Wowa auf Womo bauen.

Was tun, wenn ein Fahrzeug Aufbauschäden hat und renoviert, saniert oder gar restauriert werden soll?
Antworten
Message
Autor
Lars.k
Beiträge: 4
Registriert: Sa 10 Nov 2018 17:25

Wowa auf Womo bauen.

#1 Beitrag von Lars.k » Sa 10 Nov 2018 18:31

Hallo Leute

Ich bin heute zum ersten mal dabei.
Ich heiße Lars, bin 46 Jahre alt und komme aus Schleswig Holstein.
Mein Fahrzeug ist ein Fiat Ducato 230 2,5 l TDI Bj 1996
Die Womobox ist für mich absulutes Neuland aber ich hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen.
Also.....folgende Situation.
Ich habe im Sommer ein teilintrigriertes Womo "geschenkt" bekommen.
Der Zustand war stark Renovierungsbedürftig. Sehr Starke Feuchtigkeitsschäden,muffeliger Geruch
und leicht Spakige Möbel.
Egal, Möbel raus und dann von Innen neu aufbauen.......so der Plan :(
Es hat sich leider rausgestellt, das der gesamte Aufbau komplett durchgeweicht war.
Von der Decke bis zur Bodenplatte war es Klitschnass und durchgeweicht.
Ich habe dann den Kompletten Aufbau abgerissen.
Mein Plan ist nun einen neuen Aufbau zu montieren.
Hatte mir dazu ein unverbindliches Angebot für eine Nackte Kabine 4x2x2m angefordert.
Aber 16000-19000€ sind mir Definitiv zu teuer.
Nun habe ich die Überlegung mir ein Wohnwagen auf das Fahrzeug zu montieren.
Habt ihr damit Erfahrung ?
Habe das Fahrzeug soweit hergerichtet (Bremsen,Radlager,Rost usw) das es nun darum geht welche Möglichkeiten ich mit dem Aufbau habe.
Ich hoffe ihr könnt mir Helfen.

Gruß Lars

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3896
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Wowa auf Womo bauen.

#2 Beitrag von holger4x4 » Sa 10 Nov 2018 18:46

Hallo und willkommen im Forum!

Wowa auf ein Fahrgestell bauen haben schon viele gemacht.
Ich frage mich nur, wie das bei einem Fahrgestell eines Teilintegrierten geht?
Du hast doch einen reisen ausschnitt in der Fahrerkabine. Wie willst du den an den Wowa vernünftig verbinden?
Und hast du ein Alko Tiefrahmen-Chassis? Soweit ich weis muss der Aufbau mit dem Fahrerhaus verklebt werden damit genug Stabilität entsteht.
ich glaube da bleiben ein Paar Fragezeichen offen...
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Holzbock
womobox-Spezialist
Beiträge: 344
Registriert: Do 15 Mär 2012 17:49

Re: Wowa auf Womo bauen.

#3 Beitrag von Holzbock » Sa 10 Nov 2018 19:12

Hallo, ja mit dem Fahrgestell ist zu klären um welches es sich handelt. Mus der Aufbau das Fahrzeug stabilisieren oder ist das Fahrgestell selbst tragend? Mit dem Übergang das ist zu schaffen, den Wohnwagen vorne ein Stück abschneiden das sich das Dach etwas über das Führerhaus schiebt und die Anschlüsse gerade sind oder zu einander passen.
Gruß Klaus

Lars.k
Beiträge: 4
Registriert: Sa 10 Nov 2018 17:25

Re: Wowa auf Womo bauen.

#4 Beitrag von Lars.k » Sa 10 Nov 2018 19:32

Das mit dem selbst tragenden Aufbau hatte ich auch schon gehört. Angeblich brauche ich für den Tüv auch die Aufbaurichtlinien für den Ducato.
Wo bekommt man den sowas ?

Benutzeravatar
Holzbock
womobox-Spezialist
Beiträge: 344
Registriert: Do 15 Mär 2012 17:49

Re: Wowa auf Womo bauen.

#5 Beitrag von Holzbock » Sa 10 Nov 2018 20:22

Must Du beim Hersteller bekommen, also Fiat
Gruß Klaus

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2561
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Wowa auf Womo bauen.

#6 Beitrag von nunmachmal » Sa 10 Nov 2018 22:32

Ist von Fiat nicht zu kriegen.
Weiß ich aus eigener Erfahrung.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Toby
Junior
Beiträge: 44
Registriert: Fr 25 Nov 2016 23:29

Re: Wowa auf Womo bauen.

#7 Beitrag von Toby » Sa 10 Nov 2018 22:58

nunmachmal hat geschrieben:
Sa 10 Nov 2018 22:32
Ist von Fiat nicht zu kriegen.
Weiß ich aus eigener Erfahrung.

Gruß Nunmachmal
...und wie sieht es mit Peugeot (Boxer) oder Citroen (Jumper) aus? Bekommt man sowas von denen? Oder gar direkt bei Sevel?
Handelt sich ja effektiv ums gleiche Fahrzeug.
Sollten sich bei keinem der Fahrzeughersteller die Richtlinien auftreiben lassen,
wären Aufbautenhersteller/Womohersteller ggf. noch eine Anlaufstelle, vielleicht hat ja jemand was für die 230er im Archiv und erbarmt sich deiner?

Mein 96er Boxer hat auf das normale Fahrgestell (langer Radstand, 3,7m) vom Kastenwagen (Boden, Chassis, nach hinten offene Kabine) vom Aufbautenhersteller einen geschlossenen Koffer gebaut bekommen, der mit der Kabine verschraubt ist.
Der Boden (und damit der Koffer) wurde vorher vom Aufbautenhersteller mit einfachen U-Profilen um ca. 0,8 Meter verlängert sowie jeweils ca. 0,24m verbreitert.

Wer das gemacht hat, also mögliche Quelle für die Richtlinien, kann ich dir leider nicht sagen, weder meine Fzg.Papiere noch sonstige Unterlagen lassen da Rückschlüsse zu. Dazu sei nebenbei erwähnt, dass in meinen Papieren außer den Maßen vom fertigen Fzg. und "LKW, geschl. Kasten" keine Details zu dem Aufbau stehen.

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2561
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Wowa auf Womo bauen.

#8 Beitrag von nunmachmal » So 11 Nov 2018 09:56

Wenn das ein Tiefrahmen ist, dann hast du ein riesiges Problem beim Selbstbau
Das Fahrgestell ist alleine nicht lebensfähig und benötigt einen tragenden Aufbau.
Dein Vorteil ist, die Karre ist schon ein Wohnmobil, und der Tüv kann dich im ersten Moment.
Das macht die Probleme nicht kleiner.
Nochmal die entscheidende Frage: Ist das ein Tiefrahmen?
Und gleich hinterher: Wenn ja, wer hat den Tiefrahmen gebaut?
Da kommt Fiat in Frage mit einem durchgänigen Rahmen von vorn bis hinten der dann nur ein halbes Rahmenprofil, ein nach unten gedrehtes Hutprofil bei dem das obere Hutprofil fehlt, bzw. Durch ein einfaches Blech geschlossen ist, oder ein hinter dem Fahrerhaus angeflanschter Fremdanbieter.
Ohne klare Antworten ist alles nur Spekulation und führt zu nichts.

Gruß Nunmachmal

Nachtrag: Es war mir bei keinem Anbieter, egal ob Ducato Boxer oder Jumper, möglich die Richtlinien zu bekommen und ich habe mit Neukauf gedroht.
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 3998
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Wowa auf Womo bauen.

#9 Beitrag von Picco » So 11 Nov 2018 11:19

Hoi zämä

Falls es ein ALKO ist könnte das hier weiterhelfen: Klick mich!

Benutzeravatar
Sambo
Experte
Beiträge: 147
Registriert: Do 12 Mai 2005 20:44
Wohnort: Albstadt

Re: Wowa auf Womo bauen.

#10 Beitrag von Sambo » So 11 Nov 2018 14:18

Hallo Lars,

hast du mal mit den englischen Begriffen "Upfitter" oder "Bodybuilder" gesucht.
Ein Kollge wollte sich vor dem Kauf wegen dem Umbau des neuen Modells erkundigen. Fündig geworden ist er dann auf der mexikanischen Chrysler Homepage.
https://flotillas.chrysler.com.mx/desca ... ducato.pdf

Ich denke aber dass es auf Grund des Alters für den 230 vermutlich etwas schwieriger werden kann etwas zu finden.
Wobei ich es seltsam finde, dass sich FIat so ziert. Die Unterlagen stehen auch bei Daimler und VW zum Download zur Verfügung. Selbst bei Iveco sind die Aufbaurichtlinien frei zugäglich. Und Iveco ist ja normalerweise schin sehr verschlossen.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2355
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Wowa auf Womo bauen.

#11 Beitrag von mrmomba » So 11 Nov 2018 14:41

Nun, ich würde tatsächlich dahin gehen die Skizze Kabine zu rekonstruieren und sogar die alten Alubleche wieder verwenden. Nur würde ich bei den Wandaufbau auf moderne Baustoffe zurück greifen und kein Styropor mehr verwenden.

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Spezialist
Beiträge: 314
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Wowa auf Womo bauen.

#12 Beitrag von Gode_RE » So 11 Nov 2018 17:14

Meine Einschätzung: Das Fahrzeug hat ja bereits eine Typgenehmigung - für den originalen Zustand. Nirgends steht, dass Du den nicht reparieren darfst. Wenn Du Dir also eine neue Kabine baust, die der alten und typgenehmigten entspricht, ist das nur ne Reparatur. Da wäre nix neu abzunehmen oder umzuschreiben.

Andere Idee: Suche Dir ne Werkstatt, die sich in der Lage sehen, daraus ein "Wechselbrückenfahrzeug" zu machen. Also 4 Containerlocks dranschweissen und Radkästen nebst Seitenbeleuchtung. Dann kannst Du einen Bundeswehrcontainer FM-1 oder FM-2 draufstellen, die kriegt man ab 2000 Euro. So ein Fahrgestellumbau nebst TÜV-Abnahme kann auch so um die 3000 Euro kosten, aber dann hättest Du ne solide Basis. Oder Du verhandelst mit der Werkstatt, ob sie Dir so einen Container fest drauf montieren. Vorteil - die Dinger sind soo stabil, dass sie nicht nur sich selbst tragen, sondern auch noch das ganze Fahrgestell.

Lars.k
Beiträge: 4
Registriert: Sa 10 Nov 2018 17:25

Re: Wowa auf Womo bauen.

#13 Beitrag von Lars.k » So 11 Nov 2018 17:47

Hallo Pico
Vielen Dank für deinen Link.
Das ist genau was ich suche.
Aber leider für das Vorgänger Modell. (230)
BJ 1996.
Die jüngeren Modell hat der TÜV auch aber leider nicht mehr für meinen.

Lars.k
Beiträge: 4
Registriert: Sa 10 Nov 2018 17:25

Re: Wowa auf Womo bauen.

#14 Beitrag von Lars.k » So 11 Nov 2018 17:51

Ich werde morgen mal ein paar Fotos machen.
Dann werde ich sehen um was für einen Rahmen es sich bei mir handelt.

Antworten