Warmwasseranschluss Truma Combi4

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Message
Autor
Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 600
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Warmwasseranschluss Truma Combi4

#1 Beitrag von Urs » Di 01 Jan 2019 23:10

Hallo zusammen,

Hoffe ihr seid alle gut ins 2019 gekommen und wünsche allen nochmal alles gute.

Ich bin grundsätzlich gut gerutscht, allerdings etwas zu feucht und nicht so ganz fröhlich ;)
Aber von anfang an. Hab kurzentschlossen nach Weihnachten mein Chevy rausgenommen und hab mich auf dem Weg zu den Franzosen gemacht. Die ersten paar Tage kein Problem, doch gestern lief die Pumpe alle 20 Sekunden oder so...hmmm...nicht gut. Also nach der Ursach gesucht und die war schnell gefunden: Der obere Wasseranschluss am Truma Combi 4 Boiler ist (wieder einmal) undicht. Hatte ich vor 2 Jahren auf dem Weg nach Norwegen schon mal. Als ich dort im nächsten Camping.Laden marschierte wusste der Mitarbeiter sofort was das Problem war und gab mir ein überarbeitetes Teil (Schraubbar statt nur Steckbar)...

Und nun das gleiche mit dem geschraubtem Teil. Da muss was zuverlässiges hin. Ist so eine Art T-Stück mit einer Kugel drin. Hat jemand eine Idee was das Teil genau macht? Rückschlagventil um den Boiler entlüften zu können um bei Frostgefahr ablassen zu können? Überdruckventil? Beides? Weitere Funktionen?

Hat jemand das Teil schon auf 'Zuverlässig' umgebaut? Irgendwelche Tips?

Vielen Dank und Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

LT35
Experte
Beiträge: 51
Registriert: Fr 16 Mär 2018 10:41

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#2 Beitrag von LT35 » Di 01 Jan 2019 23:50

Hat jemand eine Idee was das Teil genau macht? Rückschlagventil um den Boiler entlüften zu können?

Die Einbauanleitung erklärt:
"Um eine vollständige Entleerung des Wasserinhaltes sowie eine dauerhafte Dichtigkeit der Wasserschläuche am Gerät zu gewährleisten, müssen immer die beiliegenden Winkelanschlüsse (27 + 28) verwendet werden! Der Winkelanschluss (28 – mit Belüftungsventil) wird am oberen Warmwasser-Anschluss und der zweite Winkelanschluss (27) am unteren Kaltwasser-Anschluss angeschlossen."

Gruß
Manfred

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Halbgott
Beiträge: 578
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#3 Beitrag von Gode_RE » Do 03 Jan 2019 00:58

Da sich heißes Wasser ausdehnt, hat der Heißwasseranschluss einen Überlaufabzweig. Es kommt immer wieder mal vor, dass sich Wasser da raus drückt. Ich habe da einen Schlauch dran angeschlossen und nach aussen geführt. Und generell habe ich die Truma in eine Wanne gesetzt mit nem Alauf nach draußen. Es sind immer mal ein paar Esslöffelmengen Wasser unterm Wagen. Aber nicht drin.
Ein sich mir noch nicht ganz erschlossener Mechanismus in dem roten T-Stück sorgt dafür, dass bei einer Druckanlage nicht ständig das heiße Wasser aus dem Überlauf gedrückt wird, sondern nur bei Überlauf. Deswegen verwende ich auch nur die Original-Truma-Anschlüsse.

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 600
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#4 Beitrag von Urs » Do 03 Jan 2019 20:52

Hallo zusammen,

Laut Einbauanleitung ist das also wohl nur ein Entlüftungsventil, aber wie du Gode schreibst dehnt sich das Wasser beim erhitzen aus jnd dafür würde ich erwarten dass irgendwo ein entsprechendes Überdruckventil vorhanden sein müsste. Das kann eigentlich nur im Frostschutzventil oder eben im besagtem T-Stück integriert sein. Oder es braucht keinen da die Wasswemenge so gering ist (glaub ich ehrlich gesagt nicht wirklich). Soweit so gut.
Gode_RE hat geschrieben:
Do 03 Jan 2019 00:58
Es kommt immer wieder mal vor, dass sich Wasser da raus drückt. Ich habe da einen Schlauch dran angeschlossen und nach aussen geführt.
Da hab ich auch ein Schlauch nach aussen dran und da würde es mich auch nicht stören wenn eine geringe menge Wasser raoskommen würde...aber das ist nicht mein Problem. Bei mir wird immer der Anschluss am Boiler undicht, also da wo das T-Stück am Metallstutzen vom Boiler angeflanscht wird. Und zwar wenn das Auto für ein paar Monate stand, Wassersystem entleert, dann 2-4 Tage nachdem es wieder in Betrieb genommen wurde. Und ich rede da nicht von einigen wenigen Tropfen sondern von 1-2 Tropfen pro Sekunde so lange das System unter Druck steht...

Hab mal Truma angeschrieben...mal schauen ob und was die zu dem Thema zu sagen haben.

Danke und Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 600
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#5 Beitrag von Urs » Do 03 Jan 2019 21:00

Achja:
LT35 hat geschrieben:
Di 01 Jan 2019 23:50
Die Einbauanleitung erklärt:
"...sowie eine dauerhafte Dichtigkeit der Wasserschläuche am Gerät zu gewährleisten, müssen immer die beiliegenden Winkelanschlüsse (27 + 28) verwendet werden!..."
Guter Witz ;)
Das ist bisher der Einzige Anschluss der Undicht wurde, mehrmals.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 600
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#6 Beitrag von Urs » Sa 23 Feb 2019 16:47

Kurzes Update:

Hatte zuerst keine Antwort von Truma erhalten, nach erneuter Anfrage hab ich dann die Antwort bekommen dass das rote T-Stück nur ein Kugelventil drin hat welches dann öffnet wenn der Frostschutzventil das Wasser ablässt damit da Luft nachströmen kann. Das Überdruckventil ist im Frostschutzventil integriert. Weitere Aussage von Truma: Wenn der Anschluss undicht werde könne das nur ein Montagefehler sein oder es sei nicht sauber genug gearbeitet worden...hmm, ja, darum wusste der Händler dem ich mit dem Teil entgegengelaufen kam ja auch genau was das Problem war und hat mir auch gesagt dass die Teile immer Probleme bereiten...wie auch immer...


Einem Umbau auf was verlässlichem spricht also grundsätzlich nichts dagegen. Nur wie schliesse ich an dem geraden glatten Flansch einen Schlauch an was dauerhaft hält und nicht abrutscht? Ideen sind hoch willkommen.

Danke und Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4079
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#7 Beitrag von Picco » So 24 Feb 2019 09:36

Hoi Urs
Urs hat geschrieben:
Sa 23 Feb 2019 16:47
Nur wie schliesse ich an dem geraden glatten Flansch einen Schlauch an was dauerhaft hält und nicht abrutscht? Ideen sind hoch willkommen.
Wie sieht er denn genau aus und was für einen Durchmesser hat der 'gerade glatte Flansch'?

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 600
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#8 Beitrag von Urs » Mo 25 Feb 2019 20:24

Hoi Picco,

Flansch war vielleicht das falsche Wort, Stutzen wäre wohl zutreffender...aber kuck selber, so sieht das aus:
IMG_20190225_185425.jpg
Aussendurchmesser 10mm, nutzbare Länge etwa 30mm.

Vielen Dank und Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2564
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#9 Beitrag von mrmomba » Mo 25 Feb 2019 21:23

Du könntest schauen, ob du ein Außengewinde drauf gefräst bekommst, dann kannst du da zumindest ein Schlauch drauf schrauben.

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2730
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#10 Beitrag von nunmachmal » Mo 25 Feb 2019 21:25

Da gibt es Haustechnik. 10mm auf 3/8" Verschraubung. Schaumal im Baumarkt. T-Stücke, Winkel, Doppelmuffe.
Ich hab bei mir 3/8"-Winkelstück, zwecks Platz, dann hab ich eine Doppelmuffe damit ich ein 3/8" Innengewinde hab. Dann gibt es 3/8"Außengewinde auf Geriffelt 10mm. Darauf hält der Schlauch.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 600
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#11 Beitrag von Urs » Di 26 Feb 2019 00:12

Danke für die Tips.

Zum Aussengewinde drauf schneiden wird das Rohr zu wenig Wandstärke haben. Innendurchmesser ist 8.5mm, bleibt für die Wand nur 0.75mm.

Peter, meinst Du solche Verschraubungen mit Schneidring, oder gibt es da was besseres? Bin mir nicht sicher ob ein Schneidring bei einer so dünnen Wand noch funktionieren kann?

Merci und Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4079
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#12 Beitrag von Picco » Di 26 Feb 2019 07:32

Hoi Urs

Da würd ich Dir auch zu Schneidringverschraubungen raten, aber vorher mit dem Hersteller abklären welche Verschraubung Du am besten dafür nimmst.
Ich hab mal diese hier von Serto gefunden: Klick mich und klick auch mich!

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2730
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#13 Beitrag von nunmachmal » Di 26 Feb 2019 08:56

Urs hat geschrieben:
Di 26 Feb 2019 00:12
Danke für die Tips.

Zum Aussengewinde drauf schneiden wird das Rohr zu wenig Wandstärke haben. Innendurchmesser ist 8.5mm, bleibt für die Wand nur 0.75mm.

Peter, meinst Du solche Verschraubungen mit Schneidring, oder gibt es da was besseres? Bin mir nicht sicher ob ein Schneidring bei einer so dünnen Wand noch funktionieren kann?

Merci und Gruss
Urs
Ich meine die Verschraubung wie sie in D am Eckventil zum Wasserhahn geht. Zum Wasserhahn wird oft ein verchromtes Kupferrohr mit 10mm verlegt. Dafür gibt es alles. Die Verschraubung quetscht einen Gummi zwischen zwei Messingscheiben fest auf das Rohr. Die Zollgröße ist glaube ich 3/8" , bin mir aber nicht ganz sicher. Zoll ist nicht meine Welt.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2730
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#14 Beitrag von nunmachmal » Di 26 Feb 2019 13:35

So, jetzt an einem etwas größerem Rechner.
Hier der Link zu dem Teil was ich meine: Nennt sich Doppelquetschverschraubung
Hält zwar keine 160bar aus, kommt aber aus der Wasserecke.
Ich habe dann statt der zweiten Quetschverbindung eine Doppelmuffe gesetzt. Sowas, Doppelmuffe
Da ich den Nippel für den Schlauch nur mit Außengewinde gefunden habe, bzw. Elgena mir diese Nippel mitgeliefert hat. Waren in Messing und sahen so ähnlich aus: sowas zum Vergleich.
Bei mir ging es darum den mitgelieferten Nippel mit einem Winkelstück an zu schrauben, da geradeaus die Wand ist.
Aber mit dieser Doppelquetschverschraubung hast du ein 3/8"-Gewinde zum weiterbauen.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Stoppie
womobox-Halbgott
Beiträge: 511
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Warmwasseranschluss Truma Combi4

#15 Beitrag von Stoppie » Di 26 Feb 2019 16:03

Diese verchromte Quetschverschraubungen gibt es auch in der Größe 10mm x 1/2" Aussengewinde.

Vor gefühlten 25 Jahren hatte ich den gleichen Truma-Anschluss mit 10mm Durchmesser mittels temperaturstabilem 10mm-Gewebeschlauch angeschlossen. Den Schlauch habe ich warm gemacht, dann fast über den gesamten Anschlußstutzen übergeschoben und mit zwei Schlauchschellen befestigt. Das hielt 15 Jahre und war nie undicht.

Heute würde ich die vorgenannten verchromten Quetschverschraubungen verwenden.
Man(n) fährt MAN :)

Antworten