Trocken-Trenn-Toilette

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen
Message
Autor
Gunther
Experte
Beiträge: 106
Registriert: Mo 28 Aug 2006 10:34
Wohnort: Schriesheim

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#586 Beitrag von Gunther » Mo 24 Jun 2019 12:07

Ich habe jetzt nicht alles durchgelesen.....aber falls ihr die nicht kennt und keine Gewichtsprobleme habt.... :wink:

Sieht wertig aus, finde ich....habse aber in natur noch nicht gesehen.

Www.holzapfel-konsorten.de

Gruss Gunther

Karsten61
Experte
Beiträge: 118
Registriert: Di 29 Dez 2015 13:44
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#587 Beitrag von Karsten61 » Mo 24 Jun 2019 19:40

Hallo zusammen,
wir haben jetzt gerade vier Wochen die Air-Head Toilette "getestet", und ich muss sagen für uns super.
Wird mit Kokosfasern betrieben die wohl die Kompostierung anregen sollen, funktioniert binnen vier Wochen nicht wirklich da ja die letzte "Ladung" deutlich jünger ist.
AAAAber es riecht nix, ausser nach Erde.
Wechsel ging jetzt auch völlig problemlos ohne kratzen ,spülen oder sonstwas.
Urinbehälter fasst acht Liter, sicher zuwenig für Leute die einen Biertransporter mit Schlafmöglichkeit fahren, dafür ist der aber auch binnen 30sec gewechselt...

Gruss Karsten

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1130
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#588 Beitrag von wiru » Mo 24 Jun 2019 22:01


Karsten61 hat geschrieben: Urinbehälter fasst acht Liter, sicher zuwenig für Leute die einen Biertransporter mit Schlafmöglichkeit fahren, dafür ist der aber auch binnen 30sec gewechselt...

Gruss Karsten
Servus Karsten,
Bei unserem Biertransporter (Heckgarage fast ca 20-30 Kasten) mit Schlafmöglichkeit haben wir einen 35l Tank verbaut. Was soll ich sagen: viel zu klein, ist in 8 Tagen voll...:-(
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Karsten61
Experte
Beiträge: 118
Registriert: Di 29 Dez 2015 13:44
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#589 Beitrag von Karsten61 » Di 25 Jun 2019 09:29

Sali Willy,
könnte sein dass ich dich im Hinterkopf hatte :lol:

Gruss Karsten

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 3059
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#590 Beitrag von nunmachmal » Fr 12 Jul 2019 17:48

Hallo Leute.
Wir stehen in Bad Wimsbach, Oberösterreich, mit WLan-Zugang übers Schloß. Es regnet und die Innenarbeiten sind abgeschlossen. Draußen mag ich bei dem Wetter nicht sein. So nutze ich die Zeit um über unsere kurzen Erfahrungen mit unserer Trenntoilette Separett Villa 9010 zu berichten.
Bei uns steht dieses Monster-Klo auf einer asymmetrischen Drehkonsole und wird bei Bedarf unterm Waschbecken heraus geschwenkt. Den Urinschlauch sauber zu führen war einen Herausforderung die letztlich gemeistert wurde. Für die Entlüftung wurde eine Schiebemuffe gebastelt um die Längenänderung beim Schwenken auszugleichen.
Bild
Bild
Mit jedem Gebrauch wird die Handhabung leichter, da sich einiges einläuft.
Der permanent laufende Lüfter saugt ja über die Klobrille (warme) Raumluft an und befördert diese bei uns in eine unter dem Fahrzeug montierten Staubox hinter der Achse.
Bild
Diese Box enthält einen 30-Liter-Kanister, der den Urin aufnimmt. Zum Ablassen wurde ein elektrisch betätigtes Ventil montiert.
Ich hoffe das die warme Luft in der kalten Zeit ausreicht um die Sache frostfrei zu halten.
Soweit die technischen Grundlagen.
Wir ja seit letztem Samstag unterwegs und mit unserer Chemie-Toilette müsste ich jetzt zum zweiten mal nach einer Möglichkeit der Leerung suchen. Das ist nicht immer einfach. Viele Entsorgungsstationen sind innerhalb eines Campingplatzes und das Benützen ist nur Gästen erlaubt oder mit unverschämten Gebühren, ich zahlte schon mal 6€, belegt. Das hat nun endlich ein Ende.
Eine Geruchsbelästigung im oder am Wagen ist mir nicht aufgefallen. Die Sitzhöhe ist mit der Drehkonsole angenehm hoch. Das Treffen der vorgegebenen Öffnungen bereitet weder mir, noch meiner Frau, Probleme.
Gingen wir lange Zeit mit einem Spaten und einer "Notfallbox" in den Wald oder hinter die Hecke, brachte die Chemietoilette eine echte Erleichterung bei der Stellplatzsuche. Mit der Kapazität der Trenntoilette kommt jetzt ein großes Stück "Freiheit" dazu. Die Suche nach einer Entsorgungsmöglichkeit reduziert ich enorm. Ich denke das wir uns für die/eine Trenntoilette entschieden haben, war eine gute Wahl.
Nach unserem Skandinavien-Trip, um Polarlichter zu sehen, werde ich in Sache "Frostsicherheit" berichten.
Ich hoffe das der kurze Bericht einigen bei den Überlegungen, "ob, oder ob nicht", behilflich ist.

Gruß Nunmachmal, der sich durchaus über seine Sachen auch kritisch äussert.
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 865
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#591 Beitrag von Urs » So 14 Jul 2019 00:22

Polarlichter? Ich will auch... :wink:

Wann wollt ihr denn nach Skandinavien? Ich war ja 2 mal ende Februar bis fast ende März oben (btw. war genial... ) und auch wenn die Temperaturen mehrheitlich überraschend angenehm waren (0 bis -5 Grad) so hatte ich dennoch auch sporadisch Temperaturen von minus 15, 18 oder auch minus 23 Grad.
Da war das Kondenswasser an den Fensterscheiben innen ab und zu am Morgen gefroren trotz dass die ganze Nacht leicht durchgeheizt wurde. Darum würde es mich nicht wundern wenn der Urintank einfrieren würde ausser die Box ist isoliert und richtig beheizt. Auch ein Einfrieren vom Magnetventil könnte ich mir gut vorstellen. Gerade nachdem du geleert hast wird da noch ein bisschen was "hängen bleiben" was einfrieren könnte. Ich hoffe ich täusche mich und wünsche viel Polarlicht.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

U62
frisch-dabei
Beiträge: 16
Registriert: So 21 Jul 2019 15:39
Wohnort: Weidenhahn
Kontaktdaten:

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#592 Beitrag von U62 » So 21 Jul 2019 16:41

einen Gruß ins Forum,
ich bin neu hier werde mich noch ausgiebig vorstellen.
Zum Thema hier fällt mir folgendes ein : https://trobolo.de
Die kommt bei mir rein, ich bin schon von Berufswegen her gegen zuviel Chemie

Gruß U62

Schnecke
Junior
Beiträge: 25
Registriert: Sa 13 Sep 2008 22:21
Wohnort: Obertshausen

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#593 Beitrag von Schnecke » So 04 Aug 2019 13:10

Hallo,

falls jemand noch überlegt ob eine Kompost-Toilette (Trocken-Trenn-Toilette) etwas fürs Mobil wäre, kann sich gerne hier https://paulcamper.de/wohnmobil-mieten/ ... aul-12035/ einmal unser Übergangswohnmobil, Karmann Distance Wide mit Airhead-Komposttoilette, mieten. :wink: Probieren geht über studieren!

Ciao Ralf

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 3059
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#594 Beitrag von nunmachmal » Fr 12 Jun 2020 13:47

Hole das Thema nochmal hoch. Die originalen Beutel (10Stück) kosten ja so um die 13€. Habe jetzt von Swirl passende Tüten entdeckt. Es sind die 35l-Beutel mit den Abmessungen 65x53. Ich habe eine Rolle mit 15 Beuteln für 1,75€ gekauft und teste die gerade. Passen tun die hervorragend.

Gruß Nunmachmal, 51.413807,9.534225
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
Beiträge: 494
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#595 Beitrag von pseudopolis » Sa 13 Jun 2020 00:10

nunmachmal hat geschrieben:
Fr 12 Jun 2020 13:47
Hole das Thema nochmal hoch. Die originalen Beutel (10Stück) kosten ja so um die 13€. Habe jetzt von Swirl passende Tüten entdeckt. Es sind die 35l-Beutel mit den Abmessungen 65x53. Ich habe eine Rolle mit 15 Beuteln für 1,75€ gekauft und teste die gerade. Passen tun die hervorragend.
Mit den kompostierbaren swirl beuteln im eimer hab ich keine guten erfahrungen gemacht. Sind die länger in benutzung krachen die durch. Entweder ist ist die feuchte schuld, oder, dass sie eben zu schnell kompostieren. Oder beides. Auch doppelt genommen war kein erfolg. Also entweder frühzeitig wechseln (was ja ein krampf ist, denn wozu baut man mit viel kapazität), oder stabilere beutel. Ich hab im netz kompostierbare beutel gefunden, die stabiler sind, bzw halt länger zum kompostieren brauchen. Oder gleich plastikbeutel, aber das führt ja das ganze ökologische an der TTT ad absurdum.

Michi

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Halbgott
Beiträge: 669
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#596 Beitrag von Varaderorist » Sa 13 Jun 2020 08:24

pseudopolis hat geschrieben:
Sa 13 Jun 2020 00:10
Mit den kompostierbaren swirl beuteln im eimer hab ich keine guten erfahrungen gemacht. Sind die länger in benutzung krachen die durch. Entweder ist ist die feuchte schuld, oder, dass sie eben zu schnell kompostieren. Oder beides. Auch doppelt genommen war kein erfolg. Also entweder frühzeitig wechseln (was ja ein krampf ist, denn wozu baut man mit viel kapazität), oder stabilere beutel. Ich hab im netz kompostierbare beutel gefunden, die stabiler sind, bzw halt länger zum kompostieren brauchen. Oder gleich plastikbeutel, aber das führt ja das ganze ökologische an der TTT ad absurdum.

Michi
Hallo Michi,

die Frage ist doch, was machst Du mit den Beuteln? Im Regelfall wirst Du diese doch im normalen Abfall entsorgen. Da ist es doch egal, ob die kompostierbar sind oder nicht, da sie ohnehin verbrannt werden. Wenn Du sie im Kompostabfall ensorgst und nicht selbst kompostierst, sondern die Bio-Tonne zu einer Kompostieranlage gebracht wird, werden Deine kompostierbaren Tüten samt Inhalt in den Restmüll geworfen, da die Rottezeiten für die dortige Schnellkompostierung ungeeignet sind.
Ergebnis: Sie werden verbrannt.

Ich denke auch, dass es bei Peters Beitrag zum Preis von € 1,75 keine kompostierbaren Tüten sein dürften.

Außerdem ist die Nutzung der TTT bei den meisten keine primäre Frage der Ökologie, sondern der Autarkie. Bei uns ist es jedenfalls so.
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 3059
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#597 Beitrag von nunmachmal » Sa 13 Jun 2020 10:32

Ich halte nichts von kompostierbaren Beuteln. Die Verrottung geht für die meisten Anlagen zu langsam, jedoch im Einsatz zu schnell. Da ich den Beutel samt Inhalt über den normalen Müll entsorge, wäre der Aufwand sinnfrei. Ich werde berichten wie die Beutel sich im Einsatz bewähren. Ich finde die originalen Beutel unverschämt teuer.

Gruß Nunmachmal, 51.433916,9.478192
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

diekorks
Experte
Beiträge: 82
Registriert: So 08 Feb 2015 13:29
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#598 Beitrag von diekorks » Sa 13 Jun 2020 16:47

...hab mal irgendwo gelesen das die kompostierbaren Beutel gar nicht vollständig kompostieren, da diese Kunststoffanteile enthalten.
Wie so vieles ein Schummelprodukt für die Umwelt, aber die gesetzlichen Vorgaben werden eingehalten.
Man bringt damit Mikroplastik in die Umwelt.

Gruß Ralf

Gesendet von meinem SM-T585 mit Tapatalk


Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
Beiträge: 494
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#599 Beitrag von pseudopolis » Sa 13 Jun 2020 20:17

Varaderorist hat geschrieben:
Sa 13 Jun 2020 08:24
die Frage ist doch, was machst Du mit den Beuteln? Im Regelfall wirst Du diese doch im normalen Abfall entsorgen. Da ist es doch egal, ob die kompostierbar sind oder nicht, da sie ohnehin verbrannt werden. Wenn Du sie im Kompostabfall ensorgst und nicht selbst kompostierst, sondern die Bio-Tonne zu einer Kompostieranlage gebracht wird, werden Deine kompostierbaren Tüten samt Inhalt in den Restmüll geworfen, da die Rottezeiten für die dortige Schnellkompostierung ungeeignet sind.
OK stimmt, bei mir ist das von der nutzung etwas anders. Als dauerbusbewohner hab ich natürlich keinen hausmülleimer und es wird in der regel die schaufel zum vergraben genutzt. Also ist die kompostierbarkeit der tüten elementar.

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Halbgott
Beiträge: 669
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#600 Beitrag von Varaderorist » So 14 Jun 2020 08:22

Ok Michi,

eine Entsorgung durch Vergraben bedingt natürlich kompostierbare Beutel, aber so weit ab von jeglicher anderen Entsorgungsmöglichkeit bin ich mit meinem 8,6 Tonner eher selten. :mrgreen:
Gruß vom Niederrhein
Michael

Antworten