Befüllbare Gasflasche

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Message
Autor
ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4429
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Ist verjährt.....

#16 Beitrag von ThomasFF » Mi 16 Jan 2019 09:31

.. aber ich hab meine Tankflaschen, die ich bei einem Womo mal leichtsinnigerweise angeschafft hatte, so behandelt wie eine gewöhnliche Leihflasche, also einfach in ihr nach innen dichtes und entlüftetes Fach gestellt.

Fürs Tanken hab ich sie halt rausgenommen.

Allerdings hab ich das kaum nötig gehabt, denn bei unserem Umgang mit dem Energieträger Gas sind wir mit zwei 11 Kg - Flaschen meist durch die Saison gekommen.

Das lag daran, dass wir kaum heizen mussten, denn zum Frühling und im Spätherbst waren wir meist im Mittelmeerraum, gekocht haben wir auch nicht viel... es gab oft Salate und andere Köstlichkeiten aus der kalten Küche. Für aufwändigere Mahlzeiten und die lokale Küche gingen wir ins Restaurant. Kaffee kam aus der Maschine, wir waren meist auf CPs und hingen am Netzt, so dass auch Boiler und Kühlschank meist auf 230 V liefen, an kalten Abenden lief auch schonmal ein Heizlüfter, der mit 350 oder 500 Watt auskam. Richtig geduscht wurde im San-Bereich. So war der Gasverbrauch in der Masse vernachlässigbar, hielt aber die Technik am Leben, wenn wir hin und wieder eine oder wenige Nächte frei standen.
In der Zeit, wo eine Klimaanlage eine Rolle hätten spielen können, waren wir nicht unterwegs, denn im Sommer in der Hochsaison waren wir zu hause und genossen die Gegend, in der wir wohnten. In der Eifel früher und jetzt hier im Emsland bezahlen andere Leute Geld, um an unserem Wohnorten Urlaub zu machen.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Antworten