Wohin mit dem Abwasser Tank?

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen
Message
Autor
Stoppie
womobox-Halbgott
Beiträge: 531
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: So macht das Almanric auch....

#16 Beitrag von Stoppie » Sa 09 Feb 2019 01:15

ThomasFF hat geschrieben:
Fr 08 Feb 2019 15:39
10 mm dick...mechanisch und chemisch unverwüstlich... man könnte auch Kraftstofftanks draus machen, aber dem Herrn Grieshaber war seinerzeit das Genehmigungsverfahren zu teuer und ein Hersteller für Verwendung als Erstausrüster war nicht in Sicht. Als ich meinen Wassertanks orderte, hätte ich gern so einen als Dieseltank für 1200 km gehabt, von da die Informationen....
Thomas, die gibt es deutlich billiger und leichter im LKW-Zubehörhandel; zB. 500 l Dieseltank für ca. 750,- EUR - reicht für ca. 2.800 km. :D
Man(n) fährt MAN :)

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Dieseltank....

#17 Beitrag von ThomasFF » Sa 09 Feb 2019 13:45

Hallo Stoppie: Heute gibts sowas, damals nicht.... ich hab mir vom Schrott einen zweiten Tank aus einem Auto derselben Baureihe besorgt, der kostete mich einen Kasten Bier und was Arbeit...hihi. Da hatte ich 760 l Diesel an Bord.
Später hab ich mir zusätzlich einen 1000 l Tank in den Doppelboden des Anhängers gebaut. Das war deswegen wichtig, weil ich einen Sponsor hatte, bei dem ich mich an der Betriebstankstelle bedienen konnte. Bei europaweitem Einsatz + die Läufe der Deutschen Meisterschaft kamen einige tausend Kilometer zusammen, das war deutlich 5 stellig und nicht immer eine 1 vorn....

Ach ja... so ein Saugdiesel-Gespann mit 11 l Hubraum aus 1989 brauchte je nach Gasfuss mit dem 10 t Hänger zwischen 21 und knapp 29 l.....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Stoppie
womobox-Halbgott
Beiträge: 531
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Dieseltank....

#18 Beitrag von Stoppie » Sa 09 Feb 2019 14:35

ThomasFF hat geschrieben:
Sa 09 Feb 2019 13:45
...... Da hatte ich 760 l Diesel an Bord..... zusätzlich einen 1000 l Tank .....
760 l + 1.000 l = 1.760 Diesel an Bord. :shock: :shock: :shock:
Mehr haben vermutlich nur Tankwagen. :D
Das sind ja bei Deinem Gespann ca. 6.500 km freie Fahrt ohne Tankstellenaufenthalt gewesen. Krass!
Zuletzt geändert von Stoppie am Sa 09 Feb 2019 15:00, insgesamt 1-mal geändert.
Man(n) fährt MAN :)

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 625
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Wohin mit dem Abwasser Tank?

#19 Beitrag von Urs » Sa 09 Feb 2019 14:42

Da hattest Du dann sicher die orangen Tafeln für Gefahrguttransport vorne und hinten dran? ;)

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2783
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Wohin mit dem Abwasser Tank?

#20 Beitrag von nunmachmal » Sa 09 Feb 2019 18:05

Wir weichen vom Thema ab, aber einen muss ich noch dazu setzen. Der zweite Tank, wenn gefüllt, muss bei Zoll angemeldet werden. Nur der Sprit im Ersttank ist "frei".

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Manfred1
womobox-Spezialist
Beiträge: 375
Registriert: So 01 Mai 2011 21:29
Wohnort: Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Wohin mit dem Abwasser Tank?

#21 Beitrag von Manfred1 » Mo 11 Feb 2019 19:21

Hallo,

wir haben den Tank im doppelten Boden. Seitlicher Abfluss durch den Boden durch. Einen Auslass der Heizung an den Tank. Wenn er ganz leer soll fahre ich den Wagen auf eine Rampe.

Gruß Manfred
Ausbau ist fertig, wird aber hoffentlich eine ewige Baustelle bleiben.
Unter www.marifeee.de, Link "Wohnkabine Selfmade" gibt es ein paar Bilder.

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Den Kopf schütteln...

#22 Beitrag von ThomasFF » Di 12 Feb 2019 08:42

..kann ich heute über Sachen, die wir damals manchmal gemacht haben. Aber alles ist gut gegangen, auch weil wir in der Ausführung sorgfältig gearbeitet hatten ..... kein Unfall, kein Schaden, nie erwischt. Ohne solche Dinge wäre die Finanzierung des doch ganz schön teuren Hobbys manchmal nicht gegangen. Wir hatten ja keine gut gehende Firma oder ein größeres Vermögen im Rücken, nur unsere beiden Gehälter.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Antworten