Reisebericht Schottische Westküste und Inseln

Gleich ob der schönste Weg durch die Alpen gesucht wird oder nur die abwechslungsreichste Strecke zwischen Castrop-Rauxel und Wesel.
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
Tobi
womobox-Spezialist
Beiträge: 377
Registriert: Do 02 Sep 2004 16:48
Wohnort: Eschborn
Kontaktdaten:

Reisebericht Schottische Westküste und Inseln

#1 Beitrag von Tobi » Di 25 Sep 2018 17:52

Hallo auch,

der Tradition folgend ist auch in diesem Jahr kurz nach unserer Sommerreise ein Bilderbericht entstanden.

Es ging zum 2. Mal nach Schottland und wie schon beim 1. Mal war wieder ein befreundetes Pärchen mit dabei - allerdings im B&B-Mode.
Das bedeutet ein paar Kompromisse und etwas Koordinationsaufwand, ist aber in Zeiten von Mobiltelefonen problemlos machbar.

Es ging auch in diesem Jahr um Natur und Whisky ... oder vielleicht um Whisky und Natur.
Näheres steht im Reisebericht.

BildBild

... und ja, die Situation auf der Arran-Fähre ging ohne Bruch ab. War aber schon recht knapp. :evil: Man hatte uns nicht nach der Höhe gefragt und dachte wohl: "So ein Teilintegrierter wird schon nicht so hoch sein." :evil:
Zuletzt geändert von Tobi am Mo 01 Okt 2018 11:03, insgesamt 2-mal geändert.
Sprinter 319CDI (906.136) mit Al-Ko Tiefrahmen und Ormocar-Koffer
unsere Reiseberichte aus Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3896
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Reiebericht Schottische Westküste und Inseln

#2 Beitrag von holger4x4 » Di 25 Sep 2018 19:21

Vielen Dank für den tollen Bericht!
Das war ja eine gehaltvolle Reise :mrgreen:
Ein Teil davon kommt uns auch bekannt vor ;-)
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Tobi
womobox-Spezialist
Beiträge: 377
Registriert: Do 02 Sep 2004 16:48
Wohnort: Eschborn
Kontaktdaten:

Re: Reiebericht Schottische Westküste und Inseln

#3 Beitrag von Tobi » Di 25 Sep 2018 21:00

"Spirited" - wie die Schotten sagen :roll:
Sprinter 319CDI (906.136) mit Al-Ko Tiefrahmen und Ormocar-Koffer
unsere Reiseberichte aus Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Spezialist
Beiträge: 314
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Reiebericht Schottische Westküste und Inseln

#4 Beitrag von Gode_RE » Di 25 Sep 2018 21:02

Tobi hat geschrieben:
Di 25 Sep 2018 21:00
"Spirited" - wie die Schotten sagen :roll:
ich dachte, das heißt "spritted"...

Aber ansonsten - toller Fotobericht, vielen Dank. Wir planen mit unserem Truck im nächsten Jahr ne Tour in die schottischen Highlands, oder die schottische Küste. Aber wir würden weniger fahren, mehr auch mal ein paar Tage irgendwo stehen bleiben. Und dafür dann lieber noch einige Male wiederkommen, um auch andere Ziele anzusteuern. Und auch nicht so sehr die spritted Scottish Whiskey Destillerien ansteuern, sondern mehr verträumte Fischerdörfer oder atemberaubende Highlands. Die Fotos machen jedenfalls schon mal Lust...

Stoppie
womobox-Spezialist
Beiträge: 389
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Reiebericht Schottische Westküste und Inseln

#5 Beitrag von Stoppie » Di 25 Sep 2018 21:18

Hallo Tobi,

hattest Du beim Einparken auf der Fähre ein Laser-Abstandsmeßgerrät dabei? :D :D
Man(n) fährt MAN :)

Benutzeravatar
Tobi
womobox-Spezialist
Beiträge: 377
Registriert: Do 02 Sep 2004 16:48
Wohnort: Eschborn
Kontaktdaten:

Re: Reiebericht Schottische Westküste und Inseln

#6 Beitrag von Tobi » Di 25 Sep 2018 22:18

hattest Du beim Einparken auf der Fähre ein Laser-Abstandsmeßgerrät dabei?
Nö - die freundliche Deckscrew von CALMAC hat mich zunächst dorthin eingewiesen (die andere Seite des Autodecks wäre viel höher gewesen) und als ich laaangsam unter das Hängedeck gerollt bin, sind sie ziemlich nervös geworden.
Unser Wagen ist ca. 2,98m, vermutlich ist die Unterkante des Hängedecks ziemlich genau bei 3m oder vielleicht 10 Fuß = 3,05m. Da hingen dann auf einmal drei Leute an den Leitersprossen an der Schiffswand und haben geschaut.

Meine beiden Peilstäbe (aka Antennen) haben sich ja schon akustisch bemerkbar gemacht. Zum Rausfahren haben sie das Zwischendeck erst geleert und hochgezogen, dann durfte ich raus. Sie haben mir einen Aufpasser abgestellt, damit ich mich ja nicht früher bewege :lol: :lol:

Die Fähre war halt recht voll (das Schwesterschiff war ausgefallen) und es mussten noch drei Wohnmobile mit drauf. Der eine war ein Alkoven (definitv über 3m hoch), und dann noch 2 Teilintegrierte. Ich stand weiter vorn ... sie hätten allerdings mal fragen können. Ich weiß ja, wie hoch mein Wagen ist. Ob das allerdings viele der Womofahrer dort wissen (z.B. Mietmobilfahrer) ist eine andere Frage.
Sprinter 319CDI (906.136) mit Al-Ko Tiefrahmen und Ormocar-Koffer
unsere Reiseberichte aus Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3896
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Reiebericht Schottische Westküste und Inseln

#7 Beitrag von holger4x4 » Mi 26 Sep 2018 17:56

Wir waren mal auf einer Schnellfähre Irland-England. Da sind nur 3m Höhe und 3to Gewicht zugelassen. Die haben uns damals gewogen (war noch der blaue Ranger, alles ok) und nach der Höhe gefragt! War 'ne Klasse Überfahrt mit dem Speedboat ;-)
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Antworten