Frischwasser - Autarkie und/oder Zuladung

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen
Message
Autor
LT35
Experte
Beiträge: 51
Registriert: Fr 16 Mär 2018 10:41

Re: Frischwasser - Autarkie und/oder Zuladung

#16 Beitrag von LT35 » So 18 Nov 2018 11:15

VWBusman hat geschrieben:
So 18 Nov 2018 10:46
manches Womo durch den TÜV zur Wohnmobilabnahme gebracht ... Wiegeprotokoll für die Eintragung des Leergewichts und gut wars.
Ein aaS des TÜV Hessen erhöhte bei Ersatz von Gasflaschen+Kasten durch 60-L-Unterflur-Gastank die Masse_fahrbereit um 10 kg.

Gruß
Manfred

LT35
Experte
Beiträge: 51
Registriert: Fr 16 Mär 2018 10:41

Re: Frischwasser - Autarkie und/oder Zuladung

#17 Beitrag von LT35 » So 18 Nov 2018 11:22

gtom hat geschrieben:
So 18 Nov 2018 11:11
technische Begrenzung der Füllmenge nur Sinn wenn ... COC Zertifizieren ... [sonst] reicht es ... im Tank ... Überlauf einzubauen
Genau dieser Überlauf ist doch eine der Funktionen des Füllstands-Ventils.

Gruß
Manfred

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2564
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Frischwasser - Autarkie und/oder Zuladung

#18 Beitrag von mrmomba » So 18 Nov 2018 11:59

Ich finde es erstmal gut und sehr respektabel wie du für dieses Bauteil diskussionsbedingt hier einspringst, ohne dass du nur ein positiven Beitrag dazu bekommen hast und der Tenor eher zu unnützlich wandert :-)

Generell hast du ja die Infos schon alle bekommen, die dieses Bauteil für den Privatmann uninteressant machen. Der VWBusmann hat schon einige Fahrzeuge gebaut und durchaus Erfahrung (zumindest kann ich das bestätigen).

@gtom: zum teil ist es echt erstaunlich mit was für Infos du um die ecke kommst :-), danke für die Infos

Die Beste Lösung ist ja, wenn du unbedingt so ein Fahrbetriebsmodus haben willst, die von Nunmachmal beschrieben. Ein Überlauf in Höhe XY im Wassertank mit einem normalen Absperrventil zu versehen :-) und beim befüllen offen lassen. Kostet vielleicht 10€ on-top.
Du kannst dann sogar, wie bei den alten Motorrädern, mit einer Reservestellung arbeiten :-). Erst Wasserentnahme durch den 'überlauf' und wenn dieser nichts mehr liefert, die Entnahme durch den eigentlichen Stutzen ;)

klasi46
Junior
Beiträge: 44
Registriert: Di 22 Nov 2011 18:45
Wohnort: Schwerte/Dortmund

Re: Frischwasser - Autarkie und/oder Zuladung

#19 Beitrag von klasi46 » So 18 Nov 2018 16:42

Hallo,
mit immer mehr staunen habe ich diesen thread gelesen und man erkennt sofort: Wir sind in Deutschland mit seiner weltberühmten Bürokratie. Ich habe seinerzeit(2013) beim TÜV ein Wiegeprotokoll vorgelegt mit 3000 kg Leergewicht und bei vier Gurtplätzen ergab das eine Zulassung für vier Personen. Da hat niemand nach Tankkapazitäten gefragt.
Schöne Grüße, klasi

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 600
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Frischwasser - Autarkie und/oder Zuladung

#20 Beitrag von Urs » So 18 Nov 2018 19:29

Bin ich froh in der Schweiz zu leben ;)
Bei der Zulassung meines Womos interessierte ob der Treibstofftank mindestens zu 90% gefüllt war. Wassertank, Abwassertank, Gasflaschen...alles leer oder ausgebaut war kein Thema, auch Gasanlage interessiert hier (so lange nichts passiert) keinen. Ein kurzer Blick hinten rein...ja, sieht nach womo aus...genügte. Bei der Nachkontrolle vor kurzem interessierte am Wohnaufbau gar nichts mehr.

Aber wie hier schon geschrieben wurde interessiert schlussendlich nur mit welchem Gewicht Du tatsächlich unterwegs bist.

Gruss Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1090
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Frischwasser - Autarkie und/oder Zuladung

#21 Beitrag von wiru » So 18 Nov 2018 22:18

Tüv Eintrag : spielt natürlich eine Rolle, ob du ein fertiges Fahrzeug umbaust oder ein "unvollständiges" Fahrzeug fertig baust (Fahrgestell plus Eigenaufbau, COC)...diese Eintragung sind aber für die Nutzung völlig irrelevant. Was interessiert dich denn die theoretische Zuladung laut Fahrzeugpapiere, wenn du das aktuelle echte Leergewicht nicht kennst, wenn deine Passagiere vom theoretischen Gewicht (75kg) abweichen,nwenn deine persönliche Zuladung von 25kg überschritten wird? Letztlich zählt einzig das tatsächliche Gesamtgewicht. Wenn du mehr Bier mitnimmst, musst du Wasser ablassen...wenn du mehr Gäste mitnimmst, muss dein Motorrad zuhause bleiben usw. Und alle 3,5tonner wissen: mit 5 Erwachsenen klappt autarkes campen nie...
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3311
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Frischwasser - Autarkie und/oder Zuladung

#22 Beitrag von Balu » So 18 Nov 2018 22:48

wiru hat geschrieben:
So 18 Nov 2018 22:18
Und alle 3,5tonner wissen: mit 5 Erwachsenen klappt autarkes campen nie...
Wenn die Rennleitung dich auf die Waage bittet. :wink: :idea:
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
Pelzerli
womobox-Spezialist
Beiträge: 460
Registriert: Do 31 Jul 2008 07:56
Kontaktdaten:

Re: Frischwasser - Autarkie und/oder Zuladung

#23 Beitrag von Pelzerli » Mo 19 Nov 2018 12:35

Balu hat geschrieben:
So 18 Nov 2018 01:39
nunmachmal hat geschrieben:
Sa 17 Nov 2018 22:09
5 Sitzplätze ist eh nicht machbar bei 3,5to.
Gut, dass das meine Halbgötter in Blau nicht gewusst haben. Mein Mercedes T1 mit 2,8t hatte 5 Personen eingetragen. Mein Ducato mit 3,4t hatte 6 Personen eingetragen und mein T5 mit 3,5t hat auch 6 Personen eingetragen. - Alle von unterschiedlichen Prüfern. ...
Hallo
Mein Sprinter 316 CDI mit 3,2 to Gesamtgewicht hat auch 5 Sitzplätze eingetragen.
Wüsste nicht, wieso das nicht möglich sein soll?
Reisefertig beladen, vollgetankt und mit 2 Personen wiegt er etwa 2,9 Tonnen.

Gruss Pelzer
http://dermuger.blogspot.com

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1090
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Frischwasser - Autarkie und/oder Zuladung

#24 Beitrag von wiru » Di 20 Nov 2018 14:40

Vielleicht wollt ihr es nicht verstehen, oder ihr könnt nicht? Ich versuche es nochmal : wir diskutieren hier 2 völlig unterschiedliche "Gewichte": das "eingetragene" Gewicht (das nach der erfolgten Zulassung absolut irrelevant ist, Papier ist geduldig...) und das echte Gewicht während der Reise. Nur dieses spielt überhaupt eine Rolle... Also es tut einfach nichts zur Sache, wie ihr eure Papiere schönrechnet...und ja: man kann Fahrzeuge unter 3,5t bauen mit 6 Sitzplätzen... Aber ein autarkes Wohnmobil mit durchschnittlicher Ausstattung und Material für 6 Personen dabei wird immer deutlich über 3,5t wiegen (Fahrgestell ca 2t, (leichte) Kabine ca 600kg, Wasser, Batterien, Solarzellen ca 500kg, 6x 100kg Passagiere (80kg plus Klamotten)...
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Antworten