Skandinavien im Winter die zweite

Gleich ob der schönste Weg durch die Alpen gesucht wird oder nur die abwechslungsreichste Strecke zwischen Castrop-Rauxel und Wesel.
Message
Autor
Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 677
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)

Skandinavien im Winter die zweite

#1 Beitrag von Urs » Di 10 Jan 2017 02:27

Hallo zusammen,

Mitte Februar geht es wieder Richtung Norden.
Angepeiltes Ziel diesmal: Die Lofoten.
Genaue Reiseroute: Mal sehen ;-)
Was ich aus der letzten Reise gelernt habe: Ich werde keine Spikes mehr selber in die Reifen schrauben.
Was mir Nahegelegt wurde: GoBox beschaffen.

Wahrscheinlich werde ich diesmal auch wieder über Larvik nach Norwegen schippern, danach relativ zügig richtung Norden, ausgiebig die Lofoten erkunden (so das Wetter will, wollte es das letzte Jahr leider nicht, daher muss ich nochmal da rauf ;-) ) und dann gemütlich Richtung Süden fahren. So wie ich reise kann sich das aber alles noch ändern...

Fragen an euch:
Da ich mir letztes mal geschworen hab die Reifen nie mehr selber zu bespiken (Heidenarbeit welche sogar meine Geduld auf die Probe gestellt hat) suche ich einen Fach-Betrieb der das macht. Der Betrieb sollte also irgendwo auf der Strecke Larvik, Trondheim sein. Auch wenn ich zügig nach norden will werde ich wenn möglich die E6 und die grossen Orte eher meiden (also nicht unbedingt über Oslo/Lillehammer sondern -soweit möglich- eher quer durch die Botanik fahren (E16, dann weiter auf die 51...z.B.), aber da bin ich völlig flexibel. Könnt ihr mir da jemand konkretes empfehlen?
Bespikte Reifen mieten dürften keine Option für mich sein, da ich wohl eine eher exotische Grösse/Traglast brauche (275/70R18 122/125Q).

Maut: Letztes Jahr wurde mir empfohlen einfach durchzufahren, es komme dann eine Rechnung. Hab ich auch so gemacht und hat einwandfrei geklappt...bis auf eins. Auf jeder Rechnung war vermerkt dass Fahrzeuge über 3.5t ab sofort die GoBox (oder wie die da oben heisst) zwingend brauchen. Um allfällige Probleme zu vermeiden möchte ich diese in diesem Jahr beschaffen. Wo bekomme ich die am bessten? Konkrete Adressen wo es bei euch reibungslos funktioniert hat?

Telefon: Dieses Jahr möchte ich da oben auch Mobiles Internet haben (telefonieren ist nebensächlich). Könnt ihr mir ein Prepaid-Angebot ab 1GB Daten für 4 Wochen empfehlen? Konkrete Adressen wo ihr als Ausländer problemlos eine Sim-Karte bekommen habt? (Man liest so dass es am einen oder anderen Ort nur mit Sozialversicherungsnummer eine geben soll usw.)

Vielen Dank
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

TorstenS
Junior
Beiträge: 36
Registriert: Sa 12 Jan 2008 18:29

Re: Skandinavien im Winter die zweite

#2 Beitrag von TorstenS » Di 10 Jan 2017 12:49

Hallo Urs,

ich hänge mal als Appetithappen ein Bild aus dem verschneiten Nusfjord/Lofoten vom 02.01.2017 an.

Wir hatten das Glück, die Lofoten tief verschneit bei ruhigem Winterwetter durchfahren zu können. Drei Tage später war schon wieder Sturm mit 100 km/h - aber die Pflicht zur Wetterbeobachtung in Norwegen kennst Du ja.

Wir haben die Spikes selber reingeschraubt. Ohne Spikes wäre sehr schwierig - aber auch das kennst Du ja. Leider habe ich Dir keinen Tipp auf gewerbliche Spikes-Schrauber. Auch die Mautbrücken haben wir getreu alter Gewohnheit einfach durchfahren (auch über 3,5 to). Bin mal gespannt, ob ein Hinweis auf der Rechnung steht.

Eine gute Reise wünscht
Torsten
Dateianhänge
20170102_140914 klein.jpg
Nusfjord am 02.01.2017

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 375
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien im Winter die zweite

#3 Beitrag von Myk » Di 10 Jan 2017 17:31

Hallo Torsten,

super schönes und entspanntes Bild. Hast Du die Koordinaten von dem Ort für mich? Habe nämlich in Basecamp einen Ordner mit dem Namen " da will ich mal hin", dort würde ich die Information für später mal speichern.

Danke schon mal,
Myk



Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1114
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien im Winter die zweite

#4 Beitrag von wiru » Di 10 Jan 2017 21:33

Wir werden uns das erst mal im Sommer ansehen....Wird die erste größere Tour für unsern Sprinter...Aber ich lese Mal eifrig mit...

Gruß, Willi
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
S t e f a n
womobox-Spezialist
Beiträge: 284
Registriert: Di 10 Feb 2009 19:12

Re: Skandinavien im Winter die zweite

#5 Beitrag von S t e f a n » Di 10 Jan 2017 22:25

Hallo Urs,

die Alternative ist doch, die Spikes einfach nicht reinzuschrauben. Du hast soch sicherlich Winterreifen als Grundlage!
Ich hatte schon zwei mal meine 500 Schraubspikes im Gepäck - ging aber immer super ohne. Klar, wenn es zu tauen anfängt und überfriert, dann wird es fies...

Über das Mieten hatte ich mich auch mal informiert - außer das man sich mit einer "Alternativgröße" abgeben müsste war es so exorbinant teuer, das man sich auch welche kaufen könnte.

Gruß Stefan und viel Spaß in Norwegen
Alles wird gut. Irgendwann.

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 677
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)

Re: Skandinavien im Winter die zweite

#6 Beitrag von Urs » Di 10 Jan 2017 23:51

Myk hat geschrieben: Hast Du die Koordinaten von dem Ort für mich? Habe nämlich in Basecamp einen Ordner mit dem Namen " da will ich mal hin"
Basecamp, Suchen, Nusfjord...aber gerade auf den Lofoten sind solche Ausblicke schon fast standard...und genau deshalb will ich auch wieder dahin. Myk, speichere also besser Lofoten als ganzes ;-)
wiru hat geschrieben:Wir werden uns das erst mal im Sommer ansehen....Wird die erste größere Tour für unsern Sprinter...Aber ich lese Mal eifrig mit...
Ich bin letztes Jahr aus der Unerfahrenheit von W nach O gefahren...Ich empfehle aber mittlereweile jedem in die andere Richtung zu fahren. Je weiter W desto spektakulärer finde ich persönlich. Ost-West gibt es somit immer eine weitere Steigerung.
TorstenS hat geschrieben:ich hänge mal als Appetithappen ein Bild aus dem verschneiten Nusfjord/Lofoten vom 02.01.2017 an.
Cooles Bild...ach ja, genau wegen solchen Ausblicken wollte ich da nochmal hin ;-) Wo habt ihr auf den Lofoten alles übernachtet?

Noch ein paar weitere Apetithäppchen? Leider die Lichtstimmung nicht so spektakulär wie dein Bild, Thorsten, aber zum anfixen sollte es genügen ;-)
IMG_0465.JPG
IMG_0487.JPG
IMG_0491.JPG
IMG_0512.JPG
IMG_0548.JPG
IMG_0536.JPG
Strand, auffrischender Wind...also zum Schluss noch eine typische Sportart auf den Lofoten... ;-)











IMG_0605.JPG
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

TorstenS
Junior
Beiträge: 36
Registriert: Sa 12 Jan 2008 18:29

Re: Skandinavien im Winter die zweite

#7 Beitrag von TorstenS » Mi 11 Jan 2017 15:40

@Urs: Wir sind an Neujahr von Björkliden/Schweden (suuuuper Nordlicht an Silvester!) nach Norwegen und haben in Svolvaer auf dem Wohnmobilstellplatz im Hafen übernachtet (teuer, aber alle Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten auch im Winter). Nächster Tag Rundfahrt bis Å und dann zur Nacht mit der Fähre nach Bodö rüber. Leider nur zwei Tage Lofoten, weil klar war, dass wieder ein Sturm aufziehen wird. Hat im Nachhinein auch genau gestimmt. Alles richtig gemacht.

@Stefan: Wir waren jetzt gesamt dreimal über Weihnachten/Neujahr nördlich des Polarkreises. Zweimal haben wir die Spikes geschraubt, weil die Eisplatten auf der Straße Hunderte Kilometer lang waren. So auch auf dieser Reise - sogar ca. 1.000 km auf faktisch nur Eis, weitere ca. 2.000 km auf Schnee. Hast Du Glück (wie wir bisher nur einmal), und die Straßen sind mit festgefahrener Schneedecke versehen - und eben nicht mit Eisplatten - dann brauchst Du keine Spikes. Gute Winterreifen sind für Schneedecke optimal.

@Myk: Wegpunkt schaue ich nach und melde mich.

@all: Zur Erläuterung: Im Norden werden die Straßen nur geräumt, nicht gestreut. Es soll sich sogar eine feste Schneedecke bilden können. Die Schneepflüge haben an der Unterkante so ein Sägezahnmuster, mit dem sie die Schnee- oder Eisdecke mit griffigen Längsrillen versehen. Das Problem ist, wenn zwischendurch Tauwetter herrscht, bildet sich schnell Eis. Die Längsrillen helfen auch auf Eis, aber es hat schon seinen Grund, warum die Einheimischen im hohen Norden fast ausnahmslos Spikereifen fahren.

Gruß
Torsten

Benutzeravatar
S t e f a n
womobox-Spezialist
Beiträge: 284
Registriert: Di 10 Feb 2009 19:12

Re: Skandinavien im Winter die zweite

#8 Beitrag von S t e f a n » Mi 11 Jan 2017 17:26

...na ja - bei mir sah es maximal so aus über hunderte Kilometer. Griffig.

Bild


Die Straßen werden ja mit dem "Zahnspachtelschieber" geschoben und es entstehen so schicke Längsrillen.
Normalerweise dreht dir jede Werkstatt Spikes rein. Man muss halt nur eine Bude finden, die dann genau "jetzt" mal 1-2 Stunden Zeit hat...
Es lässt sich im warmen halt besser schrauben!


Gruß Stefan
Alles wird gut. Irgendwann.

TorstenS
Junior
Beiträge: 36
Registriert: Sa 12 Jan 2008 18:29

Re: Skandinavien im Winter die zweite

#9 Beitrag von TorstenS » Mi 11 Jan 2017 21:26

@Myk: Koordinate Nusfjord ist N 68° 02,142' E 013° 20,803'

Für die ganz Ortskundigen: Ja, der Wegpunkt zeigt auf den Busparkplatz. Es hatte so viel Schnee, und es war so wenig geräumt, dass wir erstens die einzigen Besucher mit Fahrzeug im Ort waren und zweitens der sehr steil anzufahrende Pkw- und Reisemobilparkplatz (Achtung eng!) trotz Allrad nicht erstrebenswert war. Im Sommer also den Busparkplatz nicht verwenden.

Gruß
Torsten

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 677
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)

Re: Skandinavien im Winter die zweite

#10 Beitrag von Urs » Do 12 Jan 2017 01:43

Es ist alles richtig was ihr schreibt (Rillen im Eis gefräst, griffig usw...). Auch hatte ich letztes Jahr sehr viel Teer bis relativ weit oben. Auch die Tatsache dass Spikes auf griffigem Schnee nichts bringen ist klar, aber vor allem ein Erlebniss hat mir bestätigt dass Spikes das einzig richtige ist: Aussentemperatur 0 bis minus 1 Grad, Strassenzustand: Perfekt, abwechselnd trocken und griffiges, gerilltes Eis. Irgendwann fängt es an zu Regnen...hmm...Bremstest mit 40km/h und ich rutsche (mit Spikes) ohne wahnsinnig viel langsamer zu werden. Also mit 30 in den Geraden weitergetuckert, weit vor den Kurven schon wesentlich langsamer...2 Einheimische hinter mir überholen mich über die nächsten 20 km nicht, auch als ich mit 10 gefahren bin und Blinker rechts gestellt habe nicht. Ich denke das will schon was heissen. An der nächstbesten Möglichkeit, auf dem Parkplatz vor einer Kirche wurde das Nachtcamp ausnahmsweise schon nachmittags um 3 aufgezogen. Ich will mir gar nicht vorstellen wie ich die 20 km ohne Spikes zurückgelegt hätte.

Weiterer Grund warum ich Spikes will: Bremstests vor und nach dem Spikes montieren auf der gleichen Strecke haben gezeigt dass sie keine Wunderdinger sind (hab ich auch nie erwartet), dass sie aber doch das Quäntchen mehr an Sicherheit bringen.

Vor der letzten Reise hatte ich in etlichen (vor allem in Deutschsprachigen) Foren gelesen dass man die nicht brauche und dass angeblich vermehrt weniger Einheimische da oben mit Spikes unterwegs seien. Ich halte das im Besten Fall für nachplappern von Geschichten die jemand mal von jemand gehört hat...haben aber nicht wahnsinnig viel mit der realität zu tun. Nördlich von Trondheim habe ich kein einziges Fahrzeug ohne Spikes gesehen (natürlich hab ich nicht jedes Fahrzeug kontrolliert, hab nur auf den Parkplätzen mal etwas darauf geachtet, daher ist das natürlich auch nicht representativ), aber auch ein LKW-Fahrer (wohnte seit 15 Jahren in Narvik) mit dem ich an der Fähre in Olderdalen im Gespräch gekommen bin sagte mir dass kein Einheimischer da oben je auf die Idee kommen würde im Winter ohne Spikesreifen zu fahren.
Mein Fazit: Keine Spikes montieren ist sicher auch eine Lösung, kommt nur für mich nicht so wirklich in Frage...99% der Einheimischen können meines Erachtens nicht irren.
TorstenS hat geschrieben:(suuuuper Nordlicht an Silvester!)
Ach ja, da war nochmal was, warum ich wieder da rauf will ;-) Nicht zuletzt darum fahre ich auch im Februar/März rauf. Da hat es schon genug Tag dass man was sieht aber auch noch genug Nacht sodass Polarlicht nicht ganz ausgeschlossen ist.
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
S t e f a n
womobox-Spezialist
Beiträge: 284
Registriert: Di 10 Feb 2009 19:12

Re: Skandinavien im Winter die zweite

#11 Beitrag von S t e f a n » Fr 13 Jan 2017 10:44

Sehr schön.

Dann schreibe später bitte, wer die Spikes eingeschraubt hat. Gute Fahrt!



Gruß Stefan
Alles wird gut. Irgendwann.

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4500
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Hakkapeliitta

#12 Beitrag von ThomasFF » Fr 13 Jan 2017 11:15

Ich hab da oben in den 70ern bei einer Rallye als Zuschauer mal die einheimischen Profireifen für den Sport geliehen bekommen und die grobstolligen Hakkapeliitta mit 1200 dicken Spikes (8eckig, 6 mm Durchmessen, sahen in der Draufsicht etwa aus wie ein winziger Kronenkorken von der Inneseite) verwenden können.... Aaltonen hatte keine besseren...hihi.....

Die auf einen etwas aufgemotzen Käfer von Hertz geschnallt machte den zu einem perfekten Driftkünstler auf blankem Eis.. ich konnte damit überall hin entlang der Ralleystrecke. 100 km/h auf einem zugefrorenen See und dann nur 50 m Bremsweg...schierer Wahnsinn. Aber auf Asphalt ein no go, weil die die Oberfläche arg wegfräsen.

Obs sowas heute noch gib? Ich glaube nicht.....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
S t e f a n
womobox-Spezialist
Beiträge: 284
Registriert: Di 10 Feb 2009 19:12

Re: Skandinavien im Winter die zweite

#13 Beitrag von S t e f a n » Fr 13 Jan 2017 16:35

Moin.

Also ich nutze ein schwedisches Produkt, welches da er harmlos aussieht...
Aber die Menge macht es halt.


Bild
Maxigrip, mit Hartmetallspitze - hinten das Einschraubwerkzeug




Gruß Stefan
Alles wird gut. Irgendwann.

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 375
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien im Winter die zweite

#14 Beitrag von Myk » Fr 13 Jan 2017 16:49

TorstenS hat geschrieben:@Myk: Koordinate Nusfjord ist N 68° 02,142' E 013° 20,803'

Für die ganz Ortskundigen: Ja, der Wegpunkt zeigt auf den Busparkplatz. Es hatte so viel Schnee, und es war so wenig geräumt, dass wir erstens die einzigen Besucher mit Fahrzeug im Ort waren und zweitens der sehr steil anzufahrende Pkw- und Reisemobilparkplatz (Achtung eng!) trotz Allrad nicht erstrebenswert war. Im Sommer also den Busparkplatz nicht verwenden.

Gruß
Torsten

Danke, Torsten ...

TorstenS
Junior
Beiträge: 36
Registriert: Sa 12 Jan 2008 18:29

Re: Skandinavien im Winter die zweite

#15 Beitrag von TorstenS » Sa 14 Jan 2017 11:59

S t e f a n hat geschrieben:Moin.

Also ich nutze ein schwedisches Produkt, welches da er harmlos aussieht...
Aber die Menge macht es halt.


Bild
Maxigrip, mit Hartmetallspitze - hinten das Einschraubwerkzeug




Gruß Stefan
Genau die haben wir auch für unseren Sprinter. Die kleinste Größe heißt HM11.

Gruß
Torsten

Antworten