Anschluss zwei Solarpanels

Elektrik, Solar, Laden, Batterien, Beleuchtung
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
Moon
Experte
Beiträge: 87
Registriert: Fr 01 Jan 2016 18:38

Anschluss zwei Solarpanels

#1 Beitrag von Moon » Fr 18 Mai 2018 21:07

Hallo Bastler!

Ich möchte auf dem Dach zwei 50W Solarpanels anschließen und bin am grübeln wie ich die Drähte am besten zusammenführe

Eigentlich müssten doch beide auf der Skizze dargestellten Versionen gleich funktionieren, oder ?

Gruaß
Roman
Dateianhänge
IMG_20180518_205820.jpg
Das einfach Schöne soll der Kenner schätzen,
Verziertes aber spricht der Menge zu. (Goethe)

Steff66
womobox-Spezialist
Beiträge: 239
Registriert: Mi 30 Mär 2016 22:40

Re: Anschluss zwei Solarpanels

#2 Beitrag von Steff66 » Sa 19 Mai 2018 04:45

Morgen,
ja, natürlich, elektrisch sind die Schaltungen identisch, beides Parallelschaltungen.
Praktisch dürfte die untere Variante kaum umzusetzen sein, in den Anschlussdosen der Module ist dafür eigentlich kein Platz.
Die obere Variante ist besser umzusetzen, entweder in einer Verbindungsdose oder mit
Y-Verbindern

https://www.amazon.de/dp/B01HPU5XG8/ref ... th=1&psc=1

https://www.amazon.de/FafadaMC4-Stecker ... 80R27YVGYV

Benutzeravatar
Moon
Experte
Beiträge: 87
Registriert: Fr 01 Jan 2016 18:38

Re: Anschluss zwei Solarpanels

#3 Beitrag von Moon » Sa 19 Mai 2018 10:19

DANKE!!!!
Das einfach Schöne soll der Kenner schätzen,
Verziertes aber spricht der Menge zu. (Goethe)

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 1716
Registriert: Di 23 Nov 2004 13:46
Wohnort: Friedberg / Hessen

Re: Anschluss zwei Solarpanels

#4 Beitrag von Krabbe » Di 22 Mai 2018 23:00

Alternativ währe eine Reihenschaltungen bei Verwendung eines MPP-Reglers möglich.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Es gibt Dinge, die macht man besser selber - Wohnmobile bauen zum Beispiel.

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5500
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Anschluss zwei Solarpanels

#5 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mi 13 Jun 2018 13:15

Krabbe hat geschrieben:Alternativ währe eine Reihenschaltungen bei Verwendung eines MPP-Reglers möglich.
Vorteil dieser Version: auch bei schlechten Lichtverhältnissen (Panele liefern keine Nennspannung mehr) liefert der MPP-Regler noch Strom, während 'herkömmliche' Regler mangels ausreichender Eingangsspannung abschalten.

Gruß
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Steff66
womobox-Spezialist
Beiträge: 239
Registriert: Mi 30 Mär 2016 22:40

Re: Anschluss zwei Solarpanels

#6 Beitrag von Steff66 » Mi 13 Jun 2018 22:33

Hallo,
das ist eine Legende.
PV Module sind Stromquellen, sie liefern praktisch unabhängig von der Einstrahlung eine konstante Spannung. Erst unterhalb einer Schwelle von etwa 300W/m2 bricht die Spannung ein, Strom, liefert das Modul dann fast keinen mehr.
Das ist in etwa Morgen- oder Abenddämmerung.
Der einzige Vorteil des MPP Tracking ist, das es die Differenz zwischen Bordnetz/Batteriespannung und MPP Spannung des Moduls in zusätzlichen Ertrag umwandeln. Selbstverständlich abzüglich des Wirkungsgrads und des Eigenverbrauchs des Reglers.
Der direkte Vergleich zwischen MPP Trackern und Standardregern bringt über‘s Jahr gerechnet etwa 5% Mehrertrag.
Im Sommer eher weniger, im Winter dagegen mehr.
Damit MPP Tracking bei nicht hinterlüfteten Modulen überhaupt Sinn macht, ist es ratsam, mit möglichst hoher Spannung zu fahren. Bei 36 Zellern an einer 12V Batterie wäre der Mehrpreis für den Tracker eigentlich sinnvoller in Modulleistung investiert.

Reihenschaltungen sind bei Teilverschattungen problematisch. Wenn man „hausgemachte“ Verschattung durch Dachaufbauten, Ladung etc. hat, sollte man über Reihenschaltung erst gar nicht nachdenken.

Grüße Stephan

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2475
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Anschluss zwei Solarpanels

#7 Beitrag von nunmachmal » Do 14 Jun 2018 17:35

Hallo Stephan.

Ich kann dir nur beipflichten. Ich habe mir schon verschiedene Einbau- und Betriebsanleitungen durch gelesen, viel kann man online lesen, und wenn ich die Tabellen und Diagramme vergleiche macht der Wunderregler-MPP auch nur Strom.
Interessant ist, das manche Regler die Ladung erst beginnen, wenn die Sonneneinstrahlung lange genug und konstant anhält. Da ist nix mit jedem Sonnenstrahl ausnützen.
In meinem Alten habe ich ein 80Watt-Paneel und einen Billigregler für <10€, und bin voll zufrieden.
Im Neuen wird die Investition etwas größer, das der Solarüberschuss in den elektrischen Boiler geleitet werden soll.
Aber das ist halt wie vieles eine Glaubenssache und ich möchte keinen Krieg auslösen.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1048
Registriert: Do 22 Jan 2015 14:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Anschluss zwei Solarpanels

#8 Beitrag von wiru » Do 14 Jun 2018 21:21

Und nicht vergessen : du musst die Solarzellen Leistung auch verbrauchen können... Ne 100Ah Blei Batterie mit 20A (~250Wp) zu laden geht nicht lange gut...
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Steff66
womobox-Spezialist
Beiträge: 239
Registriert: Mi 30 Mär 2016 22:40

Re: Anschluss zwei Solarpanels

#9 Beitrag von Steff66 » Sa 16 Jun 2018 06:47

Morgen,
wiru hat geschrieben:Und nicht vergessen : du musst die Solarzellen Leistung auch verbrauchen können... Ne 100Ah Blei Batterie mit 20A (~250Wp) zu laden geht nicht lange gut...
das kannst Du aber so nicht sagen.
Es ist auch hier der Akku, der den Strom bestimmt, nicht anders als bei einer Lichtmaschine.


Ich habe überhaupt nichts gegen MPP Tracker, sie bringen halt in der Praxis deutlich weniger als man landläufig denkt und als die Werbung verspricht.
Bei einer Anlage, die über Jahre gegen Vergütung ins Netz einspeist, ist selbst 1% Mehrertrag wirtschaftlich.
Bei einer Inselanlage bringen ein paar Prozent mehr Spitzenertrag in der Praxis gar nichts.

Grüße Stephan

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3812
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Anschluss zwei Solarpanels

#10 Beitrag von holger4x4 » Sa 16 Jun 2018 08:47

Das ist richtig, der Spitzenertrag ist nicht wichtig, weil bei genug Sonne sowieso die Batterie frühzeitig voll ist.
Interessanter ist die Ausbeute bei bedecktem Himmel oder flach stehender Sonne, und da denke ich bringt eine höhere Eingangsspannung und ein MPPT Regler schon was.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo/index.html]hier[/url], und die neuen Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo2/index.html]--> [b]hier[/b][/url]
[img]http://www.loeskenweb.de/Womo/a/all.jpg[/img]

Steff66
womobox-Spezialist
Beiträge: 239
Registriert: Mi 30 Mär 2016 22:40

Re: Anschluss zwei Solarpanels

#11 Beitrag von Steff66 » Sa 16 Jun 2018 23:05

Hallo,
auch dann nicht wirklich.
MPP Tracker leben von der Differenz zwischen der Spannung des Paneels im MPP und der Spannung im Bordnetz.
Bei geringer Einstrahlung verschiebt sich die Spannung des Paneels zwar ein wenig nach oben wegen der geringeren Paneeltemperatur, der Strom nimmt aber praktisch linear mit der Einstrahlung ab.
Wenn man die Anlage nun sinnvoll dimensioniert, legt man sie darauf aus, auch in solchen Situationen ausreichend Ertrag bringt, soweit das eben geht. Auch hier machen die paar Prozent des MPP Tackers den Bock nicht fett, der Ertrag wird immer geringer sein als bei voller Einstrahlung, man wird sich einschränken müssen oder andere Energiequellen nutzen.
Wie gesagt, MPP Tracker schaden nicht und wenn tatsächlich mal Mehrerträge zustande kommen ist das ja kein Nachteil.
Grüße Stephan

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1048
Registriert: Do 22 Jan 2015 14:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Anschluss zwei Solarpanels

#12 Beitrag von wiru » So 17 Jun 2018 19:25

Ohne jetzt in die mppt Diskussion einsteigen zu wollen : eine höhere Modulspannung ist aus den vorher beschriebenen Gründen wohl immer sinnvoll (und weil dann die Ströme bei gleicher Leistung geringer sind). Die muss aber der Regler auch wandeln können und nicht vernichten.. Solarregler mit Eingangsspannungen über 40-50V sind aber oft mppt Regler...
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Sonnentau
Experte
Beiträge: 89
Registriert: So 17 Feb 2013 15:21

Re: Anschluss zwei Solarpanels

#13 Beitrag von Sonnentau » Mo 18 Jun 2018 06:23

Mppt Regler ist nicht gleich mppt Regler ! Wärend einige Modelle nur so heisen und mit einem höheren Eigenverbrauch alles wieder verbrennen, so muss ich feststellen das es doch Geräte gibt, die einen enormen Mehrertrag bringen. Mal ein Beispiel mit 300 Watt Inselmodule um die 20 Volt. Wärend der Steca Regler im Maximum 14 A brachte konnte der Victron MPPT 20 A aus den Modulen rauskitzeln . Natürlich kann so ein Gerät nicht zaubern aber es sind bei der neuen Generation von mppt Reglern durchaus Mehrerträge festzustellen die über 5% liegen. Bei Sunnpower Modulen im diffusen Licht, war der Mehrertrag noch einmal um einiges höher.
Auf alle Fälle wenn es geht parallel.
http://lisunenergy.de/ Selbstbaubedarf für Lifepo4 Systeme

Antworten