Klima Dometic vs. Truma

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen

Klima Dometic vs. Truma

Beitragvon Stoppie » Di 06 Feb 2018 13:57

Moin moin an die Klimaanlagennutzer.

Ich wähle mir gerade eine Staukasten-Klimaanlage aus. Zur Auswahl stehen "Truma Saphir comfort" (Kälteleistung lt. Datenblatt 2.400W) und Dometic Freshwell 3000 (Kälteleistung lt. Datenblatt 2.700W)
Hat jemand Erfahrung mit einer dieser Anlagen (oder natürlich auch mit beiden) ??

Technisch und von den Abmessungen sind beide Typen ja ähnlich aufgebaut. Gibt es ggf. etwas zur Qualität der Anlagen zu sagen?

Noch eine Frage zu dem Isoliergehäuse. Die Anlagen sind ja beide 400mm breit. Eine prädestinierte Montageposition in meinem Fahrzeug lässt leider nur 395mm Breite zu. Kann man das Isoliergehäuse um 6mm reduzieren (3mm auf jeder Seite) oder fällt dann das gesamte Gehäuse in sich zusammen?

Fragende Grüße von Stoppie
Man(n) fährt MAN :)
Stoppie
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 333
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Klima Dometic vs. Truma

Beitragvon dm » Mi 07 Feb 2018 17:08

Mit Erfahrungen kann ich dir nur für die Truma Compact dienen, aber deine Maßfrage kann ich teilweise beantworten:

Nach Einbauanleitung sollten eigentlich sogar einiger Zentimeter Platz rundum sein. Wohl um Vibrationen vom Aufbau/Ausbau fern zu halten.
Mechanisch könnten meiner Meinung nach 5 mm gequescht/geschnitten werden.

In meinem Thread (viewtopic.php?f=39&t=9157) gibt es ein Bild von Campo, daran kannst du deine Kompressionspläne selbst einschätzen (https://ibb.co/cfE5z5).



--dm--
Benutzeravatar
dm
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 19 Nov 2003 05:41
Wohnort: Herne (Ruhrgebiet)

Re: Klima Dometic vs. Truma

Beitragvon Stoppie » Mi 07 Feb 2018 20:51

Hallo DM,

Deinen Thread hatte ich damals gelesen, konnte mich aber nicht mehr an das Bild von Campo erinnern. In sofern noch einmal danke für Deine Info und dem Bild.
Es sieht in der Tat so aus, dass man einige mm von dem Styropor abhobeln kann, ohne dass das sonderlich etwas ausmacht.
Wie ist Deine Erfahrung mit der Truma Compact? Reicht die Kühlleistung für Deine Zwecke und ist das Teil relativ leise?

Campos Klimaanlage scheint allerdings keinen umlaufenden Sicherheitsabstand zu den Möbelwänden zu haben. Vielleicht meldet er sich hier in diesem Thread noch einmal.

Gruß, Stoppie
Man(n) fährt MAN :)
Stoppie
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 333
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Klima Dometic vs. Truma

Beitragvon dm » Mi 07 Feb 2018 23:04

Wie in meinem Post geschrieben reicht mir die Kühlleistung aus. Das wird mit Sicherheit ja auch an dem Fahrzeug (Isolierung/Alkoven ...) liegen, als auch an den Ansprüchen.

Geräuschpegel: Innen im Fahrzeug während der Fahrt ist sie zumindest mal leiser als der Außenlüfter auf Stufe 4, der ja durch die Klima unnötig ist.

Im Stand: Auto wird vorgekühlt, da sitz ich nicht drin. Aber auch da wäre i.O.

Im Stand vor dem Auto sitzend, Lufauslass an der Beifahrerseite: Absolut nicht störend.

Zu den 5 cm rundum: Die habe ich gelassen, sogar etwa mehr. Nach kurzer Zeit steckt dann allerlei Kleinkram in den praktischen Löchern. Der kann aber da bleiben, ich stelle keine Vibrationsübertragung fest.

--dm--
Benutzeravatar
dm
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 19 Nov 2003 05:41
Wohnort: Herne (Ruhrgebiet)

Re: Klima Dometic vs. Truma

Beitragvon campo » Do 08 Feb 2018 00:18

Hallo Stoppie
Haha …. Ich warte bereits ein paar Monate auf deine Frage. Ja ich kenne alle diese Modelle. :D
Hatte selbst eine Truma 2400 in meinem Caravan und jetzt der kleinere Freshwell 2000 in mein camper. Der 2000 bringt 1800 Watt und wurde mittlerweile ersetzt durch der Freshwell 3000 der kompakter ist wie sein Vorgänger 2500.
Truma und Dometic stau Kasten Modelle sehen so identisch aus das man denkt das die aus der gleichen Produktion kommen…
Es sind alle gute Preis /Qualität Geräte. Natürlich weist du was so was heißt, wenn der Preis niedrig ist. Meine Erfahrungen sind alles zusammen allerdings positiv. Für beide.
Der aufgegebenen Kuhl Leistung bringen die nicht wirklich und der Dometic 3000 wird wirklich das Minimum sein um dein größerer Alkoven zu kühlen. Meistens auch unterstutzt wegen mangelhaften Einbau Position.
Einbau immer die 3 Schlauche isolieren und alle 3! nach oben bis zur Decke fuhren. Eine oder mehrere unten lassen vernichtet wirklich viel Kuhl Leistung. Wie auf die Bilder.
Unterflur warme Luft auf die Seite und weg schicken ist einer nächsten Schwierigkeit.
Einbau mit 1 cm zu wenig? also wirklich lieber nicht. Auch wegen lärm.
Duie hulle kanst du nicht abkurzen. Die geht bereits kaputt von kucken alleine.
Position am besten in oder neben dein Schlafzimmer.
Bilder ?
TGM 13290 4x4 in Aufbau
Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 905
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43

Re: Klima Dometic vs. Truma

Beitragvon campo » Do 08 Feb 2018 00:26

Dometic Freshwell 3000

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau
Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 905
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43

Re: Klima Dometic vs. Truma

Beitragvon campo » Do 08 Feb 2018 00:31

Truma Saphir 2400

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau
Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 905
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43

Re: Klima Dometic vs. Truma

Beitragvon Stoppie » Do 08 Feb 2018 01:45

campo hat geschrieben:Hallo Stoppie
Haha …. Ich warte bereits ein paar Monate auf deine Frage. :D ...

Warum sagst Du das nicht früher? Allerdings wollte ich Dich noch ein bisschen zappeln lassen. :wink: :mrgreen:

campo hat geschrieben: ... Ja ich kenne alle diese Modelle. :D

Das habe ich mir gedacht. Deshalb ist mir Deine Meinung auch so wichtig. :D

Das die Kühlleistungen auf den Typenschildern in der Praxis zum Teil deutlich nach unten abweichen, ist mir klar. Im Prospekt stehen immer die geschönten Laborwerte. Deshalb wollte ich für den Wohn- und Küchenbereich die Freshwell 3000 einsetzen und im Schlafbereich die Truma Saphir Compact mit 1800W Kälteleistung. Dort habe ich allerdings nur die besagten 395mm Einbaubreite zur Verfügung. :evil:

Deinen Tip mit der Rohrisolierung werde ich berücksichtigen - gute Idee. Die Kühlverluste in den Verteilrohren scheinen ja doch erheblich zu sein.

Beide Anlagen sollen in den Zwischenboden, damit die Aussenluft unter dem Fahrzeug angesaugt wird, so wie es vom Kühlprinzip her auch gedacht ist.

@ dm
Dann scheinen die 5cm Rundumabstand ja nicht unbedingt nötig zu sein. Ich schaue mir den Aufbau des Gehäuses mal in natura an. Vielleicht kann man an dem Gehäuse auch was passendes basteln.

Danke noch einmal für Eure Infos und Bilder, die helfen mir weiter. :)
Man(n) fährt MAN :)
Stoppie
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 333
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Klima Dometic vs. Truma

Beitragvon Martin » Do 07 Jun 2018 14:17

Hallo an alle Elektroprofis,

hab eine Frage: mir ist nicht ganz klar, wie groß ein ev. Wechselrichter dimensioniert sein muss:

Truma Saphir comfort Kühlleistung: 2400Watt Stromaufnahme: 4,2A (Anlaufstrom 20A)
Dometic Freshwell 3000 Kühlleistung: 2700Watw Stromaufnahme: 4,3A

Meine Aufbaubatterien: 2x Optima Gel-Batterien ich glaub 2x 85Ah und 2 Paneele Solar Anlage am Dach.

Welche Leistung muss nun ein Wechselrichter haben, um die Klima auch während der Fahrt betreiben zu können.

vielen Dank und schöne Grüße Martin
Benutzeravatar
Martin
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 370
Registriert: Di 05 Okt 2004 13:04
Wohnort: Tirol

Re: Klima Dometic vs. Truma

Beitragvon mrmomba » Do 07 Jun 2018 15:52

Hey,

wenn ich mir die Aufgedrucken Infos auf den Bildern anschaue kannst du das Grob Überschlagen

230V * 4.3A = 989WATT
~ Sagen wir 1000Watt im Normalbetrieb MAXIMAL

1000W / 12V = 83,333Amper
~ Das heißt, im Schlimmsten Fall muss deine Lima generell 85A NUR und AUSCHLIEßLICH für die Klima bereitstellen können.

Nicht beachtet ist der Verbrauch des Wechselrichters oder die Anlaufströme des Klimakompressors.
Minimum wird vielleicht ein 1500W Wechselrichter. Vermutlich geht es höher.
Bei 1000W Um den Spannungsabfall über das Kabel unter 1% zu halten musst du dann schon bei 1M ein Querschnitt von min. 10mm² haben bei 5M min 50mm²
Bei 2KW halt doppelt, also 1M = 25mm² oder 5M = 120mm²
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 2167
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Dicke Kabel....

Beitragvon ThomasFF » Do 07 Jun 2018 23:22

Hinweis: Dicke Kabel kann man beim LKW-Zubehör deutlich billiger kaufen als beim Elektrohandel. Es sind dies LKW-Starterkabel mit 50 oder 70 Quadratmillimeter oder dicker, die als Meterware beim gut sortierten von der Rolle verkauft werden. Die Terminals für an die Batterie oder zum anschrauben gibts da auch, die kann man selbst mit ein bisschen Geschick und einem soliden Schraubstock kalt aufpressen...
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!
ThomasFF
womobox-Guru
 
Beiträge: 4277
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: Klima Dometic vs. Truma

Beitragvon campo » Fr 08 Jun 2018 06:48

Wie Mrmomba berechnet hat verbrauchst du bis zu 85A! in 12Volt, während der Fahrt.
Damit ist dein erstes Problem die Lichtmaschine von mindestens 150A, weil die andere Verbraucher
und aufladen von deinen Optima Hausbatterien gewährleistet sein sollte.
Die Abmessungen von deine wohn Batterien sind nur interessant, wenn du auch Standklimatisieren willst.
Aus meiner Erfahrungen kannst du diese beide Klimas 4 bis 6 Stunden laufen lassen auf 4 stuck 220Ah Batterien.

Dometic hat für die Fahr Klima Anwendung ein 1800 Watt inverter.
Selbst habe ich es mehrmals getan mit der Victron 3000VA (=2500Watt) aber nie ausprobiert ob’s mit kleinere Geräte auch geht.
Bei solchen Sachen arbeite ich lieber mit viel Reserve und gehe nicht bis zum Kochpunkt. Startstrome usw …

Anderes Problem ist … Staub. Ja du saugst alle Straßen staub im Kondensator an.
Mit eine Unterboden Ansaugung ist das schon gewaltig. Sicher bei Off Road.
Da habe ich mal 5kg wüsten Sand aus ein Anlage gehöhlt. Hat eine neue gekostet, wegen ein Motor Brand.

Auch der Kapselkompressor (Danfos/Secop) Technik ist nicht der Besten bei Fahrbetrieb. Die ist gebaut für stationäre Anwendungen.

Ich bin negativ um solche Anlagen in Fahr Betrieb zu verwenden. Es ist wirklich eine Not Losung.
TGM 13290 4x4 in Aufbau
Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 905
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43

Re: Klima Dometic vs. Truma

Beitragvon mrmomba » Fr 08 Jun 2018 08:53

Hallo Campo,

Aus meiner Erfahrungen kannst du diese beide Klimas 4 bis 6 Stunden laufen lassen auf 4 stuck 220Ah Batterien.

Also 10560 W/h standen dir zur Verfügung. Das kann man aber nur im LKW unterbekommen :-), übern Daum gehe ich von 55KG pro Batterie aus.
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 2167
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: Klima Dometic vs. Truma

Beitragvon restler » Fr 08 Jun 2018 10:09

Hallo Leute
Auch von mir noch ein paar Punkte, die es bezüglich Klimaanlage zu bedenken gilt.
- Einschätzung Kühlleistung: Eine PKW-Klimaanlage hat eine Kühlleistung von ca 6 KW aufwärts und einen kleineren zu kühlenden Innenraum (zugegeben mit Fenstern).
- Wirkungsgrad: Es gab Zeiten, da hatte Truma in den Technischen Daten der Staukastenklimaanlagen auch die (unterschiedlichen) Kältemittel und die Wirkungsgrade auf geführt. Die waren erheblich und lagen meines Wissens an die 30(!)%. Die Saphir compact war die beste. Das macht mehr aus als die Isolation der Luftverteilung. Truma ist recht auskunftfreudig, könnte man sicher erfragen.
- Wechselrichter:
o Truma empfielt für die Compact reinen Sinusbetrieb und eine Lichtmaschinenleistung von mindestens 120A.
o Die Anlaufströme ein und des selben KA-Typs sollen erheblich streuen. Angegebene Werte sind eher Daumenwerte.
o Es gibt von Truma einen kleinen 1000W Wechselrichter (nicht billig), der auf die Anlaufströme hin konstruiert wurde.
o Der Wechselrichter muss für die Anlaufströme dimensioniert werden. Bei vielen Fahrzeugen (z.B.< 3,5t) wird er dann für den "Normalbedarf" heftig überdimensioniert sein. Viele Hersteller machen bzgl. Anlaufstrom und besonders -dauer keine Angaben. Mein Vertrauen bei Angaben von no name Wechselrichtern wäre begrenzt. Hier kostet die Klimaanlage deutlich extra Geld.
- Ladetechnik: Wenn die Anlage während der Fahrt verwenden werden soll, muss auch mindestens so viel Strom an der Batterie ankommen (in der Praxis natürlich mehr). Da reicht also beispielsweise kein "normaler" Ladebooster. In der oberen Leistungsklasse wird es richtig teuer. Bei der viel diskutierten Litiumtechnik sind die Folgen noch weitreichender (Dimensionierung Kabel, Abschaltrelais, evtl Balancer).
Fröhliches weiter grübeln
Restler
restler
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 619
Registriert: Sa 17 Jul 2010 18:16

Re: Klima Dometic vs. Truma

Beitragvon campo » Fr 08 Jun 2018 22:48

mrmomba hat geschrieben:Hallo Campo,
Also 10560 W/h standen dir zur Verfügung. Das kann man aber nur im LKW unterbekommen :-), übern Daum gehe ich von 55KG pro Batterie aus.


Bei warme Tagen ein Anhänger mitschleppen? :oops:
TGM 13290 4x4 in Aufbau
Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 905
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43

Nächste

Zurück zu Heizen, Kühlen und Kochen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast