Elgena KB 6

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Antworten
Message
Autor
Bahamontes
Junior
Beiträge: 40
Registriert: So 09 Jul 2006 10:02

Elgena KB 6

#1 Beitrag von Bahamontes » Do 10 Jun 2010 21:49

Hallo,

ich habe mir einen Elgena-Boiler KB 6 gekauft, Gebrauchs- oder Einbauanleitung war nicht dabei. Mein Problem ist, dass ich nicht weiß, wie das Ding richtig angeschlossen wird. Auf dem Typenschild steht "druckloser Boiler". Ich habe vorne einen Kalt- und einen Warmwasserstöpsel, hinten einen kleineren, vermute das ist die Entlüftung. Sehe ich das richtig und ist der Kaltwasserstöpsel die Zuleitung, wo das Wasser in den Boiler reinkommt, und der Warmwasserstöpsel die Leitung, wo das warme Wasser zur Dusche läuft? Wenn das so ist, wie funktioniert das mit den Pumpen? Ich nehme an, ich muss das Kaltwasser mit ner Pumpe zum Boiler befördern oder ist das schon eine Pumpe im Boiler drin? Und wie kommt das Warmwasser zur Dusch? Macht das der Boiler automatisch oder muss da auch noch ne Pumpe dazwischen?

Vielleicht hat einer son Ding verbaut und kann mir mal auf die Sprünge helfen?

Danke und Gruß
Max

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4214
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Elgena KB 6

#2 Beitrag von holger4x4 » Do 10 Jun 2010 21:56

Das Teil kenne ich nicht,ich vermute das ist wie bei den 5L- Boilern für die Küche daheim. Also fördert die Pumpe das Kaltwasser, also auch den Zulauf Boiler. Und hinten läuft dann entsprechend das Heißwasser durch den offenen Auslauf raus.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5726
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Elgena KB 6

#3 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Do 10 Jun 2010 22:05

Hi, Max,

Elgena habe ich als extrem hilfsbereit kennengelernt (die haben mir einen Nautic Junior auf Maß individuell angefertigt, und das noch ohne Aufpreis) - die schicken Dir garantiert eine Anleitung ;-)

Ansonsten: Druckloser Behälter heißt meines Wissens, daß Du ihn nicht in einem System mit Druckwasserpumpe einsetzen kannst, da in diesem System die Pumpe ja Druck bis zum Abschaltdruck aufbaut.
Eine Tauchpumpe o.ä. läuft nur, wenn ein Schalter geschlossen wird, was typischerweise mit dem Öffnen des Wasserhahns geschieht. Es bildet sich also kein Druck im System auf. Dies dürfte also das richtige Prinzip für Dich sein. Hierbei sitzt die Pumpe im Tank, fördert das kalte Wasser in den Boiler und dieses 'schiebt' sozusagen das warme Wasser am anderen Anschluß wieder 'raus. Stell' Dir den Boiler einfach als ein dickes Stück Schlauch vor - dann ist das Prinzip einfach zu verstehen...

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
08.- 10. Mai 2020: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Berny
womobox-Halbgott
Beiträge: 752
Registriert: So 07 Sep 2008 01:30
Wohnort: NRW

Re: Elgena KB 6

#4 Beitrag von Berny » Fr 11 Jun 2010 00:42

Leerkabinen-Wolfgang hat geschrieben: Eine Tauchpumpe o.ä. läuft nur, wenn ein Schalter geschlossen wird, was typischerweise mit dem Öffnen des Wasserhahns geschieht.
Hierzu darf ich bemerken, dass die in des Wasserhähnen vorhandenen Mikroschalter nur eine begrenzte Lebensdauer haben, falls sie unmittelbar die Pumpe schalten sollen. Wir haben ein Relais dazwischen geschaltet, sodass der (reparierte) Mikroschalter nun seit 18 Jahren hält.
Aus NRW grüsst Berny.
--------------------------------------------------------------------------------
Renault Trafic Hochdach, langer Radstand, Selbstausbau 1992.

Benutzeravatar
Questman
womobox-Guru
Beiträge: 1132
Registriert: Mi 19 Mai 2004 09:52
Wohnort: Hessen

Re: Elgena KB 6

#5 Beitrag von Questman » Fr 11 Jun 2010 01:09

Ein Blick auf die Heimseite klärt auch so manche Frage. ;)

http://www.elgena.de/kb_6.htm

http://www.elgena.de/anschlussbeispiele.htm
Grüße vom QM.

Bahamontes
Junior
Beiträge: 40
Registriert: So 09 Jul 2006 10:02

Re: Elgena KB 6

#6 Beitrag von Bahamontes » Fr 11 Jun 2010 16:00

Danke, war zu blöd auf deren HP zu suchen

Also mit einer Pumpe Kaltwasser zum Boiler, von dort Anschluss an eine Mischbatterie o.ä.

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5726
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Elgena KB 6

#7 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Fr 11 Jun 2010 17:08

Bahamontes hat geschrieben:Also mit einer Pumpe Kaltwasser zum Boiler, von dort Anschluss an eine Mischbatterie o.ä.
Genau!
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
08.- 10. Mai 2020: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3391
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Elgena KB 6

#8 Beitrag von Balu » Di 29 Jun 2010 15:06

Berny hat geschrieben:Hierzu darf ich bemerken, dass die in des Wasserhähnen vorhandenen Mikroschalter nur eine begrenzte Lebensdauer haben, falls sie unmittelbar die Pumpe schalten sollen. Wir haben ein Relais dazwischen geschaltet, sodass der (reparierte) Mikroschalter nun seit 18 Jahren hält.
Hallo Berny,
vielleicht hattest Du einen "Montags"-Mikroschalter oder Dein Nutzungsprofil ist sehr extensiv. Bei mir haben die Dinger immer ein ganzes Womo-Leben (ca 15 Jahre bei mir) gehalten und die Pumpe direkt geschaltet. Der Aufwand mit dem Relais ist für eine lange Lebensdauer nicht immer zwingend nötig
Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Antworten