Trocken-Trenn-Toilette

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen
Message
Autor
Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
Beiträge: 405
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#526 Beitrag von pseudopolis » So 25 Nov 2018 07:25

Ich würde an seiner stelle einfach diesen thread komplett durchlesen. Da wimmelts von erfahrungen und du wirst alles finden, was es zu dem thema zu sagen gibt ;-)

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 354
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Kontaktdaten:

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#527 Beitrag von Myk » Di 27 Nov 2018 20:04

Hallo TTT-Mitexperten,
lese gerade den neuen Allradler, dort wird eine Kombination unserer Lösungen präsentiert. Kildwick Separator mit Dexter-Urinkanister. Schön wenn sich gute Lösungen durchsetzen, an der Einführung des Systems hat dieser Thread definitiv einen großen Anteil. Fast schon schade, dass es da kein Urheberrecht gibt.
Viele Grüße,
Myk


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2738
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#528 Beitrag von nunmachmal » Di 27 Nov 2018 20:14

Tja, das hat man davon wenn man gute Ideen in einem öffentlichen Forum breit tritt.

Keinem was zeigen!!

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

mussdochgehen
Junior
Beiträge: 27
Registriert: Fr 10 Jun 2016 10:28

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#529 Beitrag von mussdochgehen » Do 29 Nov 2018 16:44

Hier wurde ja schon öfter danach gefragt ob man urin in den grauwassertank ableiten soll.

Hier meine praktische Erfahrung aus vielen Jahren Mietmobilen mit Kassettentoilette:

Die Kasette ist irgendwann rappelpappel voll - meist natürlich nachts - und natürlich immer nur bei Eiseskälte und schlimmem Regen - also macht "mann" mal schnell ins Becken und ab ins Grauwasser....
Es riecht! Und zwar schnell und bah! Ich habe mir nie die Installationen dieser Mobile angeschaut, aber es roch immer.
das ist wirklich nur eine Notlösung gewesen und spätestens 48h später haben wir alles abgelassen und mit viel wasser alles durchgespült.

Ob man das mit einer besseren installation angenehmer hinbekommt, kann ich nicht sagen.

gruss
Ralph

TTT finde ich gut. Und ich sehe nicht das problem den urintank auf irgendeinem Acker in hohem bogen zu verteilen... dauert ca. 1 minuten und 30 sekunden.

mussdochgehen
Junior
Beiträge: 27
Registriert: Fr 10 Jun 2016 10:28

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#530 Beitrag von mussdochgehen » Do 29 Nov 2018 17:29

VWBusman hat geschrieben:
Mi 18 Nov 2015 09:27
Hallo Willi,

das der Eimer eine Lösung für den Abwassertank ist kann ich auf einem Campingplatz ja verstehen.
Aber wie sieht es dann mit einem Pieseleimer unterm Fahrzeug aus und was machst Du wenn Du NICHT auf einem Campingplatz stehst?

@Picco,

verstehe ich das richtig das man möglichst immer etwas wärmeres Wasser nachleeren sollte damit das Wasser im Tank nicht eingefriert?
Also abends nochmal einen Liter kochendes Wasser durch die Leitung sollte dann ausreichen?

Gibt es denn so wenige Erfahrungswerte hier im Forum mit unisolierten Abwassertanks???

Gruß Christopher


Ich habe das jetzt nur beispielhaft zitiert.
Ich habe leider vollkommen andere Erfahrungen mit einem mietmobil das den zusatz "winterfest" nach DIN trug.

2 Wochen Lappland im Januar.
Da ging gar nix mehr. Weder kochendes Wasser in den Abfluss noch ein Kocher außen unterm Tank konnten den grauwASsertank wieder nutzbar machen.
... Und wir sind "offen" losgefahren...

Alles war zu. Und damit alle Waschbecken unbenutzbar.

Ich war voellig entsetzt.
Mir kommt jedenfalls im Winter kein Ablauf mehr ausenboards auf den ich angewiesen bin.

mussdochgehen
Junior
Beiträge: 27
Registriert: Fr 10 Jun 2016 10:28

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#531 Beitrag von mussdochgehen » Do 29 Nov 2018 17:57

Kann mir nochmal jemand kurz erklären warum es Kompost Toiletten gibt mit feststoff durchruehr Mechanik und tts ohne?

Erscheint mir n bißchen von der Gesetzes Lage des Hersteller Landes abzuhängen?

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2738
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#532 Beitrag von nunmachmal » Do 29 Nov 2018 18:18

mussdochgehen hat geschrieben:
Do 29 Nov 2018 17:57
Kann mir nochmal jemand kurz erklären warum es Kompost Toiletten gibt mit feststoff durchruehr Mechanik und tts ohne?

Erscheint mir n bißchen von der Gesetzes Lage des Hersteller Landes abzuhängen?
Es dreht sich darum die Sache trocken zu bekommen. Das Rührwerk und die Einstreu beschleunigen das ungemein.
Dieses ist erlesenes Wissen, Praxis sammle ich erst nächstes Jahr.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1091
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#533 Beitrag von wiru » Do 29 Nov 2018 20:05

Wenn du im Womo Kompost brauchst, ist das sinnvoll... Ich brauche beim campen keinen Kompost, also nur Eimer ohne rührwerk und ohne kokosflocken und ohne Bakterien Kultur... Wäre mir viel zu aufwendig... Und trocken ist der Eimer auch... Ist ja ttt...
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4022
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#534 Beitrag von holger4x4 » Do 29 Nov 2018 20:08

... und da kann man einen Beutel rein machen kann. Mit Rührwerk wird das nix.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
jan der böse
Experte
Beiträge: 88
Registriert: So 01 Apr 2018 10:13

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#535 Beitrag von jan der böse » Sa 01 Dez 2018 17:32

mussdochgehen hat geschrieben:
Do 29 Nov 2018 16:44
Hier wurde ja schon öfter danach gefragt ob man urin in den grauwassertank ableiten soll.

Hier meine praktische Erfahrung aus vielen Jahren Mietmobilen mit Kassettentoilette:

Die Kasette ist irgendwann rappelpappel voll - meist natürlich nachts - und natürlich immer nur bei Eiseskälte und schlimmem Regen - also macht "mann" mal schnell ins Becken und ab ins Grauwasser....
Es riecht! Und zwar schnell und bah! Ich habe mir nie die Installationen dieser Mobile angeschaut, aber es roch immer.
das ist wirklich nur eine Notlösung gewesen und spätestens 48h später haben wir alles abgelassen und mit viel wasser alles durchgespült.

Ob man das mit einer besseren installation angenehmer hinbekommt, kann ich nicht sagen.

gruss
Ralph

TTT finde ich gut. Und ich sehe nicht das problem den urintank auf irgendeinem Acker in hohem bogen zu verteilen... dauert ca. 1 minuten und 30 sekunden.
moinsen.
urin ist relativ frei von bakterien. die tummeln sich aber ohne ende im grauwassertank. zusammen wird das eine stinkende brühe.
auch wenn man wasser in einen reinen urin tank leitet ,stinkt das mit der zeit., weil im wasser bakterien sind die den urin gruchsintensiv zersetzen.
also spülen bzw. säubern des urintrichters einer ttt nur mit essigessenz aus der sprühflasche.
ich habe keinen urin und keinen grauwassertank. ich sammle das, wenn ich irgendwo stehe, unterm wagen in zwei 20l eimer. vor dem losfahren leere ich beide und fahre keine unnötige flüssigkeiten durch die gegend. einfrieren kann da also nur was im eimer. selbst wenn da eis drauf ist kann man den einfach auskippen. in einem tank oder kanister ist das halt nicht möglich. mmn gibt es keinen grund das alles tagelang in tanks zu sammeln, nur weil das in weißware jahzehntelang so gemacht wird.
kassettentoiletten sind eh mist.
sagt:
jan, seit er ne ttt hat ;-)

mussdochgehen
Junior
Beiträge: 27
Registriert: Fr 10 Jun 2016 10:28

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#536 Beitrag von mussdochgehen » So 02 Dez 2018 20:54

Hallo Jan,

grundsätzlich finde ich deinen ansatz super. Was weg ist weg, und das ist gut so. könnte mir vorstellen das auch so zu machen - aber mir stellen sich praktische fragen:

1) im (richtigen - also ab minus 10 grad) winter frieren auch tropfende sachen zu ... eiszapfenwachstum eben... wie begegnest du dem?
2) wenn du dem NICHT begegnest und das ablaufrohr sehr kurz machst, damit es vom aufbau gewärmt wird, zieht es dir doch immer brutal kalt in die hütte?
3) eine duschtasse, aus der im winter ein rohr gleich nach draussen führt ist doch immer total fusskalt?
4) wenn man nach dem abveldlichen kuschelduschen im winter nicht mehr raus will, ist der eimer morgens ein 20kg eisbrocken. klopfst du den dann aus dem eimer und stellst ihn an den strassenrand? :mrgreen:

..im sommer ist das alles ja total easy..

Benutzeravatar
jan der böse
Experte
Beiträge: 88
Registriert: So 01 Apr 2018 10:13

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#537 Beitrag von jan der böse » Mo 03 Dez 2018 20:58

also, urin friert ja nicht so schnell wie wasser. aber ich würde den brocken durchaus in einer schneewehe vergraben;-)
meine abläufe haben einen recht dicken durchmesser. zur not halt warmes wasser durchgießen.
aber das ist graue theorie, ich habs zugegebener weise bei -10° noch nicht ausprobiert. :lol:
zugluft habe ich jedenfalls noch nicht festgestellt.
ich habs halt gern so einfach wie möglich. ein zu gefrohrenes, auf beiden seiten offenes rohr macht für meinen geschmack mutmasslich weniger ärger als ein eingefrorener fäkalien oder grauwassertank;-)
eine dusche haben wir nicht.
netten gruß, jan.

Benutzeravatar
jan der böse
Experte
Beiträge: 88
Registriert: So 01 Apr 2018 10:13

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#538 Beitrag von jan der böse » Di 04 Dez 2018 09:28

es gibt zugegebenermaßen ein riesen problem mit trenntoiletten. es ist wie so oft:
wenn es alle nutzen würden.
auf cp's gäbe es dafür keine entsorgungsmöglichkeiten. wenn ein oder zwei camper die woche oder auch am tag ihre feststofftüte in den restmüll geben, geht die welt nicht von unter. machen wir mit der hundetüte am hundplatz ja auch. aber ohne eine darauf abgestimmtes entsorgung, wird es ungemütlich auf den campingplätzen, wenn die nutzer einer halben million wohnmobile plus caravans in plastiktüten kacken. zumal die tüten vom rest getrennt werden müsten um ihn zu kompostieren.
für freisteher aber, und für weltreisende, ist es das beste was es gibt.
netten gruß,
jan

GooSe_1977
womobox-Spezialist
Beiträge: 421
Registriert: Fr 16 Nov 2012 21:01

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#539 Beitrag von GooSe_1977 » Fr 01 Feb 2019 21:31

Hat jemand hier erfahrung mit einer Lüftung mit Aktivkohle die in den Wohnraum rein bläst ?
THX Bastian | Toyota PZJ75 mit Alkhovendach

Campinsky
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Do 14 Sep 2017 21:01

Re: Trocken-Trenn-Toilette

#540 Beitrag von Campinsky » Sa 02 Feb 2019 09:29

warum in den Wohnraum? Vermute mal, weil Du dein Fahrzeug nicht aufschneiden möchtest? Mit der Aktivkohle ist ja eine nachbarschaftsfreundliche Sache. Es geht, wie der Name schon sagt bei der TTT auch darum, den Kram zu trocknen und Du leitest Dir doch dann auch die (hoffentlich geruchsneutrale) Feuchtigkeit in den Wohnraum...
Liebe Grüße aus der Pfalz
Timo

Antworten