Übergangszeit: Hinterlüftung oder nicht / alternativ. beheizte Wände?

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2685
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Übergangszeit: Hinterlüftung oder nicht / alternativ. beheizte Wände?

#1 Beitrag von mrmomba » Mo 29 Okt 2018 12:25

Guten Morgen Zusammen,

ich stehe gerade vor einem Henne-Ei-Problem, quasi. Aktuell hadere ich mit mir, wie ich was am besten Lösen kann und brauche daher eure Hilfe.
Generell frage ich mich, welchen nutzen ist durch eine Hinterlüftung der Rückenpolster erziehle, oder ob eine beheizte Wand in dem Bereich das gleiche Bewirkt.
Hintergrund ist, das ich nur 184cm Innenraumbreite habe und das Bett (Querschläfer) mit Hinterlüftung natürlich noch kürzer wird.
Die Wandisolierung wird vorraussichtlich 2cm PIR und 2mm Speerholz (je Dünner um so besser) betragen. (Kompletter Wandaufbau von Außen nach innen: 0.8mm Alu, 20mm PIR, 2-4mm Speerholz)

Ich brauch am ehesten Hilfe von denen, die im Sommer wie im Winter unterwegs sind und ein Wohnfahrzeug besitzen/besaßen wo einmal eine Hinterlüftung vorhanden war
und einmal eben nicht. Um z.B. direkt ein Vergleich zu ziehen.

Kann das hier jemand?

Mag mir vielleicht auch profezeihen, in wie weit eine erwärmte Wandfläche eine ähnliche Wirkung wir Hinterlüftung hat?

(PS: Autark stehen spielt keine Rolle, nicht mal für ein Tag)

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4059
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Übergangszeit: Hinterlüftung oder nicht / alternativ. beheizte Wände?

#2 Beitrag von holger4x4 » Mo 29 Okt 2018 17:36

Wenn du im Winter nur auf dem CP mit Landstrom bist, dan hat sich bei anderen schon elektrische Heizfolie hinter den Polstern bewährt. Ich selbst hab da aber keine Erfahrung.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2797
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Übergangszeit: Hinterlüftung oder nicht / alternativ. beheizte Wände?

#3 Beitrag von nunmachmal » Mo 29 Okt 2018 17:51

Hallo, ich löse das bei mir so:
Die Warmluft der Heizungen wird im Fußboden in einem 3cm hohen Zwischenboden flächig verteilt. Austritt der Warmluft ist unten an den Wänden. Im Sitzbereich leite ich die Luft in einer Zwischenwand bis auf die Sitzhöhe. Die Rückenpolster sind an einer verstellbaren Sperrholzplatte befestigt. Mit dieser Platte wird der Winkel der Rückenlehne verstellt. Zum Sitzen ist die Lehne schräg und zum schlafen gerade. Der Anschlagpunkt ist oben. Anzuschauen in Bodenheim.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 985
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Übergangszeit: Hinterlüftung oder nicht / alternativ. beheizte Wände?

#4 Beitrag von campo » Mo 29 Okt 2018 19:37

Hallo Mrmomba
Na klar, dass es Kondensat geben kann. Mit (Teil) Frischluft beheizen entfeuchtet…
Die Problemen Fängen erst an bei längeren Aufenthalten.
Wenn du im Winter nicht länger wie 2 Wochen unterwegs bist wurde ich das Fahrzeug nach einem solchem Trip gut trocknen / lüften lassen in eine Halle und die Polster mal regelmassig drehen. Viel mehr wurde ich nicht machen.
Anders wird es bei Dauerwohnung. Dann wird es eine Frage ob das Fahrzeugs mit nur 20mm Isolation das richtige ist.
Gruess, hier wird es auch kälter, Campo :D
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 642
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Übergangszeit: Hinterlüftung oder nicht / alternativ. beheizte Wände?

#5 Beitrag von Urs » Mo 29 Okt 2018 21:46

Hallo Mrmomba,

Ob eine Heizung besser ist als eine Hinterlüftung ist kann ich nicht beantworten. Aber einige Erfahrungen was die Hinterlüftung anbelangt habe ich inzwischen gemacht und ich möchte es nicht mehr missen. Ich bin aber mehr durch Zufall an meine jetzige Lösung gelangt. Eigentlich war angedacht ein geschlitzter Heizungsschlauch hinter der Sitzgruppe durchzuziehen...wie es so ist hat man aber zu wenig Schlauch, zu Wenig Zeit, zu wenig Lust das grad jetz zu machen...und zieht den Heizungsschlauch mal provisorisch in die Heckgarage (Sitzgruppe ist obendrauf), kann man ja dann mal fertigmachen ;) Und so blieb es dann, und hat sich für mich extremst bewährt.
Durch die Schräge der Rückenlehne habe ich unten ca 10cm Luft zur Wand, mit Luftschlitzen zur Heckgarage hin. Oben an der Sitzlehne hab ich nur noch ungefähr 2cm Luftaustritt. Ist die Heckgarage mal warm (dauert nicht lange, da recht klein) steigt die Luft ohne merklichen Zug der Wand entlang hoch, sodass ich nie unangenehm kalte Wände habe.

Ganz anders im Alkoven, da merke ich richtig wie die Wände kalt sind. Das ist aber auch ein Stückweit so gewollt. Da ich nicht gerne in der Wärme Schlafe ist der Alkoven auch nicht aktiv beheizt. Nachteil davon: Auf der ersten Winter-Skandinavien-Reise hatte ich massive Feuchtigkeit unter der Matratze/den Frolis. Da musste ich jeden Morgen richtige Pfützen unter der Matratze aufnehmen und so richtig Trocken bekam ich das nie während der 3 Wochen.
Inzwischen habe ich den Alkoven aktiv unterlüftet. Ein Leistungsstarker Lüfter der im Wohnraum Luft relativ weit oben, also eher wärmere Luft entnimmt, bläst diese unter die Matratze durch. Geschalten über Zündung und Zeit, also sobald ich fahre (Zündung ein) schaltet er sich für eine Stunde ein. Das hat sich auf der 2. Skandinavien-Reise (auch im Winter) sehr bewährt. Es ist zwar auch Feucht bis Nass am Morgen (Lüfter ist viel zu laut um laufen zu lassen wenn man darin wohnt/schläft), aber da ich praktisch jeden Tag unterwegs bin läuft er dann für eine Stunde was reicht um unter der Matratze trocken zu "föhnen".

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4059
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Übergangszeit: Hinterlüftung oder nicht / alternativ. beheizte Wände?

#6 Beitrag von holger4x4 » Mo 29 Okt 2018 22:03

So eine aktive Matratzenunterlüftung haben wir auch.
Ein 8cm PC Lüfter drückt Luft in ein 28mm Stapa Rohr mit so diversen Löchern an der Vorderkante der Matratze.
Dan mache ich morgens an und lasse den bis irgendwann mittags laufen. Das System hat sich auch bewährt.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 642
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Übergangszeit: Hinterlüftung oder nicht / alternativ. beheizte Wände?

#7 Beitrag von Urs » Di 30 Okt 2018 00:22

Ich hab mich für eine Nummer grösser entschieden. Nicht genau der aber in der Grössenordnung, mit allen Vor- und Nachteilen...zugegeben, ist vielleicht leicht oversized für den Einsatzzweck ;)

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2685
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Übergangszeit: Hinterlüftung oder nicht / alternativ. beheizte Wände?

#8 Beitrag von mrmomba » Di 30 Okt 2018 14:19

holger4x4 hat geschrieben:
Mo 29 Okt 2018 17:36
Wenn du im Winter nur auf dem CP mit Landstrom bist, dan hat sich bei anderen schon elektrische Heizfolie hinter den Polstern bewährt. Ich selbst hab da aber keine Erfahrung.
Hast du da ein Link für mich?

Vielmehr die Frage: Ist die Hinterlüftung dafür gedacht, dass die Außenhülle warm bleibt, oder rein für den Abtransport von Feuchtigkeit?

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4059
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Übergangszeit: Hinterlüftung oder nicht / alternativ. beheizte Wände?

#9 Beitrag von holger4x4 » Di 30 Okt 2018 17:23

Hier mal der Link zur Heizfolie.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2685
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Übergangszeit: Hinterlüftung oder nicht / alternativ. beheizte Wände?

#10 Beitrag von mrmomba » Do 01 Nov 2018 15:41

Hey Holger,

ich hätte mich besser ausdrücken sollen. Hast du ein Link, wo andere über Heizfolien hinter den Sitzen berichten?
Würde mich interessieren, vor allem mit welchen Beweggründen :-)

Die großen Fragen für mich sind ja auch noch immer die untere:

Ist die Hinterlüftung dafür gedacht, dass die Außenhülle warm bleibt, oder rein für den Abtransport von Feuchtigkeit?
Gibt es jemand, der direkt vergleichen kann zwischen Hinterlüftung und keine Hinterlüftung?

Benutzeravatar
Holzbock
womobox-Spezialist
Beiträge: 375
Registriert: Do 15 Mär 2012 17:49

Re: Übergangszeit: Hinterlüftung oder nicht / alternativ. beheizte Wände?

#11 Beitrag von Holzbock » Do 01 Nov 2018 16:07

Hallo, da hinter den Polstern die Wand kälter ist kondensiert hier die Luftfeuchtigkeit und es wird nass. Heitz Folie ist meiner Meinung nach die bessere Lösung, wenn man die Energie dazu hat ( Stromanschluß)
Gruß Klaus

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4059
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Übergangszeit: Hinterlüftung oder nicht / alternativ. beheizte Wände?

#12 Beitrag von holger4x4 » Do 01 Nov 2018 16:30

@Mrmomba:
Hier der Link aus dem Wohnkabinenforum. Der verlinkte org. Beitrag scheint aber nicht mehr zu existieren.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4474
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Re: Übergangszeit: Hinterlüftung oder nicht / alternativ. beheizte Wände?

#13 Beitrag von ThomasFF » Do 01 Nov 2018 23:55

Die einfachste Art ist und bleibt die hinterlüftete leicht gepolsterte und mit Stoff überzogene Lehne.
Dabei kann man im Prinzip auch bleiben, wenn man sich ne Konstruktion ausdenkt, mit der man diese einfach wegnehmen und an anderer Stelle stauen kann, also zB einstecken auf dem Rand der Sitzbank oder der Kopf/Fußlatte des Lattenrostes.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2685
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Übergangszeit: Hinterlüftung oder nicht / alternativ. beheizte Wände?

#14 Beitrag von mrmomba » Fr 02 Nov 2018 09:55

einfach wegnehmen und an anderer Stelle stauen kann
Über diese Möglichkeit habe ich noch gar nicht nachgedacht, das mus sich wohl in Erwägung ziehen.
Aber ich gebe zu, ich habe mich gestern auf beheizte Wände festgelegt - zumindest im Sitz / Schlafbereich. Ich komme da auf vielleicht 100W mehr. Da im Fokus eigentlich 99,5 % Campingplatzbesuche stehen ist das in Ordnung. Und wenn man dann Strom pro KWH-Zahlt - ja entweder ist es dann so - oder man lässt es aus, gibt ja immer noch die Standheizung die die Raumluft erwärmt und auch als primäre Heizung genutzt wird. Die einzige Überlegung wäre, das ich maximal 2 "Heizkreise" in der Kabine mache: "Schlafbereich+Wand" (da wo die Sitzbank ist) und Küchenbereich (Bei Kochstelle vielleicht auch WC)
... nur ob sich das lohnt um auf Dauer 200W einzusparen? (Wenn durchgehend geheizt wird)... wer weiß das schon. ich meine 400W Heizleistung sind nicht mal 2Ampere, das sollte ich auf jeden CP hinbekommen, selbst wenn dann noch Notebook, Kühlbox(Kompressor), Musik, eBike-Akku laden, Aufbaubatterie laden und Licht dazu kommen... ~ also 4-5A im Spitze... Gekocht wird ausschließlich mit Gas, wenn dann mal gekocht werden muss und die CP Küche eckelig ist.
Somit halte ich für mich fest:
1. Beheizte Wände werde verbaut
2. Steckbare Hinterlüftung ziehe ich in Erwägung und berücksichtige die Planung...

Antworten