Welche Dachluke

Fenster, Türen, Klappen, Dachluken, Markisen, Fahrrad- und Motorradträger
Message
Autor
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Dachluke

#16 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Di 25 Jul 2017 14:47

Also wir werden auf Dachhauben auch nicht verzichten - kleine über Alkovenbett, Dusche und Küche, eine große über der Sitzgruppe. Aber ich bin ein Fan von viel Licht im Auto (allein um die Sitzgruppe drumherum haben wir 3,3m*0,5m Fenster, direkt davor noch einmal das Küchenfenster mit 1m*0,5m) - da gehört Licht von oben einfach dazu. Allerdings: das Problem mit den Mücken habe ich auch noch nicht gelöst - vor die Fenstern sind nicht diese blöden Plissee's, sondern Rollos, dan kann ich mit zusätzlichen Bürstendichtungen in den Führungen viel erreichen. Dachhauben scheint's nur mit Plisse's zu geben. Schwachfug!

Im vorletzten WoMo hatte ich eine Schiebe-Dachhaube von 80*100cm o.ä. aus dem Bootsbereich von Vetus aus 12mm Acryl (ahnlich dieser hier). Sehr angenehm und unkompliziert (sofern man bei Regen nicht vergessen hat, diese zu schließen). Aber im Winter eine einzige Tropfsteinhöhle. Da habe ich die Öffnung mit xtreme-Schaum , Luftpolsterfolie etc. zu hängen müssen, damit ich nicht von herabtropfendem Kondenswasser aus dem Schlaf gerissen wurde.

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1130
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Welche Dachluke

#17 Beitrag von wiru » Di 25 Jul 2017 18:37

Nur mal für mich zum Verständnis (will euch nicht von euren Dachluken abbringen): warum denkt ihr, offene Fenster können bei Außentemperaturen von über 30 Grad irgend einen Beitrag zur Klimatisierung leisten? Zuhause lasst ihr doch auch tagsüber alle Fenster und Türen zu und lüftet erst nachts oder frühmorgens... Und so mache ichs im Womo auch: tagsüber alles verrammelt, Fenstermarkisen, keine Dachöffnung. Nachts lüften über die Fenster... Hat sich bisher gut bewährt, wir brauchen keine Klimaanlage...
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3433
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: HEKI?

#18 Beitrag von Balu » Di 25 Jul 2017 18:47

ThomasFF hat geschrieben:Übrigens Wind und Ausziehabdeckungen: Das Mückengitter ist ein Witz, den die Viecher können um den Rand ungehindert reinkriechen. Im Wind klappert es zwar nicht wie die Verdunklung, aber die Öffnungen an den Seiten werden größer und der Zugang ist noch weniger behindert.
Was erwartest du von Dometic? :lol: :lol: :lol:
Der Marktführer, der nach eigenen Angaben 70% aller Wohnmobile am europäischen Markt mit Fenstern bestückt, hat das Problem voll im Griff - zumindest was die Kostenseite und den daraus resultierenden Gewinn anbelangt. Das Wohlbefinden des Kunden ist sekundär. Dem bleibt ja (fast) keine Wahl, wenn er von der Stange kauft. :evil:

Gruß
Herby,

der auf die Rollo-/Verdunkelungskombi von KCT schwört. :idea: :mrgreen:
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4485
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Welche Dachluke

#19 Beitrag von holger4x4 » Di 25 Jul 2017 20:00

Ich mag unser großes Heki, vor allem wenn man das Nachts im Sommer schön weit aufmacht.
Vorteil auch, dass von oben Tageslicht reinkommt, z.B. wenn man auf einem Parkplatz übernachtet hat und morgens nicht die Fenster aufmachen will.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Abgemeldeter User

Nachschlag.....

#20 Beitrag von Abgemeldeter User » Di 25 Jul 2017 22:45

Meine Beurteilung ist, wie man glaub ich auch merken kann, auf die Verhältnisse bei warmem Sommerwetter abgestimmt, wo die Mehrheit der Normalos und auch ein hoher Prozentsatz der Individualisten ihr Urlaubsvergnügen suchen. Bei Wetter mehr oder weniger unter 20 Grad sieht das ganz anders aus....nur verschärft sich dann das Problem der Insekten.....

Canoe
womobox-Spezialist
Beiträge: 446
Registriert: Mo 01 Feb 2010 11:04
Wohnort: Rhein Main/Alberta
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Dachluke

#21 Beitrag von Canoe » Mi 26 Jul 2017 20:35

Wir sind ja auch in heißen Ländern am und um den Äquator unterwegs. Da sind nach unserer Erfahrung Dachluken unverzichtbar. Wir haben 3 Heki, 2 kleine und eine Midi. In die Kleine über dem Bett haben wir einen Ventilator eingebaut, den wir bei sehr warmem Wetter auf kleiner Stufe nachts die Luft AUS dem Wagen ziehen lassen. Das ist leise, verbraucht wenig Strom und erzeugt eine angenehme, ziemlich zugfreie Luftbewegung, die wenigstens die Illusion von etwas Kühle gibt. Bei sehr warmem Wetter und stehender Luft das Zweitbeste nach Klimaanlage. Wir haben die einfachsten Heki mit Klappbügel. Vorher hatten wir Luken einer anderen Firma mit Kurbeln. Der Kurbelmechanismus ist uns im Sand und Staub in Afrika bei allen 3 Luken sehr schnell kaput gegangen, so daß wir die Luken ersetzen mußten. Die Mückennetze bei allen Dometicprodukten sind ein Witz. Alle Langzeitreisenden mit Seitz und Heki, die wir kennen, haben innen auf den Rahmen von Fenstern und Luken Klettbänder angeklebt (immer die weiche Seite an den Rahmen, sonst kratzt das unangenehm, wenn man dran kommt) und bringen innen zusätzliche Moskitonetze an, wenn es zuviele Viecher gibt. Die Lösung ist einfach, billig und wirksam.
Gruß Stefan
Never confuse having a carreer with having a life

Benutzeravatar
wo.wo
Experte
Beiträge: 93
Registriert: Sa 11 Mär 2017 09:28
Wohnort: Allgäu

Re: Welche Dachluke

#22 Beitrag von wo.wo » So 10 Sep 2017 16:19

Ich muss nochmal auf das Thema zurückkommen.

ich bin am überlegen ein Dachluke einzubauen die ohne Glas ist. Sie soll einfach ein Zugang zum Dach sein. kennt jemand ein Hersteller
Wolfgang

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1130
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Welche Dachluke

#23 Beitrag von wiru » Mo 11 Sep 2017 21:12

Einfach nen normalen klappenrahmen nehmen?
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
wo.wo
Experte
Beiträge: 93
Registriert: Sa 11 Mär 2017 09:28
Wohnort: Allgäu

Re: Welche Dachluke

#24 Beitrag von wo.wo » Mo 11 Sep 2017 21:35

einen normalen Klappenrahmen? Klappen von wänden schliesen ja bündig ab. Das wär fürs Dach nix.
einen Dachlukenrahmen? müsste ich mal genauer anschauen, aber die sind meist auch aus einfachem Kunststoff. wie stabil sind die, halten die auch mal Äste aus?
Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 3063
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Dachluke

#25 Beitrag von nunmachmal » Mo 11 Sep 2017 21:37

wiru hat geschrieben:Einfach nen normalen klappenrahmen nehmen?
Ist nicht so günstig. Eine Dachluke brauch einen breiten Überstand damit Regentropfen, welche auf dem Dach zerplatzen, nicht durch den Spalt spritzen.
Meine Dachlucke, eine Schiebeluke, hat nur einen schmalen Rand. Ich muss sie bei Regen schliessen.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Halbgott
Beiträge: 672
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welche Dachluke

#26 Beitrag von Varaderorist » Di 12 Sep 2017 07:44

Frage doch mal bei Outbound nach, ob die in Ihre Dachfenster statt Doppelverglasung auch ein geschlossenes Sandwich einarbeiten können.
Die produzieren ihre Fenster ja selbst.

Sind allerdings schon normal nicht gerade billig.
Gruß vom Niederrhein
Michael

WoMoG
womobox-Spezialist
Beiträge: 335
Registriert: Sa 18 Jan 2014 22:06
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welche Dachluke

#27 Beitrag von WoMoG » Di 12 Sep 2017 15:27

Hallo,

oder hier http://www.imt-wohnmobil-iso-fenster.de ... dukte.html
... vielleicht hat der Uwe gerade Zeit für Sonderwünsche ...

Gruß Arno
Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs

Benutzeravatar
Loadrunner II
frisch-dabei
Beiträge: 13
Registriert: So 29 Mai 2016 20:48
Wohnort: Neustadt an der Weinstraße

Re: Welche Dachluke

#28 Beitrag von Loadrunner II » Mi 13 Sep 2017 09:23

Hallo,

oder auch hier. Die bieten auch geschlossene
Dachluken an...
http://www.boxmanufaktur.com/fenster--k ... en-de.html

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Loadrunner II
frisch-dabei
Beiträge: 13
Registriert: So 29 Mai 2016 20:48
Wohnort: Neustadt an der Weinstraße

Re: Welche Dachluke

#29 Beitrag von Loadrunner II » Mi 13 Sep 2017 09:37

... ach ja, hier noch eine Anleitung zum
Selbstbau...
https://www.innowan.de/fahrzeuge/ino-4x4/dachluke/

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
wo.wo
Experte
Beiträge: 93
Registriert: Sa 11 Mär 2017 09:28
Wohnort: Allgäu

Re: Welche Dachluke

#30 Beitrag von wo.wo » Mi 13 Sep 2017 17:40

Danke für die Tips und Bezugsquellen.
ich denke dass ich mich an einen Eigenbau
ranwagen
grüsse
wolfgang

Antworten