Undichtes Dach beim Postsprinter

Hier geht es um Fragen speziell zu Paketkoffern!
D.h. zu Postkoffer von Kögel, RKB, Saxas, FAWI, Fahrzeugwerk Wilsdruff aber auch allen anderen Paketkoffern wie beispielsweise die von UPS...
Message
Autor
ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4315
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Ich kann es mir .......

#16 Beitrag von ThomasFF » Mi 28 Sep 2016 16:59

....nach unzähligen traurigen Stories in diversen Foren leider nicht verkneifen, was ich für mich persönlich daraus geschlossen habe als Konsequenz:
Fingerweg von Postautos, Paketdienstautos (vor allem , wenn irgendwo Kögel draufsteht), Rettungswagen und Feuerwehren.......

Die Probleme und Zusatzkosten, die man sich beim Bau und später im Betrieb damit holt, übersteigen in der Regel die Preisersparnis....abgesehen von der vielen überflüssigen Arbeit......

Ausnahmen bestätigen die Regel, aber wenn man genauer hinschaut, wussten die Leut genau, was sie taten und haben die Autos an den kritischen Stellen ganz am Anfang als erstes entsprechend verstärkt und saniert, eh sie mit dem Ausbau angefangen haben.

Übrigens, ich will nicht behaupten, dass Kögel per se schlechte Autos baut, aber die dienen einem ganz bestimmten Zweck und halten nur solange, wie sie dafür müssen. Für eine Weiterverwendung in den Hand von Womobastlern könnten sie auch was erheblich besseres herstellen, aber den Mehrpreis bezahlt keiner ihrer Erstabnehmer.....und aus der GarantieGewährleistung sind sie eh lange raus....

Wer extrem billig bauen will, dem empfehle ich eine Pritsche mit Plane und Spriegel und den Bau einer Holzkiste aus Sperrmüllholz darunter.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
stejo
Experte
Beiträge: 95
Registriert: Mi 11 Mär 2015 17:38

Re: Undichtes Dach beim Postsprinter

#17 Beitrag von stejo » Do 29 Sep 2016 07:49

Hallo Thomas,

ich glaube, manche machen sich auch einfach zu viele Gedanken. Wo ist das Problem bei zwei, drei zusätzlichen Streben und einmal mit z.B. Coltogum das Dach streichen?
Und schon hat man, wenn man es gut aussucht, für um die 5000€ einen fast rostfreien, wenig gelaufenen Sprinter schon mit fertigem Kofferaufbau.

Ich stimme dir allerdings insofern zu, dass ich da jetzt nicht einen irre teuren und aufwendigen Tischlerausbau reinmachen würde. Das Konzept sollte schon zusammenpassen.
Ich habe z.B. vieles aus Holzresten wie ich sie gerade noch rumliegen hatte reingezimmert und viele Lösungen sind auch sehr pragmatisch.

Insgesamt habe ich da jetzt fünf eingetragene Dreipunktgurtsitzplätze, ebenso viele Schlafplätze (4 über 2m Länge), 2m Stehhöhe, vollständige Küche, Klo(TTT), Sitzecke, Aufstelldach, Standheizung,.... für etwa 12Teuro in 6m Gesamtlänge und PKW-Breite.

Aus meiner Sicht (kein extremes Wintercamping) völlig zufriedenstellend und preislich unschlagbar und so auch quasi sonst gar nicht auf dem Markt zu finden.

Grüße
Jonas
Postbus 308CDI BJ01, Besatzung 2Erw.+3Ki. - diereisepost.jimdo.com -

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4315
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Und schon bist Du......

#18 Beitrag von ThomasFF » Do 29 Sep 2016 11:27

....einer von denen, die im Vorfeld mögliche Schwachstellen beseitigen und nicht blauäugig was anfangen...... in der Hoffnung, es wird schon halten.....

Gratuliere zum Gehirn und zur Bereitschaft, dieses auch an den richtigen Stellen erfolgreich einzusetzen..... :lol: :lol: :lol:
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
stejo
Experte
Beiträge: 95
Registriert: Mi 11 Mär 2015 17:38

Dank dieses Forums...

#19 Beitrag von stejo » Fr 30 Sep 2016 09:37

Dank dieses Forums ist es auch nicht schwer, sich über Problemstellen und Lösungsmöglichkeiten im Voraus zu informieren.
Natürlich bin ich trotzdem im Zustand der "Hoffnung, es wird schon halten" Bei dem geringen eingesetzten Budget sehe ich das aber recht gelassen
Postbus 308CDI BJ01, Besatzung 2Erw.+3Ki. - diereisepost.jimdo.com -

AlexF
Junior
Beiträge: 46
Registriert: Do 26 Jun 2014 11:32
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Undichtes Dach beim Postsprinter

#20 Beitrag von AlexF » Do 13 Sep 2018 21:02

Bei mir steht nun auch eine Dachkomplettsanierung an.

Das Dach ist zwar dicht, aber an einigen Stellen lose. Da ich das nicht alle zwei Jahre neu machen möchte will ich ebenfalls eine komplette neue Deckschickt (wie Iroquois).

Die Lösung finde ich die eleganteste, da die „Badewannenfuge“, welche die Deckschicht einmal komplett umläuft und eine potenzielle Wassereintrittsstelle ist, entfällt.

Denke das Einfachste wird in meinem Fall sein:
1. die alte Deckschicht komplett zu entfernen (bzw. zumindest dort, wo sie abgeht)
2. die Badewanne bis zum Rahmen ) ca. 0.5cm mit Schaum aufzufüttern und plan zu schleifen
3. und schließlich eine neue Gfk Bahn drauf zu kleben.

Material das benötigt wird wäre dann:
- ca. 2x4m Gkf Bahn mit weißer Gelcoatdeckschicht, z.B. so eine: http://optiplan.eu/de/Produkte/produkte ... gloss.html
- Kleb, z.B. Körapur 666
- Schaum aus der Dose, was wäre dafür geeiget bezüglich Stabilität, Temperaturbeständigkeit etc.?


Hat das schon mal jemand gemacht und kann mir ein paar Tipps geben, was so alles schief laufen kann?


Vielen Dank und beste Grüße
Alex

Antworten