mehr Reichweite - kann mich nicht entscheiden wie genau.....

Fenster, Türen, Klappen, Dachluken, Markisen, Fahrrad- und Motorradträger
Antworten
Message
Autor
ivo
Experte
Beiträge: 91
Registriert: Mi 25 Mär 2020 09:28

mehr Reichweite - kann mich nicht entscheiden wie genau.....

#1 Beitrag von ivo » Di 15 Sep 2020 17:07

Moin,
von Anfang an stand fest, dass ich die Reichweite unseres Iveco erhöhen will.
Zur Zeit ist das wieder ein Thema, und ich kann mich nicht entscheiden wie genau. Daher bitte ich hier um Meinungen.

Stand:
Der Originaltank hat 70 Liter. Reichweite ungefähr 350-400km. Ich habe einen zweiten Tank samt Konsolen da, der (so habe ich auch gebaut) hinter den ersten passt. Sind beides originale Kunststofftanks. Ein neuer großer Einzeltank ist daher (gerade jetzt) kein Thema, wäre aber theoretisch möglich. Ein paar Adressen habe ich da schon. Kosten liegen schnell bei 1000€ und mehr.
Zwischen den folgenden Optionen meine ich mich gerade entscheiden zu müssen.

Option 1:
Der zweite Tank bekommt einen eigenen Einfüllstutzen. Dann würde ich ein Verbindungsset (inklusive 2x Absperrhahn mit 22mm Verbindung nehmen - das größte das ich finden konnte); Materialkosten hier ungefähr 130-150€.
Vorteil: zügiges Tanken
Nachteil: Loch in der Blende für zweiten Stutzen
Option 2:
Kein eigener Stutzen, aber Verbindung (kein echtes Set) mit Material von Monopoel (Schlauch 38mm und 2x Tankdurchlass JE!! knapp 70€, dazu der Schlauch); Materialkosten ca. 180-200€
Vorteil: optisch originales Setup
Nachteil: Tankvorgang wie sehr verzögert wegen Ausgleich? Ist das bei 38mm aushaltbar? Erfahrungen?
Option 3:
beides kombiniert; Materialkosten dann ungefähr 250-300€

Entnahme in allen drei Fällen nur durch den Originaltank.

Was sagt ihr?

Gruß

Michael

Benutzeravatar
urologe
womobox-Guru
Beiträge: 2046
Registriert: So 30 Mär 2003 15:49
Wohnort: Südost-Bayern
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: mehr Reichweite - kann mich nicht entscheiden wie genau.....

#2 Beitrag von urologe » Di 15 Sep 2020 17:33

Ich würde definitiv - wie bei mir - Option 4 nehmen :o

Ich kenne Deine Ziele nicht (sorry . hast Du sicher schon früher genannt , aber...)
Solange Du im engsten Europäischen Raum fährst , würde ich bei 1-3 keine Probleme sehen , wenn es weiter geht , habe ich immer Sorge , daß man weniger guten Diesel bekommt und dann entweder im Winter versulzt hängt , oder nach fragwürdig billigen Tanken mehr Wasser als echten Diesel im Tank -und bei Deinen Lösungen automatisch im gesamten System . An Dieselpest möchte ich garnicht denken ! wohl dem , der auf den Rest im sauberen Tank umschalten kann und zur nächsten passenden Tanke kommt .
Kurz : 2 Tanks verlangen in meinen Augen zwei getrennte Zu- und Rücklaufleitungen zum Vorfilter bzw. ESP. Spare dann auch nicht an einer zweiten Rücklaufleitung , sonst mußt Du immer Buch führen , ob der Haupttank schon soweit leer gefahren ist , daß er bei Betrieb mit dem Zusatztank nicht überläuft und Dein "Verbrauch" ins Uferlose steigt , da über Bord...
sorry , ich weiß , Du wolltest eine günstigere Lösung - aber Murphy fährt immer mit .
LG
Ralf
der Urologe

Vorsorge tut gut - KAT fahren

Benutzeravatar
sieschonwieder
Experte
Beiträge: 190
Registriert: Fr 27 Feb 2015 18:23
Wohnort: Ffm
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: mehr Reichweite - kann mich nicht entscheiden wie genau.....

#3 Beitrag von sieschonwieder » Di 15 Sep 2020 17:55

Bei Monopöl bekommst du auch ein 3/2 Wege Ventil zum Tankumschalten entweder Rücklauf kurzschließen oder 2 Ventile verwenden, und den zweiten Tankgeber nicht vergessen.
Dann hast du zwei getrennte Tanks.

Ich komm mit meinen 70 Litervon denen ich nur 60 rausbekomme auch nur 350-400km mit einem 6,5 tonner


gruß Ralf

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 3059
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: mehr Reichweite - kann mich nicht entscheiden wie genau.....

#4 Beitrag von nunmachmal » Di 15 Sep 2020 18:22

Oh, den muss ich jetzt los werden:
IMG_20200214_132737_compress1.jpg
Ich habe auf einen großen Tank gesetzt.
Ist der Vorteil beim Neufahrzeug.
Keine nicht nutzbaren Restmengen.
Ich habe vor 40 Jahren an meinem ersten Wohnmobil einen Tank auf Mass fertigen lassen.
Wenn das alles nicht geht, zwei Tanks zum Umschalten. Den Rücklauf auch Umschalten!!! Die Rücklaufmenge wird gerne unterschätzt.

Gruß Nunmachmal
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

ivo
Experte
Beiträge: 91
Registriert: Mi 25 Mär 2020 09:28

Re: mehr Reichweite - kann mich nicht entscheiden wie genau.....

#5 Beitrag von ivo » Di 15 Sep 2020 18:48

Moin,
danke für den Input.
Reiseziele bleiben Zentraleuropa.
So ganz blicke ich aber noch nicht durch:
Wenn der zweite Tank eine Belüftung bekommt und der Ausgleich zwischen den beiden Tanks durch die Verbindung (egal ob 22mm oder 38mm) stattfindet, hätte ich die beiden Tanks gerne als einen Tank verstanden. Somit nur der originale Tankgeber und nur die originalen Zu- und Rücklaufleitungen.
Wenn ich den zweiten Tank absperre, kann es mir da dann ja egal sein wie voll oder leer er ist. Wenn er nicht abgesperrt ist, gleichen die "kommunizierenden Röhren" das Niveau aus und der Tankgeber aus Tank 1 misst für beide. Ist dann eine Rücklaufleitung in beide Tanks nötig? Reicht Zulauf aus Tank 1 nicht, weil bei offener Verbindung nicht schnell genug ausgeglichen wird?

Seht mir mein (physikalisches) Unverständnis nach.... ich übe noch :oops: .

Gruß

Michael

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 3059
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: mehr Reichweite - kann mich nicht entscheiden wie genau.....

#6 Beitrag von nunmachmal » Di 15 Sep 2020 19:40

Wenn die Tanks kommunizieren brauch nix doppelt sein..
Nur wenn du trennst, dann komplett trennen und alles doppelt.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
Pelzerli
womobox-Spezialist
Beiträge: 492
Registriert: Do 31 Jul 2008 07:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: mehr Reichweite - kann mich nicht entscheiden wie genau.....

#7 Beitrag von Pelzerli » Di 15 Sep 2020 20:18

ivo hat geschrieben:
Di 15 Sep 2020 17:07
... Der Originaltank hat 70 Liter. Reichweite ungefähr 350-400km. ...
Deine Karre schluckt fast 20 Liter auf 100 Kilometer! :shock:

Nimm doch einfach zwei, drei 20-Liter Kunststoff-Kanister mit. Die sind billig und klappern und schaben nicht. Und wenn du sie nicht mehr brauchst, bringst du sie zum Wertstoffhof. So machen wir das immer auf unserern Fernreisen.

Gruss Pelzer
http://dermuger.blogspot.com

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 3059
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: mehr Reichweite - kann mich nicht entscheiden wie genau.....

#8 Beitrag von nunmachmal » Di 15 Sep 2020 20:23

Pelzerli hat geschrieben:
Di 15 Sep 2020 20:18
ivo hat geschrieben:
Di 15 Sep 2020 17:07
... Der Originaltank hat 70 Liter. Reichweite ungefähr 350-400km. ...
Deine Karre schluckt fast 20 Liter auf 100 Kilometer! :shock:

Nimm doch einfach zwei, drei 20-Liter Kunststoff-Kanister mit. Die sind billig und klappern und schaben nicht. Und wenn du sie nicht mehr brauchst, bringst du sie zum Wertstoffhof. So machen wir das immer auf unserern Fernreisen.

Gruss Pelzer
Aufpassen!! Es gibt Länder da ist das mitführen von Kanistern verboten. Kraftstoff der nicht im Tank ist muss außerdem am Zoll angemeldet werden.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

ivo
Experte
Beiträge: 91
Registriert: Mi 25 Mär 2020 09:28

Re: mehr Reichweite - kann mich nicht entscheiden wie genau.....

#9 Beitrag von ivo » Di 15 Sep 2020 21:12

Moin,
ganz so viel ist es (hoffentlich) nicht. Das werde ich aber erst nach der ersten längeren Tour erfahren.
Aber 70 Liter nicht komplett leerfahren; 60l und 12-15 Liter/100 und einigermaßen rechtzeitig tanken um nicht in Stress zu geraten; da bin ich dann schnell bei "sicheren" 350-400km.
Damit ich das jetzt klar sehe:
Bei einer Verbindung von beiden Tanks und Entnahme nur durch den Originaltank brauche ich an den Zu- und Rücklaufleitungen nichts zu ändern?
Eine Absperrmöglichkeit wollte ich schaffen, um im Falles des Falles den zweiten Tank einfacher abbauen zu können und im "Regelverkehr" auch nur den ersten Tank zu füllen wenn die Strecken kürzer bleiben.
Hat jemand Erfahrungen mit den Durchmessern? Mich interessiert besonders, ob eine 38mm Verbindung zwischen den Tanks schon ein vergleichbar schnelles Betanken beider Tanks durch den originalen Stutzen erlaubt, oder ob ich auf jeden Fall einen zweiten Stutzen für den zweiten Tank vorsehen sollte.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
sieschonwieder
Experte
Beiträge: 190
Registriert: Fr 27 Feb 2015 18:23
Wohnort: Ffm
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: mehr Reichweite - kann mich nicht entscheiden wie genau.....

#10 Beitrag von sieschonwieder » Mi 16 Sep 2020 09:52

Je mehr Luft sich ausgleichen kann in den Tanks, desto schneller geht der Flüssigkeitsaustausch.
Deine Tankentlüftung wäre die Bremse.

Wenn du zwei Tankdeckel hättest und beim Tanken beide offen sind merkst du was kaum. Ich gehe jetzt von einem LKW Tank , nicht von einem Tank der ein 1m langes Einfüllrohr hat und deshalb eh schon schwer zu betanken ist.

gruß Ralf

ivo
Experte
Beiträge: 91
Registriert: Mi 25 Mär 2020 09:28

Re: mehr Reichweite - kann mich nicht entscheiden wie genau.....

#11 Beitrag von ivo » Mi 16 Sep 2020 15:16

Moin,
der Tankstutzen von Tank 1 sitz direkt auf dem Tank; ist also 1cm oder so.
Ich habe am zweiten Tank 3 Öffnungen:
a) 50mm - für Schlauch und Tankstutzen
b) 23/24mm - für Entlüftung.
c) eine große Bajonettöffnung oben für Zu- und Rücklauf

Wenn ich keinen Stutzen nähme, könnte ich ja die 50mm für die Entlüftung nehmen (auch wenn sie nicht ganz oben ist). Oder ich stecke einen Entlüftungsschlauch oben hinein und mache an der Seite beide Öffnungen zu.
Ich bin morgen in einer Wekstatt für LKW Auf- und Umbauten. Danach werde auch rechtlich wissen was möglich ist und was nicht.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
sieschonwieder
Experte
Beiträge: 190
Registriert: Fr 27 Feb 2015 18:23
Wohnort: Ffm
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: mehr Reichweite - kann mich nicht entscheiden wie genau.....

#12 Beitrag von sieschonwieder » Do 17 Sep 2020 21:09

Füsik und Recht , sowas hab ich bei einer 5Minuten Terrine inner Werkstatt schon immer vermisst.

Antworten