Reisebericht: Picco schaukelt durch Botswana...

Gleich ob der schönste Weg durch die Alpen gesucht wird oder nur die abwechslungsreichste Strecke zwischen Castrop-Rauxel und Wesel.
Message
Autor
Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4154
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht: Picco schaukelt durch Botswana...

#166 Beitrag von Picco » So 17 Jan 2016 10:48

Hoi zämä
Alter Hans hat geschrieben:das mit der Eisenstange und dem Büffel hätt ich nicht von Dir erwartet. :?
Na ja, ihn auf einen Holzstock aufpflanzen und übers Feuer halten kann ich nicht, dafür sind meine Arme zu schwach... :twisted:
Alter Hans hat geschrieben:Du würdest ihm nicht mal die Haut vorher abziehen...
So eine Tierquälerei!!! :shock:
Alter Hans hat geschrieben:...und alle Innerein mitbraten?
Klar, ersetzt die Würze! 8)
Alter Hans hat geschrieben:So eine Grausamkeit :mrgreen:
Ach was, solange ich ihn nicht töte... :wink:
ThomasFF hat geschrieben:Was ich damit sagen will, ist, dass sich selbst diese riesigen Tiere unglaublich gut in der Natur verstecken können....
Ja, das können die diversen Tiere sehr gut!!!
Seit meiner ersten Uganda-Tour weiss ich dass man einen Löwen in einem kleinen Busch (1,5*1,5*1,0m) nur sieht wenn er will dass Du ihn siehst...und seither bin ich relativ vorsichtig hinter welchen Busch ich gehe wenn ich hinter den Busch muss... :lol:

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4154
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Reisebericht: Picco schaukelt durch Botswana...

#167 Beitrag von Picco » So 17 Jan 2016 11:21

Bild

Oben: So unglaublich es zu lesen ist: Ich schau irgendwo hin, seh vier Beine und:
...
...es ist KEIN Kudu sondern ein Zebra!!!
Dass ich das noch erleben darf...hach!!! ;-)


Bild

Oben: Und jetzt überschlagen sich die Kudu-losen Sichtungen: Eine Rappen-Antilope!
Hab ich schon erwähnt dass tagsüber alle Tiere Botsuana's weit weg sind???


Bild

Oben: ...oder versuchen sich hinter Büschen zu verstecken?

Bild

Oben: Wobei die Paviane es wieder mal übertreiben und sich gleich in Bäumen verstecken...aber genauso entdeckt werden wie
alle Anderen!!!


Bild

Oben: Seine Neugier verrät ihn!!! ;-)

Bild

Oben: Nach einer Weile reicht der Mut endlich um hinter dem Busch hervorzukommen, aber natürlich sind noch einige Blätter
zwischen der Linse und der Tier, das irgendwie wie die Bankräuberversion eines Esels mit Hörnern aussieht...


Bild

Oben und unten: Weitere 'Räppler' kommen aus den Büschen und schleichen sich mal gehend, mal galopierend davon...

Bild

Bild

Oben: Ebenfalls davonschleichend: Ein Gier-Affe!

Bild

Oben und unten: Und dann beginnts wieder: Kudu's wohin man schaut!!!

Bild

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4154
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Reisebericht: Picco schaukelt durch Botswana...

#168 Beitrag von Picco » Di 19 Jan 2016 13:14

Bild

Oben: Und sogar im Doppelpack, beinahe schon eine Gang...

Bild

Oben: Da's schon wieder recht heiss ist nimmt sich ein 'Räppler'-Männchen (dunkles, fast schwarzes Fell) den letzten
verbliebenen Schatten!


Bild

Oben: Und während wir auf dem Nachhauseweg diesen beiden Giraffen zuschauen kommt wieder was aus dem Gebüsch vor uns...

Bild

Oben: ...nämlich eine ganze Herde Elefanten!!!

Wir schauen den Elefanten etwa 5 Minuten zu, denn etwa so lange dauert es bis die Herde an uns vorbei ist!
Das war wohl eine der grösseren Herden die ich bisher gesehen habe...
...und sie kommt aus der Richtung unseres Camps!
Zuerst also die Löwen, die mit den PET-Flaschen aus dem Abfallsack spielten und damit die Knochenbrechergeräusche machten
und nun also noch Elefanten, die unser Camp in den Boden gestampft haben???
Hoffentlich nicht!!! :-O
Zurück bei unserer Campsite, die nicht in den Boden gestampft wurde, richtet uns Badiri einige Salate an und...
...wir erkennen unsere Belagerung durch sogenannte 'Fire-Bee's', auf deutsch 'Feuerbienen'!!!
Die sind offenbar kurz nachdem wir zurückgekommen sind zu uns gestossen!
Noch sind's wenige die sich am Wasserhahn des Autos zu schaffen machen, aber da wir ja noch duschen wollen ist das ja schon
nicht so angenehm...
Denn die Viecher sind recht agressiv!
Nach dem Essen und dem 'Haushalt' suchen wir alle den Schatten, denn es ist heiss, sehr heiss!!!
Badiri fragt wer duschen will, worauf sich Patric und Manuel melden...und alle Anderen aus Angst vor den Bienen darauf verzichten
wollen, zumal wir ja morgen Mittag in einer Lodge sein werden, wo das Duschen sicher angenehmer ist.
Und da wir ja alle stinken riechen wir das ja schon gar nicht mehr...
Wobei das 'stinken' nach zwei Tagen noch im erträglichen Mass bleibt.
Tatsächlich gehen die Zwei auch nacheinander duschen, der Erste noch ohne Bienen, der Zweite mit noch wenigen...
...die aber immer mehr werden und den Duschkopf besetzen!!!
Und das obwohl Badiri die Bienen mit einer Schüssel eines Wasser-Honig-Gemisches erfolgreich etwas von uns weglockt!
Die Bienen stürzen sich regelrecht auf die Schüssel, lassen den Wasserhahn, unter dem nun auch eine Kugel Elefantendung vor
sich hin mottet und den Hahn vollqualmt, in Ruhe!
Wir quatschen ein wenig, immer dem spärlichen Schatten der laublosen, dünnen Bäume nachwandernd und besprechen schon mal das
Trinkgeld für Badiri, den wir morgen verabschieden werden,
sowie für Obby, der mit uns nach Zambia kommt und uns übermorgen am Flughafen in Livingstone absetzt und verlässt.
Auch tauschen wir unsere eMail-Adressen aus, da wir hier wirklich eine extrem tolle Truppe sind und untereinander wie auch
mit Obby und Badiri in Kontakt bleiben möchten!
Um 15:45 gehts auf den letzten reinen Gamedrive dieser Reise...
...meine typischen 'Ende-Afrika-Reise-Depressiönchen' beginnen langsam das typische 'Afrika-Lächeln' zu vertreiben... :-(

Bild

Oben: Kaum losgefahren werden wir wieder angehalten...wohl schon wieder die Elefantengruppe von vor dem Mittagessen...
...rücklichtsloses Pack! Tststs...


Bild

Oben: Ganz gemütlich ziehen sie an uns vorbei, teilweise sehr nahe, das Auto beinahe berührend.

Bild

Oben: Und wie schon vor dem Mittagessen dauert es lange bis die Gruppe vorbei ist... Sehr lange... Und das ist auch gut so!!! ;-)

Bild

Oben: Zwischendurch mal wieder ein Blick in die Landschaft...
...die meiner Meinung nach mit den Landschaften des östlichen Afrika's nicht mithalten kann obwohl auch diese Trockenheit ihre
Reize hat!


Bild

Oben: Geduldig warten wir im Sichtschutz von Badiri's Hut bis die Elis vorbei sind...

Bild

Oben: ...doch sie bleiben immer wieder stehen und nehmen sich (und uns) Zeit...

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4154
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Reisebericht: Picco schaukelt durch Botswana...

#169 Beitrag von Picco » Mi 20 Jan 2016 13:03

Bild

Oben: Zu guter Letzt will's eine Elefantendame noch etwas genauer wissen und kommt noch näher, bleibt dann beim rechten
Vorderkotflügel stehen und wartet dort, uns genau beobachtend, bis alle anderen Elis vorbei sind.
Dann geht sie direkt am Auto entlang weiter...wir hätten sie berühren können!!!


Endlich ist die Piste wieder frei!
Wir fahren etwas umher, aber so richtige Game-Drive-Stimmung kommt bei mir nicht auf...
...was wohl an meinem Ende-Safari-Depressiönchen liegt!
Unten am Chobe-River bleiben wir etwas stehen und beobachten eine Giraffe, die etwas vom Boden leckt...wohl Spurenelemente wie
zum Beispiel Salz...

Bild

Oben: Elegant geht anders! :-D

Bild

Oben: Das dürfte wieder ein Teil unserer Herde von vorhin sein...

Bild

Oben und unten: Unsere Giraffe bekommt Besuch...

Bild

Bild

Oben: Und wie schon am ersten Tag als wir mit dem Boot auf dem Chobe unterwegs waren sehen wir wieder volle Touristenboote
durch die Landschaft gleiten...
Echt, soll mir noch mal wer was von vielen Touristen in der Serengeti erzählen, hier hat's mindestens so viele wenn nicht
sogar mehr!!!


Bild

Oben: Da schaut selbst die Giraffe bedeppt rein!

Bild

Oben: Die Elefanten hingegen interessieren sich nicht dafür...
...diese Egomanen!!!


Bild

Oben: Wir interessieren uns aber für den Grund der so viele Geier zu diesem Baum zieht, obwohl wir den Grund ja schon kennen! :-)

Bild

Oben: Genau! Elefant spielt mit Löwen odrr so...
...ein Riesenschauspiel mit viel Gezank zwischen den Löwen!!!
Als ob der Eli nicht für alle reichen würde!!!

Benutzeravatar
Alter Hans
womobox-Halbgott
Beiträge: 506
Registriert: Fr 03 Mai 2002 22:11
Wohnort: Süddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht: Picco schaukelt durch Botswana...

#170 Beitrag von Alter Hans » Mi 20 Jan 2016 15:35

Picco hat geschrieben: Bild

Oben: Elegant geht anders! :-D

Die Beine sind einfach zu lang und der Hals zu kurz :mrgreen: meint der AlteHans

Bild

Oben: Genau! Elefant spielt mit Löwen odrr so...
...ein Riesenschauspiel mit viel Gezank zwischen den Löwen!!!
Als ob der Eli nicht für alle reichen würde!!!
Lieber der Elefant als der Mensch.
Das ist doch eine tolle Schlussszene!
Doku T4:
https://get.google.com/albumarchive/102 ... qqDulhCqGc
Die Reisefotos sind leider nicht mehr von google unterstützt.

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4154
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht: Picco schaukelt durch Botswana...

#171 Beitrag von Picco » Mi 20 Jan 2016 16:19

Hoi Hans
Alter Hans hat geschrieben:Lieber der Elefant als der Mensch.
Definitiv!!! :wink:
Alter Hans hat geschrieben:Das ist doch eine tolle Schlussszene!
:shock: Schlussszene??? Noch ist nicht Schluss!!! :wink:

Benutzeravatar
Mobilix
womobox-Halbgott
Beiträge: 917
Registriert: Fr 20 Apr 2007 23:38
Wohnort: Gengenbach

Re: Reisebericht: Picco schaukelt durch Botswana...

#172 Beitrag von Mobilix » Mi 20 Jan 2016 16:39

Picco hat geschrieben::shock: Schlussszene??? Noch ist nicht Schluss!!! :wink:
Nein, nein, nein, nein, NEIN!

Wir warten alle noch auf das PANGOLINO!

Vorher darf nicht Schluss sein. Sonst schicken wir den Picco zurück ins Africa! :mrgreen:

*Angefressen* Mobilix

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4154
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht: Picco schaukelt durch Botswana...

#173 Beitrag von Picco » Do 21 Jan 2016 07:35

Hoi zämä
Mobilix hat geschrieben:Sonst schicken wir den Picco zurück ins Africa! :mrgreen:
:D Und somit beende ich wider Erwarten den Reisebericht mitten in der Wildniss...wann hast Du meinen Flug gebucht, Mobilix??? :D

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4469
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Pangolino

#174 Beitrag von ThomasFF » Do 21 Jan 2016 08:52

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... ntier2.jpg

Wenn das so ist und der Claudio den Bericht beendet, könnt ihr endlich auch das afrikanische Pangolino sehen, wenn Ihr den Link aufmacht......
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
Mobilix
womobox-Halbgott
Beiträge: 917
Registriert: Fr 20 Apr 2007 23:38
Wohnort: Gengenbach

Re: Reisebericht: Picco schaukelt durch Botswana...

#175 Beitrag von Mobilix » Do 21 Jan 2016 16:00

Picco hat geschrieben:...wann hast Du meinen Flug gebucht, Mobilix??? :D
Ähem... ohne meinen ALLTOURS sage ich nix!

*kleinlaut* Mobilix

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4154
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Reisebericht: Picco schaukelt durch Botswana...

#176 Beitrag von Picco » Fr 22 Jan 2016 07:18

Bild

Oben: Man hört nur geknurre, das Zerreissen des Fleisches usw, trotz Entfernung von etwa einer Fussballfeldlänge...
(Und wenn's das Einzige ist was ich von Fussball weiss...aber das weiss ich!!!)


Bild

Oben: Es wird reingekrochen, rausgebrüllt, rumgefaucht...herrlich!!!
Wenn ich bedenke dass es diese Löwen waren die mit meinem Zelt spielten wird mir halb schwummrig!!! :-O


Bild

Oben: Ein Sperbergeier, zu erkennen an seinem gelblichen Schnabel, fliegt mir direkt vor die Linse...Photobomb!!! :-O

Bild

Oben: Geier und Löwen sowie ein einzelner Elefant, der den Kopf ob der Charme-Initiative der Löwen schon verloren hat...
...oder war's doch was Anderes als Charme? ;-)


Bild

Oben: Und sie fressen und fressen...erinnert mich vom Verhältniss Futtermenge zur Anzahl Futtender an eine typische
Trattoria in der Alta Langhe im Piemonte (I)...
...halt viel zu viel vom Feinsten für eigentlich zu wenig Leute...


Bild

Oben: Wie man dem schon etwas zusammengefallenen Kadaver ansieht waren da schon einige Löwen dran und drin...

Bild

Oben: Und auch die Geier werden noch genug vom Eli bekommen, das ist sicher!

Bild

Oben: Schon sind die meisten Löwen satt, nur noch zwei fressen weiter und das auch nicht mehr mit viel Enthusiasmus!
Der Schakal im Hintergrund wäre natürlich DAS Fotohighlight wenn man nur ihn beim Fressen am Eli erwischen würde! :-D
Elefanten fressende Schakale, ganz was Neues! :-D


Bild

Oben: Während wir den Löwen zuschauen macht meine WildlifeCam etwas verbotenes:
Sie fotografiert die Ranger bei der Kontrolle unseres Campgrounds!
Badiri wollte Obby nie glauben dass die Ranger wirklich kontrollieren dass pro Campground 2 Toilettenlöcher sein müssen
nun haben wir den Beweis dass die Ranger zumindest die Campgrounds kontrollieren!

Wir verlassen den einsamen Eli mit seinen Löwen wieder und fahren nochmals zum Fluss runter...


Bild

Oben: Affige Spiegelungen im Chobe River.

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4154
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Reisebericht: Picco schaukelt durch Botswana...

#177 Beitrag von Picco » Sa 23 Jan 2016 10:33

Bild

Oben: Dieser Reiher reihert nicht, nein er spiegelt...ist er nun ein Spiegler???

Bild

Oben: Die Elis tun es ihm nach, scheint ein Hobby der Tiere am Fluss zu sein!

Bild

Oben: Eierdieb unterwegs, heftig attakiert von den rechtmässigen Besitzern der Eier, die ausnamsweise die Eier nicht besitzen...

Bild

Oben: Vor lauter Büschen sieht man selbst die grössten Tiere kaum...

Bild

Oben: Die Eier werden noch immer mit aller Vehemenz verteidigt, so dass der Eierdieb mit 'nur' einem Ei von dannen zieht...
Mein Beileid zu Eurem Verlust, liebe Vögelchen...


Bild

Oben: Ein Freund des Eierdiebes beim Zähneputzen...ohne Zahnpasta...tststs...

Bild

Oben: Kurz vor sechst zeigt sich die Giraffe dann doch noch gewillt hinter dem Busch hervorzukommen...

Bild

Oben: Und als Abschluss unseres letzten echten Gamedrives dieser Reise noch ein Elefantenbaby mit Mama und Verwandten...

Und dann heisst's zurückfahren zu unserer Campsite, nicht ohne dass wir einem Patroullienauto der Parkrangers begegnen!
Zum Glück sind wir 'nur' knapp und nicht zu spät dran mit Zurückfahren!
Wie immer macht sich Badiri sofort nach unserer Rückkehr an die Zubereitung des Essens, passend zur Uhrzeit nennen wir es
auch heute 'Abendessen'.
Muss mal gesagt sein!
Er richtet Pastasalat mit Schinken und Pilzen und natürlich Brot an, sehr lecker!
Die Bienen haben sich zurückgezogen, so dass man meinem könnte wir können nun in Ruhe zu Abend essen, aber...
...nicht ganz!
Denn wir hören währenddessen Löwen brüllen!
Und das nicht nur aus Richtung des Flusses, nein, auch aus der anderen Richtung!
Als würden sie uns in die Zange nehmen!!! :-O
Gefühlt sind beide so nah an der Campsite dass wir immer wieder mit den starken Taschenlampen die Gegend um uns herum absuchen...
...und zum Glück nichts finden, denn das Erlebniss von letzter Nacht hat keinen kalt gelassen und steckt uns noch in den Knochen!
Nach dem Abendessen waschen die Frauen das Geschirr, die Männer 'sichern' die Gegend mit den Taschenlampen ab und Obby und Badiri
gehen mit meinem grossen LED-Scheinwerfer zu ihren Zelten, die etwa 20m abseits unserer Zelte stehen.
Und was tun sie?
Sie lösen die Heringe und ziehen ihre Zelte zum Auto!
:-D
Offenbar ist den beiden das Abenteuer von heute früh ebenfalls recht in die Knochen gefahren!
Was ja nur verständlich ist!
Anschliessend sprechen wir sie natürlich im Spass drauf an ob sie denn nun in unseren Schutz kommen würden... ;-)
Obby begründet es dann aber ganz ernst damit dass sie so bei einem weiteren Löwenbesuch vom Zelt ins Auto rein und uns bei unseren
Zelten abholen könnten!
Und anschliessend gibt er zu dass auch sie sich so wohler fühlen würden...
Was ja klar und nichts als verständlich ist!!!
Find ich gut dass er nicht den harten Helden spielt sondern spätestens nach der ersten Nachfrage die Karten aufdeckt.
Das würde nicht jeder professionelle Guide!
Aber ich denke das liegt auch daran dass wir uns alle strickt an seine Weisungen halten und niemand panisch reagierte beim
Besuch der letzten Nacht, denn Panik hätte da leicht tödlich enden können!
Und dann kommt DIE Ansprache betreffend Zelt und Reissverschlüsse... ;-)
Obby lässt die Weisung raus dass AB SOFORT ALLE ZELT-REISSVERSCHLÜSSE KOMPLETT ZU SCHLIESSEN SIND!!! :-D
Somit wäre die seit Anfang der Reise zwischen Obby und mir währende und immer wieder auf spassige Weise aufflammende Diskusion
ob es reicht das Moskitonetz zu schliessen oder ob das Zelt blickdicht zu schliessen ist auch endgültig geklärt! ;-)
Nun bleibt nur noch die immer wieder aufgefrischte Diskusion betreffend der noch ausstehenden Pangolin-Sichtung offen... 3:)
;-)
Schon sehr früh, nämlich um 20:00, gehen wir alle in unsere Zelte, denn das sehr nah klingende Löwengebrüll links und rechts
von uns hält an und zermürbt unser geselliges Beisammensein...
Natürlich bin ich nun nicht mehr müde und packe deshalb schon mal die Tasche zusammen, so dass ich morgen früh wenn wir aufbrechen
nicht mehr so viel zu tun habe.
Anschliessend kommt sie schon wieder, die Müdigkeit, also leg ich mich in meinen Schlafsack auf meine Matte und wünsche Euch eine gute Nacht!
Es wird die letzte Campingnacht dieser Reise sein... :-/

Benutzeravatar
AxelKleitz
womobox-Guru
Beiträge: 1262
Registriert: Mi 05 Jan 2011 14:37
Wohnort: Kraterrand

Re: Reisebericht: Picco schaukelt durch Botswana...

#178 Beitrag von AxelKleitz » Sa 23 Jan 2016 12:50

Hoi Picco,

fantastische Fotos, Danke.

AXEL
Wir sind alle nur ein ganz kleines Licht, für eine ganz kurze Zeit, in der Unendlichkeit..............
Bild
http://NurDerAugenblickZaehlt.jimdo.com ==> Ohne Werbung!!!!

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4154
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht: Picco schaukelt durch Botswana...

#179 Beitrag von Picco » Sa 23 Jan 2016 17:12

Hoi Axel
AxelKleitz hat geschrieben:fantastische Fotos, Danke.
:D Vielen Dank! Das freut besonders da die Fotos alle unbearbeitet, mit Ausname der klar gekennzeichneten Bilder der Leopardenjagd, auch nicht beschnitten sind! Also direkt aus der Kamera und auf 800x600Pixel verkleinert. :D

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4154
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Reisebericht: Picco schaukelt durch Botswana...

#180 Beitrag von Picco » So 24 Jan 2016 12:11

Tag 16: Bye, bye, Botsuana, hello Zambia!

Die Nacht ist kalt, mein Daunenschlafsack macht sich wieder mal bezahlt!
Auch wenn die Meisten denken dass es in Afrika immer warm ist: Nix da!!!
Es ist 04:00, ich höre Löwen brüllen, Büffel büffeln und Nachtvögel ihr 'Uhuuuuu' durch die Dunkelheit uhuen...
Herrlich!!!
Und kein Löwe will in mein Zelt, beruhigend! :-D
Um 05:30 pack ich die Matratze, den Schlafsack und das Kissen zusammen ins Hauptgepäck und schmeiss die Tasche schon mal raus.
Da wir nur noch einmal die Zelte zusammenpacken müssen und wir am Mittag in einer Lodge sind zieh ich eine frische Hose und
ein ebenso frisches T-Shirt an, Unterhose und Socken sowieso.
Noch kurz die Linsen einsetzen und die Zähne putzen und schon kann ich auch das Handgepäck rausstellen!
Dann das Zelt abbauen, was ich ja als einziger Touri jeweils alleine mache und schon ginge es zum Frühstück...
...ginge...
...denn ich schaffe es erstmals nicht auf Anhieb das Zelt richtig zusammenzulegen weil ich zu sehr auf meine frischen Kleider aufpasse!
OK, alles nochmals ausrollen, nochmals von vorne und...
...schon ist meine frische Hose voll mit schwarzen Striemen vom eingefetteten Gestänge!
Toll!
GRMPFL!!!! :-(
Da kommt Badiri zu Hilfe und schickt mich heute Ungeschickten an den Frühstückstisch!
Danke, Badiri...ich hab selbst keine Ahnung was mit mir los war, sonst hats immer auf Anhieb und vielfach schneller als bei denen,
die zu zweit zusammenpacken, geklappt!
Na ja...frühstück ich halt...wenn's denn sein muss...
Dass ich Hilfe brauche beim Zelt zusammenpacken (Ich schreibe hier immerhin von MIR höchstpersönlich!!!) beschäftigt mich
schon etwas...
So was ist mir noch nie passiert!
Ist es schon das Alter?
Hatte ich zu wenig oder zu viel Schlaf?
Wurde das Zelt durch die Löwen verbogen?
Fragen über Fragen...
Aber jetzt muss erst mal abgewaschen werden...
Um 06:45 fahren wir los, die letzten Kilometer im Nationalpark, dann Badiri in Kasane abladen und ab nach Sambia!
Schon kurz nach der Abfahrt sehen wir wieder Tiere in den allgegenwärtigen Büschen...
...die Ausfahrt aus dem Park wird natürlich auch als Gamedrive genutzt!

Bild

Oben: Wieder einige Büsche die mit einer Rappenantilope posieren...

Bild

Oben: Voll im Gegenlicht posierende Hörnchen, nicht zum Frühstück zu empfehlen.

Bild

Oben: Ein letztes Bild der sehr kargen Landschaft...

Wir fahren oben am Hügel entlang, immer wieder durch Wäldchen durch, aber auch immer wieder mit Sicht auf den Chobe-River!
Auf einer Halbinsel weit weg seh ich einige Tiere lässig rumrennen, ich denk mir 'schön wie diese Antilopen spielen'...
Und schon ruft Badiri 'STOP!'!!!
Und Oby macht sofort was ihm gesagt wurde: Er stopt!
Badiri ruft 'Down at the River! There are Painted Dogs!'
Wau, ich denk mir noch dass die Antilopen wohl doch nicht zum Spiel rummgerannt sind und schau runter...
...und was bemerk ich da???
...
...die rumrennenden Tiere, die ich für Antilopen hielt sind die Wildhunde!!!
Waaaaaaaaahaaaa!!!
Was ist heute nur los mit mir??
Zuerst das Zelt nicht zusammenpacken können und dann Wildhunde für Antilopen halten!!!
Schlimm!!! :-O

Bild

Oben: Die Wildhunde sind vom Gebüsch so versteckt dass mir die einzige Aufname der Hunde gelingt...
...als Beweis brauchbar, für mehr reichts beim besten Willen nicht!


Die Hunde rennen dem buschigen Fuss des Hügels nach flussaufwärts, wir diskutieren ob wir ihnen nachfahren sollen,
Obby will, wir wollen nicht, denn wir hätten nur kurz Zeit und müssten dann umso schneller aus dem Park rausfahren.
Und mit dem Anhänger wär's eh schwirig denen zu folgen!
Also fahren wir weiter in Richtung Parkausgang bei Kasane...

Bild

Oben: Unsere letzten Hippo's dieser Reise??? :-O

Bild

Oben: Blick auf die Insel die wir am ersten Tag mit dem Boot umrundet haben...

Die Piste führt uns vom Fluss weg...byebye, Chobe River!
Plötzlich sagt Corinne 'Leo'!!!
Und zum letzten Mal schallt mein 'Stop, please!' durch Botsuana!
Zumindest zum letzten Mal auf dieser Reise...
Corinne zeigt nach links, in Richtung der über dem Hügel aufgehenden Sonne...
Ausser ihr sieht niemand den Leo...Fehlalarm?
Sie beschreibt uns dass er bei einem Termitenhügel sitzt und man nun nur seinen Schwanz sieht...
...und plötzlich seh ich ihn auch!!!
Knipps-Knipps!
Schon sind Beweisfotos im Kasten, kurz auf dem Bildschirm angeschaut und was seh ich da???
Das was wir im Gegenlicht für einen Termitenhügel gehalten haben ist der Körper des Leoparden!!!
Der sitzt da frei von irgendwelcher Deckung und hat die tiefstehende Sonne im Rücken!
:-D
Gratulliere, Picco, Deine Leo-Sichtung Nr. 24+++++ :-D
:-D

Bild

Oben: Nur mit viel Überbelichtung ist das Tier überhaupt so gut zu erkennen!!!

Natürlich bleiben wir stehen und schauen ihm zu, denn wir sind nur noch einige hundert Meter Piste vom Gate entfernt
und dementsprechend ist die Gefahr hier noch einzusinken so gering dass wir unsere Reservezeit noch aufbrauchen können...

Bild

Oben: Der Leo bewegt sich vorsichtig in Richtung einer Riesentrapppe...

Bild

Oben: Während er sich vorsichtig anschleicht wird der Winkel zur Sonne immmer Fotografenfreundlicher...

Bild

Oben: Vorichtig schaut er links und recht bevor er über die Strasse geht...langsam wirds spannend, die Trappe hat ihn noch
nicht bemerkt!

Antworten