Anzeige für Frischwassertank.

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen
Antworten
Message
Autor
tobi01
frisch-dabei
Beiträge: 16
Registriert: Mi 04 Nov 2009 19:31
Kontaktdaten:

Anzeige für Frischwassertank.

#1 Beitrag von tobi01 » So 20 Jun 2010 15:51

Moin,

ich brauche mal eure Hilfe. In den normalen WOMO-Foren komme ich da nicht weiter. Die sind nicht soooooooooo bastelbegeistert wie ihr.

Also - ich hab nen Frischwassersensor (von ?) mit 4 stufiger Anzeige. Ich hab ein Multipanel analog (von ???). WOMO ist ein neuerer Dethleffs. Jedenfalls nervt mich die Anzeige da 1/4 gar nicht angezeigt wird und der Rest mir auch zu ungenau ist.

Ich hab bei votronic eien kapazitativen Sensor gefunden http://www.votronic.de/

Der ist wohl kürzbar und vefügt über eine Einstellungseinrichtung um auf die passende Länge einzustellen.

Wenn ich zb den einfach statt meinem alten Sensor einbaue. Mir dann die 2 Strippen schnappe die für die Anzeige 1/2 am Panel sind und den Sensor anschliesse bekomme ich da grössere Probs oder geht das?

Ich gaukele der Anzeige dann doch bloss vor das das der Tank "halb voll" ist (durch die Verwendung der passenden Kabel und füttere das PAnel dann mit den passenden Anzeigewerten.

Oder sitzt die Anzeigeauswahl üblicher Weise vor den Panels? Also so das je nach Füllstand 12 V auf einem Kabelpärchen in Richtung Panel durchgeschaltet werden und davor dann Widerstände sitzen die die Höhe des Ausschlages am Zeiger vorgeben. Das wäre blöd.
Gruß Tobi

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4032
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Anzeige für Frischwassertank.

#2 Beitrag von holger4x4 » So 20 Jun 2010 19:45

Hi Tobi,

für den kapazitiven Sensor brauchst du das passende Anzeigemodul, weil dort die Auswerteelektronik integriert ist. Direkt an das bestehende Panel anschließen geht nicht.
Ich hab mir sowas selbst gebaut, einen Sensor aus 2 VA Stäben, einer davon isoliert. Dann brauchts eine elektronik, die die Kapazitätswerte der Sonde (~30...200pF) in ein Spannungssignal (0..200mV) umsetzt. Das ganze kann man dann mit einem handelsüblichen Spannungsmessmodul anzeigen, und bei passender Einstellung gibts auch Klartextanzeige in L.
Wenn du elektronikbegabt bist kann ich dir gerne den Schaltplan schicken.
Ob das mit der Votronic Sonde auch geht? Im prinzip ja, leider stehen auf der Seite nicht die Kapazitätswerte. Dann muss man ggf an der Schaltung was drehen.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

Re: Anzeige für Frischwassertank.

#3 Beitrag von hwk » So 20 Jun 2010 20:08

Hallo Tobi,

wie Holger es schon schrieb, brauchst Du ein spezielles Anzeigegerät. Das "normale" Anzeigeinstrument im Womo reagiert nur auf den "Kurzschluss" zwischen den Stäben bedingt durch das Wasser.

Aber mit einem Digitalvoltmeter kann man den Votronic-Sensor nutzen. Am Ausgang steht eine Spannung an, die proportional zur Höhe des Wasserstandes ist. Durch ein geeignetes Widerstandsnetzwerk kann man dann den Wasserstand fast auf einen Liter genau messen (sofern der Tank nicht irgendwelche Ecken und Kanten enthält).

Als Alternative kann man einen Verbrauchsmesser einbauen, der einfach nach der Pumpe die entnommene Menge bestimmt. Das ist ebenfalls sehr genau und mann kann somit dann auf die Reserve rückschließen.

Besten Gruß

HWK

tobi01
frisch-dabei
Beiträge: 16
Registriert: Mi 04 Nov 2009 19:31
Kontaktdaten:

Re: Anzeige für Frischwassertank.

#4 Beitrag von tobi01 » So 20 Jun 2010 21:02

Mist!

das ist genau das was ich nicht wollte. Ich will die alte Anzeige verwenden.

Eine neue ist ja kein Problem. Das Zeug gibt es bei Conrad für kleines Geld.Da kaufe ich dann lieber fertig als mir Stunden was zurecht zu löten.

Da die Jungs bei der Originalanzeige das wohl auch kaum anders als mit Widerständen für den Zeigerausschlag machen sind die Dinger drin halt nur "vergossen".

MAl sehen ob man anders weiter kommt.

Ich werde mal sehen ob man über Dethleffs rausbekommt welcher Hersteller hinter dem Panel steckt (oder kennt einer hier gängige Hersteller um mal selber zu suchen. Ist eine Multianzeige - ein "Voltmeter" das zwischen Batterie Aufbau/Fahrzeug und Frisch bzw Abwassertank nebst Frischwassertank umgestellt werden kann. Ach ja 12 Voltumschalter und "r"-Schalter mit 230V Anzeige als LED ist auch noch dran). Mit ein bisschen Glück hat der Panelhersteller bereits kapazitative Sonden vorgesehen und man muss nur irgendwo Jumper oder Switche umstecken/stellen.
Gruß Tobi

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4032
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Anzeige für Frischwassertank.

#5 Beitrag von holger4x4 » So 20 Jun 2010 21:16

Du kannst ja malein Bild einstellen, vielleicht erkennts jemand wieder...
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

tobi01
frisch-dabei
Beiträge: 16
Registriert: Mi 04 Nov 2009 19:31
Kontaktdaten:

Re: Anzeige für Frischwassertank.

#6 Beitrag von tobi01 » So 20 Jun 2010 21:45

Hab. Ist ne leicht abgespeckte Schaudt Kundenspezifische Kontrolltafel IT 994

http://www.schaudt-gmbh.de/24.0.html

Ich hab nur das Uhrgedöns in der Mitte nicht und die Schalter direkt darunter. Und, das hatte ich vergessen, die Anzeige rechts für laden und entladen habe ich auch.

Leider geizt Schaud mit verwendbaren Informationen. Hatte da neulich schon mal wegen eines neuen Sensors angerufen...

Was soll den eigendlich das Symbol mit dem Wasserhahn bedeuten? Ist bei mir als "R" gekennzeichnet.

Bild

Hmmmmmm - da Schaud auch kapazitative Sonden anbitet und nicht jeden Mist neu baut kann ich mir durchaus vorstellen das das geht. Zur Not mit ner Sonde von denen. Die war allerdings rund doppelt so teuer wie vom anderen Hersteller. Na da muss ich ja mal Montag noch nen Telefonat führen... :) :D :mrgreen:
Gruß Tobi

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4032
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Anzeige für Frischwassertank.

#7 Beitrag von holger4x4 » So 20 Jun 2010 21:52

OK, da ist eine analoge Spannungsanzeige drin. Also bekommt man da auch irgendwie seinen kapazitiven Sensor dran.
Ich glaube nicht dass Schaudt alles neu erfindet, die kaufen die Einzeteile bestimmt auch nur zu. Ob sie es dir aber erzählen??
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

tobi01
frisch-dabei
Beiträge: 16
Registriert: Mi 04 Nov 2009 19:31
Kontaktdaten:

Re: Anzeige für Frischwassertank.

#8 Beitrag von tobi01 » So 20 Jun 2010 21:57

holger4x4 hat geschrieben:OK, da ist eine analoge Spannungsanzeige drin. Also bekommt man da auch irgendwie seinen kapazitiven Sensor dran.
Ich glaube nicht dass Schaudt alles neu erfindet, die kaufen die Einzeteile bestimmt auch nur zu. Ob sie es dir aber erzählen??
Na ja wenn ich den Sensor auch bei ihnen kaufe :mrgreen: Wir werden sehen...
Gruß Tobi

Benutzeravatar
goob
Experte
Beiträge: 65
Registriert: Di 20 Jan 2009 13:51
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Anzeige für Frischwassertank.

#9 Beitrag von goob » Mo 21 Jun 2010 12:10

holger4x4 hat geschrieben:Hi Tobi,

für den kapazitiven Sensor brauchst du das passende Anzeigemodul, weil dort die Auswerteelektronik integriert ist. Direkt an das bestehende Panel anschließen geht nicht.
Ich hab mir sowas selbst gebaut, einen Sensor aus 2 VA Stäben, einer davon isoliert. Dann brauchts eine elektronik, die die Kapazitätswerte der Sonde (~30...200pF) in ein Spannungssignal (0..200mV) umsetzt. Das ganze kann man dann mit einem handelsüblichen Spannungsmessmodul anzeigen, und bei passender Einstellung gibts auch Klartextanzeige in L.
Wenn du elektronikbegabt bist kann ich dir gerne den Schaltplan schicken.
Ob das mit der Votronic Sonde auch geht? Im prinzip ja, leider stehen auf der Seite nicht die Kapazitätswerte. Dann muss man ggf an der Schaltung was drehen.
Hallo Holger, wenn Du mit den Schaltplan zukommen lassen könntest, würde ich mich freuen :-)

Grüße Joerg

Antworten