Warmwasseranschluss Truma Combi4

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 513
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Warmwasseranschluss Truma Combi4

#1 Beitrag von Urs » Di 01 Jan 2019 23:10

Hallo zusammen,

Hoffe ihr seid alle gut ins 2019 gekommen und wünsche allen nochmal alles gute.

Ich bin grundsätzlich gut gerutscht, allerdings etwas zu feucht und nicht so ganz fröhlich ;)
Aber von anfang an. Hab kurzentschlossen nach Weihnachten mein Chevy rausgenommen und hab mich auf dem Weg zu den Franzosen gemacht. Die ersten paar Tage kein Problem, doch gestern lief die Pumpe alle 20 Sekunden oder so...hmmm...nicht gut. Also nach der Ursach gesucht und die war schnell gefunden: Der obere Wasseranschluss am Truma Combi 4 Boiler ist (wieder einmal) undicht. Hatte ich vor 2 Jahren auf dem Weg nach Norwegen schon mal. Als ich dort im nächsten Camping.Laden marschierte wusste der Mitarbeiter sofort was das Problem war und gab mir ein überarbeitetes Teil (Schraubbar statt nur Steckbar)...

Und nun das gleiche mit dem geschraubtem Teil. Da muss was zuverlässiges hin. Ist so eine Art T-Stück mit einer Kugel drin. Hat jemand eine Idee was das Teil genau macht? Rückschlagventil um den Boiler entlüften zu können um bei Frostgefahr ablassen zu können? Überdruckventil? Beides? Weitere Funktionen?

Hat jemand das Teil schon auf 'Zuverlässig' umgebaut? Irgendwelche Tips?

Vielen Dank und Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

LT35
Experte
Beiträge: 50
Registriert: Fr 16 Mär 2018 10:41

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#2 Beitrag von LT35 » Di 01 Jan 2019 23:50

Hat jemand eine Idee was das Teil genau macht? Rückschlagventil um den Boiler entlüften zu können?

Die Einbauanleitung erklärt:
"Um eine vollständige Entleerung des Wasserinhaltes sowie eine dauerhafte Dichtigkeit der Wasserschläuche am Gerät zu gewährleisten, müssen immer die beiliegenden Winkelanschlüsse (27 + 28) verwendet werden! Der Winkelanschluss (28 – mit Belüftungsventil) wird am oberen Warmwasser-Anschluss und der zweite Winkelanschluss (27) am unteren Kaltwasser-Anschluss angeschlossen."

Gruß
Manfred

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Spezialist
Beiträge: 348
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#3 Beitrag von Gode_RE » Do 03 Jan 2019 00:58

Da sich heißes Wasser ausdehnt, hat der Heißwasseranschluss einen Überlaufabzweig. Es kommt immer wieder mal vor, dass sich Wasser da raus drückt. Ich habe da einen Schlauch dran angeschlossen und nach aussen geführt. Und generell habe ich die Truma in eine Wanne gesetzt mit nem Alauf nach draußen. Es sind immer mal ein paar Esslöffelmengen Wasser unterm Wagen. Aber nicht drin.
Ein sich mir noch nicht ganz erschlossener Mechanismus in dem roten T-Stück sorgt dafür, dass bei einer Druckanlage nicht ständig das heiße Wasser aus dem Überlauf gedrückt wird, sondern nur bei Überlauf. Deswegen verwende ich auch nur die Original-Truma-Anschlüsse.

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 513
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#4 Beitrag von Urs » Do 03 Jan 2019 20:52

Hallo zusammen,

Laut Einbauanleitung ist das also wohl nur ein Entlüftungsventil, aber wie du Gode schreibst dehnt sich das Wasser beim erhitzen aus jnd dafür würde ich erwarten dass irgendwo ein entsprechendes Überdruckventil vorhanden sein müsste. Das kann eigentlich nur im Frostschutzventil oder eben im besagtem T-Stück integriert sein. Oder es braucht keinen da die Wasswemenge so gering ist (glaub ich ehrlich gesagt nicht wirklich). Soweit so gut.
Gode_RE hat geschrieben:
Do 03 Jan 2019 00:58
Es kommt immer wieder mal vor, dass sich Wasser da raus drückt. Ich habe da einen Schlauch dran angeschlossen und nach aussen geführt.
Da hab ich auch ein Schlauch nach aussen dran und da würde es mich auch nicht stören wenn eine geringe menge Wasser raoskommen würde...aber das ist nicht mein Problem. Bei mir wird immer der Anschluss am Boiler undicht, also da wo das T-Stück am Metallstutzen vom Boiler angeflanscht wird. Und zwar wenn das Auto für ein paar Monate stand, Wassersystem entleert, dann 2-4 Tage nachdem es wieder in Betrieb genommen wurde. Und ich rede da nicht von einigen wenigen Tropfen sondern von 1-2 Tropfen pro Sekunde so lange das System unter Druck steht...

Hab mal Truma angeschrieben...mal schauen ob und was die zu dem Thema zu sagen haben.

Danke und Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 513
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#5 Beitrag von Urs » Do 03 Jan 2019 21:00

Achja:
LT35 hat geschrieben:
Di 01 Jan 2019 23:50
Die Einbauanleitung erklärt:
"...sowie eine dauerhafte Dichtigkeit der Wasserschläuche am Gerät zu gewährleisten, müssen immer die beiliegenden Winkelanschlüsse (27 + 28) verwendet werden!..."
Guter Witz ;)
Das ist bisher der Einzige Anschluss der Undicht wurde, mehrmals.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Antworten