Bitte um Hilfe für einfaches (Warm)Wassersystem - ich kapiers nicht...

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen
Message
Autor
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2670
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe für einfaches (Warm)Wassersystem - ich kapiers nicht...

#31 Beitrag von nunmachmal » So 13 Jan 2019 13:13

Stoppie hat geschrieben:
So 13 Jan 2019 12:04
Das Motoröl soll möglichst schnell auf Betriebstemperatur kommen. Ein Wärmetauscher im Ölkreislauf verzögert verzögert diesen Prozess allerdings.
Mit einem Thermostat kann man das gut steuern. Letztlich ist es unheimlich viel Aufwand für ein bisschen warmes Wasser zu einem Zeitpunkt wo man es nicht braucht. Klar, ein Boiler speichert die Energie, aber es müssen viele Schläuche und Leitungen verlegt werden. Entweder man pumpt das Motorenöl quer durch das Fahrzeug, oder die Wasserleitung macht dieses mit großen Verlusten.
Wenn der Motor läuft, habe ich auch Strom im "Überfluss". Dieser ist viel leichter zu händeln und auch störungsfreier.
Da empfehle ich einen 12 oder 24 Volt-Boiler.
Aber oft möchten man einfach eine Idee umsetzen ohne eine Kosten- Nutzenrechnung klar im Blick zu haben.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Stoppie
womobox-Spezialist
Beiträge: 480
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Bitte um Hilfe für einfaches (Warm)Wassersystem - ich kapiers nicht...

#32 Beitrag von Stoppie » Mo 14 Jan 2019 10:14

nunmachmal hat geschrieben:
So 13 Jan 2019 13:13
.... Wenn der Motor läuft, habe ich auch Strom im "Überfluss". Dieser ist viel leichter zu händeln und auch störungsfreier.
Da empfehle ich einen 12 oder 24 Volt-Boiler....
Das sehe ich genau so und werde es auch so in meinem Fahrzeug realisieren.
Man(n) fährt MAN :)

Antworten