Warmwasser im Wohnmobil

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Message
Autor
Benutzeravatar
TOSCH
womobox-Spezialist
Beiträge: 462
Registriert: So 11 Mai 2003 18:27
Wohnort: Ranstadt
Kontaktdaten:

Re: Warmwasser im Wohnmobil

#31 Beitrag von TOSCH » Di 26 Sep 2017 22:41

Ich habe mich nochmal etwas mit dem Thema befasst.

Hiermal ein PDF des Herstellers:

http://www.atwoodmobile.com/dealer-manu ... manual.pdf

Wie zu erkennen ist, wird nur der Marine-Boiler mit CE geliefert.

Die anderen Boiler 6/10 GAL Bereich zum Einsatz in RV sind nicht CE certifiziert.

Da ich einen Kunden mit einem Atwood Boiler zur Gasprüfung hatte, habe ich beim Verband angefragt was zu tun ist bei solchen Geräten.
Tenor insofern keine CE bzw. DVGW Nr. darf das Gerät nicht abgenommen werden und hat somit keine Zulassung für den Einbau bzw Betrieb in Wohnmobilen. Dementsprechend kann keine Gasabnahme efolgen.

Ich habe diese Geräte bereits zwar in Fahrzeugen Anfang der 80er bei der Gasprüfung gesehen das war natürlich weit vor der ganzen CE Geschichte und Camping steckte da auch noch in den Kinderschuhen was Wohnmobile anging.

Somit scheint der Traum von 40ltr Warmwasser im Womo mittels Atwood Heater wohl erst einmal geplatzt.

Schade....
Gebrauchte Ausbauteile für Leerkabinen findet man hier: www.caravanpartner-shop.de

Berny
womobox-Halbgott
Beiträge: 752
Registriert: So 07 Sep 2008 01:30
Wohnort: NRW

Re: Warmwasser im Wohnmobil

#32 Beitrag von Berny » Di 26 Sep 2017 23:33

Hallo,
hat denn (k)einer einen elektrischen Heizstab 12 Volt?
Edit für den/die folgenden Poster: Gleichspannung :wink:
Zuletzt geändert von Berny am Mi 27 Sep 2017 12:03, insgesamt 1-mal geändert.
Aus NRW grüsst Berny.
--------------------------------------------------------------------------------
Renault Trafic Hochdach, langer Radstand, Selbstausbau 1992.

Benutzeravatar
TOSCH
womobox-Spezialist
Beiträge: 462
Registriert: So 11 Mai 2003 18:27
Wohnort: Ranstadt
Kontaktdaten:

Re: Warmwasser im Wohnmobil

#33 Beitrag von TOSCH » Mi 27 Sep 2017 00:40

Falls es um Atwood geht 110 V.
Gebrauchte Ausbauteile für Leerkabinen findet man hier: www.caravanpartner-shop.de

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 617
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Durchlauferhitzer als Fehlkonstruktion....

#34 Beitrag von Urs » Mi 04 Okt 2017 01:13

nunmachmal hat geschrieben: Aktuell liegt es in meinem Fall an der Versorgungslage. Nach meinem Vorfall bin ich offener für Alternativen geworden und habe festgestellt das es auf Reisen nichts schlimmeres gibt, als Gasflaschenwechsel in einem fremden Land. Deine Eigene musst du ja auch mitnehmen. In meinem ersten Wohnmobil hatte ich eine Duomatik und zwei eigene Flaschen. Klar hatte man als "Weltreisender" einen Adaptersatz dabei, aber doch nicht um ihn zu benützen. Wenn dann Duomatik und nur eine Flasche mitnehmen. Dann bleibt der zweite Stellplatz für eine Gastflasche übrig. Aber vor dem nächsten Grenzübergang das Abgeben nicht vergessen. Ach ne, den Zirkus tue ich mir nicht mehr an.
Kommt natürlich drauf an wohin man verreist, für Europa-Reisende gibt es meiner Meinung nach eine Praktikable Lösung: Gastankflaschen. Von aussen befüllbar an jeder LPG Gastankstelle und davon werden es in Europa tendenziell immer mehr als weniger.
Für andere Regionen der Welt sind andere Technologien vielleicht die bessere Wahl, jede auch mit deren eigenen Vor- und Nachteilen.
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Antworten