LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

Elektrik, Solar, Laden, Batterien, Beleuchtung
Message
Autor
Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4391
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#31 Beitrag von Picco » So 26 Jan 2014 07:50

uwebia hat geschrieben:Ich dachte wieder so ein womobox-Guru der nur seinen Senf dazu gibt. :wink:
Picco als Mod: Hast PN

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 3030
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#32 Beitrag von nunmachmal » So 26 Jan 2014 15:07

uwebia hat geschrieben:......
Ich dachte wieder so ein womobox-Guru der nur seinen Senf dazu gibt. :wink: .......
Oha, wenn von den 12 kannst Du nicht leiden?

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
uwebia
Experte
Beiträge: 95
Registriert: Di 20 Apr 2004 18:40
Kontaktdaten:

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#33 Beitrag von uwebia » Sa 08 Feb 2014 20:27

Drei Wochen später:

Bild

alles läuft super :)
Beste Grüße von Bianka & Uwe

http://ski-web24.de

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3424
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#34 Beitrag von Balu » Sa 08 Feb 2014 21:12

Ein Hallo an die "Spezialisten!
Klasse, dass alles zur Zufriedenheit läuft.
Ich finde die Technik toll, aber leider bin ich was Elektronik anbelangt, nicht sehr belesen. Und da steckt doch einiges an Knw-how dahinter.
Im Moment habe ich recht neue Blei-Batterien verbaut. Aber wenn die in einigen Jahren ihren Dienst quittieren und bei euch immer noch alles super läuft, darf ich euch dann meinen Sohn auf die Pelle hetzen?
Der ist auch ein begnadeter (Hobby-)Elekroniker und dürfte mir dann auch so was basteln. (Ich habe bei ihm nämlich einen Wartungsvertrag für die Womo-Elektronik) Wäre schön, wenn der das Rad nicht neu erfinden müsste und euer Fachwissen anzapfen dürfte.

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
AxelKleitz
womobox-Guru
Beiträge: 1262
Registriert: Mi 05 Jan 2011 14:37
Wohnort: Kraterrand

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#35 Beitrag von AxelKleitz » Sa 08 Feb 2014 22:08

Hallo Herby,

genau in Sachen Energiespeicherung steckt die Weltwirtschaft so gut wie keine Forschungsgelder, leider.
Aber gerada da wäre ein neues Speicherkonzept sehr, sehr nötig.

Mein Sonnenstrom wird deßhalb auch nur in einer Blei-Gel-Vlies-Batterie gespeichert.

AXEL
Wir sind alle nur ein ganz kleines Licht, für eine ganz kurze Zeit, in der Unendlichkeit..............
Bild
http://NurDerAugenblickZaehlt.jimdo.com ==> Ohne Werbung!!!!

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#36 Beitrag von holger4x4 » Sa 08 Feb 2014 22:12

Die Technologie gibt's schon,ist aber noch nicht so easy-2-use :roll: Es benötigt halt noch etwas an Elektronik drumherum.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3424
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#37 Beitrag von Balu » Sa 08 Feb 2014 22:46

holger4x4 hat geschrieben:Die Technologie gibt's schon,ist aber noch nicht so easy-2-use :roll: Es benötigt halt noch etwas an Elektronik drumherum.
Soweit habe ich das verstanden.
Aber ich denke, dass die Entwicklung vielleicht ähnlich verläuft wie bei den LEDs. Da hat mein Sohn beim Bau unseres aktuellen Mobils vor Jahren mit viel Hingabe LED-Ketten für Treppenstufen und Oberlichter gelötet, Lampengehäuse auf LED umgerüstet und die entsprechende Elektronik gebaut. Heute gibt's das beim Discounter für 'nen Appel und n'Ei.
Und wie gesagt, ich hoffe, dass die guten alten Bleibatterien noch eine Weile tun. Aber danach wäre es toll, wenn man die Erfahrungen der Pioniere im Campingbereich bei Bedarf anzapfen könnte.

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#38 Beitrag von holger4x4 » Sa 08 Feb 2014 22:52

Ja klar,ich werde berichten im laufe der Saison....
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Sonnentau
Experte
Beiträge: 89
Registriert: So 17 Feb 2013 14:21

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#39 Beitrag von Sonnentau » Sa 22 Mär 2014 08:10

Gute Arbeit und vor allem eigene Ideen wie man etwas lösen kann. Natürlich ist es schwer so etwas ohne Fachwissen selbst zu bauen. Zu den Blöcken will ich noch gerne was sagen: Es wird immer wieder behauptet,das es sich um selektierte Zellen in den Blöcken handelt. Dem ist nicht so, denn meine Erfahrungen haben folgendes zu Tage gebracht:

Alle Zellen haben eine fortlaufende Seriennummer (Kann keine Selektion sein !?) Ich habe es bei 2 Blöcken geschafft mit einem Ladegerät für LiFePo4 einzelne Zellen ohne Balancer bei einer gesammten Spannung von 14.6 Volt zu überladen. Ob ich da nur Pech hatte, oder ob der Akku das längere Zeit verträgt, weis ich nicht.

Daher ist es sehr gut von Holger den Block geöffnet zu haben!
http://lisunenergy.de/ Selbstbaubedarf für Lifepo4 Systeme

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#40 Beitrag von holger4x4 » Sa 22 Mär 2014 16:47

Die Batterie ungeöffnet zu benutzen war mir doch etwas zu riskant. Bei 14,6V sollte man allerdings nicht schon in die Überladung einer Zelle kommen, weil die Dinger ja als Starterakkus für normale Autos verkauft werden. Und in den Spannungsbereich kommt man da ja auch!
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
SuperDuty
frisch-dabei
Beiträge: 7
Registriert: Fr 28 Mär 2014 08:36
Wohnort: MYK-onos

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#41 Beitrag von SuperDuty » Sa 29 Mär 2014 20:24

Hallo Holger,
eine schöne Arbeit, gute Ideen und viel Eigeninitiative eingebracht. Das du den Block nicht ungeöffnet verwendest, sondern Balancer aufbaust ist sehr weise. Die Arbeit ist nicht zu unterschätzen. Ich weiß von was ich rede, denn ich habe im Juli 2012 4 Stück 400Ah-LiFeYPo4 verbaut - laufen übrigens super, alles ohne Probleme und wir leben rund ums Jahr im Mobil. Die Dinger werden also täglich gefordert und fast ausschließlich über Solar geladen.
Viele Grüße aus dem rollenden Casa de Pensionistas - mit LiFeYPO-Technik & Internet via Satellit - senden
Monika & Gerd
Retired, no mortgage, no boss, no worries, no paycheck

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#42 Beitrag von holger4x4 » Sa 29 Mär 2014 20:32

Vielen Dank, ich hoffe alles richtig gemacht zu haben! Der Praxis Test steht aber noch aus...mehr im Laufe des Jahres.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

GooSe_1977
womobox-Spezialist
Beiträge: 421
Registriert: Fr 16 Nov 2012 21:01

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#43 Beitrag von GooSe_1977 » Fr 14 Nov 2014 21:22

Jetzt wäre doch so ein Zeitpunkt für "mehr" :mrgreen:
THX Bastian | Toyota PZJ75 mit Alkhovendach

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#44 Beitrag von holger4x4 » Fr 14 Nov 2014 22:42

Ok :mrgreen: die Saison hat gut funktioniert!

Der kleine Balancer hat eigentlich ausgereicht, um ständig die kleinsten Abweichungen auszugleichen.
Die Stromaufnahme der LiFeYPos ist deutlich höher als bei der Bleibatterie.
D.h. die Batterie nimmt zu Verfügung stehenden Ladestrom (egal ob Solar oder durch die Lichtmaschine) gierig auf, bis sie 90...95% voll ist.Bei mir also 22A die das Ladegerät hergibt.
Gerade die letztendlich voll Ladung eines Bleiakkus kann ja ewig lange dauern.
Also auch mit Kompressor Kühli waren wir im Sommer morgens zwischen 10...11:00 Uhr wieder voll.
In Summe ist die Leistung deutlich besser als mit Bleiakku.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

GooSe_1977
womobox-Spezialist
Beiträge: 421
Registriert: Fr 16 Nov 2012 21:01

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#45 Beitrag von GooSe_1977 » Fr 14 Nov 2014 23:50

Merci :-)
THX Bastian | Toyota PZJ75 mit Alkhovendach

Antworten