Klima Dometic vs. Truma

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Message
Autor
ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4334
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Wenn ich mir den ganzen Aufwand anschaue, dann.....

#16 Beitrag von ThomasFF » Fr 08 Jun 2018 23:44

....schwitze ich lieber ein bisschen....stell mich ans Wasser und gut ist´s.....

Aber glampe wer will... ich steh nicht im Weg sondern denk mir mein Teil....hihi
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Stoppie
womobox-Spezialist
Beiträge: 363
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Klima Dometic vs. Truma

#17 Beitrag von Stoppie » So 10 Jun 2018 16:40

mrmomba hat geschrieben:....
Bei 1000W Um den Spannungsabfall über das Kabel unter 1% zu halten musst du dann schon bei 1M ein Querschnitt von min. 10mm² haben bei 5M min 50mm²
Bei 2KW halt doppelt, also 1M = 25mm² oder 5M = 120mm²
Ich möchte jetzt hier einmal ein wenig die Angst vor großen Leitungsquerschnitten bei einer Wechselrichterbestromung nehmen.

Üblich und empfohlen im 12V-DC-Netz eines Kfz/WoMos/Caravans etc. ist ein maximaler Spannungsfall von der Batterie zu Verbrauchern von 0,8 V.
Das entspricht einem prozentualen Spannungsfall von ca. 6,5%. Bei dem genannten Strom von der Batterie zum Wechselrichter in Höhe von 85 A und einer Leitungslänge von 5 Metern (Gesamtlänge für Hin- und Rückleitung, also 2,5 Meter Verlegelänge der 2-adrigen Leitung) würde ein Leitungsquerschnitt von 25mm² reichen. Bei Verwendung von 35mm² Leitungen hätte man einen Spannungs(ab)fall von etwas über 0,4 Volt. Das liegt in der Regel deutlich innerhalb der Anschlusstoleranzen von guten Wechselrichtern.
Wenn man z. Bsp. die Leitungslänge zwischen Batterie und Wechselrichter auf 2 Meter kürzt, (also 1 Meter Velegelänge für Hin- und Rückleitung), dann ergibt sich ein Leitungsquerschnitt von nur noch 10mm².
Das verdeutlicht, welche Bedeutung eine kurze Zuleitung bei hohen Strömen hat.

Im Übrigen ist die Empfehlung für die Ladeleitungen zur Batterie lediglich ein maximaler Spannungs(ab)fall von 0,3 Volt (das entspricht ca. 2,5%).
Hier müssten die Zuleitungen im obigen 5-Meter-Beispiel mit 85A also wesentlich dicker ausgeführt werden. (70mm²)
Man(n) fährt MAN :)

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3842
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Klima Dometic vs. Truma

#18 Beitrag von holger4x4 » So 10 Jun 2018 20:07

Bei all der Rechnung bitte nicht vergessen, dass auch die Steck/Schraubverbinder und Sicherungen zum Spannungsabfall beitragen.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo/index.html]hier[/url], und die neuen Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo2/index.html]--> [b]hier[/b][/url]
[img]http://www.loeskenweb.de/Womo/a/all.jpg[/img]

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1054
Registriert: Do 22 Jan 2015 14:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Klima Dometic vs. Truma

#19 Beitrag von wiru » Mo 18 Jun 2018 21:11

Verstehe die ausgangslage nicht...warum während der Fahrt kühlen? Dafür gibts doch ne Klima im Fahrerhaus? Und Kälte speichern für die Nacht klappt definitiv nicht...
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2271
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10
Kontaktdaten:

Re: Klima Dometic vs. Truma

#20 Beitrag von mrmomba » Mo 18 Jun 2018 22:36

Wenn sie den vorhanden ist und auch den Aufbau kühlt

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4334
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Fahrerhausklima zu klein....

#21 Beitrag von ThomasFF » Di 19 Jun 2018 00:36

...um zB in einem Sprinter oder selbst in einem VW T 5 während der Fahrt den Raum hinten zu kühlen. Da könnte man die Klima hinten durchaus zusätzlich brauchen... nur, die Abschottung des Fahrerhauses durch eine isolierte Zwischenwand mit Tür wäre zielführender, weil weniger Energie verbraucht wird und die unkontrollierten Zuglüfte im großen Raum nicht in den Fahrbereich reinkommen können.....geht im Bulli allerdings eher nicht....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 920
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43

Re: Klima Dometic vs. Truma

#22 Beitrag von campo » Di 19 Jun 2018 22:44

wiru hat geschrieben:Verstehe die ausgangslage nicht...warum während der Fahrt kühlen? Dafür gibts doch ne Klima im Fahrerhaus? Und ...

Dazu gibt es dann eine Erweiterung.
Auf dein Sprinter Armaturenbrett Klima Anlage kannst du ein zusatzliche Verdampfer hinten aufbauen.
Damit ist der Aufbau schon abgekult bevor du ankommts.
Ausserdem kannst du die Tur deiner Kuhlschrank einfach offen lassen ... :D :D :D


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Antworten