Duschwannen-Selbstbau

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen
Message
Autor
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 3034
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Duschwannen-Selbstbau

#16 Beitrag von nunmachmal » Di 13 Jan 2015 19:26

Anton hat geschrieben:
Hallo

elektrisch? :(

Wenn schon hydraulisch! :D

VG

Anton
Zu schwer, 2,8to Zul.Ges. :D
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
dreamteam
womobox-Halbgott
Beiträge: 812
Registriert: Sa 30 Jan 2010 10:50
Wohnort: Slowenien
Kontaktdaten:

Re: Duschwannen-Selbstbau

#17 Beitrag von dreamteam » Di 13 Jan 2015 20:38

Ich bin gerade dabei mir ein GFK Starterkit zum selber laminieren zusammenstellen zu lassen. Vom Material her werde ich davon wahrscheinlich nur wenig bzw. nur kleines machen können. es wird aber alles nötige für Formenbau bis Endprodukt dabei sein, und auch benötigtes Werkzeug und entsprechende Schutzkleidung (hier könnte man evtl den einen oder anderen Euro sparen wenn man es wo anders findet, aber davon bankrotiere ich sicher nicht). Kosten wird das ganze ca. 200€ (Versand inkl.), oder um die 180 ohne Versand.

Mit Wasserabfluss hatten wir bisher keine erwähnenswerte Probleme obwohl nur ein Abflussloch vorhanden ist. Ich habe die Wanne etwas schräg eingebaut, und auch der Wannenboden hat von Haus aus ein kleines Gefälle. Auch wenn wir mit dem Womo genau gegenüber geneigt stehen fliesst das Wasser trozdem schön ab. Und falls das Wasser mal nicht abfliesst dann ist unsere Position mit sicherheit auch so unkomfortabel das länger als nur schnell essen nicht drinn ist.
Und, man kann, überhaupt wenn man Unterwegs auf Reise ist, seine Bedürftnisse der Situation anpassen.
LG,
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Benutzeravatar
Mobilix
womobox-Halbgott
Beiträge: 961
Registriert: Fr 20 Apr 2007 23:38
Wohnort: Gengenbach
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Duschwannen-Selbstbau

#18 Beitrag von Mobilix » Di 13 Jan 2015 23:20

Anton hat geschrieben:
nunmachmal hat geschrieben:
Wie? :shock:
Keine elektrische Abstützung die das auf Knopfdruck übernimmt? :roll:
Hallo

elektrisch? :(

Wenn schon hydraulisch! :D

VG

Anton
Ähem, *räusper* - wenn ich dann in jedem Stoßdämpfer eine Brennstoffzelle eingebaut habe, die mir für einen stets ausnivellierten Fahrkomfort sorgt, ja dann - dann verzichte ich auf das zweite Loch in der Duschwanne! Hipeeeh!! :D 8)

Abgemeldeter User

Alleredelst ist die Lösung.....

#19 Beitrag von Abgemeldeter User » Mi 14 Jan 2015 11:01

...die Luxusautobauer anbieten, was ich u.a. von Bocklet mal gehört oder gelesen habe......eine aus dem vollen Corianblock gefräste Duschtasse mit einem 1 Grad - "Erhebungshügel" zur Mitte zu und einer umlaufenden Abflussrinne, die in 4 Abläufe in jeder Ecke entwässert. Versteht sich von selbst, dass die Oberfläche extrem rutschfest ausgeführt ist. Soll um die 5000 € kosten.....

Wenn ich mal im Lotto gewinne....hihi.....nur überlege ich, ob man sich in der Rinne nicht den großen Zeh einklemmen könnte......

Benutzeravatar
globemog
Experte
Beiträge: 178
Registriert: Fr 31 Aug 2007 16:15
Wohnort: bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Duschwannen-Selbstbau

#20 Beitrag von globemog » Mi 14 Jan 2015 12:09

...die Luxusautobauer anbieten, was ich u.a. von Bocklet mal gehört oder gelesen habe......eine aus dem vollen Corianblock gefräste Duschtasse mit einem 1 Grad - "Erhebungshügel" zur Mitte zu und einer umlaufenden Abflussrinne, die in 4 Abläufe in jeder Ecke entwässert. Versteht sich von selbst, dass die Oberfläche extrem rutschfest ausgeführt ist. Soll um die 5000 € kosten.....

Na, das ist doch mal was :shock: Und so preiswert!

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1129
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Duschwannen-Selbstbau

#21 Beitrag von wiru » So 08 Feb 2015 22:27

Erhebungshügel zur Mitte? Ich würde es andersrum bauen: in der Mitte leicht abgesenkt und den Ablauf mittig. Unterkonstruktion mit zugeschnittenen PUschaumplatten, darauf Glasfaser und Harz getupft.

Gruß, Willi
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Abgemeldeter User

He, Willi....

#22 Beitrag von Abgemeldeter User » Mo 09 Feb 2015 00:08

...das ist doch der Trick dabei, denn das Wasser läuft, egal in welcher Richtung das Auto geneigt steht, in die Rinne ab und von dort in den im Moment tiefsten Abfluss.

Wenn Du ne Mulde hast und das Auto steht was schief, dann bleibt immer was Wasser unten stehen, denn so geneigt, dass es immer abläuft kannst Du die Mulde nicht machen, dann rutschst Du mit den Füßen ab........

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1129
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Duschwannen-Selbstbau

#23 Beitrag von wiru » Mo 09 Feb 2015 18:28

Ich hab doch einen Rost in der Duschwanne, will ja nicht auf dem GFK im Wasser stehen...wenn fertig, dann Bild.

Gruß, Willi
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Abgemeldeter User

Mir Rost zum drauf stehen...

#24 Beitrag von Abgemeldeter User » Di 10 Feb 2015 00:24

...kan n man natürlich genug Gefälle zum Ablauf in die Mitte machen.....

Die Bocklet-Lösung ist zum direkt sicher drauf stehen.... hat den Vorteil, dass sich, wenn man mit Sagrotanspray zuverlässig die kleinen Tierchen wegbekommt wie Fußpilz oder Bakterien....mit einem Edeholzrost geht das nicht ganz so gut...da gibt es viele versteckte Ecken.....

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1753
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Mir Rost zum drauf stehen...

#25 Beitrag von Anton » Di 10 Feb 2015 11:59

ThomasFF hat geschrieben:hat den Vorteil, dass sich, wenn man mit Sagrotanspray zuverlässig die kleinen Tierchen wegbekommt wie Fußpilz oder Bakterien....mit einem Edeholzrost geht das nicht ganz so gut...da gibt es viele versteckte Ecken.....

Hallo

auf einem Edelholzrost z.B. aus Teak halten sich auch ohne Desinfektionsspray keine Bakterien. Selbst auf Kiefer oder Ahorn gehen die ehr kaputt als auf einem Plastikbrett. Oder glaubt ihr, Hackklötze aus Ahron wären sonst noch in Metzgereien erlaubt?

Und dann ist es eine private Dusche, keine auf dem Campingplatz.

Viele Grüße

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Abgemeldeter User

Wieder was....

#26 Beitrag von Abgemeldeter User » Di 10 Feb 2015 12:44

...gelernt, danke Anton..... :idea:

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1129
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Duschwannen-Selbstbau

#27 Beitrag von wiru » Di 10 Feb 2015 21:55

Danke, Anton für die Unterstützung, habe auch eher an einen Holz Rost gedacht. Ich denke, als camper sollte man ohnehin nicht so empfindlich sein, wenn ich lese, wie manche ihr Wassersystem desinfizieren... Ich will ja nicht im Womo operieren...[WINKING FACE]

Gruß, Willi
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
sharkrider
womobox-Spezialist
Beiträge: 421
Registriert: So 19 Mai 2013 18:31
Wohnort: Nußdorf am Inn

Re: Duschwannen-Selbstbau

#28 Beitrag von sharkrider » Mi 11 Feb 2015 00:01

Wir hatten vor Umbau des Bades im Baumarkt quadratische Holzroste gekauft (wie diese hier), die für den Außenbereich gedacht sind und unten noch ein Kunststoff-Gitter aufgeschraubt hatten, Die kann man zusammen klicken, wie man es braucht. Da das Maß für komplette Roste natürlich nicht gepasst hat, habe ich die äußeren Quadrade zurechtgesägt und angepasst. Die Kunststoffgitter hatte ich vorher abgeschraubt und ebenfalls angepasst und dann so wieder aufgeschraubt, dass sie wieder in die Aufnahmen vom Nachbargitter gepasst haben.

Was allerdings eher unpraktisch ist; es sammelt sich auf Dauer doch Schmutz unter dem Rost. Das Rausnehmen dieser Konstruktion ist ewas kompliziert. Im Moment haben wir sie (wir hatten ja einen neuen Boden verlegt) noch nicht wieder rein. Mal sehen, ob wir das noch machen.

Optisch gefällt es mir zwar aber meine Frau findet das Reinigungsthema irgendwie als schlimmer als ich :roll:
Unser Blog
Bild

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1129
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Duschwannen-Selbstbau

#29 Beitrag von wiru » Do 12 Feb 2015 19:45

Sieht gut aus...werd ich mir mal ansehen...

Gruß, Willi
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Antworten