Wasserdurchführung

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen
Message
Autor
Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Halbgott
Beiträge: 600
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Wasserdurchführung

#16 Beitrag von Varaderorist » Fr 22 Mai 2020 13:31

holger4x4 hat geschrieben:
Fr 22 Mai 2020 08:55
Nee, oben bündig und unten überstehend hat er geschrieben...
Aber wo Wasser ablaufen kann, kann auch Fiechzeuch reinkrabbeln, das fände ich nicht so toll.
Genau Holger, oben bündig, Badewanne brauche ich nicht.
Und zum Viezeuch: Bisher absolut keine Probleme.
Es ist auch max. Platz für Ameisengrösse.
Da, wo der Ablauf ganz frei ist, stecken Putzlappen drin.
Außerdem liegt die Unterkante Bodenablauf ca. 90 cm über Grund und kann nur über Reifen-Achse-Federpaket-Rahmen-Hilfsrahmen-Bodenplatte erklettert werden.
Und überdies sind alle Durchlässe von oben einseh- und kontrollierbar.
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 785
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)

Re: Wasserdurchführung

#17 Beitrag von Urs » Fr 22 Mai 2020 14:45

Varaderorist hat geschrieben:
Fr 22 Mai 2020 13:31
Außerdem liegt die Unterkante Bodenablauf ca. 90 cm über Grund und kann nur über Reifen-Achse-Federpaket-Rahmen-Hilfsrahmen-Bodenplatte erklettert werden.
Auf einer Reise hab ich mal erlebt wie eine Ameisenkolonie mein Fahrzeug kapern wollte. Über einen langen Grashalm wurden die ersten 50cm überwunden. Die restlichen 40cm wollten sie überwinden indem sie aufeinander gestiegen sind, eine Ameisenpyramide sozusagen... Hätte ich dem Treiben kein Ende bereitet hätten sie es wohl geschafft. Es fehlten nämlich nur wenige cm bis zur offenen Klappe. Und es soll auch Krabbelzeugs geben was fliegen kann... ;)
Darum hab ich auf den Schläuchen jeweils
so ein Sieb drauf. Ich hab den Schlauch direkt durch den Boden geführt und den Spalt drum herum von oben und unten mit Terrostat abgedichtet. Ist flexibel und dicht aber wenn man mal was machen muss kann man es leicht rausgrübeln.
Will man es nicht dicht haben kann man auch ein Insektenschutz-Netz darüber kleben. Hab ich z. B. An der Gaskasten-Entlüftung so gemacht.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Halbgott
Beiträge: 600
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Wasserdurchführung

#18 Beitrag von Varaderorist » Fr 22 Mai 2020 15:36

Dann muss ich halt doch den Stromüberschuss im Sommer für geeignete Sicherungsmaßnahmen verwenden..... :evil:
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4394
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Wasserdurchführung

#19 Beitrag von holger4x4 » Fr 22 Mai 2020 15:52

Südfrankreich, eine Woche bei sandigem Boden mit Pinien --> Ameisen im Motorraum und Womo. Die klettern über die Reifen, Leiter usw. Da haben wir dan Ameisenpulver gekauft und ein Kränzchen davon rund um jeden Bodenkontaktpunkt gemacht, dann war Ruhe :mrgreen:
Man kann auch einfach jeden 2. Tag weiter fahren, dann passiert das nicht 8)
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4318
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Wasserdurchführung

#20 Beitrag von Picco » Fr 22 Mai 2020 16:20

Hoi zämä

Ameisen und Camper, da hab ich auch was erlebt...
Ich stand mit meinem Hiace in der Südtoscana auf einem sandigen Campingplatz und hatte die Hecktüre zur besseren Luftzirkulation einen Spalt offen.
Am Abend hab ich dann einige Ameisen im Auto gesehen.
Rausgewischt und nach Hause gefahren, das Auto abgestellt, geputzt und für einige Zeit nicht mehr angerührt.
Wochen später hör ich von Nachbarn dass wir eine Plage von kleinen roten Ameisen haben sollen und kurz darauf hab ich auch welche in meiner Wohnung!
Und die erinnern mich an die welche ich in der Spdtoscana in meinem Auto gesehen habe...also nichts wie raus zum Auto und reingeschaut: Alles voller kleiner roter Ameisen!!!
Gift rein und niemandem was gesagt...
Tage später les ich in unserer Regionalzeitung dass das ganze Viertel bei uns von einer Ameiseninvasion betroffen ist und dass diese Ameisen normalerweise nur in der Südtoscana vorkommen würden... :oops:

Aber zurück zum Thema: Auch ich würde den Schlauch ohne spezielle Durchführung einkleben oder zumindest durchführen und ein Sieb oder Netz drunter kleben.

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4394
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Wasserdurchführung

#21 Beitrag von holger4x4 » Fr 22 Mai 2020 17:24

Ja sowas :mrgreen: Ich hab die Fiecher auch nach 6 Wochen noch im Motorraum gehabt :roll: Aber ich bin ja schon still...
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Antworten