Pistentauglicher Wasserfilter

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen
Message
Autor
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2670
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Pistentauglicher Wasserfilter

#16 Beitrag von nunmachmal » Do 02 Jun 2016 13:30

S t e f a n hat geschrieben:...da wird so viel Geld für allen möglichen Kram ausgegeben, bei der Gesundheit wird gespart :roll:
Es gibt für "unsere" Fahrzeuge viel Kram: Einiges brauch man, einiges will man, einiges kann man sich leisten und manches nicht. Ist nicht immer das gleiche!
Die Reisegewohnheiten sollten immer im Vordergrund stehen.
Beim Wasser gehe ich auf eine Zweitanklösung, bei dieser wird immer 1 Tank komplett geleert und dann umgeschalten auf den 2. Tank. Gefüllt wird immer nur der leere Tank, kein sinnloses Nachfüllen um unbedingt maximalen Wasservorrat zu haben. Somit bringe ich nach 4 Wochen auch kein heimisches Wasser in homöopathischen Dosen mit zurück. Tanks werden mit leichter Neigung eingebaut um sie restlos zu entleeren. Das Wasser wird beim befüllen gefiltert. Da spare ich und nehme billige 5" Filter.
S t e f a n hat geschrieben:Ich kann gar nicht sagen, ob ich ohne Wasserfilter irgendwann ausgenockt worden wäre - das Wasser läuft halt erst durch den Filter ehe es den Hahn verlässt.
Hier wird von einer Keramikpatrone mit 0,02 Filtergröße geschrieben, das hat man nicht einfach vor einem Wasserhahn. Da muss deine Pumpe mächtig arbeiten und für einen Kessel voll Teewasser ist mächtig Geduld gefordert und ist in diesem Fall sinnlos.
S t e f a n hat geschrieben:Ich habe einen Seagull verbaut. Edelstahl, stabil, aber teure Filterelemente...



Gruß Stefan und fröhliche Recherche noch
Der Preis einer Filterpatrone sagt nichts über ihren Nutzen oder Filterleistung aus und sollte regelmäßig erneuert werden.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
S t e f a n
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Di 10 Feb 2009 19:12

Re: Pistentauglicher Wasserfilter

#17 Beitrag von S t e f a n » Do 02 Jun 2016 21:21

Ja, sehr schön. Aber vorn bringt das Geschriebene einen auch nicht.


Gruß Stefan
Alles wird gut. Irgendwann.

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 953
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Pistentauglicher Wasserfilter

#18 Beitrag von campo » Fr 03 Jun 2016 08:30

Warum wilst du klein und einfach ? :D :D :D
Vergesse auch nicht das die extra Seitenklappe dabei das teuerste Teil der Wasseranlage ist.


Bild


Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
hockd
womobox-Halbgott
Beiträge: 663
Registriert: So 04 Jan 2009 21:16
Wohnort: Erlenbach / Main

Re: Pistentauglicher Wasserfilter

#19 Beitrag von hockd » Fr 03 Jun 2016 10:49

Hallo zusammen
ich sehe es wie Herr Pelzer

lieber eine einfache und Übersichtliche Wasser Anlage
und regelmäßig nach der Hygiene geschaut ( Tank Leitungen )
wie die Keime gezüchtet und mit Filtern hin und her gepumpt.

Und die gekauften Wassermassen in Flaschen hielten sich bis Jetzt im Grenzen,
wenn ich so sehe was in Filtertechnik und Klappen investiert wird. :wink:
Viele Grüße Dieter

Qualität setzt sich eben durch !
und wie verfahren
Mit einem Womo kann man sich nie verfahren,
man lernt höchsten neue Wege u. Ziele kennen.

GooSe_1977
womobox-Spezialist
Beiträge: 416
Registriert: Fr 16 Nov 2012 21:01

Re: Pistentauglicher Wasserfilter

#20 Beitrag von GooSe_1977 » Fr 03 Jun 2016 12:27

EInfach halten, immer mal wieder sauber machen vesteht sich von selbst.
Ständig Wasserflaschen kaufen und so 30 LIter davon im Auto rumfliegen zu haben ist nicht so unser Ding - dafür haben wir IM Auto keinen Platz ....
THX Bastian | Toyota PZJ75 mit Alkhovendach

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 335
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Kontaktdaten:

Re: Pistentauglicher Wasserfilter

#21 Beitrag von Myk » Fr 03 Jun 2016 22:08

Hallo,

jezt muss ich hier doch noch meine einfache Lösung zum Besten geben.

Ich werde einen Tank mit ca. 120 l einbauen, der ohne Filteranlage in den meisten Fällen (in Europa mit gutem Trinkwasser) sicher gut ausreichen wird. Über eine Druckwasserpunpe versorgt er das Wohnmobil.
Dazu gibt es einen einfachen 10l-Kanister direkt unter der Spüle, der über eine zusätzliche Tauchpumpe und einen sehr kurzen Schlauch einen zweiten Wasserhahn an der Spüle eingesetzt werden dann, wenn die Trinkwasserversorgung unsicher ist. Dieser Zusatzkanister kann notfalls über Flaschenwasser gefüllt werden.

Für Fernreisen baue ich mir zusätzlich eine einfache Filteranlage in einer Eurobox, die bei Bedarf den Kanister aus jeder Wasserquelle befüllen kann. Ist dann zwar etwas aufwändig, in der Wartung aber sehr einfach.

Regards,
Myk

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 953
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Pistentauglicher Wasserfilter

#22 Beitrag von campo » Sa 04 Jun 2016 08:31

Hallo
Ich habe auch noch normales Bildmaterial :D
Hier siehst du wie Kompakt es sein kann! Alles in einem und eigentlich sehr erreichbar.
Sehr schon getan und echt OK
Genau so sehe ich es gerne bei Fahrzeuge mit bis zu 150 Liter Frischwassertank.

Kleine Analyse von was ich sehe und suchen wir dabei ein paar Schwachstellen:
Leider PVC Leitung beim Boiler warm Ausgang (Hält nur bis +60°C) und Mischventil.
Alles Plastik T stucke, Gewichts günstig aber wenig Pistentauglich.
Zum Thema Filter: Vorfilter, klar und einfach. Dann ein 5 Zoll universal Filter (blau), leider nicht transparent und ohne Ablass Hahn unten aber Preisgünstig.
Aber dann in meine Idee ohne der druckminderer (warum? wahrscheinlich falschen Boiler gekauft)
und sicher ohne den Seagull feinst Filter. Der ist so fein dass er nicht kompatibel ist mit dieser Wasserpumpe.
Auch suche ich und finde nicht eine Wasser Auffange Wanne unter die Filter und der Not überlauf stopfen im Flur.
Gasflasche sitzt nicht ganz isoliert vom Standheizung und funken der Wasserpumpe.

Grüße Campo



Bild

Bild

Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2670
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Pistentauglicher Wasserfilter

#23 Beitrag von nunmachmal » Sa 04 Jun 2016 09:46

campo hat geschrieben:..

Kleine Analyse von was ich sehe und suchen wir dabei ein paar Schwachstellen:
.....
Aber dann in meine Idee ohne der druckminderer (warum? wahrscheinlich falschen Boiler gekauft)
...

....
Das ist so wie es aussieht ein Elgena-Boiler, der nur 2,5 Bar Druck aushält. Mit dem "City-Anschluss", muss ein Druckminderer, wenn dieser nicht im City-Anschluss integriert ist, verbaut werden
@Campo
Wie kommst du auf die Idee mit: "falschen Boiler gekauft"? Gibt es ein Alternativmodell?
Das hier ist zwar für den Themenstarter uninteressant, da seine Entscheidung schon vor der Diskussion gefallen ist, aber andere planen ja noch.

Gruß Nunmachmal, der einen Elgena 15 Liter "EE" verbauen möchte. EE= 12 und 230 Volt.
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 953
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Pistentauglicher Wasserfilter

#24 Beitrag von campo » Sa 04 Jun 2016 23:25

Hallo Nunmachmal
Elgena hat so weit ich weiss 2 Varianten:
Niederdruck für Tauchpumpen
und
Hochdruckboiler für Druckpumpen bis 3 bar.
Andere Möglichkeit ist City druckminderer genau wie du schreibst.
Ich kann es von hier aus nicht sehen.
Aber alles zusammen finde ich es eine schone kompakte Installation.
Grüße Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2670
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Pistentauglicher Wasserfilter

#25 Beitrag von nunmachmal » So 05 Jun 2016 00:06

@Campo
Niederdruck sitzt der Boiler nach dem Hahn und ist nur für eine Entnahmestelle. Hier tropft der Hahn beim aufheizen.
Drucksystem sitzt der Boiler vor dem Hahn und ist für mehrere Entnahmestellen.
Die Pumpe ist nicht maßgebend, sondern der Montageort.
Der max. Druck für das Drucksystem sind laut Hersteller 2,5bar.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 953
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Pistentauglicher Wasserfilter

#26 Beitrag von campo » So 05 Jun 2016 08:03

Hallo Nunmachmal.
Ja aber Elgena hat auch Niederdruck boiler im Programm fur Fusspumpen.
Unabhängig von der Boiler (Niederdruck Version oder 3 bis 6 bar Hochdruck Versionen) stelle ich doch mal folgende Frage:
- Warum braucht man bei eine normale Konfiguration ein Druckminderer in sein Womo Fahrzeug ?
Die Druckminderer sind doch nur gedacht bei Standwohnwagen mit City anschluss.
Auf ein rüttelfestes Allradfahrzeug kann man solche Extras besser weglassen.
Gruesse Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2670
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Pistentauglicher Wasserfilter

#27 Beitrag von nunmachmal » So 05 Jun 2016 11:06

campo hat geschrieben:Hallo Nunmachmal.
.....
Die Druckminderer sind doch nur gedacht bei Standwohnwagen mit City anschluss.
Auf ein rüttelfestes Allradfahrzeug kann man solche Extras besser weglassen.
Gruesse Campo
:D :lol: Ha, Schenkelklopf..., prußt.., :lol: :lol: :lol:
Was glaubst du denn wie viele rüttelfeste Allradfahrzeuge allein auf deutschen Campingplätzen stehen? Mehr als du dir vorstellen kannst! :wink:
Dann sind die Besitzer dieser "Expeditionsmobile" keine kleinen Fließbandarbeiter, sondern etwas Komfort verwöhnt. (ja, es gibt Ausnahmen :D )
Daher auch der City-Anschluss und der Druckminderer. Man hat ja sonst auch alles. :D

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Spezialist
Beiträge: 471
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Pistentauglicher Wasserfilter

#28 Beitrag von Gode_RE » Mo 06 Jun 2016 21:21

Bild
meine Wasserfilteranlage (als sie noch im Bau war). Die einzelnen Stufen sind

1. Vorfilter
2. Keramik
3. Aktivkohle
im Tankbefüllzweig

4. UV-Entkeimung
5. Seagull Filter
im Zapfzweig

tümpelwasserfähig ... ;-)

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 953
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Pistentauglicher Wasserfilter

#29 Beitrag von campo » Mo 06 Jun 2016 22:49

Waaaaaauw Gode ! das hast du aber schon gemacht !
Dein Bild habe ich sofort an meine Kollektion zugefügt (och hoffe es ist zugelassen)

Gleich ein paar Fragen dazu:
- darf deine Wasserpumpe upright stehen ?
- Warum sind die Leitungen schwarz ?
- Muss der UV nicht hinter der letzten Filter stehen ?

Tümpelwasserfähig , Schenkelklopf ... mein Deutsch wird jeden Tag besser.

Gruesse ... hier ist es nass weil regnet wieder. Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau

GooSe_1977
womobox-Spezialist
Beiträge: 416
Registriert: Fr 16 Nov 2012 21:01

Re: Pistentauglicher Wasserfilter

#30 Beitrag von GooSe_1977 » Mo 06 Jun 2016 23:51

nunmachmal hat geschrieben:
S t e f a n hat geschrieben: Hier wird von einer Keramikpatrone mit 0,02 Filtergröße geschrieben, das hat man nicht einfach vor einem Wasserhahn. Da muss deine Pumpe mächtig arbeiten und für einen Kessel voll Teewasser ist mächtig Geduld gefordert und ist in diesem Fall sinnlos.

Gruß Nunmachmal
Ich hab jetzt erst so richtig verstanden was du da genau geschrieben hat :oops: Den Filter schicke ich zurück. Ich war irgednwie immer davon ausgegangen das der Katadyn auch 0,02 hat, der hat aber "nur" 0,2 :!:
Dann gibt es halt einen Filter mit 0,3mc ....
THX Bastian | Toyota PZJ75 mit Alkhovendach

Antworten