Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Message
Autor
Canoe
womobox-Spezialist
Beiträge: 373
Registriert: Mo 01 Feb 2010 11:04
Wohnort: Rhein Main/Alberta
Kontaktdaten:

Re: Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne

#46 Beitrag von Canoe » Sa 17 Jun 2017 09:48

Für mich ist ein Kühlschrank lediglich ein Gerät, das mein Bier und meine Steaks kühlt. Mit welcher Technik er das tut ist mir egal. Ich hatte schon sowohl Absorber, als auch Kompressor. Mein persönliches Anforderungsprofil war eine zuverlässige Kühlung in tropischen Ländern mit schlechten Straßen, staubigen Pisten, schlechter Versorgung und viel Sonne. Wie praktisch alle Fernreisenden habe ich aus folgenden Gründen Kompressor genommen:
Absorber braucht große Lüftungsöffnungen nach außen, durch die auf Pisten mengenweise Staub eindringt und die Rückseite des Kühlschranks inklusive Brenner total verdreckt.
Die Kühlleistung bei 12 V ist nach meiner Erfahrung lausig. Die Kühlschränke, die ich hatte konnten bei hohen Temperaturen eigentlich nur mit Gas oder 220 V betrieben werden. Damit konnte ich die meist reichlich vorhandene Sonne nicht nutzen.
Der Gasverbrauch war nach meiner Erfahrung ziemlich hoch. Schlecht, wenn die Grundversorgung nicht einfach ist.
Ich war nicht sicher, ob der doch ziemlich filigrane Brenner des Absorbers wirklich auf die Dauer pistenfest ist. Beim Kompressor gibt es genug Erfahrung die bestätigt, dass sie Piste aushalten.
Heute würde ich eine Kühlbox und keinen Kühlschrank nehmen, da geht eh nur Kompressor im Auto.
Ein nicht wissenschaftlicher Beitrag eines technischen Laien. Übrigens zum Thema des threads : Mit PV kann man eh nur Kompressor betreiben. Da stellt sich die Frage nicht.
Gruß Stefan
Never confuse having a carreer with having a life

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1073
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne

#47 Beitrag von wiru » Sa 17 Jun 2017 10:15

Auf niks persönliches gepöpel gebe ich jetzt mal "niks"...Ich hab verstanden, dass er großer Absorber Fan ist und das ist doch völlig OK so...Sehr viele Camper, die ich kenne, und ich auch, sind große Kompressor Fans, daran ist doch auch nix verkehrt, oder? Canoe hat ja schon die wichtigsten Punkte zusammengestellt... Glaubensfragen können wir hier nur mit der notwendigen Portion Humor (wie bei ThomasFF) austragen, sonst wirds schnell ätzend... Jeder so, wie er möchte....

Gesendet von meinem SGP612 mit Tapatalk
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Steff66
womobox-Spezialist
Beiträge: 253
Registriert: Mi 30 Mär 2016 22:40

Re: Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne

#48 Beitrag von Steff66 » Sa 17 Jun 2017 18:06

Hi,
Eigentlich ist es ganz einfach.
Absorberkühlschränke haben eine deutlich schlechteren Wirkungsgrad als Kompressor-Kühlschränke. Bei Gasbetrieb fällt das nicht in's Gewicht, Gas als Energieträger hat ein vielfach besseres Volumen bzw. Gewichts/Energieinhaltsverhältnis als ein (Blei)Akku. Bei 230V isses eh Wurschd.
Der Gesamtwirkungsgrad über PV ist dann mit Absorbergeräten jenseits von gut und böse. Ist unter'm Strich aber auch hier Auslegungssache. Stößt Inder Praxis halt schneller an Grenzen als andere Lösungen.
Grüße Stephan

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4376
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Anforderungsprofil

#49 Beitrag von ThomasFF » Sa 17 Jun 2017 19:12

Canoe hats sehr schön auf den Punkt gebracht: Absorber taugen richtig gut nur dann, wenn man sich im zivilisierten Bereich bewegt, also regelmäßig Campingplatz mit 230 V bzw Gas soviel man braucht, keine übermäßige Beastung durch Dreck und Sandstaub. Dann aber sind die vom Kosten/Nutzen und vom Wirkungsgrad her sehr gut, vorausgesetzt, dass man ihnen Luft zum Atmen gibt.

Da ich mich auch in den Fahrerlagern des Truck Trial deutlich im zivilisierten Bereich bewegte, ist meine Vorliebe für den Absorber verständlich.

Beim einem Expeditionsauto sähe meine Installation auch anders aus....Brutale Isokiste innen mit Zugang von oben, Kältekompressor-Aggregat außerhalb des Wohnraums im Doppelboden, reichlich Klebefolie aus dem Yachtbereich für Photovoltaik auf dem Dach, ein kleiner Jockel von Onan geräuschgedämmt eingebaut.

Von nix kommt nix.....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2373
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne

#50 Beitrag von mrmomba » Sa 17 Jun 2017 23:22

MH eigentlich ist der wiru ein ganz lieber, hat aber wohl das Talent wie ich, auch gerne Mal das falsche Wort zum falschen Zeitpunkt zu erwischen.
Ich denke ein Start bei Null wurde das hier etwas auflockern :-)

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1073
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne

#51 Beitrag von wiru » So 18 Jun 2017 00:14

Also dann rudere ich auch mal zurück und entschuldige mich bei allen, insbesondere bei nik (diesen Beitrag ich in einem anderen Post übrigens sehr gut und hilfreich fand) für alle evtl Verletzungen... War echt nicht so gemeint...Und wenn wir uns je treffen, biete ich ein frankisches Bier an...;-)

Gesendet von meinem SGP612 mit Tapatalk
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
nik100943(inaktiv)
womobox-Spezialist
Beiträge: 248
Registriert: Di 17 Mär 2009 13:11

Re: Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne

#52 Beitrag von nik100943(inaktiv) » Mo 19 Jun 2017 01:25

wiru hat geschrieben:Also dann rudere ich auch mal zurück und entschuldige mich bei allen, insbesondere bei nik (diesen Beitrag ich in einem anderen Post übrigens sehr gut und hilfreich fand) für alle evtl Verletzungen... War echt nicht so gemeint...Und wenn wir uns je treffen, biete ich ein frankisches Bier an...;-)
Gesendet von meinem SGP612 mit Tapatalk
Hallo,
komme gerade von einem we auf einer glühend heissen Wiese in Humes / Saarland zurück.
War mit dem WoWa dort und hatte nur meinen uralten Absorber ohne Ventilator.
Ich hatte das kälteste Bier und meine Steaks waren frisch wie der junge Tag ... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Jetzt lassen wir es aber wirklich genug sein.
Mein Dank gilt auch dem Forummitglied @mrmomba. Klingt total nach Kisuaheli, so ähnlich wie mzee ... Den ich noch persönlich erlebt habe.
Das großherzige fränkische Bierangebot von @wiru wird natürlich gnadenlos akzeptiert ... :wink:
Ich wünsche allen Betroffenen eine erfolgreiche Woche :roll:
Grüße vom Mainzer Lerchenberg
Nik
Wie Schatten flieht die Lieb', indem man sie verfolgt. Sie folget dem, der sie flieht, und fliehet den, der ihr folgt.

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 942
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne

#53 Beitrag von campo » Mo 19 Jun 2017 06:58

wiru hat geschrieben:... War echt nicht so gemeint...Und wenn wir uns je treffen, biete ich ein frankisches Bier an...;-)
Entschuldigung, ich war unterwegs in Bad Kissingen und könnte dadurch nicht teilnehmen an das weitere Diskutieren. Ab hier melde ich wieder an :D :P :D
Grüße Campo

PS:
Ich bringe euch Gruße mit aus BK von Kuhtreiber mit sein Steyr und Mischi/Gowest !!! mit sein Atego, Stefan mit Bimobil, und ich vergesse ein paar weitere.

@Nik
Auch ich kenne die Euroengel Geräte gut. Es steht hier sogar eine dicker NDN 720 Liter nicht weit weg von mir.
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
nik100943(inaktiv)
womobox-Spezialist
Beiträge: 248
Registriert: Di 17 Mär 2009 13:11

Re: Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne

#54 Beitrag von nik100943(inaktiv) » Mo 19 Jun 2017 10:57

campo hat geschrieben: @Nik
Auch ich kenne die Euroengel Geräte gut. Es steht hier sogar eine dicker NDN 720 Liter nicht weit weg von mir.
Hallo, @campo,
Kissingen ist natürlich ein Termin. Es waren auch einige Kumpane aus dem Saarland dort. Trotzdem hatte ich mich für eine total entspannte Wiese im schönen Saarland entschieden ... :roll:
Euroengel ist, weithin unbekannt in der Scene , technologisch die Spitze der Kühlkultur. Allerdings auch sehr hochpreisig.
Ist auch kein Zufall, dass im Firmennamen ein Engel versteckt ist.
So japanisch ist Engel / Sawafuji in Wahrheit auch wieder nicht ... :mrgreen:
Ohnehin ist der Schwingkompressor eine deutsche Entwicklung. Wurde vor Jahrzehnten schon von Bauknecht in den extrem teuren Kühl- Gefrierkombis mit Umluftbetrieb (auch im TK-Bereich) für den US-Markt und für reiche Deutsche verbaut. Ich habe ein solches Exemplar. Ohne reich zu sein.
Die Kühlboxhersteller und die Anbieter für mobile Kühltechnik sind weltweit bestens vernetzt und verschwistert.
Das sichert das extrem hohe Preisniveau bei mobilen Kühlboxen ...
Obwohl mit Secop und Wancool heutzutage nur noch Technik zweiter und dritter Wahl verbaut werden kann. Weil Danfoss household Compressors Ltd. platt gemacht und nach China verkauft worden ist. Unter Ausklammerung der Markenrechte am Namen Danfoss.
Wenn mir mal eine Euroengel FDH 330 zuläuft, schlage ich sofort zu. Die kommt mir dann ins WoMo. Geht natürlich nur auf dem Umweg übers Führerhaus. Weil das Teilchen doch schon etwas groß geraten ist ...
Kühlraum ohne Ende bei niedrigstem Stromverbrauch, davon träume ich schon immer ... Welch ein Luxus in den heissen Gegenden dieser Welt ...
Bei Tan Tan Plage kurz eine Vollbremsung hinlegen, eine Handvoll knackiger Cubitos rausgreifen und in ein 0,5 l Gläschen werfen. Dazu halbe / halbe Jack Daniels, Coca Cola und eine fette Scheibe Zitrone. Dann kurz durchatmen und den ersten Schluck nehmen.
Herz, was begehrst zu mehr ... :P
Bei meinem letzten Besuch dort hatte gerade mein Absorber den Dienst eingestellt. Und, ich hatte so schöne Getränke mit dabei ... :lol:
Grüße vom Mainzer Lerchenberg
Nik
Wie Schatten flieht die Lieb', indem man sie verfolgt. Sie folget dem, der sie flieht, und fliehet den, der ihr folgt.

Benutzeravatar
womobox-MOD
Moderator
Beiträge: 15
Registriert: Do 18 Mai 2017 08:02

Re: Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne

#55 Beitrag von womobox-MOD » Mo 26 Jun 2017 10:21

Wegen sich überschneidender Urlaubs-/Abwesenheitstermine der Moderatoren leider erst jetzt:

Lieber Nic,
auch wenn Du bei den Kühlschränken über ein profundes Wissen verfügst, möchte ich Dich bitten, Dich hinsichtlich Deiner Wortwahl bei Antworten auf Beiträge Andersdenkender zurück zu halten. Es ist manchmal schwer, seine Denkstrukturen zu ändern - vor allem, wenn eine Aussage dem entgegen steht, was als 'allgemein anerkannt' gilt. Du stimmst mir sicher zu, daß ein Absorber durch die Gasverbrennung mehr Wärme erzeugt als ein Kompressor. Jetzt muß man sich/dem anderen User nur klar machen, daß der größte Teil dieser Mehr-Wärme mit dem Abgas aus dem Fahrzeug abgeleitet wird. Ab hier kann man vielleicht die Ähnlichkeit der Kälteerzeugung von Absorber- und Kompressorkühlschrank erklären - und so die anderen User mitnehmen. Einfach draufhauen mit 'Unsinn' und gar persönlichen Abwertungen - das hilft weder dabei, daß die User bereit sind, sich mit Deinen Aussagen auseinander zu setzen, noch ist es der Ton, den wir hier im Forum haben wollen!

Ich habe einmal gelernt: wenn eine Nachricht nicht richtig beim Empfänger ankommt, dann ist es Sache des Senders, die Information so bereit zu stellen, daß der Empfänger sie verstehen kann! Mit dieser Einstellung ist es relativ leicht, ruhig zu bleiben und eine echte Diskussion aufzubauen...

OK?

Gruß
womobox-MOD

Benutzeravatar
nik100943(inaktiv)
womobox-Spezialist
Beiträge: 248
Registriert: Di 17 Mär 2009 13:11

Re: Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne

#56 Beitrag von nik100943(inaktiv) » Mo 26 Jun 2017 11:19

womobox-MOD hat geschrieben:Wegen sich überschneidender Urlaubs-/Abwesenheitstermine der Moderatoren leider erst jetzt:
Lieber Nic,
auch wenn Du bei den Kühlschränken über ein profundes Wissen verfügst, möchte ich Dich bitten, Dich hinsichtlich Deiner Wortwahl bei Antworten auf Beiträge Andersdenkender zurück zu halten. Es ist manchmal schwer, seine Denkstrukturen zu ändern - vor allem, wenn eine Aussage dem entgegen steht, was als 'allgemein anerkannt' gilt. Du stimmst mir sicher zu, daß ein Absorber durch die Gasverbrennung mehr Wärme erzeugt als ein Kompressor. Jetzt muß man sich/dem anderen User nur klar machen, daß der größte Teil dieser Mehr-Wärme mit dem Abgas aus dem Fahrzeug abgeleitet wird. Ab hier kann man vielleicht die Ähnlichkeit der Kälteerzeugung von Absorber- und Kompressorkühlschrank erklären - und so die anderen User mitnehmen. Einfach draufhauen mit 'Unsinn' und gar persönlichen Abwertungen - das hilft weder dabei, daß die User bereit sind, sich mit Deinen Aussagen auseinander zu setzen, noch ist es der Ton, den wir hier im Forum haben wollen!
Ich habe einmal gelernt: wenn eine Nachricht nicht richtig beim Empfänger ankommt, dann ist es Sache des Senders, die Information so bereit zu stellen, daß der Empfänger sie verstehen kann! Mit dieser Einstellung ist es relativ leicht, ruhig zu bleiben und eine echte Diskussion aufzubauen...
OK?
Gruß
womobox-MOD
Lieber MOD,
Ausgangspunkt der Diskussion war diese Post von @wiru :
Re: Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne
Beitragvon wiru » Do 15 Jun 2017 23:26
Verstehe die Ironie in dem Beitrag nicht....Sorry. Ansonsten kompletter Unfug... Kompressor und Absorber funktionieren nach völlig unterschiedlichen Prinzipien... "ein Absorber ist..schon deswegen überlegen... weil er mit Gas funktioniert"??? Geht's noch?

Ich kann jetzt prima facie nicht erkennen, dass "Unfug" und "geht's noch" im Forum willkommene Wortwahlen sein sollen und "Unsinn" eine Rüge verdient ... :lol:
Sollte der MOD vielleicht noch mal drüberlesen ... :D
Im übrigen wären gelegentliche systemische Diskussionen z.B. über die Wahl der in WoMos einzusetzender Kühlgeräte eigentlich gar nicht schlecht.
Zur fachlichen Seite des threads will ich jetzt gar nix mehr sagen. Da ist alles schon gesagt, nur noch nicht von allen ... :lol:
Grüße vom Mainzer Lerchenberg
Nik mit k
Wie Schatten flieht die Lieb', indem man sie verfolgt. Sie folget dem, der sie flieht, und fliehet den, der ihr folgt.

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1073
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne

#57 Beitrag von wiru » Mo 26 Jun 2017 19:05

@nik: Wollte nach meinem Friedensangebot eigentlich nichts mehr sagen, aber da du mich direkt ansprichst: so geht das nicht! Ich habe mich entschuldigt und dir ein Friedensbier angeboten...mehr geht nicht unter Fremden. Also lass es einfach, OK?

Gesendet von meinem SGP612 mit Tapatalk
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
nik100943(inaktiv)
womobox-Spezialist
Beiträge: 248
Registriert: Di 17 Mär 2009 13:11

Re: Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne

#58 Beitrag von nik100943(inaktiv) » Mo 26 Jun 2017 23:15

Der sprachlose MOD ist aufgefordert, mein Profil im Forum zu löschen.
An einer weiteren Zusammenarbeit bin ich nicht interessiert.
MfG
Nik mit k
Wie Schatten flieht die Lieb', indem man sie verfolgt. Sie folget dem, der sie flieht, und fliehet den, der ihr folgt.

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2373
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne

#59 Beitrag von mrmomba » Di 27 Jun 2017 06:57

...
Dabei war doch schon längst Ruhe.
...
Ich finde diesen Anonymen Moderator doof :-(
...
kommt Jungs,
Ihr beiden hattet zumindest ein Status Null wieder erreicht gehabt.

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 942
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Kompressorkühlschrank und Photovoltaik bei wenig Sonne

#60 Beitrag von campo » Di 27 Jun 2017 08:39

Hoi Nik
Vieleicht gäbe es ein Wort zu viel , ob es deins war , kann ich nicht erinnern, weil ich bereits viel mehr amusiert war mit die Idee irgendwann umsonst ein Bier zu bekommen.
Bleib dabei ! Du darfst dich nicht leiten lassen von der ersten kleinen dumm gelaufen Diskution.
Am Ende wird man selbst stärker wenn Manns Schaft um sowas zu überwinden.
Das ist hier deutlich nicht nur meine Meinung. Außerdem brauchen wir deine Fachkenntnisse.
Grtz Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Antworten