Warmwasser über Solar

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen
Message
Autor
bluesywoosy
Junior
Beiträge: 24
Registriert: Do 09 Aug 2018 19:40

Warmwasser über Solar

#1 Beitrag von bluesywoosy » So 25 Nov 2018 15:54

Hat schon mal jemand eine Lösung zum Brauchwassererhitzen per Solar gesehen? Also wie zuhause mit Pumpe und Speicher.

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3896
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Warmwasser über Solar

#2 Beitrag von holger4x4 » So 25 Nov 2018 16:41

Für unterwegs nennt man das Solardusche, sind so schwarze Säcke mit Schlauch dran :mrgreen:

Nee im Ernst, ich denke das wird relativ schwer für ein Womo, vor allem der Speicher. Eigentlich gehts nur ohne (oder mit einem rel. kleinen Speicher) und dann kannst du nur tagsüber/nachmittags duschen.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

bluesywoosy
Junior
Beiträge: 24
Registriert: Do 09 Aug 2018 19:40

Re: Warmwasser über Solar

#3 Beitrag von bluesywoosy » So 25 Nov 2018 17:05

Wenn man einen 30 oder 50 l Boiler als Speicher benutzen würde ??? Wenn der aufgeheizt ist - Pumpe abschalten. Das sollte doch machbar sein.

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2561
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Warmwasser über Solar

#4 Beitrag von nunmachmal » So 25 Nov 2018 17:59

Es gibt einen Solarregler der bei voller Batterie und guter Sonneneinstrahlung für 30 Minuten einen Ausgang schaltet. Der wird in der Regel dazu benutzt um den Gaskühlschrank für 30 Minuten auf 12 Volt zu betreiben um Gas zu sparen. Dieser Ausgang steuert meinem 12 Volt-Boiler an. So gesehen mache ich Warmwasser über Solar.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

bluesywoosy
Junior
Beiträge: 24
Registriert: Do 09 Aug 2018 19:40

Re: Warmwasser über Solar

#5 Beitrag von bluesywoosy » So 25 Nov 2018 18:03

das ist ja genial. Wie heißt denn der?

Gruß

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2561
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Warmwasser über Solar

#6 Beitrag von nunmachmal » So 25 Nov 2018 18:15

Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

bluesywoosy
Junior
Beiträge: 24
Registriert: Do 09 Aug 2018 19:40

Re: Warmwasser über Solar

#7 Beitrag von bluesywoosy » So 25 Nov 2018 18:46

Dankeschön

Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
Beiträge: 364
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Warmwasser über Solar

#8 Beitrag von pseudopolis » Mo 26 Nov 2018 07:25

Hi

das hier hat mir gefallen. Einfach und effektiv. Nur etwas isolierung wäre noch angebracht.

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... -YY0RXI38U

Ciao, Michi

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 937
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Warmwasser über Solar

#9 Beitrag von campo » Mo 26 Nov 2018 07:26

Ohne Erfahrung kann man besser als erstes Mal ausrechnen wieviel Leistung man braucht, um genügend Dusche Wasser aus ein kalten Tank zu beheizen auf 38°C.

Meine Empfehlung:
Bau erst ein bekanntes, normales und gut funktionierendes Boiler Konzept in dein Projekt. Das geht für warm sanitär Wasser mit ein Diesel Brenner oder ein Gasbrenner. Bei diese beide Losungen ist standardmassig auch eine 230V Heizelement drin. Damit kannst du nachher machen was du willst, zB auf Landstrom gehen bei Camping.
Erst wenn dieses System nach 2 Jahre selbstbau mal gut funktioniert und du Duschen kannst, hast du Zeit, um weiter über komplexe oder innovierende Losungen nach zu denken. Heute ist es in dein Projekt nicht Clever, um über Solar warm Wasser nach zu denken. Die Zeit brauchst du, um dein Fahrzeug zu bauen.

Begründung:
Es geht meistens falsch. Weil man zu wenig Einbau Erfahrung hat. Der Verlegung und Verbindung von allem Schlauch, Elektrik ist genügend schwierig als Aufgabe, wenn man klassische Losungen einbaut. Es gibt, auch hier im Forum genügend Beispiele von Leuten, die sehr weit ausdehnen aber nach 5 bis 10 Jahre immer noch kein Wohnmobil Fahren können. Ein paar davon sind durch solche Ausdehnungen sogar ausgestiegen.
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
Beiträge: 364
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Warmwasser über Solar

#10 Beitrag von pseudopolis » Mo 26 Nov 2018 08:35

Ich hab das mal spasseshalber durchgerechnet, wie lange ein 200W / 12V heizelement brauchen würde, um 4L wasser von 20 grad auf 40 grad zu erhitzen. Ca 1/2std.
Rechne ich das mal in AH um die aus der batterie gesaugt werden, bzw wieviel ampere die solaranlage dafür 1/2std bereitstellen muss, komme ich auf 16,6A und 8,3AH. Also gar nicht sooooo viel.

Würde ich jetzt, anstatt dem youtube selbstbau boiler, den kleinen elgena 12V boiler mit 3L kaufen, bräuchte der rund 20 min für das aufheizen.

Generell muss ich dem campo recht geben. Erstmal mit dem was wirklich nötig ist beim ausbau aunfangen, sonst vergeht zu viel zeit und damit die lust. Mit den feinheiten kann man sich im nachhinein immer noch spielen. Und das ewige verbessern und neue ideen einfliessen lassen, das macht ja auch spass.

Ciao, Michi

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Spezialist
Beiträge: 314
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Warmwasser über Solar

#11 Beitrag von Gode_RE » Mo 26 Nov 2018 16:37

Da ich auch per PM angefragt wurde, kann ich ja kurz beschreiben, wie wir das gelöst haben.

Ich habe einen Elgena Boiler mit zwei Heizpatronen (230V und 24V) vor meine Truma combi e 6000 in den Kaltwasserzulauf geschaltet.Wenn der Boiler nicht betrieben wird, fließt einfach nur kaltes Wasser hindurch, so dass der Boiler ständig Wasseraustausch hat.

Mit einem Spannungswächterrelais habe ich den Solarrohspannungszweig (also was direkt von den Modulen kommt, nicht den Batteriezweig) auf den Boiler geschaltet und einen zusätzlichen Schalter da mit rein. Ist der Schalter auf ON, dann wirft das Spannungswächterrelais den Modulstrom bei Erreichen von 14,4V ab auf die 24V-Heizpatrone vom Elgena-Boiler, und schaltet wieder auf den Batterieladebetrieb, wenn die Batteriespannung auf 13,2V gesunken ist. So hat die Batterieladung stets Vorrang, erst bei wirklich vollen Batterien wird der "überschüssige" Solarstrom auf den Boiler umgelenkt.

Wenn der Boiler heiß ist, kann ich mir die Heißwasserbereitung in der Truma sparen. Damit aber das heiße Boilerwasser nicht erst noch durch die Truma fließen muss, habe ich mir mit ein paar kleinen Handabsperrventilen eine direkte Umleitung um die Truma gebaut. So kann ich wahlweise bestimmen, ob die Truma der alleinige Heißwasserbereiter ist, oder der Elgena-Boiler, oder ob der Elgena-Boiler und die Truma "hintereinander" gekoppelt sind, und der Elgena-Boiler somit eine "Vorwärmung" für die Truma darstellt.

Und wenn keine Sonne da ist, kann ich Heißwasser entweder über den Gaszweig in der Truma erzeugen, oder wenn auch kein Gas da ist, über 230 V - entweder in der Truma oder im Elgena-Boiler oder in beiden. Auch können beide Geräte im Reparaturfall jeweils einzeln aus dem Heißwasserzweig ausgebaut werden, weil ich sie einfach mit den keinen Handabsperrventilen zudrehen kann und das ganze Wassersytem trotzdem weiter dicht ist.

Wer näheres wissen will, einfach vorbei kommen und ansehen... ;-)

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2561
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Warmwasser über Solar

#12 Beitrag von nunmachmal » Mo 26 Nov 2018 18:23

In meinem Alten ist ein Elgena 12 Volt/200 Watt mit 6 Liter seit Jahren im Einsatz. Der wird entweder über das Trennrelais mit angesteuert, oder per Schalter bei bedarf morgens für ne 1/2 Stunde. Geht bei einem Wohnmobil mit dem auch gefahren wird optimal.
Im Neuen ist eine EE-Version 12 Volt 200 Watt / 230 Volt 1000 Watt vorgesehen.

Gruß Nunmachmal, der auch den alten Boiler schon an einem langen WE mit einem 80 Watt Solarpaneel aufgeheizt hat.
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 937
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Warmwasser über Solar

#13 Beitrag von campo » Mo 26 Nov 2018 22:13

Ich habe so mal gemessen…as built und voll offen an +/- 38°C

Wie viel warm wasser von 38°C willst du eigentlich haben ?


7,4 l/min Bild

6,0 l/min Bild

8,0 l/min Bild

4,6 l/min Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1068
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Warmwasser über Solar

#14 Beitrag von wiru » Mi 28 Nov 2018 18:09

Bin auch über die merkwürdig geringe Größe der hier diskutierten Boiler gestoßen... Truma combi hat 12l, reicht grade so bei soarsamster Verwendung zum (Not)duschen für 2...mit 3l kann man grade Hände waschen...
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1068
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Warmwasser über Solar

#15 Beitrag von wiru » Mi 28 Nov 2018 18:12

Die Formel heisst grob: Wassermenge x Temperaturerhöhung ist Wh Energie (geteilt durch die bordspannung: Ah)
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Antworten