Seite 31 von 35

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Verfasst: Di 10 Apr 2018 12:30
von restler
avenon hat geschrieben:Hallo Restler,
hast du eine C-Head im Auto?
Nein, leider gar keine TTT. Bilde mir aber ein, ich hätte mich seeehr umfassend informiert. Konnte mich aber mit einem geplanten Umbau leider nicht durchsetzen. Ein Neubau hätte von Beginn an eie "Trockene".
Gruß Restler

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Verfasst: Di 10 Apr 2018 21:00
von wiru
Auch auf die Gefahr hin, dass ich das schon viele Male gesagt habe (mit dem alter wird man vergesslich..) : ttt mit kleinem Urintank bringt euch nix, weil ihr bei 20l trotzdem alle 4-5 Tage entsorgen müsst.. Selbst meine 35l sind zu klein, ich würde eher den Abwassertank kleiner machen und den Urintank größer... Wir erzeugen mehr Urin als Grauwasser...

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Verfasst: Di 10 Apr 2018 21:34
von Varaderorist
wiru hat geschrieben:...ich würde eher den Abwassertank kleiner machen und den Urintank größer... Wir erzeugen mehr Urin als Grauwasser...
Das ist für mich ohnehin eine Frage:
Warum läßt man das Urin nicht direkt in den sowieso vorhandenen Grauwassertank laufen? Im Prinzip ist Urin doch nichts anderes als Grauwasser.
Und geruchlich muß der Grauwasertank doch sowieso durch Syphone getrennt werden. Die Entsorgung über die normalen Bodenabläufe stellt auch kein Problem dar. Warum ist also immer von separaten Urintanks die Rede? Verstehe ich nicht.

Sollte ich doch einmal meine frau vom TTT-Prinzip überzeugen können, würde ich es jedenfalls so vorsehen.

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Verfasst: Di 10 Apr 2018 21:50
von bl550
Weil es dann anfängt zu riechen. Sobald Urin mit Wasser in Kontakt kommt entwickelt es einen starken Geruch.

Grüße

Sascha

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Verfasst: Mi 11 Apr 2018 06:49
von sasisust
ciao zusammen
Urin kannst du immer und überall entsorgen, wenn du den Tank rausnehmen kannst. :shock:
Grauwasser hingegen nicht, lieber jede Woche den Urin an einem Baum oder in eine Wiese leeren und dafür das Grauwasser nur alle zwei bis drei Wochen, im selben Intervall wie das Frischwasser. :D

Herzliche Grüsse Stefan

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Verfasst: Mi 11 Apr 2018 07:14
von Varaderorist
Danke ihr beiden,

wieder was dazugelernt! Bild

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Verfasst: Mi 11 Apr 2018 15:51
von wiru
Ne, der Kontakt von Urin mit Wasser wäre kein Problem... Aber im Grauwasser schwimmen ja auch organische Reste ("Nudelwasser"), und das ist das Problem.. Wir trennen ja nicht den Urin von den Fäkalien, um ihn anschließend wieder zu den organischen Stoffen zuzugeben...

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Verfasst: Mi 11 Apr 2018 23:21
von jan der böse
so, nun hab ich die 31 seiten durch :idea:
zu meinem vorschreiber:
egal ob nudel oder trinkwasser aus dem hahn: der urin stinkt NUR wenn er mit wasser gemischt wird. da reichen auch sehr kleine mengen. deshalb sollte man den kanister auch nicht ausspülen. auch nicht mit wasser das klo nachspülen. wenn dann mit essigessenz.
vieles wusste ich schon und einiges nicht. vor allem die entlüftung macht noch kopfzerbrechen.
durch die ganzen beiträge bin ich zu der überzeugung gelangt, daß ich nur den einsatz kaufen werde und den rest selbst baue.
der urin-behälter wird um die 20l. allerdings draußen unterm fahrzeug und nicht unter der brille. auf ein rührwerk werde ich verzichten und mit beutel arbeiten.
netten gruß, jan

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Verfasst: Do 12 Apr 2018 07:19
von campo
@janDB
Wobei ich nicht verstehe warum du nur 20 liter Urin Aussentank machst.
Wiru schreibt aus seiner Erfahrung das ein 35 liter Urin Tank sogar klein ist...

Ist es nicht besser um neben dieser gross kapazitäts Urin AussenTank (40-50 liter?)
auch ein Wintertank mit kleineren Inhalt Ihnen zu haben ? (10 liter ?)

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Verfasst: Do 12 Apr 2018 08:24
von jan der böse
ob nun 20l oder 35l macht eigentlich den kohl nicht fett. platz hab ich.
wir nutzen das klo in der regel allerdings nur nachts zum pinkeln. und das große geschäft, wenn nix adequates in der nähe ist.
da ich eine pritsche habe werde ich den tank an die einbausituation anpassen.
die möglickeit zum winterbetrieb mit einem kleinen urinbehälter sollte man viel. durchaus mit einbeziehen, bzw. vorsehen. guter tip!
was mich an den trenntoiletten machmal stört, ist der urintrichter. ich mag mein gemächte ungern in eine schale legen wenn ich wo drauf sitze.
ich habs lieber frei hängend. wenn ich das mal so sagen darf. daher mal die frage an den männlichen schwarm, wie viele unterschiedliche selbstbaueinsätze gibt es eigentlich ausser separett und co. und welche sind in dieser hinsicht am besten geeignet? deshalb möchte ich das auch selber bauen, damit das klo in allen belangen unseren bedürfnissen angepasst ist. das ist bei einer 1000ero fertiglösung leider nicht der fall.
netten gruß,
jan
ps:
bei der lüftung habe ich mir überlegt, daß es ein geschlossenes system werden soll.
also mit komplett dichtem klodeckel und zu und abluft innerhalb des klokastens.
ich denke daß das weniger empfindlich ist bezüglich der druckverhältnisse während der fahrt.
der lüfter soll dann nur noch im stand laufen, wenn er denn nötig ist.

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Verfasst: Do 12 Apr 2018 08:37
von campo
:D :D :D Kenne kein Antworten darauf, aber folge deine TTT denkpisten gerne weiter mit.

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Verfasst: Do 12 Apr 2018 08:51
von VWBusman
Hallo Jan,

deine Bedenken bezüglich des Anliegen der Männlichkeit im Urintrichter hatte ich auch, kann deine Gedanken also nachempfinden.
Ich kann Dir aber sagen das diese Befürchtungen unbegründet sind. Wenn Du im Trichter anstoßen solltest dann stößt Du auch in jeder normalen Haushaltstoilette an die Schüssel.
Wir haben den Trichter von Separett verbaut und die Wahl für diesen nicht bereut.

Unser Urintank fasst 19Liter und damit kommen wir zu zweit bei voller Nutzung ( nicht nur nachts ) zwischen vier und fünf Tage aus. Arg viel mehr als ca.20Liter für den Urintank würde ich für eine mobile Lösung auch nicht wollen da es sonst einfach zu unhandlich und schwer wird.

Gruß Christopher

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Verfasst: Do 12 Apr 2018 09:00
von jan der böse
moinsen christopher
danke für den erfahrungsbericht :D
ich will auch keinen festen tank, sondern kanister. den aber halt nicht in der kabine sonder drunter. und da sind 20l dann die grenze zum schleppen.
das kreuz wird ja nicht jünger...

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Verfasst: Do 12 Apr 2018 16:09
von destagge
Hi Leute,

zum Thema Größe des Tanks, wir haben ja auch 19l im Sprinter:
Nachteil: Leerungsintervall könnte auf längeren Reisen länger sein. Sprich wenn wir 4-5 Wochen unterwegs sind. Wenn wir nur ne Woche oder ein Wochenende unterwegs sind, dann ist das garkein Thema.
Vorteil: wir haben einen zweiten 19l Kanister dabei um auch Grauwasser im Notfall in ner Toilette etc. zu entsorgen oder wenn wir mit dem Auto nicht über den Auslass kommen. Mit dem Kanister ist der Pipi-Tank ruckzuck komplett abgelassen, ohne das man daneben stehen muss und aufpassen muss das nix daneben fließt. Und die ca. 19l kann man eben noch gut tragen oder auch im Rucksack mit auf ein öffentliches Klo nehmen. Und da dort eben halt nix daneben geht, ist es auch kein Thema den in nen Rucksack zu packen. Grad in Irland war das ein riesen Vorteil, wir haben zu 90% so entsorgt.

Ich plane ja grad die nächste TTT für unseren Jeep. da kommt ein etnehmbarer 10l Kanister rein, da einfach kein Platz ist. Da wird dann einfach jeden oder jeden zweiten Tag Pipi ausgeschüttet bevor wir weiterfahren...

Grüße
Michael

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Verfasst: Do 12 Apr 2018 16:53
von avenon
destagge hat geschrieben: Ich plane ja grad die nächste TTT für unseren Jeep. da kommt ein etnehmbarer 10l Kanister rein, da einfach kein Platz ist. Da wird dann einfach jeden oder jeden zweiten Tag Pipi ausgeschüttet bevor wir weiterfahren...

Grüße
Michael

Genau so machen wir das auch und finden es voll OK.