Kompressor-Kühlschrank > Große Hitze Kompressor schädlich?

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Message
Autor
Benutzeravatar
nik100943(inaktiv)
womobox-Spezialist
Beiträge: 248
Registriert: Di 17 Mär 2009 13:11

Re: Kompressor-Kühlschrank > Große Hitze Kompressor schädlic

#16 Beitrag von nik100943(inaktiv) » Do 15 Jun 2017 22:43

Hallo,
spät kommt er, aber er kommt immerhin noch ...
Die angesprochene Wärmeproblematik ist bei mobilen Kühlschränken und Kühlboxen unterschiedlich zu beurteilen !
Mobile Kühlschränke haben ebenso wie Haushaltskühlschränke statisch belüftete Drahtkondensatoren. Benötigen also von Haus aus systemisch gar keine dynamische Komponente, also keinen Lüfter.
Das gilt sowohl für Absorber- als auch für Kompressorkühlschränke. Beide Systeme sind übrigens extrem leistungsstark !! Ohne Ventilator.
Wenn die Zuluft- und die Abluftquerschnitte passen, dazu gibt es z.B. bei Einbauküchen eine DIN-Norm, sind Ventilatoren entbehrlich.
Unter einem Kühlschrank muss ein ausreichend bemessener Ansaug-Lüftungsschlitz, ähnlich wie bei einer Badezimmertür, eingeplant werden.
Ralph der Urologe weiss, was ich meine :mrgreen:
Da Kältemaschinen bekanntlich vor allem Prozesswärme erzeugen und die Kälte nur ein Abfallprodukt ist, muss durch eine kluge Luftführung hinter dem Kühlschrank, wie es Picco richtigerweise beschrieben hat, die Abfuhr der Wärme auf alle Fälle "statisch" gesichert werden. Die aufsteigende warme Luft muss hinter dem Kühlschrank ganz oben rauskönnen. Ohne Hindernisse.
Normalerweise klappt das auch. Weil durch die großen Temperaturunterschiede eine starke Thermik ausgelöst wird.
Es gab vor Jahren auch schon mal eine WAECO-Kompressor-Kühlboxen-Serie CoolMatic FF, FA, FC usw. mit statisch belüftetem Drahtkondensator. Also ohne Lüfter. Das war das beste, was WAECO jemals gebaut hat. Die Kältemaschinen waren ursprünglich ebenso wie die Elektronik von DANFOSS / Flensburg. Dann später auch von DANFOSS / Slowakei oder auch von DANFOSS / Slowenien. Die Boxen waren und sind flüsterleise und gehen problemlos bis - 15 ° Celsius runter.
Kompressor-Kühlboxen für die Ewigkeit !!!
Alle modernen Kompressor-Kühlboxen von allen Herstellern (Zusammenbauern) haben aber heutzutage dynamisch belüftete Kondensatoren, also mit Ventilatoren. Im Bereich der Kondensatoren entsteht die eigentliche Prozesswärme. Wohingegen der Verdichter / Kompressor zwar auch Wärme generiert, die aber vernachlässigbar ist. Das hat Kostengründe. Die gesamte Technik inkl. Kondensator und Verdampfer werden vorkonfektioniert und "gefüllt" sowie betriebs- und einbaufertig geliefert. Alle Gehäuse werden zentral von Indel B in Oberitalien gefertigt. Kältemaschinen und Elektronik kommen immer aus dem Reich der Mitte und entweder von SECOP oder von WANCOOL. Auch die WAECO- und Kissmann-Boxen :(
Das ist billiger für die Boxen-Hersteller. Es ist aber auch klar, dass die "Markenhersteller" alle nur noch zusammenbauen. Ohne jeglichen Einfluss auf die Technik :roll:
Zurück zum Kissmann-Kühlschrank:
Der angesprochene Ventilator ist also gewissermaßen immer nur eine Notlösung, die Probleme der Abluftführung kaschieren soll.
Wie vorgetragen, das Kühlsystem der gängigen mobilen Kühlschränke benötigt keine Lüfter !!
Deswegen ist es im Grunde auch ohne Belang, wo der Lüfter verbaut wird und ob er auf Zug oder auf Druck arbeitet. Es kommt auch nicht zentral auf den erzeugten Luftstrom an.
Die intelligenteste Lösung ist aber immer der Einbau von zwei kleinen Doppellüftern, thermisch gesteuert, am höchsten Punkt hinter dem Kühlschrank, direkt hinter der Abluftöffnung. Hier muss er natürlich auf Zug arbeiten, die ohnehin vorhandene physikalische Komponente Thermik sinnvoll ergänzen und die oben ankommende Prozesswärme rausblasen.
Im Lauf der Jahre nutzen sich aber auch die Lager der Lüfter ab und werden lauter. Zumal sie stets unter ungünstigen Temperaturbedingungen arbeiten müssen. Das gilt besonders für ältere Kühlschrank-Typen z.B. von FRENZEL mit "dynamisch" belüfteten Kondensatoren. Da haben sich die Lüfter teils zu regelrechten Sirenen verwandelt. Gilt aber auch für meinen Absorber-Kühlschrank im Dethleffs Globetrotter, dem mein Vorbesitzer einen absolut überflüssigen Ventilator spendiert hat.
Jeder WoMo-Besitzer ist also gut beraten, einfach mal nachzuschauen, woher die Kaltluft kommt, die hinter dem Kühlschrank aufsteigen soll !!
Gibt es z.B. keine sachgerechte Zuluftöffnung, dann braucht der Nutzer natürlich einen starken Ventilator, der die mangelhafte Kühlschrank-Installation vor dem Hitze-Kollaps bewahrt ... :lol:
Grüße vom Mainzer Lerchenberg
Nik
Wie Schatten flieht die Lieb', indem man sie verfolgt. Sie folget dem, der sie flieht, und fliehet den, der ihr folgt.

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1100
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Kompressor-Kühlschrank > Große Hitze Kompressor schädlic

#17 Beitrag von wiru » Do 15 Jun 2017 23:41

Danke, nik für den ausführlichen und fundierten Beitrag. Ich habe meine kissmann Box (mit trennbarem Kompressor Teil) jetzt so verbaut, dass der Kompressor unter der Kühlbox steht (40mm pu Platte dazwischen) und von 3 Seiten frei belüftet wird...Dafür keine Außenlüftung mehr (Wintercamping!) funktioniert set 2 Jahren gut...

Gesendet von meinem SGP612 mit Tapatalk
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
Jogibär
womobox-Spezialist
Beiträge: 278
Registriert: Mo 16 Jan 2012 13:46
Wohnort: Daun
Kontaktdaten:

Re: Kompressor-Kühlschrank > Große Hitze Kompressor schädlic

#18 Beitrag von Jogibär » Fr 16 Jun 2017 08:29

Danke ebenfalls für deine ausführliche Darlegung zum Thema!

Herr Kissmann sagte mir am Telefon, dass ein Lüfter Pflicht sei, um den optimalen Betrieb zu gewährleisten.
Mein neuer Mini-Ventilator bringt nichts, es bleibt viel Hitze in der Einwölbung unten im Kühlschrank – werde was stärkeres kaufen.
Allerdings kann ich mir im Sommer bei keinem Wohnmobil einen optimalen Luftaustausch vorstellen, da ja überall höhere Temp. herrschen – die Zuluft müsste dann wohl optimalerweise vom Boden des Fahrzeugs kommen oder aus meinem "Keller" – dort ist es immer ein paar Grad kühler.

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
nik100943(inaktiv)
womobox-Spezialist
Beiträge: 248
Registriert: Di 17 Mär 2009 13:11

Re: Kompressor-Kühlschrank > Große Hitze Kompressor schädlic

#19 Beitrag von nik100943(inaktiv) » Fr 16 Jun 2017 11:00

Jogibär hat geschrieben:Danke ebenfalls für deine ausführliche Darlegung zum Thema!

Herr Kissmann sagte mir am Telefon, dass ein Lüfter Pflicht sei, um den optimalen Betrieb zu gewährleisten.
Mein neuer Mini-Ventilator bringt nichts, es bleibt viel Hitze in der Einwölbung unten im Kühlschrank – werde was stärkeres kaufen.
Allerdings kann ich mir im Sommer bei keinem Wohnmobil einen optimalen Luftaustausch vorstellen, da ja überall höhere Temp. herrschen – die Zuluft müsste dann wohl optimalerweise vom Boden des Fahrzeugs kommen oder aus meinem "Keller" – dort ist es immer ein paar Grad kühler.
Gruß
Jürgen
Wäre ich der liebenswürdige Herr Kissmann in München, dann würde ich das auch so vertreten !!
Es gibt zwei Punkte, wo sich Wohnmobil-Ausbauer gerne einen schlanken Fuß machen:
1) Bei der Kühlschrank-Be- und Entlüftung und
2) bei der fachgerechten Ausführung von Dampfsperren ... :mrgreen:
Das weiss Herr Kissmann natürlich auch.
Warum haben Haushaltskühlschränke (selbst) in Einbauküchen keine "dynamische Belüftung" ?
Einfache Antwort: Weil es klare techn. Regeln für den Einbau der Kühlgeräte gibt. Die auch beachtet werden sollten. Wenn nicht, gibt es auch hier thermische Probleme und die Kältemaschinen laufen sich einen Wolf.
Natürlich muss die Zuluft durch eine Öffnung unter dem Kühlschrank angesaugt werden. Das kann auch eine Öffnung im (doppelten) Fahrzeugboden sein, ähnlich wie die Öffnungen unter den Gasflaschen. Mit Metallgitter abgesichert gg. "Eindringlinge".
Und die erwärmte Luft muss unbehindert oben rauskönnen.
Dann braucht niemand einen Ventilator !!
Auch nicht, wenn die Sonne auf die Kühlschrankwand scheint. Im Gegenteil, dann wird die Luft stärker erwärmt und die Thermik wird verstärkt. Und nicht umgekehrt ... :P
Mein WoMo und dessen Absorber-Kühlschrank funktionieren seit über 30 Jahren (!) ohne notwendigen Lüfter !!
Der Kühlschrank macht locker +/- 0 ° Celsius auf Stufe 7. Auch im Gasbetrieb.
Mein alter Wohnwagen hat dieselbe Technik als Kühlschrank. Funktioniert ebenfalls seit Jahrzehnten bestens (auch mit Gas) und ohne Ventilator.
Grüße vom Mainzer Lerchenberg
Nik
Wie Schatten flieht die Lieb', indem man sie verfolgt. Sie folget dem, der sie flieht, und fliehet den, der ihr folgt.

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1100
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Kompressor-Kühlschrank > Große Hitze Kompressor schädlic

#20 Beitrag von wiru » Fr 16 Jun 2017 15:57

Bitte, lieber nik, verwechselt doch nicht immer Absorber und Kompressor... Du berichtest immer von deinen Absorber Erfahrungen in einem Kompressor Post....Das ist aber was anderes....Stichwort Heizpatrone...

Gesendet von meinem SGP612 mit Tapatalk
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4033
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Kompressor-Kühlschrank > Große Hitze Kompressor schädlic

#21 Beitrag von holger4x4 » Fr 16 Jun 2017 16:23

Ein Haushaltskühlschrank in der Einbauküche hat aber 2 große Unterschiede im Einbau:
1. ist der an einer Hauswand, die vielleicht 25°C max hat und nicht in einer WomoKiste in der es deutlich wärmer sein kann.
2. hat der meistens 10cm Luft hinten. Wer hat das schon im Womo?
Bei engen Lüftungsführungen macht also ein Zusatzlüfter im Womo schon Sinn.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Antworten