Elektr. Heizlüfter im Womo. Überlegung und Lüfterbeurteilung

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Message
Autor
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2702
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Elektr. Heizlüfter im Womo. Überlegung und Lüfterbeurtei

#31 Beitrag von mrmomba » Sa 24 Feb 2018 17:09

Problem ist aber, das man sich vom Standort abhängig macht und hoffen muss, dass man nicht pro kw bezahlen muss. Ich habe damals auf elektroheizgerät umgebaut, doofe Idee.

Berny
womobox-Halbgott
Beiträge: 752
Registriert: So 07 Sep 2008 01:30
Wohnort: NRW

Re: Elektr. Heizlüfter im Womo. Überlegung und Lüfterbeurtei

#32 Beitrag von Berny » Sa 24 Feb 2018 23:09

Geralld hat geschrieben:Ich habe eigentlich eine sehr gute Meinung über Infrarotheizungen, habe zwar keine Infrarotheizung in meinem Womo aber zu Hause im Badezimmerzimmer. Also ich habe seit zwei Jahren einen Infrarot Handtuchtrockner und bin super zufrieden. Der Heizkörper ist sehr hochwertig und nimmt recht wenig Platz im Bad weg. Wir überlegen uns auch für alle anderen Räume in der Wohnung eine Infrarotheizung anzuschaffen, interessante Modelle, die vielleicht auch fürs Wohnmobil geeignet wären, gibt es unter https://xxxx.com/de/infrarotheizungen/ .
Gruß
Danke, die Werbung ist angekommen. :roll:
Aus NRW grüsst Berny.
--------------------------------------------------------------------------------
Renault Trafic Hochdach, langer Radstand, Selbstausbau 1992.

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4487
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Ich hatte im Wowa ....

#33 Beitrag von ThomasFF » So 25 Feb 2018 11:53

... ja eigentlich die Truma mit Gas, die bei nicht zu niedrigen Außentemperaturen nachts auch ohne Umluft warm genug machte.

Für auf dem CP gabs dann nen Heizlüfter, den ich mal in einem Leclerc in F gefunden hatte...der konnte ab 250 W bis hoch auf 2 kw geregelt werden. Ich hab einen Kumpel mit Ahnung mal nachmessen lassen, welche Knopfstellung welcher Leistungsaufnahme entsprach.

Im Ergebnis: Nix fürs echte Wintercamping, aber in der Übergangszeit meist auf kleinen Stufen voll ausreichend...mehr als 500 W habe ich nie einsetzen müssen. Da kommt man auch mit schwach abgesicherten E-Säulen klar... 4 Amp reichen aus....vor allem wenn man auch die Nachbarsäule anzapft für die übrigen Verbraucher..... in den Jahreszeiten, wo wir unterwegs waren, nie ein Problem.

Aber sowas geht natürlich nur ohne Abrechnung über Zähler.....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Gmog421
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Do 15 Dez 2016 20:24

Re: Elektr. Heizlüfter im Womo. Überlegung und Lüfterbeurtei

#34 Beitrag von Gmog421 » So 25 Feb 2018 19:25

https://www.googleadservices.com/pagead ... CEQ&adurl=
Wem 750 Watt immer noch zu viel sind .
Mfg Jürgen

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4070
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Elektr. Heizlüfter im Womo. Überlegung und Lüfterbeurtei

#35 Beitrag von holger4x4 » So 25 Feb 2018 19:52

Ich hab auch so einen kleinen Keramik Lüfter, und dann selbst modifiziert auf 400/750W Heizleistung.
In der Übergangszeit reichen die 400W locker aus. Leider hat der Thermostat sehr viel Hysterese, so dass man ständig dran rum fummeln muss. In der Vor-/Nachsaison gibt es im Ausland viele Campingplätze mit Pauschalpreisen incl Strom, da kann man den schon gut nutzen :wink:
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Multivan
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Mo 27 Mär 2017 13:31

Re: Elektr. Heizlüfter im Womo. Überlegung und Lüfterbeurteilung

#36 Beitrag von Multivan » Do 05 Sep 2019 12:53

Hallo zusammen,
hat schon mal jemand von euch sowas hier getestet bzw. sogar im Einsatz:

https://www.ebay.de/itm/12V-24V-Heizung ... di1dAxm6iA

Vorteil wäre hier ein relativ einfacher und unauffälliger Einbau, z.B. in irgendwelche Möbelflächen wie den Unterbau der Sitzgruppe....

Die Heizleistung dürfte sich wohl sehr in Grenzen halten...

Gruß

Holger

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4070
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Elektr. Heizlüfter im Womo. Überlegung und Lüfterbeurteilung

#37 Beitrag von holger4x4 » Do 05 Sep 2019 17:12

Die gibts auch als 300W, das wäre schon nicht schlecht. aber ich hätte da ein bisschen Bedenken wenn das Heizelement 230°C heiß wird. Die Dinger sind nur 60x60mm groß!
Wenn man sowas einbaut, dann nur in einem isolierten Blechrahmen/kasten, nie direkt ins Holz. Wenn der Lüfter mal streikt, dann kann dir das Teil die Hütte abfackeln.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2702
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Elektr. Heizlüfter im Womo. Überlegung und Lüfterbeurteilung

#38 Beitrag von mrmomba » Do 05 Sep 2019 19:32

Ich dachte immer, dass die PTC-Elemente noch selbstregulierend sind, sprich die Oberflächentemperatur immer identisch sein soll.
Der Lüfter ist dann dafür da, die warme Luft herauszudrücken und die Oberfläche zu kühlen.
Das größte Problem empfinde ich allerdings, das es in 12V / 24V ausgeführt ist, nur nicht in 230V.

PS: ich bin jetzt mit in Summe von ca. 200W Fußbodenheizung als 230V unterwegs und sehr zufrieden.

Benutzeravatar
uscabrio1
Experte
Beiträge: 76
Registriert: Fr 11 Jan 2013 15:51
Wohnort: Neumünster Schleswig-Holstein

Re: Elektr. Heizlüfter im Womo. Überlegung und Lüfterbeurteilung

#39 Beitrag von uscabrio1 » Do 05 Sep 2019 20:43

Moin, für 230v hab ich mir den besorgt. Ist zum hinstellen und wenn er umkippt geht er aus. Wird auch nicht heiß sondern eben nur warm.
Das was er soll.
https://www.bueromarkt-ag.de/heizluefte ... gK-r_D_BwE
Gruß Norbert

Multivan
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Mo 27 Mär 2017 13:31

Re: Elektr. Heizlüfter im Womo. Überlegung und Lüfterbeurteilung

#40 Beitrag von Multivan » Do 05 Sep 2019 22:12

mrmomba hat geschrieben:
Do 05 Sep 2019 19:32
Ich dachte immer, dass die PTC-Elemente noch selbstregulierend sind, sprich die Oberflächentemperatur immer identisch sein soll.
Der Lüfter ist dann dafür da, die warme Luft herauszudrücken und die Oberfläche zu kühlen.
Das größte Problem empfinde ich allerdings, das es in 12V / 24V ausgeführt ist, nur nicht in 230V.

PS: ich bin jetzt mit in Summe von ca. 200W Fußbodenheizung als 230V unterwegs und sehr zufrieden.
Ja das dachte ich eigentlich auch?!
Ich hätte eher Bedenken bezüglich: kost nix - taugt nix, also das die Heizleistung eher bescheiden ist?!
So ein Lüfter selbst läuft doch in Computern viele, viele Stunden ohne Probleme, da hätte ich eher keine Sorge.

Ich hab nur so überlegt das 2 - 3 solche Dinger, z.B. je einen in jede Staukiste unter der Rundsitzgruppe eingebaut
es doch in Summe auch auf 300 bzw. 450 W bringen würden, und da gleich dort ist wo man sie am nötigsten braucht - wie gesagt, wenn´s was taugt...

230 V Heizlüfter gibt´s doch in jedem Baumarkt in allen Variationen, da hab ich glaube sogar noch mindestens einen im Keller.
Was hast du denn da für eine Fußbodenheizung?!? Betreibst du die wenn du irgendwo in der Pampa stehst mit WR?

Gruß

Holger

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2702
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Elektr. Heizlüfter im Womo. Überlegung und Lüfterbeurteilung

#41 Beitrag von mrmomba » Fr 06 Sep 2019 07:59

Nun, die gibt es zwar im baumarkt, aber schon komplett mit den Krams drum und dran, ich hätte die mit ca. 100W gebraucht.
12V empfinde ich als uninteressant, da zu hohe Entladung der Batterie. Wir reden bei 100W von 9äh.
Ich wollte die an den Lüftungsaulässen der Standheizung verbauen - für ein schnelleres aufwärmen.
Die Kombination Pampa und Fußbodenheizung wird es nicht geben, in der Eriba, da mit Baby unterwegs und wenn es mal ein Tag gibt, der lausig wird, gibt es noch die normale Standheizung.
Die macht in 5 Minuten warm. Darum habe ich ptc Elemente auch verworfen.

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4070
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Elektr. Heizlüfter im Womo. Überlegung und Lüfterbeurteilung

#42 Beitrag von holger4x4 » Fr 06 Sep 2019 09:02

Ich hätte die 12V Heizlüfterchen jetzt gedacht zur leichten Temperierung der Kabine während der Fahrt in der kalten Jahreszeit.
Heute ist es in der Kabine immer a...-kalt, wenn man irgendwo ankommt, und muss dann mit der Heizung erst mal richtig Gas geben.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 367
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Kontaktdaten:

Re: Elektr. Heizlüfter im Womo. Überlegung und Lüfterbeurteilung

#43 Beitrag von Myk » Fr 06 Sep 2019 09:15

campo hat geschrieben:http://www.aura-nord.com/Miniradiator-FML
Frico FML200 bis 450 Watt ohne Geblase aber mit thermostat.
Anwendung Normalerweise als Frostschutz im Womo Kellerbereich.
Genau so einen habe ich als Grundheizung für stationären Betrieb eingebaut. Null Geräusch, regelbar und nur 300W Leistung.
Im Sommer fliegt das Teil raus, ich brauche es nur in der Übergangszeit und auch nur bei Landstromanschluss.

Grüße Myk


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Multivan
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Mo 27 Mär 2017 13:31

Re: Elektr. Heizlüfter im Womo. Überlegung und Lüfterbeurteilung

#44 Beitrag von Multivan » Fr 06 Sep 2019 10:17

Multivan hat geschrieben:
Do 05 Sep 2019 12:53
Hallo zusammen,
hat schon mal jemand von euch sowas hier getestet bzw. sogar im Einsatz:

https://www.ebay.de/itm/12V-24V-Heizung ... di1dAxm6iA

Vorteil wäre hier ein relativ einfacher und unauffälliger Einbau, z.B. in irgendwelche Möbelflächen wie den Unterbau der Sitzgruppe....

Die Heizleistung dürfte sich wohl sehr in Grenzen halten...

Gruß

Holger
… ich habe gestern Abend beim Hongkonger Ebayer meines Vertrauens spontan mal zwei Stück zum rumprobieren bestellt. :D

Wenn das tatsächlich was taugt könnte man damit ja evtl. mal überschüssigen Solarstrom verklappen...?!?
Hab ja jetzt genug Zeit zum überlegen - Lieferzeit ist mit 4 - 5 Wochen angegeben....

Gruß
Holger

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3340
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Elektr. Heizlüfter im Womo. Überlegung und Lüfterbeurteilung

#45 Beitrag von Balu » Fr 06 Sep 2019 10:26

Multivan hat geschrieben:
Fr 06 Sep 2019 10:17
Wenn das tatsächlich was taugt könnte man damit ja evtl. mal überschüssigen Solarstrom verklappen...?!?
Überschüssigen Solarstrom in der kalten Jahreszeit? :shock: :?
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Antworten