG » So 19 Jul 2020 09:00

Hallo Hartwig,

seit über 10 Jahren ist fast jeder Ausflug getrackt, da TTQV permanent mitläuft.
Wenn ich das Auto verlasse, und Angst hätte, mein Orientierungssin würde streiken,
ist da noch irgendeine Tracking App auf dem Smartphone ... .
Aber, speichert Google nicht automatisch wo wir sind/waren und man kann es einsehen ?

Gruß Arno
Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Guru
Beiträge: 1013
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Frage Tabletnavigation

#26 Beitrag von Gode_RE » So 19 Jul 2020 09:05

MobilEYE low.jpg

Ich habe gute Erfahrungen mit Garmin gemacht. Dort kann man alle Fahrzeugabmessungen eingeben, z.B. Mindestdurchfahrtshöhe, Gewicht, Breite und Länge. Tatsächlich habe ich es nicht ein einziges Mal erlebt, dass mich das Navi durch enge Ortsdurchfahrten oder über oder unter Brücken navigiert hat, wo es nicht gepasst hätte. Auf dem Android-Radio neben dem Navi habe ich dann oft ne zweite Navigation mitlaufen, entweder was Offline (z.B. TopoGPS) oder wenn Internet da ist auch Google Maps wegen aktueller Verkehrslage. Auf dem Garmin sind alle Karten offline gespeichert. Garmin kann auch Routen aufzeichnen.
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

WoMoG
womobox-Spezialist
Beiträge: 331
Registriert: Sa 18 Jan 2014 22:06

Re: Frage Tabletnavigation

#27 Beitrag von WoMoG » So 19 Jul 2020 09:23

Hallo Gode,

ist die Aufzeichnung immer noch so "minimalistisch" bei Garmin ?

@Hartwig, mit aufgezeichneten Tracks in TTQV und Bildern, die einen
passenden Datumsstempel haben, lassen sich in TTQV tolle Effekte
erzielen. So kannst du Thumbnails an den Track anhängen, die sich beim
anklicken vergrößern. Das fürt bei einem Reisevortrag dazu, daß jeder
sieht, wo das Bild entstand. (oder zumindest, wo das Auto stand :lol: )

Gruß Arno
Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1280
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage Tabletnavigation

#28 Beitrag von Hartwig » So 19 Jul 2020 09:47

Arno, doch Google weiß sehr genau wo wir sind. Aber eine Gesamtkarte der Urlaubsstrecke finde ich da als unpraktisch realisiert.

Dieses TTQV scheint es in mehreren Versionen zu geben?

WoMoG
womobox-Spezialist
Beiträge: 331
Registriert: Sa 18 Jan 2014 22:06

Re: Frage Tabletnavigation

#29 Beitrag von WoMoG » So 19 Jul 2020 11:04

Hallo Hartwig,

ja, genau wie beim Golf, fast jährlich ein neues Modell.
Ich bin Nostalgieker und nutze noch QV4, die geht leider
nur bis max Win7. Wird Zeit für ein Upgrade ...

Gruß Arno
Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 832
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Frage Tabletnavigation

#30 Beitrag von Urs » So 19 Jul 2020 12:49

WoMoG hat geschrieben:
So 19 Jul 2020 09:23
ist die Aufzeichnung immer noch so "minimalistisch" bei Garmin ?
Garmin zeichnet die Tracks als gpx-Dateien auf. Da sind Lat., Lon, Höhe und Zeitstempel drin. Bin grad unterwegs, kann daher nicht nachschauen aber ich meine das war es. So sachen wie Geschwindigkeit, Höhenmeter, Gefälle, usw kann man ja alles daraus berechnen. Ich setze zum anschauen der Tracks (und zum planen der Route) gerne Garmin Basecamp ein.
So gesehen, ja das ist ziemlich minimalistisch, aber ich vermisse da nichts, im Gegenteil, es sind kompakte Dateien welche auch nach 15 Jahren noch mit praktisch jeder GPS-Software zu öffnen sind.
Was vermisst du daran genau?

Bei mir läuft nicht zuletzt für die Trackaufzeichnung auch ein Garmin noch mit. Am Morgen in die Halterung stecken und er macht was er soll sobald Zündung ein ist. Mit Apps sind mir auch schon Tracks durch die Lappen weil man immer daran denken muss die App zu starten oder die gecrasht ist usw.
Achtung, kann such bei Garmin passieren. Bei den älteren wurde nach glsub 20 Tracks die ältesten gelöscht. So eine Grenze gibt es immer noch ist aber etwas höher, weiss aber nicht wo da ich die Daten 1x pro Woche runtersauge und gut ist.
Aber auch bei Garmin merkt man die Gewinoptimierer hintendurch. Vor 20 Jahren (GPS V Plus) waren sowohl die Geräte als auch der Support top. Das ist mmn. mit jeder Gerätegeneration etwas nach unten gerutscht, bei gleichbleibend hohen Preisen...inzwischen würde ich sie als Durchschnitt bezeichnen. Ob ich nochmal eins kaufen werde weiss ich nicht...

LKW/Womo Navigations Apps hab ich auch mal bei mir in der Gegend wo ich mich auskenne ausprobiert. Da wurde ich regelmässig auf grosse Transitstrecken geschickt obwohl es wesentlich attraktivere, auch mit dem 40-Tonner befahrbare- Strecken gibt. Da mein Auto nicht so gross ist und Transitstrecken so gar nicht meinem Reiseprofil entsprechen hab ich das wieder runtergeschmissen.

Osmand kann begrenzungen zwar, aber nutze ich eher selten.

Gruss Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Antworten