HT Rohr für Warmluftverteilubg

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2768
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

HT Rohr für Warmluftverteilubg

#1 Beitrag von mrmomba » Do 20 Jun 2019 13:19

Guten Tag,

Hat von euch jemand HT Rohre für die Warmluftverteilubg im Einsatz?
Als ich gerade im baumarkt stand, empfand ich das für eine gute gute supergute Idee.
Jetzt wo ich die zu hause habe bin ich mir nicht mehr so sicher

Benutzeravatar
Holzbock
womobox-Spezialist
Beiträge: 382
Registriert: Do 15 Mär 2012 17:49

Re: HT Rohr für Warmluftverteilubg

#2 Beitrag von Holzbock » Do 20 Jun 2019 13:36

Hallo, ja habe ich geht.
Gruß Klaus

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2852
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: HT Rohr für Warmluftverteilubg

#3 Beitrag von nunmachmal » Do 20 Jun 2019 14:13

Angeblich können sie kochendes Wasser aushalten, aber nur wenn sie eingemauert sind. Würde den ersten Meter etwas zögern, danach kein Problem.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2768
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: HT Rohr für Warmluftverteilubg

#4 Beitrag von mrmomba » Do 20 Jun 2019 14:34

Holzbock hat geschrieben:
Do 20 Jun 2019 13:36
Hallo, ja habe ich geht.
Gruß Klaus
Da ich unter anderem dein Wohnmobil als Referenz in Sachen "Langzeit"-Tauglichkeit betrachte, nimmt mir deine Aussage schon ziemlich die Sorgen.
Weißt du noch ob du PP oder PE Rohre hast?
nunmachmal hat geschrieben:
Do 20 Jun 2019 14:13
Angeblich können sie kochendes Wasser aushalten, aber nur wenn sie eingemauert sind. Würde den ersten Meter etwas zögern, danach kein Problem.
Gruß Nunmachmal
Unsere sollten 90C° Aushalten, ich denke, ich werde den ersten Meter mit dem Wellrohr machen :-)
Dann habe ich wenig sorgen.

Benutzeravatar
Holzbock
womobox-Spezialist
Beiträge: 382
Registriert: Do 15 Mär 2012 17:49

Re: HT Rohr für Warmluftverteilubg

#5 Beitrag von Holzbock » Do 20 Jun 2019 14:35

Ja direkt an der Heizung habe ich auch original genommen, war auch besser zum zu verlegen aber nach ca. 1m kommt HT Rohr.

Gruß Klaus
Es ist grau mehr weis ich nicht!

Noch etwas, ich habe es sogar teilweise mit Amaflex isoliert und wir trotzdem nicht zu heiß.

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Halbgott
Beiträge: 773
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: HT Rohr für Warmluftverteilubg

#6 Beitrag von Gode_RE » Do 20 Jun 2019 14:43

Bild


Ja, habe ich so gemacht: Heißluft von der Heizung, Lüftungskanäle, Wasserschläuche, Kabelführungen - habe alles bei mir in HT-und KG-Rohren verlegt, angefangen von DN40 bis DN250. Direkt am Heißluftaustritt habe ich aber noch ca. 1 m Truma-Wellrohr in die HT-Rohre geschoben, für den nötigen Staudruck und die Hitzeisolierung. Zwischendrin Revisionsluken mit Schraubdeckel zum Öffnen und Verschließen von Warmluftaustritten, oder auch mal Verjüngungsstücke auf kleinere Rohrdurchmesser.

LG Gode

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2768
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: HT Rohr für Warmluftverteilubg

#7 Beitrag von mrmomba » Do 20 Jun 2019 23:10

Ok,ich bedanke mich bei allen, dann geht es morgen mit den HTRohren los.
Eigentlich schade, ich kann die sogar direkt an die Heizung anstecken... Nun ist ja auch egal
Erster Meter wird die original Geschichte und dann HT. Das macht eh noch genug Arbeit

Stoppie
womobox-Halbgott
Beiträge: 535
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: HT Rohr für Warmluftverteilubg

#8 Beitrag von Stoppie » Sa 22 Jun 2019 23:11

Hallo mrmomba,

HT-Rohr kann bis 95°C ab (HT steht für Hochtemparatur), allerdings nicht dauerhaft. Dauerhafte 70° - 80°C sind hingegen kein Problem.
Das Material ist Polypropylen.
Zu empfehlen ist, das relativ dünnwandige Rohr bei der Verlegung häufiger zu befestigen, so etwa alle 70-80 cm, damit es sich nicht bei den dauerhaft hohen Temperaturen durchbiegt und sich dann in den Senken des Rohres Kondensat bildet.

Wenn Du es richtig gut machen willst, verlegst Du das Rohr mit leichtem Gefälle zum Ausgang hin, damit eventuell anstehendes Kondensat abfließen kann. Das sind nur Kleinstmengen. Stehendes Kondensat verkeimt mit der Zeit und wird beim nächsten Einsatz in das WoMo und in die WoMo-Luft hineingeblasen. Nacvh längerem stehen muffelt dass dann manchmal, ähnlich wie bei den Klimaanlagen im Kfz nach längerem Nichtgebrauch derselben.

Grüßle, Soppie
Man(n) fährt MAN :)

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4118
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: HT Rohr für Warmluftverteilubg

#9 Beitrag von holger4x4 » So 23 Jun 2019 08:49

Hi Stoppie,

wo bildet ich denn da Kondensat? wenn man da heiße Luft durchbläst, ist das doch automatisch trocken. Wir reden ja nicht über eine Staukasten-Klimaanlage.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Stoppie
womobox-Halbgott
Beiträge: 535
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: HT Rohr für Warmluftverteilubg

#10 Beitrag von Stoppie » So 23 Jun 2019 09:15

Hallo Holger,
das gilt nur bei Taupunktunterschreitung beim Abkühlen des Fahrzeugs. Du hast natürlich recht, wenn die warme, über einen Wärmetauscher geführte Heizungsluft durch das HT-Rohr bläst, wird die darin enthaltene Feuchtigkeit mit dem Warmluftstrom abgeführt.
Man(n) fährt MAN :)

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2768
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: HT Rohr für Warmluftverteilubg

#11 Beitrag von mrmomba » So 23 Jun 2019 11:52

Nun ja, der Hinweis ist ja dennoch nicht verkehrt.
Aber bei den Papp-Rippenrohren besteht das Problem ja dann auch.
...
Und da ich nun im Schuppen gerannt bin um die alten Papprohre zu erschnüffeln, muss ich sagen: Ja, die Muffen!

Also werde ich wohl an zwei, drei stellen auch unten ein kleines Loch bohren :-)

Benutzeravatar
campo
womobox-Guru
Beiträge: 1007
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: HT Rohr für Warmluftverteilubg

#12 Beitrag von campo » Mo 24 Jun 2019 08:45

Bevor die Diesel Luftheizungen bei Überhitzungen ausschalten kann der Lufttemperaturen im Kanal bis zu 130-140°C werden.
Bei dieser Art von Plastik Rohre sind die Temperaturbereiche also überhaupt nicht OK.
Meistens schmelzen die recht schnell in die erste kurve.

Luftheizungen verwenden Schlauche die dauer bis 110°C gehen und kurz hoher.

Zb Westaflex APK
Hohe Isolationswirkung
Material: Aluminium, Papier, Kunststoff
Temperaturbeständig bis 140°C
https://www.westaflex.com/produkte/fahr ... und-marine
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2768
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: HT Rohr für Warmluftverteilubg

#13 Beitrag von mrmomba » Mo 24 Jun 2019 09:02

Wenn ich bei dir Firma schon sehe, dass die ALUMINIUM-Abgasrohre verkaufen, würde ich die Finger von der ganzen Firma lassen - da mich u.A. der ThomasFF aus vergangen Tagen schon gewarnt hat. In seiner Jugend gab es wegen den Abgasen Lochfraß und schon gehäuft "Tote". Danach gab es dann Edelstahlrohre.... Die erste Kurve kommt nach 2 Meter, und ein paar Löcher...

Benutzeravatar
campo
womobox-Guru
Beiträge: 1007
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: HT Rohr für Warmluftverteilubg

#14 Beitrag von campo » Mo 24 Jun 2019 15:02

Es gibt Abgas Systeme die relativ „kalt“ sind wie bei Truma Gasheizungen.
Aluminiumschlauch hat meistens ein Temperaturbereich bis 200°C
Bei Luft und Wasser Dieselheizungen kann es mal wärmer sein auf der Abgasseite.
Da verwendet man besser Edelstahl, geht bis +/- 650°C.
Ist auch alles eine Frage von wieviel Reserve man einbauen soll um kein Problem zu bekommen bei un vor gesehene Überhitzung fallen.
Umgebungstemperaturen, Schlauchlangen und Verlegung Verluste machen das es unterschiedliche warme Luft Temperaturen im schlauch geben kann.
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Antworten