Trocken-Trenn-Toilette

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Beitragvon holger4x4 » Di 24 Apr 2018 21:26

Warum macht man nicht einfach einen Schieber dazwischen wie beim Porta-Potti? Schieber auf, pinkeln, und dann wieder zu?
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die neuen Kabine --> hier
Bild
Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
 
Beiträge: 3765
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Beitragvon Marv » Mi 25 Apr 2018 08:44

Oder einfach einen Geruchverschluss
(der aus 2 Gummilammellen die sich gegeneinander drücken)

Da muss man wenigstens nicht dran denken den Schieber auf und zu zu machen :)
Benutzeravatar
Marv
Experte
 
Beiträge: 93
Registriert: Mo 12 Okt 2015 12:49
Wohnort: Berlin

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Beitragvon Thomas135 » Mi 25 Apr 2018 11:04

Der Geruchsverschluß ist auf jeden Fall auch eine gute Idee. Ich denke mal dass der ausreichend dicht wäre.
Klappe oder Schieber fände ich jetzt auch weniger praktisch.
Benutzeravatar
Thomas135
Experte
 
Beiträge: 119
Registriert: Mo 05 Jan 2015 11:27

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Beitragvon jan der böse » Mi 25 Apr 2018 19:31

solche geruchsverschlüsse mit 2 kleinen silikonlappen gibt es in wasserlosen urinalen. die müssen wir in unserer kneipe alle 3-4 wochen erneuern.
haben allerdings einen recht großen durchmesser. jedenfalls unsere. die werden unten ins urinal gedrückt. ich werd mal die tage ein foto machen.
über den springbrunneneffekt werd ich mir auf jeden fall auch noch mal gedanken machen...
Benutzeravatar
jan der böse
Junior
 
Beiträge: 21
Registriert: So 01 Apr 2018 10:13

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Beitragvon pseudopolis » Mi 25 Apr 2018 20:13

Ein Geruchs Stop ist eigentlich gar nicht nötig, dafür hat man ja den Lüfter, der Gerüche sofort nach draussen ansaugt.
Ein Schwappschutz dagegen ist sinnvoll. Da reichen aber auch nach oben ein paar cm Schlauch zwischen dem separater und dem Kanister. Oder halt was Siphon artiges. Auch die 4x4 Fahrer werden es kaum schaffen, die Schwerkraft zu überwinden. Im Zweifelsfall macht man eben einen Schütteltest mit dem Kanister.
Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 312
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Beitragvon destagge » Mi 25 Apr 2018 22:45

jan der böse hat geschrieben:solche geruchsverschlüsse mit 2 kleinen silikonlappen gibt es in wasserlosen urinalen. die müssen wir in unserer kneipe alle 3-4 wochen erneuern.
haben allerdings einen recht großen durchmesser. jedenfalls unsere. die werden unten ins urinal gedrückt. ich werd mal die tage ein foto machen.


Wurde hier im Strang schon mehrfach beschrieben und verlinkt.
Grüße
Michael
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland
Benutzeravatar
destagge
Experte
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 03 Feb 2017 22:51
Wohnort: München

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Beitragvon Marv » Do 26 Apr 2018 08:03

pseudopolis hat geschrieben:Ein Geruchs Stop ist eigentlich gar nicht nötig, dafür hat man ja den Lüfter, der Gerüche sofort nach draussen ansaugt.
Ein Schwappschutz dagegen ist sinnvoll. Da reichen aber auch nach oben ein paar cm Schlauch zwischen dem separater und dem Kanister. Oder halt was Siphon artiges. Auch die 4x4 Fahrer werden es kaum schaffen, die Schwerkraft zu überwinden. Im Zweifelsfall macht man eben einen Schütteltest mit dem Kanister.


Mein Post war auch nicht dazu gedacht den Glaubenskrieg wieder anzufachen, sondern rein als praktischere Alternative zu dem von Holger vorgeschlagenen Schieber. (Denn ich nicht nur aus Bediensicht unpraktisch, sondern auch vom Einbau- / Bastelaufwand)
Benutzeravatar
Marv
Experte
 
Beiträge: 93
Registriert: Mo 12 Okt 2015 12:49
Wohnort: Berlin

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Beitragvon Ischi » Di 15 Mai 2018 09:09

Hallo zusammen,

gibt es eigentlich Alternativen zu den original-Separett Selbstbau Einsätzen? Mir schwebt vor, als Ersatz für mein Porta-Potti Qube eine TTT im selben Format vor. Nur leider habe ich in der Tiefe nur max 420mm Platz, die Einsätze sind aber 450mm tief. Oder kann man die kürzen, ich weiß nicht wie sich bei der blauen Styropor-Variante das Material verhält.

Danke und Grüße
Christian
-Ford Ranger Doka mit Absetzkabine
Benutzeravatar
Ischi
Experte
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi 17 Sep 2014 13:14

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Beitragvon pseudopolis » Di 15 Mai 2018 09:38

Hi

Da gibt's noch den kildwick Einsatz der ist kleiner. Ich habs vorn und hinten sogar noch etwas abgesägt. So komm ich auf eine Klo Tiefe von nur 33cm. Den kildwick bekommst du zb über eBay.

Ciao, Michi
Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 312
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

33 cm..boh eyh....

Beitragvon ThomasFF » Di 15 Mai 2018 12:47

Das ist ja ein toll platzsparendes Ergebnis, doch mein Hintern würde mir sagen: NÄNÄ, lass es ....passe ich nicht mehr drauf..... :wink: :roll: :lol:
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!
ThomasFF
womobox-Guru
 
Beiträge: 4216
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Beitragvon mrmomba » Mi 16 Mai 2018 09:47

So toll ja auch ein TTT ist,
mal vereinfacht gesagt, nimmst ein normales Porta Potti, da machste Kiki rein und Spühlst nur leicht nach (dieses Chemie-Zeug, oder Essigessenz)
und für groß gehst du in eine Kneipe oder so (Oder Legst dir eben ne Tüte in die Schüssel)
Top, ist günstig und getrennt und gerade bei Fahrzeugen ohne Toilettenraum eh das Maß der Dinge. Zumindest käm ich nicht auf die Idee da groß zu machen, wenn mich das nicht gerade irgendwie fies mit Magendarm erwischt. Dann ist aber auch die Tüte egal.
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 2075
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Beitragvon pseudopolis » Mi 16 Mai 2018 10:11

Naja, kommt jetzt mal ganz drauf an wie man sein Fahrzeug nutzt. Für den Sommerurlaub am Campingplatz passt das schon, wie du das machst. Ist man aber viel oder dauerhaft im Bus und meist autark, dann braucht's eine vernünftige in-auto Lösung die ohne Chemie auskommt und drum die Entsorgung kein Problem darstellt und am besten auch kein Wasser braucht. Die Anforderungen sind halt durchaus unterschiedlich.
Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 312
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Beitragvon Campinsky » Do 17 Mai 2018 00:21

Neben dem Separett gibt es noch die "Nature's Head" über tomtur.

Bei "Hermann-unterwegs" gibt es übrigens einen ausführlichen Testbericht über die TTT (falls das nicht schon erwähnt wurde)

Viele Grüße
Campinsky
Junior
 
Beiträge: 36
Registriert: Do 14 Sep 2017 21:01

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Beitragvon destagge » Do 17 Mai 2018 11:49

mrmomba hat geschrieben:So toll ja auch ein TTT ist,
mal vereinfacht gesagt, nimmst ein normales Porta Potti, da machste Kiki rein und Spühlst nur leicht nach (dieses Chemie-Zeug, oder Essigessenz)
und für groß gehst du in eine Kneipe oder so (Oder Legst dir eben ne Tüte in die Schüssel)
Top, ist günstig und getrennt und gerade bei Fahrzeugen ohne Toilettenraum eh das Maß der Dinge. Zumindest käm ich nicht auf die Idee da groß zu machen, wenn mich das nicht gerade irgendwie fies mit Magendarm erwischt. Dann ist aber auch die Tüte egal.


Hi mrmomba

- jedes Mal Nachspülen verbraucht Wasser, ab und an eine Essig-Lösung aus der Sprühflasche drüber nebeln reicht.
- Magen-Darm ist kein Problem, ggf. kommen ein paar Hobelspäne drüber. Erfahrung.
- Jedes Mal ne Tüte ins Porta-Potti zu frickeln hat nichts mit einer TTT zu tun.
- Zum kaxxen ne Kneipe aufsuchen wiederspricht sich für mein Verständniss mit einer Toilette im Auto. Wenn du natürlich nur am Wochenende unterwegs bist oder am Campingplatz schläfst kann ich das nachvollziehen.

ABER: das schöne ist ja, dass es jeder machen kann wir ER es für gut befindet. Wichtig ist, dass es Alternativen zum Chemieklo gibt...
Für uns, die zu 99% frei stehen und länger unterwegs sind, ist die TTT optimal.

Campinsky hat geschrieben:Bei "Hermann-unterwegs" gibt es übrigens einen ausführlichen Testbericht über die TTT (falls das nicht schon erwähnt wurde)
Viele Grüße


Gibt's bei uns übrigens auch ;-)
https://youtu.be/mHkN-7bcOuo

Grüße
Michael
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland
Benutzeravatar
destagge
Experte
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 03 Feb 2017 22:51
Wohnort: München

Re: Trocken-Trenn-Toilette

Beitragvon Ischi » Do 17 Mai 2018 21:39

Hallo zusammen,

vielen Dank für den Input, das Hilft wir wirklich sehr, um mir weiter Gedanken über eine mögliche Lösung zu machen.

Tatsächlich stehen wir immer etwa 4-5 Tage frei, um dann auf einem Campingplatz alles zu entsorgen und Wasser aufzufüllen. Das passt ganz gut. Wenn wir frei stehen, ist da auch selten eine Kneipe oder irgendwas außer Natur in der Nähe. Und gerade groß mache ich immer auf dem Potti, weil ich einfach meine eigene Klobrille für die Gemütlichkeit brauche. Sogar wenn wir auf dem Campingplatz stehen. Bei klein bin ich nicht so wählerisch ;)

Was mich halt nervt, ist das Entsorgen, so richtig sauber bekommt man den Tank irgendwann auch nicht mehr und wie gesagt, wenn das Ding randvoll und schwer ist es zum Entsorgen...naja, was soll ich sagen :lol:

Grüße
Christian
-Ford Ranger Doka mit Absetzkabine
Benutzeravatar
Ischi
Experte
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi 17 Sep 2014 13:14

VorherigeNächste

Zurück zu Wasser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste