Kartuschenkocher, Dieselkocher, Änderungen und Verbote

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2233
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10
Kontaktdaten:

Kartuschenkocher, Dieselkocher, Änderungen und Verbote

#1 Beitrag von mrmomba » Mi 11 Jul 2018 08:21

Hallo und Guten Tag,

ich habe gerade eine Info erhalten die mich etwas hat stutzten lassen.
Die Dekra und der TÜV Rheinland lassen seit geraumer Zeit lt. ProMobil keine Mobilen Kocher mehr zu, weder Gas- noch Spirituskocher.
Dem TÜV Nord ist das alles komplett wurscht und der TÜV Süd sieht nur noch Spirituskocher als Kocher an, die Innenraum geeignet sein sollen.
Alle TÜVs erkennen aber noch immer Stromkocher, fest eingebaut und nach VDE-Vorschrift verdrahtet als Kocher an - sofern Außensteckdose vorhanden.

Das hieße für mich ja eigentlich - dass folgender Aufbau Wasserdicht wäre;
1x Leitugnsschutschalter
1x RCD / FI
1x Außensteckdose
1x Innensteckdose
1x Kocher mit Schukostecker und Festgespaxt.
Unbenannt.png

Habt ihr schon von den neuen Arbeits-Kunden-Denglungsanweisungen gehört? Existieren die wirklich? Auf welcher Rechtsgrundlage stützen die sich?

Benutzeravatar
Urs
womobox-Spezialist
Beiträge: 432
Registriert: Fr 10 Dez 2010 00:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Kartuschenkocher, Dieselkocher, Änderungen und Verbote

#2 Beitrag von Urs » Mi 11 Jul 2018 20:09

Mein erster Gedanke als ich das gelesen habe war dass sich wohl ein übereifriger Beamte sich ein Denkmal setzten wollte.

Geht es da um den Kocher damit das Fahrzeug als Womo zugelassen werden kann oder einfach um den entsprechenden CE, TüV oder wasweissich für einen Stempel am Gerät zu haben?
Bei uns in CH habe ich vor der Erstzulassung ein Merkblatt bekommen mit den Vorgaben um ein Fahrzeug als Womo zulassen zu können, unter anderem ist da von "fest eingebaute Kochgelegenheit" die Rede. Wie die auszusehen hat steht nirgends. Demnach wäre bei uns schon seit jeher mobile Kocher nicht genügend für eine Womo-Zulassung. Ich kenne aber Leute die haben und hatten noch nie einen festen Kocher eingebaut und hatten auch noch nie Probleme mit der Zulassung. Ich denke, solange wir uns nicht wie die letzten Aroganten A-Löcher aufführen und der Rest vom Auto nach Womo aussieht sind (oder waren zumindest bisher) unsere Behörden diesbezüglich nicht so pingelig und handeln noch mit einer gewissen Portion gesunden Menschenverstand.
Bleibt nur zu hoffen dass die Kleinkarierten Ideen eurer Tüv nicht richtung Süden überschwappen ;)

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Antworten